Shell V Power Diesel

Erdgas? Biodiesel? Salatöl? Das hier ist das Forum für sowas!

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
millepiede
Chefmechaniker
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 5. Januar 2008, 16:15

Shell V Power Diesel

Beitrag von millepiede » Samstag 15. März 2008, 17:57

Hallo Gemeinde,

habe Anfang des Jahres wie immer an unserer Shell-Tanke nachfüllen wollen. Da an diesem Tag der Preis etwas tiefer war als sonst war da die Hölle los. :(

Also andere Zapfsäule, Pistole ran und los. Blick auf die Zapfsäulenanzeige und Schock. Diesel V Power im Tank. Also gut, probiere ich halt die Superbrühe aus. Im übrigen ist diese blöde V-Power-Säule kaum von der Normalen zu unterscheiden. :wand:

Mein erster Eindruck: Der Motor lief lauter und rau.

Zwei weitere Tankfüllungen mit dem Superdiesel und nachgerechnet.

Ergebnis: 9.5 Liter statt 9 Liter!!! bei gleicher Fahrweise und Straßenmix. wahh

Denk ich mir so, fahr doch mal ne andere Tanke an. Also ab zu Total.

Ich habe bislang zwar nur einen Tank verfahren aber das Ergebnis: 8.5 Liter hmm

Werde jetzt mal sehen wie es sich weiterverhält, mit dem Total-Saft.

Hat irgendjemand hier ähnliches festgestellt oder war es bislang nur Zufall das der Verbrauch um einen Liter geringer ist als bei dem so dollen V-Power.

Ach ja, nach meinem Empfinden läuft der Motor auch wieder leiser.

Gruß Oliver

Mc Fly
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1561
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2007, 11:10

AW: Shell V Power Diesel

Beitrag von Mc Fly » Samstag 15. März 2008, 18:13

Ich weiß es nicht genau aber, die V-Power Kraftstoffe sind eigentlich nur für neuere Fahrzeuge gedacht. Unsere älteren Frontis können das Zeug wohl nicht so verarbeuiten wie es sein sollte!

Benutzeravatar
bukarest
stellv. Alterspräsident
Beiträge: 2848
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2004, 08:36

AW: Shell V Power Diesel

Beitrag von bukarest » Samstag 15. März 2008, 19:32

Ich habe Shell V Power Benzin im Fronti beim Urlaub in den Dolomiten getankt und muß sagen der Wagen hat sich viel besser verhalten bei Beschleunigen und Steigungen mit Wohnwagen am Haken. Was den Verbrauch anbetrifft hatte ich keine Werte erhoben.

Gruß
Peter
Man kann sich "ALLES" erlauben, wenn man gewillt ist die Konsequenzen zu tragen.

sajjad321
Frischfleisch
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 18. Dezember 2014, 07:02

AW: Shell V Power Diesel

Beitrag von sajjad321 » Donnerstag 18. Dezember 2014, 07:21

Denk ich mir so, fahr doch mal ne andere Tanke an. Also ab zu Total.

Ich habe bislang zwar nur einen Tank verfahren aber das Ergebnis: 8.5 Liter

Werde jetzt mal sehen wie es sich weiterverhält, mit dem Total-Saft.

Hat irgendjemand hier ähnliches festgestellt oder war es bislang nur Zufall das der Verbrauch um einen Liter geringer ist als bei dem so dollen V-Power.
aliiiii

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5234
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und moderne Italo-Dreckskarre
Wohnort: zw Glotter und Dreisam

AW: Shell V Power Diesel

Beitrag von JEOH » Donnerstag 18. Dezember 2014, 15:39

Moin,

was wir hier so alles an Threads haben....

Danke, Frischling.

Meine persönlichen Erfahrungen bei VPower Diesel mit modernen Fahrzeugen der letzten Jahre Paschat, Mond-Ego sind eher gemischt gewesen: Verbrauchsersparnis in jedem Fall keine bemerkt! Laufruhiger wäre und auch die Nadel ging n Tacken mehr nach rechts... Im Alfa fahre ich das nicht.

VPower Otto Kraftstoff - Motor läuft ruhiger, geringe Ersparnis, die den Preisnachteil jedoch nicht auf wiegt.
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9514
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: Shell V Power Diesel

Beitrag von karman911 » Donnerstag 18. Dezember 2014, 21:38

das ist ein spam beitrag.........ein zitat vom treadersteller :wink:

Angefügt nach 38 Sekunden:
millepiede hat geschrieben:Hallo Gemeinde,

habe Anfang des Jahres wie immer an unserer Shell-Tanke nachfüllen wollen. Da an diesem Tag der Preis etwas tiefer war als sonst war da die Hölle los. :(

Also andere Zapfsäule, Pistole ran und los. Blick auf die Zapfsäulenanzeige und Schock. Diesel V Power im Tank. Also gut, probiere ich halt die Superbrühe aus. Im übrigen ist diese blöde V-Power-Säule kaum von der Normalen zu unterscheiden. :wand:

Mein erster Eindruck: Der Motor lief lauter und rau.

Zwei weitere Tankfüllungen mit dem Superdiesel und nachgerechnet.

Ergebnis: 9.5 Liter statt 9 Liter!!! bei gleicher Fahrweise und Straßenmix. wahh

Denk ich mir so, fahr doch mal ne andere Tanke an. Also ab zu Total.

Ich habe bislang zwar nur einen Tank verfahren aber das Ergebnis: 8.5 Liter hmm

Werde jetzt mal sehen wie es sich weiterverhält, mit dem Total-Saft.

Hat irgendjemand hier ähnliches festgestellt oder war es bislang nur Zufall das der Verbrauch um einen Liter geringer ist als bei dem so dollen V-Power.

Ach ja, nach meinem Empfinden läuft der Motor auch wieder leiser.

Gruß Oliver
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5234
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und moderne Italo-Dreckskarre
Wohnort: zw Glotter und Dreisam

AW: Shell V Power Diesel

Beitrag von JEOH » Samstag 20. Dezember 2014, 10:11

hmm was es alles geben tut...
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste