HILFE!!! Katalysator nicht mehr zu bekommen, außer in der Bucht ein "Universal! "

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1316
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

Re: HILFE!!! Katalysator nicht mehr zu bekommen, außer in der Bucht ein "Universal! "

Beitrag von mundl » Mittwoch 5. Juli 2017, 12:32

Nix Grube....Bauch einziehen und unter dem Fronti durch...Platzangst darf man halt nicht haben....
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Frontiwolf
Geröllchampion
Beiträge: 248
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 17:26
Fahrzeug: Frontera A 2.2 16V (lang) Lastenelefant ;-))

Re: HILFE!!! Katalysator nicht mehr zu bekommen, außer in der Bucht ein "Universal! "

Beitrag von Frontiwolf » Mittwoch 5. Juli 2017, 13:04

Ok, dann könnte man aber aus einer Grube zumindest die Schrauben schon mal anlösen, oder? :wink: Mit dem Wagenheber wird das Getriebe nur in Position gehalten oder muss man das hoch drücken? Danke, Peter für Deine Zeit und Tipps!
Grüße an alle! Frontiwolf (Wolfgang)

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1316
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

Re: HILFE!!! Katalysator nicht mehr zu bekommen, außer in der Bucht ein "Universal! "

Beitrag von mundl » Mittwoch 5. Juli 2017, 16:33

Ja Schrauben und Muttern lösen auf Grube oder Bühne und dann wieder anziehen.....sonst wird das zu viel Action wenn man nur drunter liegt.....halt eine Schraube nach der anderen lösen und dann wieder anziehen......

und das Getriebe hältst du ja nur oben mit dem Wagenheber.....ich habe die Muttern vom Getriebegummilager gelöst und mit dem Wagenheber das Getriebe gehoben, wenn man sieht dass das Gummilager sich entlastet, kann man diesen Getriebeträger abbauen....und dann funzt das auch mit dem Kat ausfädeln......

Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.... :lol2: :lol2: das wollte ich schon immer einmal schreiben, weil das steht so in vielen Werkstättenhandbüchern aus den 60er Jahren :D
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Frontiwolf
Geröllchampion
Beiträge: 248
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 17:26
Fahrzeug: Frontera A 2.2 16V (lang) Lastenelefant ;-))

Re: HILFE!!! Katalysator nicht mehr zu bekommen, außer in der Bucht ein "Universal! "

Beitrag von Frontiwolf » Mittwoch 5. Juli 2017, 17:22

Danke Dir! Stimmt, mit dem Nachsatz :wink: :D Man sollte mal versuchen den Zusammenbau "nicht" in umgekehrter Reihenfolge zu machen 8) Ich werde die Verschraubungen erst mal ordentlich mit WD 40 einsprühen und mich dann Morgen ans Werk machen :freak:
Grüße an alle! Frontiwolf (Wolfgang)

jagdfrontera
Frischfleisch
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 19:32
Fahrzeug: frontera 2.2i
Wohnort: cölpin

Re: HILFE!!! Katalysator nicht mehr zu bekommen, außer in der Bucht ein "Universal! "

Beitrag von jagdfrontera » Samstag 8. Juli 2017, 21:52

Schau doch mal hier

http://m.ebay.de/itm/KATALYSATOR-OPEL-F ... iid%253A11

Vielleicht hilft der ja!?

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1316
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

Re: HILFE!!! Katalysator nicht mehr zu bekommen, außer in der Bucht ein "Universal! "

Beitrag von mundl » Samstag 8. Juli 2017, 22:35

jagdfrontera hat geschrieben:
Samstag 8. Juli 2017, 21:52
Schau doch mal hier

http://m.ebay.de/itm/KATALYSATOR-OPEL-F ... iid%253A11

Vielleicht hilft der ja!?
Der passt nicht......der in deinem Link ist für den B...und er braucht einen für den A-Frontera
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Frontiwolf
Geröllchampion
Beiträge: 248
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 17:26
Fahrzeug: Frontera A 2.2 16V (lang) Lastenelefant ;-))

Re: HILFE!!! Katalysator nicht mehr zu bekommen, außer in der Bucht ein "Universal! "

Beitrag von Frontiwolf » Mittwoch 12. Juli 2017, 09:56

Hallo Mundl!
Habe das Teil letztes Wochenende ausgebaut, die "alten" Rohre an den "neuen" Kat geschweißt. Der Aus- und Einbau ging dann recht gut, "nach Deinem Tipp" :anim:, auch wenn sich die Schrauben erst ganz schön gegen ihren Ausbau gewehrt 8) hatten. Schwitz! :crazy: :smoke: Hätte es aber einfacher haben können, da ich nur einen relativ kurzen Drehmomentschlüssel zuerst benutzen konnte. Der lange 350 nM lag zuhause :lol: , gut geschont :crazy: . Hab mir dann später einen "elektrischen" Schlagschrauber aus dem Baumarkt besorgt, damit ging dann das Einschrauben wie von selbst 8)

Heute habe ich meinen TÜV-Termin (der Fronti natürlich ;-)), mal gespannt ob die Werte jetzt wieder in Ordnung sind, zumal (nicht ganz das Thema oder doch ?), nach dem ersten Anlassen, der Motor plötzlich mal wieder "das Sägen" :crazy: :o anfing. Erst nachdem ich "mehrmals" kräftig das Gaspedal durchtrat, fing sich die Drehzahl im Normbereich wieder. Fehlzündungen waren das keine, oder?

Schöne Grüße aus dem erfrischend "abgekühlten" (nassen) Südhessen!

P.S.: Wenn jemand wüsste woran das Sägen gelegen haben könnte, wäre ein "freundlicher" Hinweis "wünschenswert" :wink: , zumal das schon mal vor Monaten vor kam :evil:
Grüße an alle! Frontiwolf (Wolfgang)

Frontiwolf
Geröllchampion
Beiträge: 248
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 17:26
Fahrzeug: Frontera A 2.2 16V (lang) Lastenelefant ;-))

Re: HILFE!!! Katalysator nicht mehr zu bekommen, außer in der Bucht ein "Universal! "

Beitrag von Frontiwolf » Mittwoch 12. Juli 2017, 17:55

Also der Uni-Kat hielt das was drauf stand ;-)) und der Rest war Formsache :wink: Mein Fronti musste sich noch nicht von mir scheiden lassen :anim: :girl: , der TÜV gab den Segen dazu (zumindest temporär :D ) 8)
Grüße an alle! Frontiwolf (Wolfgang)

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1316
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

Re: HILFE!!! Katalysator nicht mehr zu bekommen, außer in der Bucht ein "Universal! "

Beitrag von mundl » Donnerstag 13. Juli 2017, 06:55

bei meinem Front kam das sägen (wenn du damit schwankende Leerlaufdrehzahl meinst) von einem defekten bzw. verdreckten Leerlaufdrehzahlregelventil.........das sitz an der Drosselklappeneinheit, es ist daran zu erkennen, dass der Stecker von oben in dieses Ventil rein geht, der andere Stecker der von unten kommt ist das Drosselklappenpoti.........dieses Ventil runter nehmen, aber aufpassen auf die Dichtung und mit Bremsenreiniger durchblasen plus WD40 damit auch ein Bisserl geschmiert wird.......wenn reinigen nix hilft, dann ein neues, gibt da eine Firma im Netz die funktionierende Nachbauten verhökert zu einem vertretbaren Preis (glaube so um die 40 Neuronen)...das Original von Bosch kostet das zehnfache
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

efaust
Reserveradträger
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 20:22
Fahrzeug: Frontera 1995 54MWL4
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: HILFE!!! Katalysator nicht mehr zu bekommen, außer in der Bucht ein "Universal! "

Beitrag von efaust » Montag 21. August 2017, 20:34

Hallo allerseits,

ich habe zwar lange gebraucht aber ich habe es geschafft. Es gibt tatsächlich noch vereinzelt Kats mit Hosenrohr für Frontera 2.2i A 5 Türer Bj. 1995 - 1998 Typ: 54MWL4.

Ist zwar teuer aber es gibt sie vereinzelt. Ich habe die Beschaffung über einen befreundeten Händler, hier in Deutschland organisiert. Der Kat selbst kam irgendwie aus dem Ausland. Preislich etwas teuer (400 - 500 Euronen) aber wenn ich denke ich hätte versucht das Teil selbst zu bauen.
Also Kat besorgen, Auspuffrohre biegen und schweißen inkl. der Anpaßarbeiten mit Lehre bauen usw. dann bezahle ich lieber etwa 450 Euro.
Selbst bauen kann ich auf keinen Fall billiger, wenn ich meine Arbeitszeit drauf addiere!

Wenn jemand so einen vollständigen Kat mit Hosenrohr und allem benötigt, kann ich ja mal fragen ob man den noch mal bestellen kann. Die günstigen Walker und Aftermarket Händler hatten alle keine Teile mehr lieferbar. Zumindest habe ich dort keinen Kat bekommen.

Gebraucht wollte ich nicht ergo teuer aus dem Ausland ging dann scheinbar.

Der Einbau war auch noch eine kleine Herausforderung, die Schrauben der Quertraverse gehen verdammt schlecht auf :-). Echte Drecksarbeit aber jetzt läuft er wieder deutlich ruhiger und hat mehr Drehmoment. Mein alter Kat war wohl vollkommen hinüber. Das Klappern ist auch weg also war es doch nötig.

Gruß

EFaust

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], lemonshaker, mantajrg, Rainer.M und 21 Gäste