Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
Darleth
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 106
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 12:46

Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Darleth » Dienstag 10. März 2015, 10:49

Hallo,

ja, ich weiß das Thema wurde schon sehr oft behandelt aber irgendwie hab ichs glaube immernoch nicht richtig verstanden :oops: :wand:

Wenn ich nun in meinen Fronti A mit Schraubfedern mit einem Trailmaster höherlegen möchte,
dann hätte er grundsätzlich ersteinmal eine Keilform. Also vorn tiefer als hinten.
Nun kann ich die Federn vorne höher schrauben um wieder auf die höhe zu kommen.
Wenn ich das richtig verstanden habe ist er dadurch vorne aber auch steifer bzw nicht mehr so schön zu fahren?
Jetzt kommen die Spacer zum Einsatz, die vorne angebracht werden damit man ihn nicht so viel hochschrauben muss? oder ist das zusätzlich zum hochschrauben? hmm
Und wo würden die angebracht werden?

Und dann gab es noch die Spacer für die bessere Verschränkung?
Da weiß ich gerade nicht welche welche sind hmm
Hm hätte jemand mal eventuell ein bild von beidem?

Sorry das ich wieder damit anfange aber hab mir jetz noch ein paar basteltreads durchgelesen und irgendwie steh ich auf dem Schlauch :/

Vielen Dank schon mal :)

Benutzeravatar
Frontera-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3259
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Opel Frontera B DTI (mit "leichten" Modifikationen)
Wohnort: 97702 Münnerstadt
Kontaktdaten:

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Frontera-Rider » Dienstag 10. März 2015, 20:25

Vorne hochschrauben auf annähernd die gleiche Höhe wie hinten, optisch von der Seite
betrachtet... (über die Spiralfedern hochdrehen)
Er wird dadurch höher und natürlich vom Fahrverhalten etwas straffer. Also nicht übertreiben.
Die Spacer für vorne baust Du dazwischen wenn Du die oberen Traggelenke unter den Tragarm
gesetzt hast und verbesserst damit deine Verschränkung.

lg,
Sonny
Bild

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17225
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Frontmann » Dienstag 10. März 2015, 22:14

Vorn höher schrauben wird nicht straffer, da ja nur der untere Anschlag der Feder höher gesetzt wird. Was sich aber verändert, ist der Weg der noch zum Ausfedern verbleibt.
Bild

Benutzeravatar
Frontera-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3259
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Opel Frontera B DTI (mit "leichten" Modifikationen)
Wohnort: 97702 Münnerstadt
Kontaktdaten:

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Frontera-Rider » Dienstag 10. März 2015, 22:34

Ok Werner, es fühlt sich vom Fahrverhalten / von der Federung her
eben härter an. Besser ausgedrückt?! :wink:
Bild

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5211
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und weniger zuverlässige
Wohnort: noch in Ozeanstrauch

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von JEOH » Dienstag 10. März 2015, 22:50

Er wird vor allem Bocken / springen bei entsprechenden Querrinnen/ditches.
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
Frontera-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3259
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Opel Frontera B DTI (mit "leichten" Modifikationen)
Wohnort: 97702 Münnerstadt
Kontaktdaten:

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Frontera-Rider » Dienstag 10. März 2015, 23:22

Wenn man es übertreibt. Bei meinem A und B sind 5cm höher
kein Thema gewesen. Fahrverhalten / -gefühl einwandfrei.
Bild

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

Benutzeravatar
hoins55
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2208
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 12:50
Fahrzeug: Frontera B Sport 2,2/136PS
Wohnort: 55262 Heidesheim

Re: AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von hoins55 » Mittwoch 11. März 2015, 06:35

JEOH hat geschrieben:Er wird vor allem Bocken / springen bei entsprechenden Querrinnen/ditches.
Aslo ich habe auch mein Frontera vorne höher gedreht. Aber nicht soweit dass er anfängt zu hüpfen. Subjektiv würde ich aber sagen das er härter ist. Das kann aber auch an den Trailmaster Dämpfer liegen. Und Spacer sind auch noch vorne verbaut.
General Grabber AT² 245/75R16;Trail Master;Spacer

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von aldi_7 » Mittwoch 11. März 2015, 08:10

Mit dem vorne hochdrehen ist soweit alles richtig, die Spacer sind aber hauptsächlich für den Sturzausgleich!
Dein Rad federt in einer sagen wir mal Kreisbahn ein und aus dabei ändert sich der Sturz, wenn das Rad einfedert bekommst Du einen neagtiven Sturz und beim Ausfedern einen positiven! Drehst Du Ihn vorne hoch ist das genau so, ist im Prinzip wie beim Ausfedern! Mit den Spacern änderst Du die Position des oberen Querlenker zur Radnabe, was das dann wieder Ausgleicht, aber Deine Spur ändert, also einstellen lassen!
Das Problem beim hochdrehen ist, Deine Stoßdämpfer werden damit nicht länger, und wenn Du es übertreibst mit dem Drehen, dann können Deine Dämpfer nicht mehr folgen und das ganze schlägt an und Dein Auto "hüpft"
Also müsstes Du eigendlich noch die Dämpfer verlängern, die dann aber beim Einfedern anschlagen können, so das Du eigendlich noch die Anschläge an der Achse erhöhen müsstest!
Also alles nicht so ganz einfach!!!

Gruß Aldi

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6683
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Der Ralf » Mittwoch 11. März 2015, 08:24

Moin Steffen,

...."die Anschläge an der Achse erhöhen müsstest! "

meinste wirklich :wink: :funny:
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Darleth
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 106
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 12:46

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Darleth » Mittwoch 11. März 2015, 09:25

Danke für die vielen verständlichen Antworten respekt
mein Denkfehler lag darin, zu glauben es gäbe zwei unterschiedliche Spacer, einen für Verschränkung und einmal um vorne noch höher zu kommen idee :lol:

Also haben die meisten hier nur die Spacer drin und etwas höher gedreht?
Oder das volle Programm? :D

Gruß Nick

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9410
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von karman911 » Mittwoch 11. März 2015, 10:31

viel graue theorie........so wie ich das bisher verstanden habe und bei walter mit bildern belegt, habe ich eine bessere verschränkung mit den spacern........

meinen campo habe ich höhergedreht als es die spacer noch gar nicht gab, bzw hier noch nicht besprochen wurde........hat jahrelang problemlos ohne funktioniert.......und auch wenn werner immer das gegenteil behauptet; er wird härter :meinung: aber, wenn man es nicht übertreibt, eher zum vorteil für das fahrverhalten :meinung:

alles gültig für on-road :funny:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17225
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 11. März 2015, 10:37

jo, das ist deine Meinung, aber falsch ist sie dennoch. Wenn du eine Feder auf den Boden stellst und darauf ein Gewicht mit 10 Kg packst, wird die Feder auch nicht noch mehr zusammengedruckt, wenn du dieses Konstrukt auf eine Kiste stellst. Die Federvorspannung nimmt erst zu, wenn von oben Druck drauf bringe, also das Gewicht erhöhe. Das ist ganz einfache Physik. Bei einem Fahrzeug wäre das erst dann, wenn über den oberen Anschlag hinaus geschraubt wird.
Bild

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6683
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Der Ralf » Mittwoch 11. März 2015, 10:43

Moin Werner,

jo bei Spiralfedern und auch Blattfedern gebe ich dir voll recht.
Jedoch wird die Federspannrate bei der Drehstabfeder durch das Vorspannen ja verändert sprich die wird Härter (es ging ja um die Drehstäbe).
Oder sehe ich das falsch ?
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9410
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von karman911 » Mittwoch 11. März 2015, 10:48

wenn ich ein gummiband zwischen zwei bäume spanne und ein gewicht drannhänge, sackt es z. b. 10 cm tief ein. wenn ich jetzt das band zwanzigmal zwirbel und dadurch mehr spannung auf das band gebe, sackt das gewicht keine 10cm tief ein.....das ist auch physik
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17225
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 11. März 2015, 10:50

Nein, das ist ein Trugschluss und völlig egal, welchen Federtyp du hast. Wenn du an der Blattfeder längere Schäkel einbaust, wird die Feder ja auch nicht vorgespannt und genau das Gleiche geschieht beim Drehstab. Der untere Auflagepunkt wird verändert. mehr nicht. Kannst ja mal vorn und hinten ein Strich auf den Stab anbringen, höher schrauben und dann kontrollieren, ob sich die Feder verdreht hat. Dies wäre ja nur der Fall, wenn sich dabei die Fahrzeughöhe nicht verändert hätte, aber genau deshalb, wird ja der Federanschlag verdreht und es ist ein Widerspruch, gleichzeitig an Höhe und Federvorspannung zu gwinnen idee
Bild

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6683
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Der Ralf » Mittwoch 11. März 2015, 10:53

hmm ich glaube ich bin zu Blöd dafür ... warum heißt die Drehstabfederung dann Drehstabfederung


ahm ... http://de.wikipedia.org/wiki/Drehstabfeder
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17225
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 11. März 2015, 10:58

weil sie sich unter Belastung verdreht. Durch höherschrauben nimmt ja die Last auf die Feder nicht zu. Das ist so als ob ich die Hebebühne 1 Meter hochfahre. Dann nochmal 1 Meter, die Last auf die Hebebühne ist aber nach wie vor die gleiche, es sei denn, das Auto stößt an der Decke an :crazy:
Bild

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9410
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von karman911 » Mittwoch 11. März 2015, 11:01

wenn ich die blattfeder aber vorspanne (bei mir durch ein add a leaf) dann drücke ich den wagen auch hoch und er wird deutlich härter...... :crazy:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17225
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 11. März 2015, 11:03

Logisch, weil ja ein Federblatt dazukommt, das eine entsprechende Kraft zum Spannen benötigt. Add kommt ja von Addieren, gelle?

Das Einzige, was sich beim Höherdrehen verspannen kann, sind die Gummibuchsen in den Lenkern. Aus diesem Grund soll man ja auch im Repraturfall die Verschraubung erst bei normaler Belastung, also wenn das Fahrzeug auf den Rädern steht, festziehen.
Bild

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9410
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von karman911 » Mittwoch 11. März 2015, 11:13

hast du schon mal ein add a leaf gesehen? da kommt kein federblatt dazu......allenfalls ein halbes, das steht aber viel weiter ab und durch die u-eisen wird spannung auf das vorhandene federpaket gegeben.......dadurch drückt sich der wagen nach oben und die feder kann anschließend nicht mehr so stark einfedern weil mehr spannung drauf ist........
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6683
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Der Ralf » Mittwoch 11. März 2015, 11:27

Also egal wo ich jetzt gelesen habe, da steht immer durch verdrehen des Drehstabs wird die Vorspannung verändert ... ich verstehe das so das die Feder vorgespannt wird ! Was wird nach deiner Meinung vorgespannt Werner .... ich will das jetzt kapieren :cry: (ist ja genauso doof wie das mit der Federwaage an den Radlagern habe ich auch 3 Monate für gebraucht :crazy:)
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Darleth
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 106
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 12:46

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Darleth » Mittwoch 11. März 2015, 11:36

hmm ich hatte das jetz so verstanden, das man nur den Anschlag weiter nach oben setzt und sich so das Auto um die geschraubte Höhe weiter nach oben drückt.
Wär das nicht der fall, also es ginge aus irgend einem grund nicht höher würde man die Feder spannen?
Aber da oben ja kein wiederstand ist bleibt die Spannung die selbe und das auto geht vorne höher..
Richtig so?

also: entweder der Fronti geht höher oder die Feder wird gespannt.
oder geht auch beides? hmm

Gruß Nick

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6683
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Der Ralf » Mittwoch 11. März 2015, 11:39

Darleth hat geschrieben:
also: entweder der Fronti geht höher oder die Feder wird gespannt.
oder geht auch beides? hmm

Gruß Nick
Moin Nick,

das Frage ich mich eben auch !
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17225
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 11. März 2015, 13:04

karman911 hat geschrieben:hast du schon mal ein add a leaf gesehen? .

Nö, bin ja Bäcker ... hmm

Angefügt nach 7 Minuten:
Der Ralf hat geschrieben:
Darleth hat geschrieben:
also: entweder der Fronti geht höher oder die Feder wird gespannt.
oder geht auch beides? hmm

Gruß Nick
Moin Nick,

das Frage ich mich eben auch !
Wenn ich eine Feder vorspannen möchte, geht das ja nur, wenn der Gegendruck, also der Anschlag der Feder oben nicht nachgibt. Genau das ist aber der Fall und das Fahrzeug hebt sich. Das Fahrzeuggewicht lastet ja auf der Feder und drückt sie entsprechend um einige Zentimeter zusammen. Drehe ich höher hebt sich das Fahrzeug analog. Würde es sich nicht heben, würde die Spannung der Feder zunehmen. Physikalisch ist das aber nicht möglich, von der Verspannung der Gummibuchsen mal abgesehen.
Bild

Benutzeravatar
Darleth
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 106
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 12:46

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Darleth » Mittwoch 11. März 2015, 13:12

Dann hab ichs ja richtig verstanden.
:funny:
Da is Wikipedia dann ein wenig irreführend..
Gruß Nick

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17225
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 11. März 2015, 14:02

Im Prinzip ist die Feder leicht vorgespannt, d.h., wenn das Fahrzeug angehoben ist, drückt die Feder den Lenker leicht gegen den unteren Anschlag. Da das Fahrzeuggewicht, diese Spannung weitaus überschreitet, ist die Federspannung nur so hoch, wie sie vom Fahrzeuggewicht bestimmt wird. Das ist in etwa dann so wie hier: http://www.busfreaks.de/strohrum/unterh ... C3%BCssel/
Bild

Wolf 1

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Wolf 1 » Mittwoch 11. März 2015, 14:49

vielleicht hilft das :)

Bild

Ferdinand Porsche hats erfunden,die Drehstäbe Federn,ist doch ganz einfach

http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... CCoQrQMwAw

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17225
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 11. März 2015, 14:58

Die ersten Käfer hatten auch vorne Drehstäbe, die Vorderen bestanden aus einem Flachstahlpaket aus dem wir als Kinder Bögen gebastelt haben. Die Pfeile flogen damit schön weit.

http://www.schmiddy.de/vw1302ig/p03/va-kv.jpg
Bild

Benutzeravatar
Steffen P
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1471
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2007, 12:19

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von Steffen P » Mittwoch 11. März 2015, 20:40

Hallo, ich muss hie auch mal was dazu sagen.....

Werner hat Recht !!!!

Da das Gewicht gleich bleibt muß die feder genauso arbeiten wie vorher.....(da der Wagen ja

nach oben geht , spannt mann ja nicht vor oder irgendwoh dagegen )

Das einzige was sich ändert ist der Winkel der Dreieckslenker( Die Aufhängungsgeometrie ist anders als

zuvor) , sie stehen nun nach unten...

dadurch federt er nicht so schnell ein wie zu der zeit als er noch wagerecht lag...( fühlt sich härter an )


:freak:
Gruß Steffen



Rettet den Wald, esst mehr Spechte!

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9410
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Beitrag von karman911 » Mittwoch 11. März 2015, 20:58

der käfer hat auch hinten drehstäbe, dort wird eine tieferlegung aber durch versetzen selbiger erreicht, da ist innen eine andere zahnzahl als außen........

aber bleiben wir beim bogen; wenn du die schnur straffer bindest, und damit den bogen spannst, wird es auch schwerer den pfeil abzuschießen.....dafür fliegt er weiter....

ich verstehe ja das argument, allerdings kommt er ja nicht wie beim käfer durch das versetzen höher (wie das beispiel mit der spiralfeder auf der kiste) sondern ich drücke ihn höher indem ich kraft auf den drehstab bringe, der am anderen ende ja fest ist.......

wenn ich eine spiralfeder 5cm auseinander ziehe um höher zu kommen, muß ich dafür x an kraft aufwenden.....wenn ich sie dann nochmal 5cm mehr auseinander ziehen will, um noch höher zu kommen , muß ich immer mehr kraft aufwenden.......

Angefügt nach 15 Minuten:
Steffen P hat geschrieben: Werner hat Recht !!!!.

dadurch federt er nicht so schnell ein wie zu der zeit als er noch wagerecht lag...( fühlt sich härter an )
das leuchtet ein und wäre ein argument für mehr härte.......damit hätte werner aber eben nicht recht :wink:

ich will das hier auch nicht bis zum ko....... durchkauen

wie die physikalischen gesetzgebungen auch immer sind, der wagen war definitiv härter

und das ist nicht nur :meinung:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste