LPG-Umrüstung mit Unterflurtank.

Erdgas? Biodiesel? Salatöl? Das hier ist das Forum für sowas!

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Caffe-Ulf
Kühlerfigur
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 21. Januar 2012, 21:01
Fahrzeug: Frontera B 3,2l Bj.04, Olympus
Wohnort: Pirmasens

LPG-Umrüstung mit Unterflurtank.

Beitrag von Caffe-Ulf » Mittwoch 24. Juli 2013, 14:28

Hallo Zusammen,
ich bin auf der Suche nach einer LPG-Anlage für unseren Fronti. Da ich mit dem Wagen auch im Wald rumtobe, ich gehe zur Jagd, suche ich eine vernüftige Lösung für einen Unterflurtank, der mir die Bodenfreiheit nicht einschränk, oder gleich kaputt geht oder irgend welche Schläuche abgeissen können. Kennt Ihr eine Lösung mit einem Unterflurtank mit einer akzeptabelen Kapazität, der Geschützt ist und die Bodenfreiheit auch nicht zu stark einschränkt?
Dann habe ich noch eine Frage, welche Anlagen könnt ihr empfehlen, wir wollen uns einen Wohnwagen zulegen den der Fronti dann auch aus Gasbetrieb ziehen sollte.
Ich habe schon gehört, dass der Gasbetrieb in Verbindung mit Lastbetrieb eher Kontraproduktiv ist, weil die thermische Belastung für den Motor angeblich zu hoch ist?! Habt ihr bei diesen Themen Erfahrungen?

Könnt ihr mir bitte auch die Hersteller mit den Typenbezeichnungen nennen, wenn ihr sie zur Hand habt.

Ich habe schon bei einigen "Umrüstern" nachgefragt. Am Telefon ist alles kein Problem und wenn ich dann auf dem Hof gestanden habe, ging das alles auf einmal nicht mehr und ich sollte den Tank doch innen einbauen lassen. Da ich aber auch noch Hunde habe, will ich nichts innen haben sondern eine Anlage mit einem Unterflurtank. :wand:

Herzlichen Dank für eure Hilfe und Grüsse aus der Pfalz, Ulf

Benutzeravatar
MV
Schlammlochbezwinger
Beiträge: 536
Registriert: Dienstag 24. Januar 2006, 11:13

AW: LPG-Umrüstung mit Unterflurtank.

Beitrag von MV » Mittwoch 24. Juli 2013, 14:46

Hallo Ulf,

du suchst die eierlegende Wollmilchsau, und die gibt es nicht :schimpf:

Ein Unterflurtank welcher die Bodenfreiheit nicht einschränkt, stabil ist, nicht kaputt geht, akzeptable Kapazität..................

Den Unterflurtank gibt es wahrscheinlich schon, fasst aber dann nicht mehr als 35 Liter, bei 80% Befüllung kannst du dir die Reichweite ausrechnen.
Ich glaube auch nicht dass die Gasleitungen im Innenraum durchgeführt werden (dürfen ).

Ich hatte den langen Fronti 3,2 auch und lies eine Prins einbauen, Tank im Kofferraum längs zur Fahrtrichtung, mit genügend Platz für den Wauzi.
Infos Bilder sollte es hier im Forum unter "Alternative Kraftstoffe" dazu geben.

Einen Anlagenhersteller kann ich dir auch nicht empfehlen. Es kommt wirklich auf den Umrüstbetrieb an.
Im 3,2 hatte ich eine Prins, die war in Ordnung.
Heute, im 2,2i habe ich eine Landi Renzo
In einem anderen Fahrzeug eine Vialle

Such dir einen Umrüster in der Nähe, achte auf guten Kontakt und Referenzen und nicht auf jeden Euro, dann klappt das schon :freak:

Michael

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17217
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: LPG-Umrüstung mit Unterflurtank.

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 24. Juli 2013, 15:03

Schweiß doch die Löcher im Rahmen zu und benutz ihn als Gastank.

Denkbar wäre auch eine Konstruktion anstelle von Trittbrettern mit Trittbrettfunktion :anim:
Bild

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5210
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und weniger zuverlässige
Wohnort: noch in Ozeanstrauch

AW: LPG-Umrüstung mit Unterflurtank.

Beitrag von JEOH » Mittwoch 24. Juli 2013, 20:02

War hier nicht mal jemand mit LPG statt Benzinhaupttank? Zum Starten wurde da doch ein Rollertank im Motorraum installiert - wenn ich mich recht erinnere...

MVs Lösung scheint der beste Kompromiss zu sein. Bei einem kleinen Tank bleibt auch genug Platz - zu Lasten der Reichweite. Aber da gewöhnt man sich schnell dran: Derzeit bin ich auch mehrfach die Woche an der Tanke, da ich mich schlichtweg weigere vollzutanken, wenn Die gerade mal wieder die Preise oben haben...
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
MV
Schlammlochbezwinger
Beiträge: 536
Registriert: Dienstag 24. Januar 2006, 11:13

Re: AW: LPG-Umrüstung mit Unterflurtank.

Beitrag von MV » Donnerstag 25. Juli 2013, 07:08

JEOH hat geschrieben: Bei einem kleinen Tank bleibt auch genug Platz - zu Lasten der Reichweite. Aber da gewöhnt man sich schnell dran...
Ich hatte einen 100 Liter Tank ( brutto ). So klein war der nun auch wieder nicht :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast