Allrad zuschalten richtig gemacht?

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

4matic Günni
Abhangjäger
Beiträge: 328
Registriert: Samstag 22. Dezember 2012, 20:28

Re: Allrad zuschalten richtig gemacht?

Beitrag von 4matic Günni » Samstag 19. März 2016, 20:49

Rainer.M hat geschrieben:
Aber statisch voll gesperrte Differentiale und Abs/esp funktioniert nicht.
Hallo Rainer,

ich will das hier nicht bis zum "letzten" treiben :) ; ich werde es bei gelegenheit einfach einmal ausprobieren (wenn es doch noch mal etwas schneien würde, dann wäre das mit dem probieren kein Thema!).
Und du bist sicher, das man bei Fronti nicht eventuell den Bremslichtschalter "nützt" um das Stellglied in der V.-achse zu öffnen (vielleicht nicht die super Lösung aber würde das ABS zu mindest teilweise in funktion halten)?

MfG Günter

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5292
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Allrad zuschalten richtig gemacht?

Beitrag von Rainer.M » Samstag 19. März 2016, 21:18

Nein, das allradsteuergerät kriegt von der bremse nix mit. Es hat seinerseits selbst einen Ausgang, wo immer dann, wenn der vorderachs-aktor zugeschaltet hat, dem Abs signalisiert wird, das es inaktiv bleiben soll.

Ich hab mal testweise ein allradsteuergerät auf dem Tisch in betrieb genommen. Das wäre für die 2-low-funktion nämlich extrem praktisch, wenn man dem allrad irgendwie sagen könnte, das es bitte einfach mal die Vorderachse öffnen soll. Sowas gibt es aber in dem Steuergerät nicht.


Egal, dafür habe ich jetzt eine andere, einfache 2low-Lösung, die ohne zusatzschalter oder irgendwelche Veränderungen im orginalkabelbaum auskommt und vor allem, die das Abs im 2low aktiv lässt. Wer hat Bock, das mal auszuprobieren? Ich würde demjenigen einfach ein modifiziertes Steuergerät schicken. Das kann der "tester" auch behalten, wenn er mir im Gegenzug nach 2-3 Wochen test sein allradsteuergerät zurückschickt. (Oder meins, wenn der test schief geht). Einfach mal ne PN an mich.

Wolf 1

Re: Allrad zuschalten richtig gemacht?

Beitrag von Wolf 1 » Sonntag 20. März 2016, 09:55

Rainer.M hat geschrieben:Nein, das allradsteuergerät kriegt von der bremse nix mit. Es hat seinerseits selbst einen Ausgang, wo immer dann, wenn der vorderachs-aktor zugeschaltet hat, dem Abs signalisiert wird, das es inaktiv bleiben soll.
warum funktioniert dann das ABS trotzdem, das wurde jetzt ja schon von einigen bestätigt :crazy:

Wird übrigens in anderem bekannten Forum diskutiert

http://www.offroad-forum.de/viewtopic.php?t=81011

Benutzeravatar
Wolke777
Kühlerfigur
Beiträge: 18
Registriert: Montag 29. Februar 2016, 14:37
Fahrzeug: Frontera B 3,2 V6 BJ 04.1999Und seit neuem 93er A Sport
Wohnort: 73614 Schorndorf

Re: Allrad zuschalten richtig gemacht?

Beitrag von Wolke777 » Sonntag 11. September 2016, 16:50

Andy1981 hat geschrieben:Dann behalte dein automatik getriebe im auge wenn du ihn lange fahren willst.
gönne ihm neues öl und filter.Bremsband einstellung auch mal machen/lassen.

das ist das schwächste glied im frontera,meiner meinung nach.....es gehen so viele kaputt von den getrieben.

"selber schon 3 mal ausgebaut, ;) bzw müssen "

gruß
So nun habe ich da ein kleines Problem mit meinem Automatikgetribe.Da wir dieses Jahr doch nicht nach Kroatien mit dem Boot in den Urlaub gefahren sind wollte ich den Getriebeölwechsel noch etwas bis zum Winter ziehen da er dann in die Garage kommt bis zu Frühjahr und die Straßen wieder Salzfrei sind.

Er hat nun 110.000km gelaufen und hat folgendes Problem.Wenn er kalt ist und ich an eine Kreuzung fahre und anhalten muß und dann wieder anfahre geht das ganz normal los und dann meine ich zumindest kupplet er aus und sofort wieder ein beim erstenmal hat das ganz schön gekracht seitdem fahre ich extrem vorsichtig an warte bis er wieder einkuppelt dann geht ohne krachen und fahre ganz normal weiter.Ab ca 20 km Fahrstrecke ist es dann weg also wenn alles schön warm ist.Er schaltet die Gänge aber wenn er fährt Butterweich durch.Leider habe ich keine Werkstatt gefunden im Umkreis von 200 Km die sich da rann traut.In Esslingen ca 28 km ist einer der überholt Getriebe der sagt aber nur ausgebaut.Kann einer helfen eine Werkstatt zu finden die das Prüfen kann.Ach ja die ABS Lampe leuchtet meine ich zumiendest seit dem Ersten mal krachen.
Humor hat wer an der Tanke lachen kann :lol2:

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6733
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Allrad zuschalten richtig gemacht?

Beitrag von Der Ralf » Sonntag 11. September 2016, 18:17

Moin Wolke

http://www.thomas-werkstatt.de/Impressum.html

sind 180 km für dich ... Thomas hat schon einige Getriebe aus den Forum wieder heil gemacht.
Im moment ist er aber im Urlaub und Morgen wohl bei mir.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Wolke777
Kühlerfigur
Beiträge: 18
Registriert: Montag 29. Februar 2016, 14:37
Fahrzeug: Frontera B 3,2 V6 BJ 04.1999Und seit neuem 93er A Sport
Wohnort: 73614 Schorndorf

Re: Allrad zuschalten richtig gemacht?

Beitrag von Wolke777 » Montag 12. September 2016, 11:30

Das ist ja toll wann ist er den zurück aus dem Urlaub?
Humor hat wer an der Tanke lachen kann :lol2:

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6733
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Allrad zuschalten richtig gemacht?

Beitrag von Der Ralf » Dienstag 13. September 2016, 12:10

Moin Wolke,

Thomas ist nächste Woche wieder in der Werkstatt. Ich habe ihn auch dein Post mit den Problem gezeigt und er meinte wird wohl das Bremsband sein. Am besten Du telefonierst nächste Woche mal mit Thomas.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Wolke777
Kühlerfigur
Beiträge: 18
Registriert: Montag 29. Februar 2016, 14:37
Fahrzeug: Frontera B 3,2 V6 BJ 04.1999Und seit neuem 93er A Sport
Wohnort: 73614 Schorndorf

Re: Allrad zuschalten richtig gemacht?

Beitrag von Wolke777 » Sonntag 27. August 2017, 17:27

Hallo liebe Frontera Gemeinde.Ich habe gestern meinen großen B 3,2 von Thomas Werkstatt in Kaufbeuren geholt der war dort zum Automatikgetriebe überholen.Ich kann nur eins dazu sagen fährt besser als neu!!!!!!!Vielen Dank Thomas wer Probelm mit dem Getriebe hat sollt zu Ihm gehen.Super kompetent günstig einfach super!!!!!!!!!!!!! Ich glaube aber das weiß hir warscheinlich so oder so jeder.
Humor hat wer an der Tanke lachen kann :lol2:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jj.77 und 25 Gäste