An Alle Fronti 3.2 Fahrer mit LPG

Erdgas? Biodiesel? Salatöl? Das hier ist das Forum für sowas!

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
frontera998
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 126
Registriert: Samstag 31. Oktober 2009, 00:54

An Alle Fronti 3.2 Fahrer mit LPG

Beitrag von frontera998 » Freitag 15. Januar 2010, 03:57

Hallo Leute,

wäre mal intressant zu wissen wer von Euch alles mit LPG unterwegs ist, wieviel km Ihr schon gespart habt und was Ihr für Erfahrungen gut wie schlecht gemacht habt. Habe dieses Thema auch schon im Alternativen Krafstoffforum gestartet. Jedoch mit nur mässigem Erfolg. Seit so gut und schreibt fleissig.

Grüße von Mik und lasst Euch nicht ausbremsen

Benutzeravatar
MasterX
Luftdruckprüfer
Beiträge: 96
Registriert: Sonntag 6. April 2008, 22:09

AW: An Alle Fronti 3.2 Fahrer mit LPG

Beitrag von MasterX » Montag 18. Januar 2010, 05:41

Ich fahre schon seit 1,5 Jahren günstig LPG.

Was soll ich sagen, fährt sich wie auf Benzin, nur halt günstiger.
Der einzige Nachteil ist, dass meine Benzinpumpe schon zwei mal kaputtgegangen ist, da sie im leerlauf läuft und bei leerem Benzintank luft gezogen hat.

Gruß

Benutzeravatar
Timmi001
Buckelpistencrack
Beiträge: 411
Registriert: Dienstag 9. Januar 2007, 19:16
Kontaktdaten:

Re: AW: An Alle Fronti 3.2 Fahrer mit LPG

Beitrag von Timmi001 » Montag 18. Januar 2010, 12:26

MasterX hat geschrieben:Ich fahre schon seit 1,5 Jahren günstig LPG.

Was soll ich sagen, fährt sich wie auf Benzin, nur halt günstiger.
Der einzige Nachteil ist, dass meine Benzinpumpe schon zwei mal kaputtgegangen ist, da sie im leerlauf läuft und bei leerem Benzintank luft gezogen hat.

Gruß
ja da biste nicht alleine mit dem Problem, hab die Benzinpumpe jetzt extra geschaltet sprich die Stellt sich ab sobald ich auf Gas fahre.
Wer zur Hölle will muss wie der Teufel fahren.. !!

Benutzeravatar
frontera998
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 126
Registriert: Samstag 31. Oktober 2009, 00:54

AW: An Alle Fronti 3.2 Fahrer mit LPG

Beitrag von frontera998 » Montag 18. Januar 2010, 16:48

@Tim
sag mal wie hast du das geschaltet? Über das Gassteuergerät?
Mein Umrüster sagt geht nicht weil dann nicht gewährleistet sei das im Störfall auf Benzinbetrieb umgeschatet werden könne.
Gruß Mik

Benutzeravatar
Timmi001
Buckelpistencrack
Beiträge: 411
Registriert: Dienstag 9. Januar 2007, 19:16
Kontaktdaten:

Re: AW: An Alle Fronti 3.2 Fahrer mit LPG

Beitrag von Timmi001 » Dienstag 19. Januar 2010, 04:43

frontera998 hat geschrieben:@Tim
sag mal wie hast du das geschaltet? Über das Gassteuergerät?
Mein Umrüster sagt geht nicht weil dann nicht gewährleistet sei das im Störfall auf Benzinbetrieb umgeschatet werden könne.
Gruß Mik
Das ganze hat mein Schwiegervater gemacht , der hat vom Verdampfer ne Leitung gesucht wo Saft drauf geht wenn die LPG-Anlage zuschaltet und dann normal mit Relai inne Stromleitung von der BenzinPumpe geschaltet.

Das beste ist das mir gestern das Gas ausgegangen ist und die Benzinpumpe dann zugeschaltet hat als die Anlage den Fehler gab.
Wer zur Hölle will muss wie der Teufel fahren.. !!

Benutzeravatar
MasterX
Luftdruckprüfer
Beiträge: 96
Registriert: Sonntag 6. April 2008, 22:09

AW: An Alle Fronti 3.2 Fahrer mit LPG

Beitrag von MasterX » Dienstag 19. Januar 2010, 07:31

ja da biste nicht alleine mit dem Problem, hab die Benzinpumpe jetzt extra geschaltet sprich die Stellt sich ab sobald ich auf Gas fahre.
Meine Werkastatt könnte einstellen, dass die Benzinpumpe im Gasbetrieb automatisch ausgeschaltet wird.

Ich habe mir aber sagen lassen, dass die Benzinpumpe jedoch laufen sollte, da sie irgendeine Kühlwirkung hat und deren Wegbleiben andere Schäden verursachen könnte?! Ich frage jedoch was da gekühlt wird?!

Die Werkstatt meinte, dass die Pumpen kaputt gegangen sind, da ich zu geizig war und zu wenig Benzin im Tank hatte und die Pumpe Luft zog.

Welche Lösung ist besser? Ich möchte nicht dass meine dritte Benzinpumpe wieder kaputt geht.
Dreister Weise möchte Bosch meine Pumpe nicht als Garantiefall annehmen, da sie entgegen der Werkastatt behaupten die alte Pumpe finktioniert zu 100%.

hmm

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17217
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: An Alle Fronti 3.2 Fahrer mit LPG

Beitrag von Frontmann » Dienstag 19. Januar 2010, 08:14

wenn Bosch Recht hätte, wär abe die Werkstatt dreist.


Von Gasumrüstungen hale ich übrigens nichts. Warum? Weil Schäden vorprogrammiert sind und der Spareffekt in Nirvana rückt (meine Erfahrung).

Ein Bekannter von mir, hat an seinem Firmenwagen (Ford) zum zweiten Mal einen Ventil-/Zylinderkopfschaden. Zum Glück gehört der nicht zu meiner Kundschaft.
Bild

Benutzeravatar
Timmi001
Buckelpistencrack
Beiträge: 411
Registriert: Dienstag 9. Januar 2007, 19:16
Kontaktdaten:

AW: An Alle Fronti 3.2 Fahrer mit LPG

Beitrag von Timmi001 » Dienstag 19. Januar 2010, 16:54

@MasterX

das höre ich zum ersten mal das die Pumpe weiterlaufen sollte , habe mich in mehreren LPG-Foren durchgelesen und es gibt wohl viele die das Problem haben und mehrere die Ihre Benzinpumpe im Gasbetrieb wegschalten aber ich habe noch nicht gelesen das dadurchwas kaputt gehen sollte.

@Frontmann

da haben einige die ansicht das es sich nicht lohnen würde andere jedoch schon . Ich für meinen Teil kann mich nicht beklagen , der Fronti läuft seit zwei Jahren nun schon mit LPG und gespart hab ich schon einiges . Das FOrdmotoren den LPG-Betrieb nich gut verkraften hab ich auch schon öfters gehört.
Wer zur Hölle will muss wie der Teufel fahren.. !!

Benutzeravatar
offroader
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 145
Registriert: Donnerstag 29. Mai 2003, 13:51

AW: An Alle Fronti 3.2 Fahrer mit LPG

Beitrag von offroader » Dienstag 19. Januar 2010, 17:26

Hey,

@ Frontmann

Wie Timmi001 schon geschrieben hat, Ford und alle Franzosen würde ich nicht umbauen.
An stelle deines Bekannten hätte ich schon beim ersten Zylinderkopfschaden gehärtete Ventileinsätze verbauen lassen. :wink:

Ich fahre seit 60000 km mit Gas ohne Probleme. :girl:


Gruß Matthias
Bild

Benutzeravatar
frontera998
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 126
Registriert: Samstag 31. Oktober 2009, 00:54

AW: An Alle Fronti 3.2 Fahrer mit LPG

Beitrag von frontera998 » Dienstag 19. Januar 2010, 20:22

@Tim
Die Benzinpumpe läuft bei mir im Gasbetrieb dauernd. Mein Umrüster sagte: Bitte immer Tank 1/4 voll sonst läuft die Pumpe trocken und wird nicht gekühlt, dann putt!

Ach ja und zu Ford mein Umrüster verarbeitet auch Ford jedoch wird dort ab Drehzahl 5800 auf Benzin geschaltet um Ventilsitze zu schonen.
Grüsse Mik

Angefügt nach 7 Minuten:

Tim wie war das hattest du da ein Ruckeln als die Gasanlage abgeschaltet hat oder war das gany ohne?[/quote]

Benutzeravatar
Timmi001
Buckelpistencrack
Beiträge: 411
Registriert: Dienstag 9. Januar 2007, 19:16
Kontaktdaten:

Re: AW: An Alle Fronti 3.2 Fahrer mit LPG

Beitrag von Timmi001 » Mittwoch 20. Januar 2010, 04:16

frontera998 hat geschrieben:@Tim
Die Benzinpumpe läuft bei mir im Gasbetrieb dauernd. Mein Umrüster sagte: Bitte immer Tank 1/4 voll sonst läuft die Pumpe trocken und wird nicht gekühlt, dann putt!

Ach ja und zu Ford mein Umrüster verarbeitet auch Ford jedoch wird dort ab Drehzahl 5800 auf Benzin geschaltet um Ventilsitze zu schonen.
Grüsse Mik

Angefügt nach 7 Minuten:

Tim wie war das hattest du da ein Ruckeln als die Gasanlage abgeschaltet hat oder war das gany ohne?
[/quote]

ja besser ist das aber ich gehe auf nummer sicher und hab die jetzt abgeschaltet die soll jetzt wohl nicht mehr kaputtgehen da sie ja nur wenig läuft.

Ne da ruckelt nix wenn ich die abstelle , nur beim zuschalten kommen 2 3 kleine ruckler sonst nix.
Wer zur Hölle will muss wie der Teufel fahren.. !!

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17217
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: AW: An Alle Fronti 3.2 Fahrer mit LPG

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 20. Januar 2010, 07:46

offroader hat geschrieben:Hey,

@ Frontmann

An stelle deines Bekannten hätte ich schon beim ersten Zylinderkopfschaden gehärtete Ventileinsätze verbauen lassen. :wink:

Ich fahre seit 60000 km mit Gas ohne Probleme. :girl:

Gruß Matthias
keine Ahnung was die da gemacht haben, jedenfalls machte er letzte Woche wieder die Grätsche. habe ihn am Tresen in der Kneipe fluchend angetroffen. Mein Mieter hatte a´n seinem umgerüsteten BMW auch ein Motorschaden und nur draufgelegt, ist aber dennoch ein überzeugter Gasmachosist.

Zur Info: Seit Bleifrei und bei Aluköfen sowieso braucht man gepanzerte Ventilsitze und der Ford hat beides.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste