Hinterrer Bremskraftregler

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Langendembach
Abhangjäger
Beiträge: 310
Registriert: Samstag 16. April 2011, 01:54
Fahrzeug: Frontera B Bj.99 2,2l Ford Focus 1,6 Bj 2008 / Astra J 2.0 Bj.2015
Wohnort: Langendembach/Thüringen

Hinterrer Bremskraftregler

Beitrag von Langendembach » Freitag 22. April 2011, 23:38

Hallo
Bei mir war die Bremsleitung kurz vor dem hinteren Bremskraftregler undicht,so das ich versucht habe sie erst einmal vom Regler ab zuschrauben, aber Pustekuchen die Schraube war fest,rostig und rund.
Nach 2 Stunden gab ich erst einmal auf und rief beim Opelhändler an und fragte was so ein Bremskraftregler kostet,er sagte 600€ ich hatte so mit 50€ gerechnet,mit dieser Preisangabe machte ich einen neuen Versuch die Schraube zu lösen,nach einer halben Stunde hatte ich sie dann los.

Nun mal die Frage dazu,wenn so ein Teil so teuer ist und es wirtlich mal kaputt gehen solle,könnte man dann den Regler nicht einfach umgehen und die Bremsleitungen direkt mit der Hinterachse verbinden,
na klar hätte man dann kein lasten abhängiges Bremsverhalten mehr,ich finde man könnte zur not darauf verzichten___oder.

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5211
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und weniger zuverlässige
Wohnort: noch in Ozeanstrauch

AW: Hinterrer Bremskraftregler

Beitrag von JEOH » Freitag 22. April 2011, 23:45

... und wenn die Türe durch ist nimmst Du dies:
Bild

Dann ist der Plakettenklebergraukittel abgelenkt!
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6683
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

AW: Hinterrer Bremskraftregler

Beitrag von Der Ralf » Samstag 23. April 2011, 08:24

Moin
"...könnte man dann den Regler nicht einfach umgehen und die Bremsleitungen direkt mit der Hinterachse verbinden...."
ja kann man ist nur nicht erlaubt
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Schraubär
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1467
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 08:15
Fahrzeug: A 2.4i und Manta B i200
Wohnort: bei Lüdenscheid

AW: Hinterrer Bremskraftregler

Beitrag von Schraubär » Samstag 23. April 2011, 10:42

Wenn Du bei einer Vollbremsung dein Auto nicht mehr kontrollieren kannst, weil das Heck überbremst und rum kommt, wirst Du deine Meinung schnell ändern.
Im Winter reicht aber schon ein Gefälle und Schneematsch um dir Schweissperlen auf die Stirn zu zaubern.
Ich habe meinen Bremskraftverteiler ausgebaut und gereinigt, entrostet und wieder eingebaut.
Vorher mit Brantho gestrichen. Auseinanderbauen geht nicht. Sei aber vorsichtig mit der Manschette, wo der Drahtbügel befestigt ist, diese geht schnell kaputt.

Hier mal ein Bild vom entrosteten Bremskraftverteiler.
Gruß vom Schraubär

:wah: Suchen einen Kotflügel Links in Schwarzmetallic für den A lang. :wah:

Alle Angaben ohne Gewähr.
Alles selber machen, wenns geht.
Für jedes Problem gibt es eine Lösung.
Man lernt nie aus.
Ich muss nicht alles wissen, aber jemanden kennen der das Wissen hat.

Benutzeravatar
Andy1981
Überrollkäfigtester
Beiträge: 989
Registriert: Samstag 22. Mai 2010, 19:27

AW: Hinterrer Bremskraftregler

Beitrag von Andy1981 » Samstag 23. April 2011, 11:11

Moin,



das hatten wir auch,im eingebauten zustand war kein lösen der nippels möglich.
Haben ihn dann ausgebaut,schön mit wd 40 behandelt,rost enfernt und dann mit einem heißluftfön und einer griffigen zange die nippels abgeschraubt,ging ;)


Keine schöne arbeit aber es geht wenn mann sich zeit läßt :)

Ohne würd ich auch nicht rumfahren wollen ;)


Gruß

Benutzeravatar
Aka
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1253
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 12:16

Re: Hinterrer Bremskraftregler

Beitrag von Aka » Samstag 23. April 2011, 11:49

Langendembach hat geschrieben:...
Nach 2 Stunden gab ich erst einmal auf und rief beim Opelhändler an und fragte was so ein Bremskraftregler kostet,er sagte 600€ ich hatte so mit 50€ gerechnet,mit dieser Preisangabe machte ich einen neuen Versuch die Schraube zu lösen,nach einer halben Stunde hatte ich sie dann los...
Ja, ja, die Ersatzteilpreise vom FOH können aber sowas von motivierend sein. Ich hab damals gar nicht erst nachgefragt und bin gleich mit Material & Bördelgerät ans Werk gegangen... hab bei meinem alle Leitungen ausgetauscht.

Bild

Bei den Ersatzteilpreisen muß man ja schon langsam aufpassen, dass einem das Zeug nicht aus dem geparkten Fronti abgebaut & geklaut wird...

Benutzeravatar
Langendembach
Abhangjäger
Beiträge: 310
Registriert: Samstag 16. April 2011, 01:54
Fahrzeug: Frontera B Bj.99 2,2l Ford Focus 1,6 Bj 2008 / Astra J 2.0 Bj.2015
Wohnort: Langendembach/Thüringen

AW: Hinterrer Bremskraftregler

Beitrag von Langendembach » Samstag 23. April 2011, 23:33

Hallo
Danke für eure Antworten,habe bei eBay eine neue Bremsleitung bestellt,brauchte ein Stück von 1.80m
es kostet so 12€ mit gleich 2 Verschraubungen.
Die Bremsleitung war 1.80m vom hinteren Regler schon mal neu verbunden worden,so das ich am Fahrzeug die Leitung nicht Bördeln musste.
Nun überlege ich ob ich die anderen Leitungen die am Regler befestigt sind auch zu erneuern,sie sehen nicht viel besser aus wie die Leitung was jetzt undicht war.

Der Aufwand !!!!!!!!!!!!

Oldischrauber
Frischfleisch
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 30. August 2017, 11:17
Fahrzeug: Opel Campo 3,1 td 4x4
Wohnort: 66539 Neunkirchen

Re: Hinterer Bremskraftregler

Beitrag von Oldischrauber » Samstag 2. September 2017, 12:42

Hab das Problem bei meinem Campo,dass der BremskraftRegler,fest war. Einfach so gangbar machen war net. Hab ihn erstmal ne Woche in 5 Ltr. (Billig)Cola eingelegt und da ging auch wieder etwas. Aber es reichte mir net und so hab ich ihn zerlegt,was ÜBRIGENS kein Problem ist. Da nun der Kolben frei lag konnte ich feststellen,dass der kleinere Innenkolben sich nicht selber zurück bewegte. 2 Tage in WD 40 eingehüllt,aber nix.Das Öl stand oben in der Senke und lief nicht durch,geschweige denn der Kolben liess sich bewegen(ausser per schraubstock) Dann eben auf die brutale Weise und angewärmt. Dann ein leichter Schlag und schon flog der Kolben dank Federkraft durch die Gegend.Den etwas gereinigt. Ging dann wieder leicht. Aber wegen der Wärmebehandlung hab ich zur Sicherheit den kleinen Simmerring im grossen Kolben entnommen. Dieser ist nicht mehr zu gebrauchen. Soweit so gut.
Nun zu meinem Problem.
Dieser Simmerring,oder wie die Gummidichtung auch immer heisst, ist zumindest bis jetzt nirgends zu bekommen. Hersteller Aisin und ne Nr. hab ich. Aber im Web zumindest ist nix zu finden.Sieht so ähnlich aus wie die Staubkappen bei Radbremszylindern,aber eben nur 15/9mm aussen und 7mm innen,und 3mm Dick. Die Bez. ist: AISIN 081 47166-2010,kann aber auch 47100-2010 sein.Schlecht erkennbar
Eine Kurze Aufklärung zu den von mir so bezeichneten Aussen- und Innenkolben. Unter der Manschette ist ne 30iger Verschraubung. Dies ist sozusagen der äussere Kolben,der sich aber nicht bewegt,sondern eher nur eine Führung für den inneren Kolben ist,was eigentlich genauer gesagt eher ein Ventil ist das eben zum einen durch den Hebel nach innen gedrückt und bei Entlastung selbsttätig durch eingebaute Feder wieder zurück geht. Und genau dieses Teil macht eben den Ärger. Hoffe es etwas verständlich beschrieben zu haben.
D.h. wenn ich Pech habe,habe ich einen voll funktionierenden und optisch fast neuen Verteiler,aber wegen einem 5 CT. Teil kann ich ihn nicht wieder benutzbar machen. Ein O-Ring geht übrigens gar net. Sieht mir schwer nach Geldmache aus,wobei das Ganze Ventil bekommt man ja kaum noch.
Hat jemand ne Idee. Oder wie siehts mittlerweile nach Erkenntnissen aus,z.b. fahren ohne dem Gedöns. Oder hat sich jemand einen anderen eingebaut,und wenn ja welchen.
Werde mal versuchen ein Bild einzustellen.

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6683
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Hinterrer Bremskraftregler

Beitrag von Der Ralf » Samstag 2. September 2017, 16:46

Moin,

da Opel sagt nicht zerlegbar gibt es auch keine Teile dafür leider oder besser gesagt es gibt so halt auch keine ersatzteilnummern ausser für das ganze Teil und wer will schon knapp 700 .- Euro dafür ausgeben.

Eventuell habe ich noch ne gebrauchten der funktioniert und ansonsten kann ich auch noch ne neuen deutlich günstiger besorgen.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Scorp
Abhangjäger
Beiträge: 312
Registriert: Donnerstag 23. November 2006, 20:38

Re: Hinterrer Bremskraftregler

Beitrag von Scorp » Dienstag 5. September 2017, 14:09

Hallo,

bei Milner Offroad gibts just dieses Ding für bezahlbares Geld:

https://www.milneroffroad.com/isuzu/tro ... sing-valve

Ob das Teil vom Trooper 2.8 das selbe ist, wie vom Frontera...keine Ahnung, optisch siehts gleich aus.

Gruß Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Helldriver und 28 Gäste