[Frontera A] Fensterheber Frontera A - Probleme

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

maxiball-mm
Frischfleisch
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 12. Juni 2011, 17:19

[Frontera A] Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von maxiball-mm » Montag 28. Mai 2012, 11:11

Hallo
Nachdem ich bei dem Frontera meines Sohnes immer wieder Probleme mit nicht funktionierenden Fensterhebern hatte suche ich nun dringend ein Steuergerät (beim alten war schon eine Leiterbahn durchgebrannt) und beide Schalter der Mittelkonsole - nun geht nämlich mittlererweile gar nichts mehr.
Habe Bilder der Teile beigefügt. Bitte dringend um Nachricht, wenn jemand solche (funktionierende) Teile übrig hat!!!
Gruß Maxiball-MM

Frontmann

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Frontmann » Montag 28. Mai 2012, 11:14

Vielleicht solltest du mal vorher die Schwergängigkeit des Fensters beheben.

maxiball-mm
Frischfleisch
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 12. Juni 2011, 17:19

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von maxiball-mm » Montag 28. Mai 2012, 11:27

Versuche nochmals, die Bilder hochzuladen...!
Dateianhänge
Foto0333.jpg
Foto0333.jpg (113.57 KiB) 13922 mal betrachtet
Foto0332.jpg
Foto0332.jpg (107.12 KiB) 13922 mal betrachtet

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5672
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Rainer.M » Montag 28. Mai 2012, 12:51

Haben wir auch noch da. selbe Bedingung wie bei dem Tacho(weil ich da auch grad was am basteln bin.)
Wenn Du möchtest, kann ich Dir vorher noch die Relais austauschen. Hab es eh grad offen.

Ansonsten, warum den Schalter tauschen? wenn der nicht mehr geht, musst Du einfach einen roten Stromdieb in die Elektronik unter dem Taster auf der Fahrerseite zwacken. Hatte ich hier auch schon mal beschrieben.

Schwergängigkeit beheben ist auf jeden Fall sinnvoll. Aber an und für sich misst das Steuergerät den Strom durch die Motoren und schaltet ab, wenn der zu groß wird. Das macht das Steuergerät statt Endschalter. Also ein schwergängiger Motor läuft nie richtig durch, sondern hakelt unterwegs immer und bleibt stehen.

Weitere Fehler sind die Plasteknubbels, auf denen die Scheiben stehen. Die bleiben machmal irgendwo in den Türblechen stecken, wenn die locker geworden sind und verkanten dann den Heber oder die Scheibe. Und natürlich die Relais. Wenn Du Scheibenheber hast, die öfter mal nicht reagieren, in die falsche Richtung losfahren etc. dann sind die Relais fertig.

Frontiwolf
Geröllchampion
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 17:26
Fahrzeug: Frontera A 2.2 16V (lang) Lastenelefant ;-))

Re: AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Frontiwolf » Mittwoch 22. August 2012, 17:58

Hallo Frontera-Fans! Hallo Rainer M.!

Ich habe bei meinem Fronti auch das Problem mit der Scheibenheberelektronik und denke auch das die Relais auf der Platine die Fehler verursachen. Was kann ich tun, ohne ein sündhaft teueres Originalteil vom „Freundlichen“ mir besorgen zu müssen? Mittlerweile sind alle Heber ausgefallen und mir fiel auf, dass auch die Schalter alle nicht mehr beleuchtet sind, obwohl bis zu den Steckerverbindungen Spannung messbar ist, folglich auch keine Sicherung durchgebrannt ist! Wäre sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte, der TÜV steht an und wird versuchen mich von meinem Fronti zu scheiden und ich habe noch einige andere Investitionen (u.a. neue Reifen) zu stemmen. Wäre toll, wenn es für mich eine Alternative gäbe.

Gruß Frontiwolf!

Angefügt nach 5 Minuten:
maxiball-mm hat geschrieben:Versuche nochmals, die Bilder hochzuladen...!
Hallo maxiball-mm!

Die Bilder kommen mir irgendwie bekannt vor :funny: :crazy: :wink:

Die Teile liegen gerade bei mir auch herum, mit den selbigen Problemen! Hoffe mal es ergibt sich für uns eine praktikable Lösung

Gruß Frontiwolf

lotustec
Abhangjäger
Beiträge: 374
Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 21:17

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von lotustec » Mittwoch 22. August 2012, 18:09

ich hab leider nur noch ein steuergerät für einen 2 türer hier liegen...

Frontiwolf
Geröllchampion
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 17:26
Fahrzeug: Frontera A 2.2 16V (lang) Lastenelefant ;-))

Re: AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Frontiwolf » Mittwoch 22. August 2012, 18:31

lotustec hat geschrieben:ich hab leider nur noch ein steuergerät für einen 2 türer hier liegen...
Hi lotustec!

Nützt mir ja leider nix, verstehe sowieso nicht das in anderen Opel ähnlichen Baujahrs (bsw. Omega,Senator,) die mit gleichen Drückern ausgestattet sind, andere Steuerelemente benötigen. Dann könnte man wohl eher noch Gebrauchtteile bekommen! Wie bereits geschrieben, gehe ich davon aus das die Relais das Problem darstellen und hoffe mal das ich einen Tipp bekomme wie oder wo ich die austauschen lassen könnte!

Frontiwolf
Geröllchampion
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 17:26
Fahrzeug: Frontera A 2.2 16V (lang) Lastenelefant ;-))

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Frontiwolf » Donnerstag 23. August 2012, 10:33

Guten Morgen Fronteragemeinde!

Kann mir keiner einen Tipp geben? Wer könnte bsw. eine Reparatur ausführen, wo bekommt man die entsprechenden Relais her? Bitte um Hilfe, es brennt nicht nur wegen dem fälligen TÜV, zum Glück funktioniert die Klimaanlage aber auf Dauer ist das kein Zustand wenn man nicht richtig lüften kann und sich die Hitze im Wagen staut!
:crazy: :(

Gruß Frontiwolf

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5672
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Rainer.M » Donnerstag 23. August 2012, 10:57

Schau mal unter den Schaltern auf der Fahrerseite. Da ist die Platine, die zu überbrücken ist. Hatte ich in den Anleitungen geschrieben. Einfach einen Stromdieb reindrücken und gut. Das gilt aber nur, wenn alles tot ist inkl. der Fensterheber-Lichter. Vorher natürlich erstmal nach den Sicherungen schauen!

Wenn die Fensterheber nach und nach ausgefallen sind und jetzt nur noch sporadisch gehen, dann sind es die Relais. Hatte ich in dem Thread auch geschrieben. Ich hatte wohl sogar den Schaltplan abgebildet für einen Motor.

Du kannst ein 2-Fenster-Steuergerät auch einfach nachbestücken. Dazu brauchst Du nur die Teile im Schaltplan 2x bei Conrad/Reichelt/RS bestellen. Spannungsmäßig sind die Elkos alles 40V-Typen oder höher. Einzig der Shunt könnte zum Problem werden. Vielleicht tut es da aber auch eine Drahtbrücke oder ein 0,irgendwas-Keramikwiderstand.

Hier ist der Anleitungsthread:

http://forum.opel4x4.de/phpBB/viewtopic.php?t=14095

lotustec
Abhangjäger
Beiträge: 374
Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 21:17

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von lotustec » Donnerstag 23. August 2012, 11:10

oder du gehst mal bei ebay.co.uk schauen
frontera window unit eingeben und dann gibt es da schon steuergeräte für 40 pfund mit paypal bezahlen und irgendwann geliefert bekommen...

Frontiwolf
Geröllchampion
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 17:26
Fahrzeug: Frontera A 2.2 16V (lang) Lastenelefant ;-))

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Frontiwolf » Donnerstag 23. August 2012, 12:59

Super, danke jetzt bin ich schon um einiges Schlauer! Elektronik ist für mich etwas suspekt und ich habe da keine Erfahrung mit bzw. sind Fachbegriffe mir wenig geläufig. Wenn ich das jetzt richtig einordne/verstanden habe, könnte es zwei Probleme geben, die Steuerelektronik und etwas mit dem Schalter der Fahrerseite. Dazu folgende Fragen: An wenn könnte ich mich wenden, um die Relais austauschen zu lassen, andererseits wären 40 Pfund für ein Neuteil aus „Old England“ ja auch OK! Das etwaige Schalterproblem müsste ich versuchen zu lokalisieren/testen, um hierzu eine weitere Aussage machen zu können. Hoffe mal das ich die Tipps umsetzen kann. Werde mich dann später noch mal dazu melden. Danke noch mal und einen schönen Tag!

Frontiwolf

lotustec
Abhangjäger
Beiträge: 374
Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 21:17

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von lotustec » Donnerstag 23. August 2012, 13:11

Schalter habich noch .. Schreib mich privat an wenn intetesse besteht

Frontiwolf
Geröllchampion
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 17:26
Fahrzeug: Frontera A 2.2 16V (lang) Lastenelefant ;-))

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Frontiwolf » Donnerstag 23. August 2012, 13:21

Rainer.M hat geschrieben:Schau mal unter den Schaltern auf der Fahrerseite. Da ist die Platine, die zu überbrücken ist. Hatte ich in den Anleitungen geschrieben. Einfach einen Stromdieb reindrücken und gut. Das gilt aber nur, wenn alles tot ist inkl. der Fensterheber-Lichter. Vorher natürlich erstmal nach den Sicherungen schauen!

Wenn die Fensterheber nach und nach ausgefallen sind und jetzt nur noch sporadisch gehen, dann sind es die Relais. Hatte ich in dem Thread auch geschrieben. Ich hatte wohl sogar den Schaltplan abgebildet für einen Motor.

Du kannst ein 2-Fenster-Steuergerät auch einfach nachbestücken. Dazu brauchst Du nur die Teile im Schaltplan 2x bei Conrad/Reichelt/RS bestellen. Spannungsmäßig sind die Elkos alles 40V-Typen oder höher. Einzig der Shunt könnte zum Problem werden. Vielleicht tut es da aber auch eine Drahtbrücke oder ein 0,irgendwas-Keramikwiderstand.

Hier ist der Anleitungsthread:

http://forum.opel4x4.de/phpBB/viewtopic.php?t=14095
Hallo Rainer!

Habe jetzt erst Deinen Link angeklickt und gesichtet! Sieht toll aus und jetzt weis ich auch, wo ich die Relais herbekomme, super! Ich möchte die Originalteile, wenn es geht, weiter verwenden und auch mal kalkulieren was alle Ersatzteile im Verhältnis zu einem Neukauf kosten würden. 40 Pfund allein für die Steuerung finde ich im Vergleich zum günstigsten Teil (ca 400 Euronen) vom „Freundlichen“ (in Bochum noch ca. 63 Stk. Vorrätig) mehr als günstig! Bei den Schaltern muss ich erst mal schauen, ob ich das auf die Reihe bekomme.

P.S.: Hallo Dominic, komme vielleicht auf Dein Angebot noch zurück! Danke

Angefügt nach 1 Minuten:

Sorry, meinte natürlich "lotustec"!

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5672
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Rainer.M » Donnerstag 23. August 2012, 17:04

Du kannst mir gern das Steuergerät schicken und ich tausch Dir die Relais. Schreib mir am besten ne PN (und was Du ausgeben willst).

Frontiwolf
Geröllchampion
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 17:26
Fahrzeug: Frontera A 2.2 16V (lang) Lastenelefant ;-))

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Frontiwolf » Dienstag 11. September 2012, 12:23

Hallo Frontifans!

Sorry, habe erst jetzt die Zeit gefunden, hier eine Rückmeldung einzustellen.
Stand derzeit ist, dass bei meiner Steuerelekronik die Relais getauscht wurden, jedoch die Schalter weiterhin dunkel bleiben. Das Überbrücken mittels Stromdieb habe ich mich nicht getraut, da es dazu kommen könnte, (bei falscher Überbrückung) hier die Steuerelektronik endgültig über den Jordan zu befördern. Der (wirklich sehr) freundliche KFZ-Elektriker vom „FOH“, hatte sich die Zeit genommen, theoretische Fehleranalyse zu betreiben und kam zu dem Schluss, dass durchaus „alle“ Schalter durchgeschossen sein könnten. Es könnte aber auch ein Masseproblem sein, zudem würden laut Schaltplan drei Sicherungen das System absichern, zwei davon direkt zur Zentralsteuerung! Der Bekannte von mir, der mir die Relais wechselte, ist sich sehr sicher das die Schalter die Ursache des Übels wären, da beim Durchmessen, bei gedrücktem Schalter keine Reaktion festzustellen war. Es ist ihm auch nicht klar, wie es möglich sein sollte, wie durch Überbrücken hier, die Funktion wieder herstellbar sein sollte. Es wäre nett, wenn ich hierzu eine Antwort bekommen könnte, bevor ich dazu übergehe, jetzt auch noch neue (gebrauchte) Schalter mir besorgen zu müssen.

Schönen Gruß Frontiwolf!

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5672
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Rainer.M » Dienstag 11. September 2012, 13:30

Wie wahrscheinlich wird das wohl sein, das 12! Rein mechanisch wirkende Bauteile alle auf einmal ausfallen? Vergiss das einfach....

Die Schalter bekommen alle +12V über eine Leitung. Auch die Lampen in den Schaltern hängen an der Leitung dran. Aus irgend einem Grund ist nur beim 4 Türer eben eine kleine Elektronik in dieser 12V-Leitung, die die Versorgung unterbricht, wenn vorn jemand hoch und hinten gleichzeitig jemand runter drückt(vermutlich). Könnte auch sein, das damit ein zusätzlicher Schutz für Spielende Kinder oder wegen der LEDs in den hinteren Schaltern gemacht wird. Ist aber auch egal:

Diese Funktionen sind in dem eigentlichen Steuergerät auch drin.
Und beim 2-Türer gibt es diese Schutzelektronik gar nicht.
Deswegen kannst Du diese Schutzelektronik auch einfach überbrücken, zumindest zeitweise, bis Du jemand findest, der diese Elektronikplatine repariert.

Dafür suchst Du einfach die(bzw. eine von den) Leitung, wo die 12V in die Elektronik reingehen und überbrückst die mit der Leitung, die an alle Taster geht. Am bequemsten ist dafür einfach ein roter Stromdieb. Die Schutzelektronik ist unter der Erhebung auf den Knöpfen auf der Fahrerseite. Gegen Porto kannst Du von mir auch noch so eine Platine bekommen. Die kann Dein Elektronik-Spezi auch eingehend untersuchen.

Masse liegt an den Tastern übrigens nur für das Licht an. Für die Funktion der Taster braucht es die Masse nicht. Und die Masse am Steuergerät kannst Du einfach messen. Belegung hatte ich in dem Reparatur-Thread abgebildet.

Frontiwolf
Geröllchampion
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 17:26
Fahrzeug: Frontera A 2.2 16V (lang) Lastenelefant ;-))

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Frontiwolf » Mittwoch 12. September 2012, 10:39

Hallo Rainer M.

Ich werde dann mal Deinem Tipp folgen, überbrücken lassen und das Ergebnis hier posten. Wäre toll wenn das so funktionieren würde die Kindersicherung ist mir nicht wichtig, Hauptsache alle Fenster lassen sich zumindest von vorne ansteuern!
Danke nochmals für Deine Bemühungen!

Gruß Frontiwolf

Frontiwolf
Geröllchampion
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 17:26
Fahrzeug: Frontera A 2.2 16V (lang) Lastenelefant ;-))

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Frontiwolf » Donnerstag 13. September 2012, 22:24

Hallo Fronterafreaks!

Juppi, meine Fensterheber funktionieren wieder einwandfrei bis auf die der linken Hintertür. Mein „Löter“, hat einen Lötpunkt auf der kleinen Platine zwischen die Lötstellen der beiden äußeren Kabel gesetzt und gut wars. Selbst die Kindersicherung funktioniert einwandfrei!

Mit der einen nicht funktionierenden, kann ich leben, werde aber dennoch versuchen, der Ursache auf den Grund zugehen. Hierzu mal folgende Info.

Bevor der Totalausfall vorlag, hatte diese auch schon gemuckt und zwar wie jetzt auch wieder. Wenn ich die Tasten drücke bewegt sich die Scheibe in klitzekleinen kaum merklichen rucken in die entsprechende Richtung aber immer nur „einer“ pro Tastendruck. Vielleicht kennt ja jemand dieses Problem und ich könnte die Fehlersuche eingrenzen. Danke im Voraus für etwaige Antworten und nochmals einen speziellen für Rainer M., der die Fehlerbehebung erst ermöglichte. Danke!


:freak:

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5672
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Rainer.M » Donnerstag 13. September 2012, 22:44

Die Elektronik im Steuergerät überwacht den Strom durch den Motor. Wenn der irgendwie mechanisch klemmt, dann ruckt der kurz und kriegt dann direkt wieder seinen "Saft" abgedreht vom Steuergerät. Prüf daher den klemmenden Heber mal mechanisch.

Seitlich am Motor bzw. am Getrieb ist eine kleine Imbus-Schraube. Mit der kannst Du die Rutschkupplung einstellen. Vielleicht ist die so straff, das das Getriebe klemmt.

Was ganz gern passiert, da ist für die Bewegung der hinteren Fenster eine Art Schnecke oder flexible Welle, die in einem Schlauch geführt wird. Die zieht auch schon mal Dreck mit rein und setzt sich zu. Spüli und WD40 helfen da. Das Teil kann man auch Auseinandernehmen. Zum Ausbauen des Hebers sind allerdings ein paar Poppnieten aufzubohren und den muss man in der Tür praktisch 3 Mal um sich selbst drehen, um den rauszukriegen....

Was vorn manchmal passiert(vielleicht auch hinten), die Fenster stehen auf zwei Plasik-Knubbels so einer Art Schiene. Da verkantet sich vorn gern mal was in den Türblechen.


Da sich das Wechseln des Motors echt besch. macht, würde ich mich damit nicht zu lange aufhalten. Erstmal schauen, ob Du was siehst. Wenn nicht, raus das Teil, ein zwei Versuche am ausgebauten Heber. Wenn dabei nichts erkennbar ist, was sich mit Öl und Saubermachen beheben lässt, bei Ebay einfach nen neuen holen. Sonst ärgerst Du Dich nur, wenn Du den wieder reingefummelt hast und dann klemmt er ne Woche später wieder.

Frontiwolf
Geröllchampion
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 17:26
Fahrzeug: Frontera A 2.2 16V (lang) Lastenelefant ;-))

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Frontiwolf » Donnerstag 13. September 2012, 23:15

Hi Rainer, klingt plausibel, werde mich dann Morgen mal dran machen, und mal schaun, ob ich das so hinbekomme. Die Türen sind alle schwer zugänglich, aber dürfte wohl konstruktionsbedingt kaum anders machbar sein. Ich hatte mir Früher auch schon öfters die Finger geklemmt, um irgendwelche Mimik wieder in Gang zu bringen. Naja, bin mal gespannt, wie es mit dieser Tür wird. Werde auf alle Fälle das Ergebnis hier posten und was die Ursache dann war.

Danke noch mal und schönen Abend! Frontiwolf

Frontiwolf
Geröllchampion
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 17:26
Fahrzeug: Frontera A 2.2 16V (lang) Lastenelefant ;-))

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Frontiwolf » Samstag 15. September 2012, 10:43

Moin Rainer! Moin Forengemeinde!

Ich werde mich gleich mal daran versuchen die Schwergängigkeit der Hebermimik zu beseitigen, hoffe dabei es vermeiden zu können, diese ausbauen zu müssen. Wenn doch, wüsste gerne noch, wie ich anschließend die Teile wieder befestigen kann. Die ausgebohrten Poppnieten müssen dann doch wohl durch neue ersetzt werden und das vermutlich mit Spezialwerkzeug? Oder gibt es hier eine Alternative. Danke schon mal für die Antwort (en)!

Gruß! Frontiwolf

P.S: Zusatzfrage. Bekommt man die blauen Stöpsel zur Befestigung der Türverkleidung beim „Freundlichen“?! Zwei Metallhalter hatten sich auch gelöst, die habe ich mit Heißkleber wieder fixiert.



Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5672
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Rainer.M » Samstag 15. September 2012, 21:37

Ja, die bekommst Du. Du kannst auch zu nem alternativen Teileverkäufer gehen. Wenn der den Frontera nicht kennt, dann sagst Du "für nen alten Corsa", dann kriegst Du welche in schwarz, die zu den blauen im Frontera identisch sind.

Du kannst statt der Poppnieten auch kleine Schrauben nehmen, wirst aber mit dem Gefummel zum Muttern festhalten nicht froh.

Wir haben den Heber für hinten links sogar noch da, soweit ich weiß. Wenn es noch bis zum Forentreffen hält, können wir den Tausch gern am Sonntag nach dem Treffen eben machen. Oder ich pack Dir den in ein Paket. Handelseinig werden wir uns per PN, wenn Du willst.

Frontiwolf
Geröllchampion
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 17:26
Fahrzeug: Frontera A 2.2 16V (lang) Lastenelefant ;-))

AW: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Frontiwolf » Sonntag 16. September 2012, 12:25

Hallo Rainer!

Danke für die Info. Leider habe ich bisher die Mimik nicht wieder in Gang gebracht. Die Korrektur der Rutschkupplung brachte keine signifikante Verbesserung. Klemmende Teile kann ich ausschießen, jedoch, konnte ich den Schlauch von keiner Seite her ausspülen bzw. mit „4 WD“, behandeln. Ich denke, die Enden sind nicht zugänglich, ohne eben alles ausbauen zu müssen. Die „Schraubenoption“, hatte ich mir auch schon überlegt und die wahrscheinlichen Probleme dabei, grob lokalisiert. Der eine Haltepunkt direkt unter dem Antrieb dürfte, dabei die meisten Schwierigkeiten bereiten. Mit den Poppnieten kenne ich mich nicht aus und das (wohl benötigte) Werkzeug dafür habe ich nicht. Ein Ausbau ist einfach, der Wiedereinbau dagegen wohl eine Sisyphusarbeit und vielleicht auch nicht ganz ohne Risiko.
Werde wohl den Heber (Motor) abklemmen, wenn es hier keine einfachere Lösung geben sollte.

Schönen Sonntag und danke für das Angebot! Frontiwolf

atak
Reserveradträger
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2017, 22:16
Fahrzeug: frontera 2.0 sport 1995
Wohnort: Arnheim

Re: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von atak » Freitag 16. August 2019, 16:47

Hallo, ich habe auch probleme und muchte gerne der link lezen aber die gibt es nicht mehr
http://forum.opel4x4.de/phpBB/viewtopic.php?t=14095
wie mach ich das oder gibt es noch ein andere link.
Links und rechts gehen die sheiben nicht runter und hoch, das ist das probleem.
Wechsele jetst die tur der fahrer site und will die motor proben, umdrehen des + und - ist oben und unter bewegung?
Danke, Ad

atak
Reserveradträger
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2017, 22:16
Fahrzeug: frontera 2.0 sport 1995
Wohnort: Arnheim

Re: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von atak » Freitag 16. August 2019, 22:50

habe die link gefunden.

atak
Reserveradträger
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2017, 22:16
Fahrzeug: frontera 2.0 sport 1995
Wohnort: Arnheim

Re: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von atak » Samstag 17. August 2019, 16:13

Ich hatte noch 2 shalter, die habe ich gewechseld, nichts machts.
sicherung heile.
Jetzt 4 lot relais gekauft, mal sehen ob es wirkt.

Ad

atak
Reserveradträger
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2017, 22:16
Fahrzeug: frontera 2.0 sport 1995
Wohnort: Arnheim

Re: Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von atak » Samstag 17. August 2019, 16:43

die print platte

atak
Reserveradträger
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2017, 22:16
Fahrzeug: frontera 2.0 sport 1995
Wohnort: Arnheim

Re: [Frontera A] Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von atak » Freitag 23. August 2019, 17:32

Ich habe neue Relais darin erstellt, und es funktioniert nicht. Wie kann ich den Fenstermotor zum Laufen bringen?

Ad

atak
Reserveradträger
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2017, 22:16
Fahrzeug: frontera 2.0 sport 1995
Wohnort: Arnheim

Re: [Frontera A] Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von atak » Freitag 23. August 2019, 20:44

Keine Ahnung was ich jetzt machen kann.

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5672
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: [Frontera A] Fensterheber Frontera A - Probleme

Beitrag von Rainer.M » Freitag 23. August 2019, 21:54

Hast du die Elektronik unter der Fahrerbedienung gerückt?

Antworten