2.2 DTI geht an der Ampel aus und bleibt es.

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
Frontipet
Überrollkäfigtester
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:53

Re: 2.2 DTI geht an der Ampel aus und bleibt es.

Beitrag von Frontipet » Montag 10. April 2017, 19:15

Frontmann hat geschrieben:
Montag 10. April 2017, 19:01
Petzibär, wenn du am Port nur die Luft aus der Leitung und nicht aus der Pumpe ziehst, dann ist das ziemlich sinnbefreit dort zu entlüften. Fachlich haben dann ganz andere versagt.
Die Pumpe kannst Du nur bis auf Steuergerät-Höhe aufgiessen, da bleibt dann etwas Luft in der Pumpe die erst durch nachfliessenden Kraftstoff durch die Düsen rausbefördert wird. Da das Pumpengehäuse aber Luftdicht verschlossen ist, kannst Du die restliche Luft und den Kraftstoff nicht über den Primingport raussaugen sondern nur den im KR-Vorlauf zurückgelaufenen Kraftstoff.
„Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf.
Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit."
T. Heuss

Pferdewirt
Chefmechaniker
Beiträge: 191
Registriert: Montag 3. Januar 2011, 19:59
Fahrzeug: 2x Frontera 2.2dti 88kw lang
Wohnort: 53894 Mechernich

Re: 2.2 DTI geht an der Ampel aus und bleibt es.

Beitrag von Pferdewirt » Montag 10. April 2017, 19:25

Galama, galama ihr zwei
das mit dem Entlüften wird schon klappen mit der externen Pumpe. Und ein Schüsschen in die Pumpe bzw beim Reinpumpen mit der Dieselpumpe kurz vor ende des Entlüften in den Vorlauf kann nicht schaden. Erst mal Schritt eins, Rep des PSG

Was ist KR-Vorlauf?


MfG Joachim

Benutzeravatar
Frontipet
Überrollkäfigtester
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:53

Re: 2.2 DTI geht an der Ampel aus und bleibt es.

Beitrag von Frontipet » Dienstag 11. April 2017, 10:08

Hi Joachim, KR vorlauf ist die Kraftstoff Vorlaufleitung. Du mußt die Pumpe unbedingt vor dem einbau des Steuergeräts durch den Schacht vom Drehwinkelsensor mit dem Diesel 2t Gemisch vollgießen. Du hast doch auch Rückschlagventiele drin, dann ist das restliche entlüften ein Kinderspiel.
„Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf.
Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit."
T. Heuss

Pferdewirt
Chefmechaniker
Beiträge: 191
Registriert: Montag 3. Januar 2011, 19:59
Fahrzeug: 2x Frontera 2.2dti 88kw lang
Wohnort: 53894 Mechernich

Re: 2.2 DTI geht an der Ampel aus und bleibt es.

Beitrag von Pferdewirt » Donnerstag 20. April 2017, 20:39

So hab nun von der Rep Werkstatt die das PSG repariert die Info bekommen das im PSG ein Kurzschluss drin ist.
Man hat mir angeraten den Mengenversteller in der Pumpe zuerst noch prüfen zu lassen, weil warscheinlich das eigentliche Problem dort liegen soll. Ev höre ich mal nach ob die es prüfen können, irgendjemand ne Idee ob oder wie das selbst zu machen ist.
@rainer danke nochmal für deine Ausführungen über what`s ÄPPPP

echt Ätzend die PSG 16 man oh man. Eigentllich wirtschaflich hinüber

MfG Joachim

Benutzeravatar
Frontipet
Überrollkäfigtester
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:53

Re: 2.2 DTI geht an der Ampel aus und bleibt es.

Beitrag von Frontipet » Freitag 21. April 2017, 16:12

Hi Joachim, normalerweise wäre ein fehler im mengenstellwerk im fehlerspeicher abgelegt. Aber möglich ist es schon, das ein klemmendes mengenstellwerk oder ein klemmender spritzversteller die ursache für den steuergeräte defekt ist. Aber das hätte eigentlich der fehlerspeicher hergeben sollen.
Ich habe keine idee wie man das anders prüfen kann.
„Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf.
Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit."
T. Heuss

Pferdewirt
Chefmechaniker
Beiträge: 191
Registriert: Montag 3. Januar 2011, 19:59
Fahrzeug: 2x Frontera 2.2dti 88kw lang
Wohnort: 53894 Mechernich

Re: 2.2 DTI geht an der Ampel aus und bleibt es.

Beitrag von Pferdewirt » Montag 24. April 2017, 22:45

So es gibt Neuigkeiten.
Da der Betrieb der die PSG zur Reparatur hatte mir sagte ich soll auf jeden Fall den Mengenregler prüfen lassen, hatte ich rund telefoniert.
Aber niemand macht das , in Polen wird alles zerlegt die Verschleisteile ausgetauscht für 750 Netto.
Und einfach die reparierte PSG einzubauen für 250 Euro und dann ein Knallplätchen zu haben was sofort wieder zersört ist war mir zu riski.
Hatte dann eine Firma in Österreich gefunden, da sollte es die im Austausch für 450 Euro geben. Daraufhin hatte ich die Rep gestoppt, da bisher nur Befundung gemacht wurde. Kosten Befundung 35 Euro ist OK. In Österreich gab es dann doch nicht versprochene Pumpe.
Also hatte ich nix mehr zu verlieren und hab die bereits geöffnete PSG doch selbst gemacht, das heißt der Transistor den man auch im Video sieht wurde ausgetauscht und das angeschlossene Magnetventil elektrisch geprüft. Die Spule ist sehr niederohmig und hatte keinen Schluss gegen masse. Alles zusammengebaut und entlüftet, erstmal läuft er. mal sehen wie es weitergeht.

MfG Joachim

Benutzeravatar
Frontipet
Überrollkäfigtester
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:53

Re: 2.2 DTI geht an der Ampel aus und bleibt es.

Beitrag von Frontipet » Dienstag 25. April 2017, 14:50

Hi Joachim, selbst ist der MANN :D
Ich glaube nicht das Du damit Probleme bekommen wirst, mein ehemaliger Kollege fährt seinen Zafira seit 3 Jahren mit dem eingelöteten Transistor aus der italienischen Dorfwerkstatt. Hast Du den Transistor gelötet oder gebondet?
Ich sag es ja immer, alles wird gut respekt
„Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf.
Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit."
T. Heuss

Pferdewirt
Chefmechaniker
Beiträge: 191
Registriert: Montag 3. Januar 2011, 19:59
Fahrzeug: 2x Frontera 2.2dti 88kw lang
Wohnort: 53894 Mechernich

Re: 2.2 DTI geht an der Ampel aus und bleibt es.

Beitrag von Pferdewirt » Dienstag 25. April 2017, 19:44

Hallo Peter,
also die ersten 100km zur Arbeit lief alles normal und problemlos wie früher. Bin aber momentan echt angespannt bei jedem starten.
Das Schadensbild in der Elektronik war das der Aluminiumdraht der nach außen führte (schwarzer Draht) weggebrannt war. Der Draht wurde mit Kupferdraht ersetzt und gelötet . Schmauchspuren waren am Deckel zu sehen und der Transistor war hinüber. Also der Transistor IRLR 2905 wurde angelötet was an den Pads auch problemlos ging. Musste nur vollkommen sauber gemacht werden, also fettfrei und von dem Gelee der alles überzieht. Aber das Lot wurde gut angenommen. Da mir anders keine Lösung blieb ist das für mich akzeptabel.

MfG Joachim

Benutzeravatar
Frontipet
Überrollkäfigtester
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:53

Re: 2.2 DTI geht an der Ampel aus und bleibt es.

Beitrag von Frontipet » Mittwoch 26. April 2017, 14:17

Hallo Joachim, das mit dem verschmorten Kabel habe ich schon mal gelesen. Das war aber angescheuert und lag an der Pumpe an und hat dadurch nen kurzen verursacht. Wenn Du das alles schön isoliert hast, glaube ich nicht das du wieder Probleme bekommst.
Das mit der Anspannung beim starten bin ich auch noch nicht ganz los, aber es sieht so aus als hätte der Drehwinkelsensor-Fehler bei mir wirklich nur an der verotterten Lötstelle gelegen. :D
„Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf.
Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit."
T. Heuss

Pferdewirt
Chefmechaniker
Beiträge: 191
Registriert: Montag 3. Januar 2011, 19:59
Fahrzeug: 2x Frontera 2.2dti 88kw lang
Wohnort: 53894 Mechernich

Re: 2.2 DTI geht an der Ampel aus und bleibt es.

Beitrag von Pferdewirt » Mittwoch 26. April 2017, 17:14

Ne Peter,
außerhalb der PSG waren alle Leitungen bis zu den Ventilen i.O. die hab ich mir angeguckt.
Ich meinte innerhalb der PSG wo der Übergang von der Platine zur Außenseite der PSG ist. Dort war eine Verbindung gebondet mit einem Aludraht, und der war weggeschmort.


MfG Joachim

Benutzeravatar
Frontipet
Überrollkäfigtester
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:53

Re: 2.2 DTI geht an der Ampel aus und bleibt es.

Beitrag von Frontipet » Mittwoch 26. April 2017, 18:57

Ach da war der weggeschmort. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich das bei mir auch gleich kontrolliert.
Ich finde es aber zu gut, das man einen scheinbar sehr sehr teuren Defekt, in Wirklichkeit für das Taschengeld eines 5 Jährigen reparieren kann.
Es gilt bei den Reparatur-Firmen anscheinend: Transistor ersetzt 15€, gewußt welcher 500€ :o
Ich denke, das nun viele DTI Fahrer die Angst vor einem Pumpenausfall durch nen Steuergeräteschaden verlieren werden :meinung:
„Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf.
Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit."
T. Heuss

Pferdewirt
Chefmechaniker
Beiträge: 191
Registriert: Montag 3. Januar 2011, 19:59
Fahrzeug: 2x Frontera 2.2dti 88kw lang
Wohnort: 53894 Mechernich

Re: 2.2 DTI geht an der Ampel aus und bleibt es.

Beitrag von Pferdewirt » Mittwoch 26. April 2017, 22:17

Ich hab sogar schon in anderen Foren gelesen,
das das PSG16 überhaupt nicht zu reparieren ist und noch nie jemand nach der Rep. einen wirklich richtig laufenden Motor hatte.
Weiß aber jetzt net mehr ob das ein älterer Beitrag war. Meine größte Angst bei der Aktion war eigentlich die Sauberkeit bei der offenen Pumpe.
Gedanklich hatte ich mich ja schon auf einen Motortausch eingestellt, hatte mir von jj.77 ja Gründonnerstag ein Spenderherz mit Pumpe und Elektronik geholt inkl. aller Steuergeräte. Aber als er dann doch wieder angesprungen ist, hatte das ganze Dorf was von meinem Freudenschrei.

Ich denke aber wenn man nichts zu verlieren hat, sollte ein halbwegs versierter Elektroniker das reparieren können. Wie gesagt, wie lange es halten wird weiß ich jetzt noch nicht. Der Motor und Pumpe hat ja nun auch schon 243000km runter.

MfG Joachim

Benutzeravatar
Frontipet
Überrollkäfigtester
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:53

Re: 2.2 DTI geht an der Ampel aus und bleibt es.

Beitrag von Frontipet » Dienstag 22. August 2017, 19:51

Ich habe einen Spruch gelesen und ich mußte an diesen Fred denken :D

"Alle sagten es geht nicht, dann aber kam einer, der das nicht wußte und hat es einfach gemacht!"
„Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf.
Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit."
T. Heuss

Pferdewirt
Chefmechaniker
Beiträge: 191
Registriert: Montag 3. Januar 2011, 19:59
Fahrzeug: 2x Frontera 2.2dti 88kw lang
Wohnort: 53894 Mechernich

Re: 2.2 DTI geht an der Ampel aus und bleibt es.

Beitrag von Pferdewirt » Mittwoch 23. August 2017, 21:24

Nur als kleines update.
Hab jetzt 250000km auf der Uhr und die Pumpe läuft einwandfrei, bin absolut überzeugt von der Rep der EP.

Also 7000km gefahren.

MfG Joachim

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste