Seite 2 von 2

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Verfasst: Donnerstag 12. März 2015, 05:30
von Frontmann
In dem Moment, wo du die Feder anhebst, um sie auf eine Kiste zu stellen, musst du auch Kraft aufwenden. Das ist genau das Gleiche.

Re: AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Verfasst: Donnerstag 12. März 2015, 16:11
von Wolf 1
Steffen P hat geschrieben:
Das einzige was sich ändert ist der Winkel der Dreieckslenker( Die Aufhängungsgeometrie ist anders als

zuvor) , sie stehen nun nach unten...

dadurch federt er nicht so schnell ein wie zu der zeit als er noch wagerecht lag...( fühlt sich härter an )


:freak:
das ist der Schlüssel bei der Sache,die veränderte Fahrwerksgeometrie.Rein rechnerisch wird der härter,weil die gesammten dreieckslenker steiler stehen und somit direkt in Hebelwirkung auf die Federspannung einwirken.
Die Hebelwirkung hat sich verkleinert,die Drehstäbe können weniger Gewicht abfangen.

Um das alles auszugleichen kostet ein Fahrwerk mit verlängerten Dreieckslenkern,die genau in Comb.auf das alles abgestimmt sind(via Amarok usw.) richtig viel Geld

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Verfasst: Donnerstag 12. März 2015, 17:51
von Frontmann
nö, das ist nicht so.

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Verfasst: Donnerstag 12. März 2015, 18:19
von JEOH
Blatt- oder Spiralfedern sind halt nicht so abstrakt wie dieser "neumodische" Kram... :wink:
Da ist es für Laien wie mich schon besonders schwer, derart Diskussion zu verstehen.

Danke an Alle, die zur Klärung beitragen!

Re: AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Verfasst: Donnerstag 12. März 2015, 20:08
von Henning
So, jetzt will ich auch mal meinen Senf loswerden.
aldi_7 hat geschrieben:Mit dem vorne hochdrehen ist soweit alles richtig, die Spacer sind aber hauptsächlich für den Sturzausgleich!
Dein Rad federt in einer sagen wir mal Kreisbahn ein und aus dabei ändert sich der Sturz, wenn das Rad einfedert bekommst Du einen neagtiven Sturz und beim Ausfedern einen positiven! Drehst Du Ihn vorne hoch ist das genau so, ist im Prinzip wie beim Ausfedern! Mit den Spacern änderst Du die Position des oberen Querlenker zur Radnabe, was das dann wieder Ausgleicht, aber Deine Spur ändert, also einstellen lassen!

Gruß Aldi
Klugscheissmodus ein:

Im Prinzip richtig, nur genau anders herum.
Beim Ausfedern wird der Sturz negativer und beim Einfedern positiver.

Klugscheissmodus aus:

LG
Henning :frech:

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Verfasst: Donnerstag 12. März 2015, 20:50
von karman911

Re: AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Verfasst: Freitag 13. März 2015, 07:32
von Frontmann
Henning hat geschrieben:So, jetzt will ich auch mal meinen Senf loswerden.
aldi_7 hat geschrieben:Mit dem vorne hochdrehen ist soweit alles richtig, die Spacer sind aber hauptsächlich für den Sturzausgleich!
Dein Rad federt in einer sagen wir mal Kreisbahn ein und aus dabei ändert sich der Sturz, wenn das Rad einfedert bekommst Du einen neagtiven Sturz und beim Ausfedern einen positiven! Drehst Du Ihn vorne hoch ist das genau so, ist im Prinzip wie beim Ausfedern! Mit den Spacern änderst Du die Position des oberen Querlenker zur Radnabe, was das dann wieder Ausgleicht, aber Deine Spur ändert, also einstellen lassen!

Gruß Aldi
Klugscheissmodus ein:

Im Prinzip richtig, nur genau anders herum.
Beim Ausfedern wird der Sturz negativer und beim Einfedern positiver.

Klugscheissmodus aus:

LG
Henning :frech:
Eine Sturzänderung beim Einfedern ist nur möglich, wenn der obere und untere Lenker unterschiedlich lang sind. Beide beschreiben ja beim Bewegen eine Kreisbahn, haben aber bei unterschiedlichen Längen, auch unterschiedliche Umfänge, unterschiedliche Winkeländerungen aber gleiche Wegstrecken beim einfedern.

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Verfasst: Freitag 13. März 2015, 08:05
von Der Ralf
Jetzt ..... wird es kompliziert :meinung:

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Verfasst: Freitag 13. März 2015, 11:51
von Frontmann

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Verfasst: Freitag 13. März 2015, 17:40
von aldi_7
Also wenn wir uns drauf einigen, das wenn das Rad runtergeht, das ausfedern (oder auch Hochdrehen) ist, und einfedern hoch(Runterdrehen) ist, dann kommt beim Ausfedern mein Rad oben weiter raus also postiver Sturz und beim einfedern oben weiter rein, also negativ! Und das ist bei meinem so. Punkt! :freak:

Was man aber auch nicht vergessen darf, um es noch komplizierter zu machen, ist das sich die Spur beim Ein-und Ausfedern auch ändert, da die Spurstange ja auch einer Kreisbahn folgt!

Gruß Aldi

Nachl.....?????

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Verfasst: Samstag 14. März 2015, 13:55
von Henning
Bei meinem ist es umgekehrt. Ausfedern -> negativer, Einfedern -> positiver.
Sachen gibts!?

LG
Henning :wink:

AW: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Verfasst: Montag 16. März 2015, 16:47
von aldi_7
Hi Henning,
das hat mir keine Ruhe gelassen mit dem bei Dir ist es anderst rum!
Glaube ich weiß warum es bei Dir anderst ist, als ich meinen Frontera gekauft habe, sind die oberen Querlenker in dem Autohaus neu rein gekommen, und das obere Traggelenk sitzt rechts oben drauf und links unten drunter hmm hmm hmm hmm hmm hmm hmm ???????? Links war es mir beim Hochdrehen aufgefallen,das das Rad unten rein geht!
Das erklärt dann wahrscheinlich auch den Unterschied im Einlenk und Kurvenverhalten links und rechts, wo ich schon länger eine defekte Buchse oder ähnliches suche aber keine finde!!!!!!!

Glaube baue die Tage mal die Spacer ein und lasse mal meine Achsen vermessen!

Gruß Aldi

Re: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Verfasst: Montag 11. September 2017, 18:13
von No_Name
Hallo, da ich nicht extra ein neues thema aufmachen wollte, schreibe ich meine Frage jetzt mal hier rein.

Ich habe einen Frontera B Sport und möchte eventuell ein Trailmaster Fahrwerk verbauen.
Überall im Forum ließt man, dass im gleichen Zug Spacer für die VA montiert werden sollten, um die Verschränkung zu verbessern.
Da ich kein Kfz-ler bin, verstehe ich leider nicht ganz den Grund dafür.

Beim Einferdern der VA sind bei mir Gummipuffer als Begrenzer, die man deutlich sehen kann.
Durch das höher drehen würde ich den Federweg bis zum Puffer ja vergrößern.

Beim Ausfedern sehe ich aber keine Begrenzer oder Anschläge, wo sollen diese sein?

Bekommt man ohne die Spacer den Sturz noch ordentlich eingestellt?

MfG

Re: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Verfasst: Dienstag 12. September 2017, 09:11
von Frontmann
Durch diese Platten, die zwischen oberem Lenker und dem Führungsgelenk eingebaut werden, schwenkt der untere Lenker samt Radnabe weiter nach unten aus, bis der obere Lenker auf dem Gummipuffer aufliegt. Dadurch ist eine größere Seitenneigung möglich.

Re: Höherlegung/ Spacer Verständnissfrage.

Verfasst: Dienstag 12. September 2017, 22:16
von No_Name
Vielen Dank für die Erklärung, wenn das Auto auf der Bühne ist, schaue ich mal genauer hin :wink: