Langer Bremspedalweg

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
Lukray
Überrollkäfigtester
Beiträge: 976
Registriert: Dienstag 3. Oktober 2006, 17:39

AW: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Lukray » Donnerstag 6. Januar 2011, 20:51

hmm
...sehn, ob keine Luft mehr kommt kann man auch nicht.
doch, wenn er einen durchsichtigen schlauch benutzt, der auf dem nippel sitzt :wink:
Alle sagten, daß geht nicht !!!
Da kam Einer, der wußte das nicht und hat´s gemacht!

Benutzeravatar
Aka
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1253
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 12:16

AW: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Aka » Donnerstag 6. Januar 2011, 21:01

...wer weiß wo die Luft herkommt, ist zu befürchten, dass man sich die Luft durchs Gewinde des Entlüftungsnippels "reinzieht".

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8771
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Asconajuenger » Freitag 7. Januar 2011, 00:48

Hy,
wenn er nicht mehr dicht is schon.
Desshalb muss man ja vorher Druck aufbauen bevor man ihn öffnet und schnell wieder zudrehen wenn Druck weg is.Desshalb ja auch der Schlauch nach oben(am besten ne schlinge machen und unten in nen Behälter führen)dann kann durch die Bremsflüssigkeit die da drin steht auch keine Luft mahr zurück ins System.

Mfg Richy :freak:

Benutzeravatar
Aka
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1253
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 12:16

Re: AW: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Aka » Freitag 7. Januar 2011, 01:48

Was heißt, wenn er nicht mehr dicht ist. Beim Öffnen schraubt man die Entlüftungsschraube 1/2 bis 1 Umdrehung auf d.h. sie sitzt zwangsweise etwas locker im Gewinde wodurch Luft eindringen kann.
Daher öffnet man das System eben nur unter Druck (getretenes Bremspedal) und schließt es gleich am besten noch unter Druck wieder. Das Bremspedal darf erst losgelassen werden, wenn die Schraube wieder geschlossen ist.


Bin heute im Netz über eine Beschreibung gestolpert, wie es eben nicht funktioniert. Ein Unfug was da drinsteht und sowas schraubt an Bremsanlagen rum ... muß man sich über gar nix mehr wundern!
siehe "Bremsenumbau E36 auf 300mm" von http://www.e30.de/ ab Jetzt kommen wir zum Punkt: Bremse entlüften....

Benutzeravatar
Frontibandit
Reserveradträger
Beiträge: 46
Registriert: Sonntag 30. August 2009, 05:55

AW: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Frontibandit » Freitag 7. Januar 2011, 04:06

für alle die es sehen wollen: www.busching.eu und da mal bei Tankstellenprodukte schauen. Die Firma sieht nicht so aus als ob die nicht wüßten was sie da tun :meinung: . Ob Luft kommt siehste genau so am Schlauch wie immer, nachfüllen einfach Flsche mit neuer Bremsflüssigkeit in den Vorratsbehälter stellen(2l reicht für jedes Auto) und dann entlüften oder gleich wechseln.

mfg rico
Brauche keine Autobahn, habe ja einen Kompass dabei!!!

Benutzeravatar
schleckomat
Abhangjäger
Beiträge: 302
Registriert: Montag 29. März 2010, 23:17
Fahrzeug: Frontera A Sport BJ 97

AW: Langer Bremspedalweg

Beitrag von schleckomat » Freitag 7. Januar 2011, 13:57

Das Gerät sieht einach aus - funktioniert aber prima. Im/am Schlauch ist ein Rückschlagventil angebracht (war jedenfalls an meinem geliehenem so). Wenn´s einer probiert, empfehle ich aber etwas Bremsenfett (? weiß nicht ob das Zeugs so heißt) oder Vaseline an den gelösten Entlüftungsnippel zu schmieren. Das verhindert beim Vacuum ein zurücksaugen von Luft über das Gewinde!
Funktioniert theoretisch mit 1 Mann Betrieb, besser ist es jedoch wenn einer schaut ob noch Luft kommt.

Bremsen reparieren.... wozu lernt man KFZ Schlosser? :ironie:
Wer´s nicht kann - Finger weg, und machen lassen - ist gut angelegtes Geld.
Wenn ich da rumschraube, schaut mir mein Mechaniker immer über die Schulter und sorgt für Kaffee Nachschub. Meine Frau will halt keine dreckigen Finger haben :frech:

Gruß
Er ölt nicht - nein, er markiert nur sein Revier!
Aber schadstoffarm D3

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17227
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: AW: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Frontmann » Freitag 7. Januar 2011, 18:21

Aka hat geschrieben:...wer weiß wo die Luft herkommt, ist zu befürchten, dass man sich die Luft durchs Gewinde des Entlüftungsnippels "reinzieht".
EBEN!

Frontibandit hat geschrieben:......... einfach Flsche mit neuer Bremsflüssigkeit in den Vorratsbehälter stellen(2l reicht für jedes Auto) und dann entlüften oder gleich wechseln.

mfg rico

Dann mach das mal an deutschen Fahrzeugen mit Schraubverschluss und Sieb am/im Behälter. Die Sauerrei mocht ich nicht wegputzen wollen.

Uns selbst bei Druckgeräten geang Luft über das Entlüfternippelgewinde ind den Entlüfterschlauch. Da biste dann nie ganz sicher, ob die Luft aus dem System oder vom Gewinder kommt. Vaseline oder Fett am Gewinde hilft.

Benutzeravatar
Frontera-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3259
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Opel Frontera B DTI (mit "leichten" Modifikationen)
Wohnort: 97702 Münnerstadt
Kontaktdaten:

AW: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Frontera-Rider » Samstag 8. Januar 2011, 18:02

Also zum Entlüften selbst nehme ich dieses hier (Eigenbau, Kostenpreis knapp 9,-€), funktioniert
auch seit Jahren schon wunderbar!:

Bild

Bild

lg,
Sonny
Bild

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

Hoppel74
Frischfleisch
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 27. Februar 2010, 12:15

AW: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Hoppel74 » Dienstag 5. Juli 2011, 18:36

Hallo Leute Ich möchte mich erstmal vorstellen mein Name ist Frank H. (Hoppel74) und komme aus NRW Kreis Detmold und fahre einen Frontera B Bj. 98 Ich habe bisher nur hier meine probleme nachgelesen und konnte sie meist beheben jetzt aber bin ich mit meinem Latein am ende :cry: vielleichtkönnt ihr mir weiterhelfen!!! Nach Bremszylinderdichtungswechsel, habe danach Bremsflüssigkeit wieder aufgefüllt und System mehrfach entlüftet. Bei stehendem Motor merkt man vollen Widerstand auf der Bremse, wenn ich den Fuss auf der Bremse lasse und den Motor starte, entweicht der Widerstand und ich kann das Pedal bis zum Boden durchdrücken. Was kann es jetzt noch sein hmm Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen :anim:

MfG
Hoppel74

Benutzeravatar
Schraubär
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1467
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 08:15
Fahrzeug: A 2.4i und Manta B i200
Wohnort: bei Lüdenscheid

AW: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Schraubär » Dienstag 5. Juli 2011, 20:09

Hallo Frank,

Du hast eine Antwort in Deinem Fred.

Und Herzlich Willkommen.
Gruß vom Schraubär

:wah: Suchen einen Kotflügel Links in Schwarzmetallic für den A lang. :wah:

Alle Angaben ohne Gewähr.
Alles selber machen, wenns geht.
Für jedes Problem gibt es eine Lösung.
Man lernt nie aus.
Ich muss nicht alles wissen, aber jemanden kennen der das Wissen hat.

Lumpi
Frischfleisch
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 1. November 2016, 19:14
Fahrzeug: Frontera B 2,2 i

Re: AW: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Lumpi » Donnerstag 7. September 2017, 20:46

Schraubär hat geschrieben:
Dienstag 5. Juli 2011, 20:09
Hallo Frank,

Du hast eine Antwort in Deinem Fred.

Und Herzlich Willkommen.
Hallo Zusammen,
Diese letzte Antwort von Schraubär habe ich leider nicht Verstanden!
Hat denn einer von euch die Lösung für Franks Problem?
Bei mir ist nämlich zurzeit das gleiche Problem vorhanden.
Ich habe 2 B Frontis und habe schon einige Teile in einer Fach-Werkstatt
Wechseln lassen. Aber leider ist das Problem immer noch vorhanden.
Wäre klasse wenn einer von euch aus Erfahrung ne Lösung hat.
Im Voraus schon mal Danke für eure Antworten!

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6683
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Der Ralf » Freitag 8. September 2017, 09:10

Moin auch ,

also die antwort von Schraubär verstehe ich auch nicht.

Zu deinen Problem .... das das Bremspedal nach gibt wenn du den Motor startest ist normal und wenn es durch geht bis zum Bodenblech ist da einfach noch Luft im System.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Online
Benutzeravatar
jj.77
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1684
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:53
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 Limited Automatik
Wohnort: 42781 Haan
Kontaktdaten:

Re: Langer Bremspedalweg

Beitrag von jj.77 » Freitag 8. September 2017, 09:35

Lumpi hat geschrieben:
Donnerstag 7. September 2017, 20:46
Schraubär hat geschrieben:
Dienstag 5. Juli 2011, 20:09
Hallo Frank,

Du hast eine Antwort in Deinem Fred.

Und Herzlich Willkommen.
Hallo Zusammen,
Diese letzte Antwort von Schraubär habe ich leider nicht Verstanden!
Wenn ich mal klugscheißen darf: Frank (=Hoppel74) hatte zum Thema einen eigenen Thread (=Fred) aufgemacht, in dem Schraubär geantwortet hat:
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=12326
Darauf hat er ihn hier hingewiesen.



@ lumpi: Vielleicht ist noch Luft im Bremskraftregler? An den Nippel denken manche nicht, hat ja nicht jedes Auto.

Bild
Mit Gruß aus Haan
Joachim


Gebrauchtteile für Frontera B (keine für den A): http://stores.ebay.de/frontera-b-teile-haan
-- Bitte keine SMS schicken, das Handy ist oft tagelang aus. --
Detailfotos Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=155601#155601
Unterschiede Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=195460#195460

Lumpi
Frischfleisch
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 1. November 2016, 19:14
Fahrzeug: Frontera B 2,2 i

Re: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Lumpi » Samstag 9. September 2017, 19:02

Hallo Ralf und Joachim,
erst mal Danke für eure Antworten.
Ich habe heute mit meinem Freund in seiner Kfz Werkstatt meinen Fronti entlüftet.
Er hat mit einem Gerät 5mal in alle Richtungen entlüftet, aber das Problemchen ist aber immer noch da.
Auch am Bremskraftregler ist entlüftet worden. Also wenn es nicht noch irgendeine Besonderheit beim
entlüften gibt, hinten angehoben haben wir über der Grube auch, dann weiß ich auch nicht mehr weiter.
Mein Freund will am Montag mal eine Opel Werkstatt anrufen und um Rat fragen.
Den HBZ haben wir gestern auch schon getauscht, war es aber auch nicht.
Gibt es eventuell noch irgend ein Rückschlagventil am BKV womit das zusammenhängen Könnte?
Ohne laufenden Motor,also ohne BKV, baut er einen super Druck auf!?

DANKE für eure Hilfe!

Grüße Lumpi

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5244
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Rainer.M » Samstag 9. September 2017, 23:10

Dann entlüftet doch mit laufendem Motor....

Irgendwo scheint noch Luft zu sein. Vielleicht im Abs-Block?

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9410
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: Langer Bremspedalweg

Beitrag von karman911 » Samstag 9. September 2017, 23:59

oder eine undichte stelle, die immer wieder luft zieht......
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
Schraubär
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1467
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 08:15
Fahrzeug: A 2.4i und Manta B i200
Wohnort: bei Lüdenscheid

Re: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Schraubär » Sonntag 10. September 2017, 01:19

Hallo zusammen,

Bremse entlüften beim Frontera besonders bei meinem A 2,4 ist echt ein Thema für sich.
Ich bin sogar soweit gegangen das ich den Regler an der Hinterachse abgeklemmt habe. Was natürlich verboten ist.
Bei Bremsversuchen kam dann immer das Heck rum, damit hatte ich gerechnet.
Ich bin nicht mit dem Wagen auf der Strasse gefahren! Ich habe das sofort wieder geändert.
Dann habe ich mir sogar ein Bremsenentlüftungsgerät gebaut. Quadratische Eisenplatte mit weichem Gummi beklebt. Luftanschluss und 2 Löcher rein gebohrt. Das ganze mittels Kette und Schraube zum spannen der Kette auf den Bremsflüssigkeitsbehälter festgeschnallt. Druck 0,5 bar.
Ergebnis war nicht zufriedenstellend.
Da ich noch neue Bremsbeläge für vorne hatte, habe ich diese eingebaut, und siehe da bei dem Versuch die Bremse zu entlüften war das Ergebnis super. Dabei habe ich den Regler an der Hinterachse auch betätigt.
Das war vor 2 Jahren.
Jetzt musste ich wieder zum TÜV und habe festgestellt das mein Bremspedalweg wieder länger wurde. Bremsbeläge gewechselt und alles war i.O.
Und das ohne entlüften.
Mein Bremsenentlüftungsgerät haben wir jetzt bei einem Fiesta ausprobiert. Da war der Druck dann 1 bar. Klappte super.

Mein Fazit: Bremse entlüften bringt nur was wenn die Bremsbeläge auch neu sind. Bremsättel und Bremszylinder müssen Staubtrocken sein. Sonst ist das ganze System nicht dicht.
Und noch was. Je länger man auf den Bremspedal tritt, um so weniger kann man das einschätzen.
Macht zwischen durch mal eine Pause und eine Probefahrt. Aber nur wenn sich das Bremspedal bei laufenden Motor nicht bis zum Bodenblech durch treten lässt.
Gruß vom Schraubär

:wah: Suchen einen Kotflügel Links in Schwarzmetallic für den A lang. :wah:

Alle Angaben ohne Gewähr.
Alles selber machen, wenns geht.
Für jedes Problem gibt es eine Lösung.
Man lernt nie aus.
Ich muss nicht alles wissen, aber jemanden kennen der das Wissen hat.

Lumpi
Frischfleisch
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 1. November 2016, 19:14
Fahrzeug: Frontera B 2,2 i

Re: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Lumpi » Sonntag 10. September 2017, 08:32

Also bei laufendem Motor haben wir dir Bremse auch entlüftet und ABS habe ich Nicht!
Die Beläge sind noch über halb (also besser als bei meinem 2ten Fronti wo es einwandfrei funktioniert)!
Gibt es denn noch irgend einen Entlüftungsnippel außer an den 4 Bremszange und am BKV den wir
übersehen haben Könnten?

Grüße
Lumpi

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17227
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Frontmann » Sonntag 10. September 2017, 11:02

Der Abnutzungsgrad der Bremsklötze hat nichts mit der Luft im System zu tun und beeinflusst auch das Entlüften nicht.
Die Problematik ist am Bremskraftregler hinten. Deshalb ist das Fahrzeug hinten anzuheben und des Entlüften mit einem Entlüftergerät, welches Bremsflüssigkeit am HBZ zuführt bei gleichzeitigen, schnellen Pedalbewegungen dieefektifste.

Hatte auch schon Kunden, die sich selbst versucht hatten und auch einen neuen HBZ verbaut haben. Half aber alles nichts. Erst durch vorig beschriebene Methode ging die Luft raus.
Bild

Lumpi
Frischfleisch
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 1. November 2016, 19:14
Fahrzeug: Frontera B 2,2 i

Re: Langer Bremspedalweg

Beitrag von Lumpi » Dienstag 12. September 2017, 20:29

Hallo Frontmann,

ich Danke Dir für diesen Rat.
Hat Funktioniert!

Bis dahin!

Grüße
Lumpi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Helldriver, pannbiff und 23 Gäste