Radlager vorne ????

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Jkismo
Luftdruckprüfer
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag 30. September 2001, 02:00

Radlager vorne ????

Beitrag von Jkismo » Dienstag 4. März 2003, 17:21

Hallo,hallo

ich bin es wieder,meine Vorderräder zietern im Lenkrad.auch schon ausgewuchtet,zietert weiterhin.so ab 60km/h bis höher
Habe Spurstangköpfe überprüft sind scheinbar i.O.
auch gelenke erscheinen mir nicht ausgeschlagen.
habe gemerkt das mein linkes Vorderrad im Stand wenn ich es hin und her bewege und zwar vorm Rad hockend in Richtung gegenüberliegendes Rad wackele leicht spiel hat,rechts weniger spiel
könnten das die Radlager sein???? hilfe das nervt so....

Gruß Jens

Benutzeravatar
posaune
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 23. Oktober 2002, 06:54

Beitrag von posaune » Mittwoch 5. März 2003, 19:19

hallo Jens,
ich glaube nicht das für dein Problem das Radlager die Ursache ist.Ein Spiel des Radlagers kannst Du folgendermaßen feststellen.Packe das Rad in der 3 und 9 Uhr-Position kräfigt an und versuche dann das Rad hin und her zubewegen.Leichtes Spiel sollte man merken sondst sind die Radlager zufesteingestellt,Sollte das Spiel aber über 0,5cm sein müßtest du diese nachstellen lassen. Hast du mal beim auswuchten der Räder mal nachgefragt ob du einen Höhenschlag im Reifen hast ???
Gruß Posaune
habe es leider noch nicht geschafft dir die entsprechenden Daten zuzusenden
sorry

Erik
Luftdruckprüfer
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 27. Dezember 2001, 01:00

Beitrag von Erik » Donnerstag 6. März 2003, 22:42

Hey


Stelle dein Fronti vorne auf Böcke , damit die Räder freihängen,
dann kannst du das Spiel und den Rundlauf der Reifen
prüfen.
Prüfe auch die Bremsscheiben ob sie verzogen sind.

:anim:

Benutzeravatar
Red Devil
Kühlerfigur
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 22. Februar 2003, 19:01

Beitrag von Red Devil » Freitag 7. März 2003, 00:18

Hi,

dieses Problem hatte ich auch, aber erst ab 80km/h dabei zog meiner sehr stark nach rechts, gerade aus fahren auf der Autobahn war unmöglich ohne andaunernde links korrektur, die Lösung war bei mir
2 neue Reifen vorne danach war´s Zittern und rechts Ziehen einfach Weg.

MfG. Robert !

codyallen
Kühlerfigur
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 26. Februar 2003, 18:43

Beitrag von codyallen » Samstag 8. März 2003, 10:24

bei mir war es auch ab 80km/h und
radlager sind neu, aber reifen könnte auch bei mir die ursache sein.
was kostet eigentlich die reifen ca.?

ist es normal bei diesen autos das das lenkungsspiel größer ist als bei kleinwagen?
danke

Benutzeravatar
Red Devil
Kühlerfigur
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 22. Februar 2003, 19:01

Beitrag von Red Devil » Montag 24. März 2003, 23:45

Hi Volks,

ich wollte keinnen neuen Thread aufmachen, da ich ein ähnlichens Problem an meinem B habe, schreibe ich einfach hier weiter. Ich habe ein Schleifgeräusch vorne rechts. War damit schon beim freundlichen O.H. der hatt das Radlager überpüft und mir 90 € abgeknöpft (das Geräusch ist immer noch da) dazu sagte der f.O.H. es wären abrollgeräusche des Reifens, is aber auch nix, habe am Samstag den Ersatzreifen draufgeschraubt und das Geräusch war immer noch da, höchst unwarescheinlich das 2 verschieden Reifen das gleiche Geräusch von sich geben,oder ?? Vieleicht hatte ja schon einer von euch schon mal so´n Problem mit seinem B. Kann so ein Schleifen an der Antriebswelle Bremssattel oder Bremsbelege entstehen ??

Gruß Robert ! :roll:

Benutzeravatar
Jojo
Abhangjäger
Beiträge: 316
Registriert: Sonntag 23. September 2001, 02:00
Fahrzeug: ML350/Ford Kuga 1.5 ECOBOOST
Wohnort: 01561 Großenhain

Beitrag von Jojo » Dienstag 25. März 2003, 09:30

Hallo Robert,

verändert sich das schleifende Geräusch wenn Du leicht die Betriebsbremse betätigst?
Wenn ja deutet das eigentlich auf ein Problem mit der Bremse vorn hin.Eine Möglichkeit Bremsklötzer runter aber das wird der f.O.H.
sicherlich kontrolliert haben.Andere Sache ist ein nicht mehr korrekt lösender Bremssattel (d.h. der Kolben der im Sattel sitzt geht nicht in seine Ausgangslage zurück und somit liegt de Bremsklotz immer etwas an der Bremscheibe an und dadurch entsteht ein schleifendes Geräusch).
Falls das der Fall ist gibts die Möglichkeit den Bremssattel zu überholen oder komplett Auszutauschen.
Dritte Möglichkeit wäre es befindet sich ein Fremdkörper zwischen dem Spritzblech und der Bremsscheibe.
Vierte Variante wäre ein mechanischer Defekt an der Nabensperre.Mal Allrad zuschalten und lauschen ob sich das Geräusch verändert.

Und nur mal so sollte ein Radlager schleifende Geräusche (sehr selten) von sich geben so fährt das Auto auch nicht mehr sehr weit.

MfG

Uwe :D

Benutzeravatar
Apache
Abhangjäger
Beiträge: 327
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Apache » Dienstag 25. März 2003, 12:28

codyallen hat geschrieben: was kostet eigentlich die reifen ca.?

ist es normal bei diesen autos das das lenkungsspiel größer ist als bei kleinwagen?
danke
ein reifen kostet ca. 150 (+/-) euro.

das lenkungsspiel ist etwas grösser. kommt auch auf die reifen an, die du drauf hast. nichtgeländewagenfahrer sagen nach einer fahrt mit einem geländewagen, "der fährt aber schwammig!" :funny:
Gruß, der Indianer - der sein Dach aufklappt !

Frontera A Sport, Sondermodell "Sahara" - www.sonnenstern.de www.cybergrands.de

Benutzeravatar
Daniel
Buckelpistencrack
Beiträge: 497
Registriert: Freitag 1. Februar 2002, 01:00

Beitrag von Daniel » Dienstag 25. März 2003, 14:50

hallo @ll

ich könnte der ganzen schleif-geschichte noch einen drauf setzen :D
also bei mir schleift es vorne links manchmal ,aber nur wenn die naben verriegelt sind :crazy: :crazy: :crazy:
habe den freundlichen auch schon nach sehen lassen natürlich ratlosigkeit ???? neue klötze habe ich montiert neue felgen habe ich mir zu gelegt ????(hatte vorher 15 zoll dachte vieleicht zu klein weil orginal ja 16 zoll ) alles nichts geholfen ????? habe allerdings auch ab 120 km ein schlackern ob das vieleicht alles zusammen hängt ????
:cry: :cry: :cry: :cry:

daniel

Benutzeravatar
Red Devil
Kühlerfigur
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 22. Februar 2003, 19:01

Beitrag von Red Devil » Dienstag 25. März 2003, 16:27

Hi,

diese verdammte Geräusch fängt bei ca. 30-40 kmh an steigert sich dann bis ca. 80 kmh danach bleibt es Konstant egal wie schnell ich fahre.
Hab schon alles durch probieret, Kupplung tretten und rollen lassen, Bremsen hart sowie weich, Allrad rein, das Geräusch bleibt gelsich. Meine Vermutung ist mittlerweile auch ein defekter Bremsattel, dazu muß ich dei ganze enstehungs Geschichte auflisten: ich fuhr ca 30 kmh,(ohne Allrad), vor mir ein Linksabieger, musste normal Bremsen, kurz vorm Stillstand gab´s einen kleinen Ruck danach ging erst mal nix mehr, weder vor noch zurück, nach kurzem Stillstand des Wagens konnte ich wieder weiter fahren und seit dem ist dieses schleifende Geräusch da. Ah, habs ganz vergessen, in schnelleren Kurven (egal ob rechts oder links) wirds etwas lauter.

Mfg, Robert ! und vielen Dank !

Benutzeravatar
Red Devil
Kühlerfigur
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 22. Februar 2003, 19:01

Beitrag von Red Devil » Sonntag 30. März 2003, 23:50

Hallo Leutz,

ich habe das Problem gefunden, ich glaub´s zumindest. Hab mich mit einem Schrauber unterhalten, der sagte ich soll mich vor das Rad knien
und fest dran Rütteln, gesagt getan und siehe da, das Rad bewegt sich hin und her (nicht vor und zurück :-? ). Dieses wackeln des Rades verursacht mit höchster warscheinlichkeit dieses Schleifgeräusch, das ich auch dem f.O.H. versucht habe zu Beschreiben, fahre morgen mal wieder hin, bin sehr gespannt was der f.O.H. dazu zu sagen hatt, von wegen abrollgeräusche des Rads.

Gruß Robert !!

Sir robin
Frischfleisch
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2017, 17:10
Fahrzeug: isuzu demax v
Wohnort: 86169 augsburg

Re: Radlager vorne ????

Beitrag von Sir robin » Mittwoch 27. Dezember 2017, 18:00

hi, ich hab nen demax hier in thailand und exakt das gleiche problem! hab am bremsschutzblech etwas gehebelt, dann war das geräusch weg. jetzt nach ca. 200 km bergstrassen und 400 km autobahn, plötzlich ABS sensor fehler, beim bremsen starker verzug nach rechts, heisse scheiben, und sehr schnell zunehmend üblengeräusche, rechts vorne rad eierd wie beim achter eines fahrrades. angehalten, rad abmontiert, radnarbe schlackert massiv hin und her. erst mal abgestellt vor isuzu händler und nacht im hotel.
frage: was war es bei dir am ende?
bin ca. 8 kn langsam gefahren. wurde ganz schön heiss. folgeschäden?
auf was achten? lager nur nachstellen ( jetzt bin ich schlauer, nachdem ich im forum gelesen habe, dass es stellager sind ( hab ich auch bei meinem toyota hzj 105 auf mallorca). ich wundere mich nur, weil mein.toyota hat vorne starrachse. wusste nicht, dass bei den modernen achsen/ einzelfederung auch nachstellbare lager verbaut sind.ausserdem, dass das sich das radspiel plötzlich sehr verschlechtert hat ... ( innerhalb ca. 20 km autobahn).

es ist ein demax baujahr 2013 mit 40.000 km , ist höhergelegt und reifen sind grösser als normal, hat ein offroad packet verbaut. manuelle freilaufnarben.
auf was muss ich achten wenn isuzu thailand morgen früh ( in 8 std.) angreift? lg Robin

Sir robin
Frischfleisch
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2017, 17:10
Fahrzeug: isuzu demax v
Wohnort: 86169 augsburg

Re: Radlager vorne ????

Beitrag von Sir robin » Mittwoch 27. Dezember 2017, 18:09

bild
112820170752.jpg
DEMAX V CROSS 3,0 L

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9158
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Radlager vorne ????

Beitrag von Asconajuenger » Donnerstag 28. Dezember 2017, 01:23

Das hört sich jetzt irgendwie entweder nach Radlager oder Nadellager (wenn das bei dir so gelöst ist) an.
Die müssten sich ja auskennen bei Isuzu, drück dir die Daumen, das es schnell behoben ist!

Geiler Wagen! :freak:

Sir robin
Frischfleisch
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2017, 17:10
Fahrzeug: isuzu demax v
Wohnort: 86169 augsburg

Re: Radlager vorne ????

Beitrag von Sir robin » Donnerstag 28. Dezember 2017, 04:26

radlager komplett im.arsch. lagersitz ... weiss nicht. ich lasse das ganze teil tauschen. pneumatik gibt es nicht ( haben die wo besprochen ... ist abs sensorschlauch. ).
11282017102341.jpg

Frontmann

Re: Radlager vorne ????

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 28. Dezember 2017, 09:40

Da ist eine neuer Achsschenkel fällig!

Wo in TH ist das?
Komme gerade aus TH. Wollte ein Schließzylinder für ein Lenkschloss kaufen. Die hatten aber wohl keine Lust, Teile über die Theke zu verkaufen.

P.S
Wegen einem defekten Nadellager wackelt kein Rad.

Benutzeravatar
Linksschrauber
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 138
Registriert: Donnerstag 20. November 2014, 16:24
Fahrzeug: 4x4
Wohnort: (95666) Nur um die Ecke

Re: Radlager vorne ????

Beitrag von Linksschrauber » Donnerstag 28. Dezember 2017, 12:11

Mahlzeit!
Stimmt Werner, bei mir hat das Rad auch kein großes Spiel gehabt, nur das Nadellager (was noch von übrig war) hat Geräusche gemacht. Und die waren so unterschiedlich.

@Richy
Du bist ja auch wieder aus der Versenkung aufgetaucht!
Musstest wohl Weihnachtsmann spielen. :xmas:
Gruß Siggi

Ich habe für jedes Problem eine Lösung, doch leider passen die Lösungen nie zu meinem Problem. :crazy:

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9158
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Radlager vorne ????

Beitrag von Asconajuenger » Mittwoch 3. Januar 2018, 01:04

Ne, zur Zeit nur viele andere Baustellen.
Hauptsächlich das Haus, was aber im Moment eher Werkstatt bedeutet.
Hab die Scheune noch im November betoniert, und jetzt erstmal Ruhe.
Aber im Frühjahr geht’s weiter, wenn die Temperaturen etwas freundlicher sind.

Und ein ,zwei Dinge am Fronti werden auch gemacht.
Und eventuell kommt noch nen anderer Wagen in die Scheune mit rein. ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste