Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel / ISUZU Campo / TF posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6732
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Der Ralf » Mittwoch 10. Juni 2015, 08:59

Moin,

da mein Waldi ja nicht besonderst lief und er auch gerust hat wie blöd (besonderst wen er noch kalt war) habe ich in Bad Kissingen mal Thomas ( Mann von der Ralleylady) ein Blick drauf werfen lassen.
Thomas stellte fest das der Turbo kein Druck aufbaute.
Jetzt wo ich wieder zu Hause bin habe ich mich der Sache mal angenommen.
Als erstes habe ich festgestellt das der Schlauch zur Druckdose nicht dicht ist also einen neuen drauf und mit Schellen ordentlich fest gemacht. Ergebnis der Turbo baut wieder Druck auf, wieviel weiß ich noch nicht.
Außerdem Rust der Waldi wesentlich weniger. Eine wirkliche mehr Leistung war nicht Spürbar.
Aufgefallen ist mir auch das es aus den AGR rust, nicht viel aber ein wenig.

Jetzt mein eigentliches Problem, ich weiß nicht wie die Druckdose im Normalfall arbeitet. hmm
Ist das Wastegate offen oder geschlossen im Leerlauf.
Wen ich Druckluft in die Dose drücke geht die Klappe und die Membran, ist wohl auch dicht und hält den Druck, wen ich den Motor starte bewegt sich nix auch nicht mit erhöhter Drehzahl (3500) keine Reaktion des Wastegate.
Bedeutet das nun das meine Dose ein weg hat oder ist das Wastegate Ventil im Turbo fest.

Würde mich freuen wen mal einer der TD Fahrer seine Haube aufmacht und schaut wann das Wastegate auf / zu macht und bei welcher Drehzahl ( am goilsten wäre ein Filmchen davon).
Und dann kann ja auch gleich fragen ob noch jemand ne Druckdose für ne Campo liegen hat (zum ausprobieren)

Freue mich auf eure Antworten :freak:
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17354
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 10. Juni 2015, 10:42

ist das nicht eine Unterdruckdose?
Bild

Benutzeravatar
Wilddieb
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1208
Registriert: Freitag 24. August 2007, 22:40
Fahrzeug: Frontera A 2,5 TDS (langer Radstand, Facelift), jetzt Hyundai Terracan 2,9CRDi
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Wilddieb » Mittwoch 10. Juni 2015, 10:43

Der Ralf hat geschrieben: ... Aufgefallen ist mir auch das es aus den AGR rust, nicht viel aber ein wenig. ...
War bei mir auch, neue Dichtungen und ich dachte ich hätte Ruhe, aber nach ein paar Wochen Turbodefekt weil sich das AGR Ventil verabschiedet hat und Teile davon in den Lader gekommen sind :-(
Also aufpassen, sollte im AGR Ventil irgend was lose sein, besser gleich austauschen.
Gruß,
Matthias
________________________________________

Mach nichts, was ich nicht auch machen würde ;)
________________________________________
Bild

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17354
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 10. Juni 2015, 10:57

die Stange soll sich bei einem Druck von 0,88 bar bewegen. Der Druck soll dabei nicht höher als 0,98 bar liegen. Bei 1,1 bar muss die Stange sich um 2 mm bewegt haben.

Demnach ist das Wastegate in drucklosem Zustand geschlossen.

Rußbildung bedeutet Luftmangel. Vermutlich geht dir irgendwo der Ladedruck durch ein Leck flöten.
Bild

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6732
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Der Ralf » Mittwoch 10. Juni 2015, 11:15

Moin,

danke Werner das mit der Druckangabe von 0.88bar hilft schon mal ein wenig weiter.
Das mit der zu wenigen Luft hatte ich ja schon erkannt war der Schlauch vom Turbo zu der Dose undicht. Die Russbildung aus den Endrohr ist auch weg nur am AGR kommt noch ein wenig raus.
Mal noch ne paar Fragen ...was macht das AGR eigentlich genau bläst der die überschüssige Luft ab ?
und was macht das Wastegate Ventil ? Wen ich das richtig verstanden habe öffent das ein Bypass an der Abgasturbine um den Druck bei einer bestimmen höhe abzulassen ist das so richtig ?

Übrings haben die 2.5; 2.8;und 3.1er alle Druckdosen der 2.2DTI hat eine Unterdruckdose.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17354
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 10. Juni 2015, 11:28

Das AGR führt unter Last Abgase zur Verbrennung zurück, um Stickoxide (NOx) die bei hoher Temperatur entstehen, zu vermeiden. Dabei verbindet sich überschüssiger Sauerstoff mit Stickstoff.

Das Wastegate begrenzt den Ladedruck und öffnet eine Klappe zum Auspuff. Dadurch wird die Turbine nicht weiter beschleunigt, bzw. die Turbinendrehzahl fällt.

Ist im Ansaugtrakt nach dem Lader ein Leck, fehlt diese Luft der Verbrennung, die ESP misst aber die menge weiterhin zu und deshalb fußt der Motor.
Bild

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6732
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Der Ralf » Mittwoch 10. Juni 2015, 14:00

Werner danke für die Erklärungen.

Also die Druckdose macht bei knapp 1 Bar das Wastegateventil auf.
Scheint also zu funktionieren.
Jetzt muß ich nur noch herausfinden ob der Turbo noch genau Druck aufbaut.
Wie hoch soll den der Ladedruck sein hmm müsste ja so bei knapp 1Bar liegen oder?

Wo schließe ich den am besten eine Ladedruckanzeige an ... auf der Brücke wo der stoffen drauf ist ?
Bild
Na ja erst mal muß ich mir eine LDA besorgen.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17354
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 10. Juni 2015, 14:08

ist das ein Verschlussstopfen, oder ein abgerissener Schlauch? Da kannste auf jeden Fall messen.
Bild

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6732
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Der Ralf » Mittwoch 10. Juni 2015, 14:34

Frontmann hat geschrieben:ist das ein Verschlussstopfen, oder ein abgerissener Schlauch? Da kannste auf jeden Fall messen.
Verschlußstoffen :smoke:
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6732
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Der Ralf » Freitag 12. Juni 2015, 16:34

Moin,
habe mir mal eine Ladedruckanzeige geholt.... leider baut mein Turbolader nur einen Druck von 0,4-0,5 bar auf.
Da das Wastgate ja erst bei einen Druck von 0,8 -0,9 Bar auf macht kann sich das ja nicht bewegen.
Jetzt muss ich wohl auf einen neuen Turbolader sparen.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

mario09030664
Reserveradträger
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 23. April 2014, 16:13

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von mario09030664 » Freitag 12. Juni 2015, 18:11

Hallo

Da wo der Verschlussstopfen ist, ist bei mir ein Schlauch der zur Einspritzpumpe geht.
Ist das beim 2.5 anders?
Ich hab einen 3.1 td.

mario09030664
Reserveradträger
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 23. April 2014, 16:13

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von mario09030664 » Freitag 12. Juni 2015, 18:26

Ach ja und hier habe ich einen Link für einen Turbo:

http://www.ebay.co.uk/itm/RHB52W-RHB5-I ... 3cf70eb310

Den habe ich auch drin ist vom Monterey 3.1 passt genau so du kannst den Ladedruck verstellen und er ist nicht teuer so wie bei uns.

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6732
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Der Ralf » Freitag 12. Juni 2015, 18:31

Moin Mario, ja ist beim 2.5 TD anders da ist nur ne Stoffen drauf da habe ich jetzt die LDA dran angeschlossen.
Der Turbolader Preis ist Goil ... leider habe ich einen andern als der 3.1 verbaut Bezeichnung ihi RHF 4H.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17354
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Frontmann » Samstag 13. Juni 2015, 09:12

Der Ralf hat geschrieben:Moin,
habe mir mal eine Ladedruckanzeige geholt.... leider baut mein Turbolader nur einen Druck von 0,4-0,5 bar auf.
Da das Wastgate ja erst bei einen Druck von 0,8 -0,9 Bar auf macht kann sich das ja nicht bewegen.
Jetzt muss ich wohl auf einen neuen Turbolader sparen.
Warum prüfste nicht mal die Ansaugwege darauf, ob der Druck irgendwo abpfeift, bevor du dich in Unkosten stürzt?

Druck kann ja nur bei entsprechendem Gegendruck entstehen!
Bild

mario09030664
Reserveradträger
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 23. April 2014, 16:13

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von mario09030664 » Samstag 13. Juni 2015, 09:16

Und hier sind die Fotos um die du gebeten hast Waldi vom LLK:
Der LLK ist von ebay und hat ca. 80 Euro gekostet.
Man muss halt ein bisschen was von der Frontschürze ausschneiden das er rein passt aber keine große Sache.
DSC_1985 (Copy).JPG
DSC_1986 (Copy).JPG
DSC_1987 (Copy).JPG
Ich mach noch ein paar Bilder wenn ich ihn verrohrt habe.

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6732
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Der Ralf » Samstag 13. Juni 2015, 11:54

Moin,

@Mario; danke für die Bilder bin gespannt auf das Ergebnis und was es tatsächlich bringt. Obwoh das ja schonecht ne Riesen trump ist dein LLK ..freue mich auf die nächsten Fotos.
Vielleicht magst Du ja auch mal ne Anleitung mit Bildern erstellen als extre Thema.

Werner, ich habe heute Morgen mal die ganze Ansaugbrücke demontiert alles sauber gemacht und aud Dichtheit geprüft scheint alles ok zu sein. (Werde aber demnächst nochmal zu einen Freund fahren der sich mit Turboladern auskennt).
Der Druck ist unveraändert 0,4 bar +/- ein weng.

Auffallend war das ich einen Ölfilm im Ansaugtrackt habe. Das soll doch eigentlich nicht sein oder, da soll doch nur Luft drin sein und kein ÖL ?
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17354
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Frontmann » Samstag 13. Juni 2015, 13:16

Der Ölfilm ist völlig normal und kommt von der Motorentlüftung. Viele glauben, es sei vom Lader, aber das ist zu 99% nicht der Fall.

Sprühe mal alles mit Lecksuchspray ein und gib Druck darauf. Dann erkennste die Leckagen leicht.
Bild

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6732
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Der Ralf » Samstag 13. Juni 2015, 17:12

Frontmann hat geschrieben:Der Ölfilm ist völlig normal und kommt von der Motorentlüftung. Viele glauben, es sei vom Lader, aber das ist zu 99% nicht der Fall.

Sprühe mal alles mit Lecksuchspray ein und gib Druck darauf. Dann erkennste die Leckagen leicht.
Hallo Werner,

hab ich mal gemacht das mit den Leckspray. Habe die verrohrung vom Luftfilter abgeschraubt (sonst entweicht die Luft ja in den Luftfilterkasten) und mit einen Stoffen dicht gemacht und dann ca. 1.5 Bar drauf gegeben und Lecksuchspray drauf gesprüht ... alles dicht ! Dabei habe ich auch gesehen wo die Motorentlüftung dran hängt, dann ist auch klar wo der Ölfilm herkommt. Am Druck von 0,4 Bar hat sich immer noch nichts geändert.

Kannst Du mir sagen ob der Turbo vom 3.1 oder 2.8 auch passt. Baugleich sehen die ja aus nur das der RHF 4 180.000 Touren macht und der aus den 3.1 nur 172.000 Touren . Der Dichtungssatz ist aufjedenfall immer Gleich ...
http://www.ebay.de/itm/Turbolader-Dicht ... 4d30d0ff93
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

mario09030664
Reserveradträger
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 23. April 2014, 16:13

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von mario09030664 » Sonntag 14. Juni 2015, 10:53

Hallo

Ich habe das selbe bei meinem Campo gehabt das der Ladedruck nicht über 0,5 bar gegangen ist und stand vor dem selben Problem ob der Turbo was hat oder nicht.
Nur mal so ne frage: Ist der Ladedruck von 0,5-0,6 bar nicht Normal? Habe mal wo gelesen das die nicht mehr als 0,6 bar Drücken weil mehr ja nicht bringen würde ohne LLK. Der Turbo würde es ja nicht schaffen so viel Luft zu Drücken weil sie zu heiß ist.

Habe mir ein Dampfrad gekauft um zu Testen ob der Druck nach oben geht oder nicht. Mit dem Ding kannst du den Druck verändern. Wenn nicht dann ist was defekt.
Hier ein Link:
http://www.ebay.at/itm/DAMPFRAD-Boost-C ... 3f29e8d1db

Würde das mal probieren weil kostet nicht so viel.
Wenn die Dichtungen die selben sind wird auch der Turbo der selbe sein.
Ich habe herausgefunden das der Unterschied nur die Wastegatestange ist , der eine hat eine fixe Stange und der andere eine verstellbare.
Wenn du einen neuen Turbo brauchst würde ich auf jeden fall einen nehmen mit verstellbarer Stange.

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6732
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Der Ralf » Sonntag 14. Juni 2015, 11:51

Moin Mario,

na die selben sind es halt nicht der 2.5 hat den RHF 4 oder so und der 3.1 ne RHB 5 aber die Bauart ist gleich.

so um ein Bar sollte der Turbo schon bringen sonst brauchts das Wastegate ja gar nicht wen das erst bei 0,88-0,98 Bar auf macht.

Ich konnte leider auch keine Angaben in der technischen Dokumentaion finden ausser das was Werner ja schon geschrieben hat .

Ach und zum Dampfrad, damit wird ja nur das Wastegate beeinflußt, den Ladedruck vom Turbolader erhöhst Du damit nicht nur der Druckpunkt wann das Wategate auf macht. Wen der Turbolader aber den Druck nicht bringt nutzt ein Dampfrad gar nix und wen du eine verstellbare Dose hast ist das auch weg geworfens Geld.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6732
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Der Ralf » Sonntag 14. Juni 2015, 17:07

Moin,
habe gerade noch ein wenig über Turbolader gelesen.
Die Seite finde ich ziemlich gut http://www.turbolader.com/pages/technik.php
und das ist auch nicht schlecht
Bild
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6732
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Der Ralf » Montag 15. Juni 2015, 09:01

Moin,

nachdem ich Gestern ganz ganz viel über Turbolader gelesen habe habe ich dann diesen Simpel Test mit der Welle mal gemacht dabei sind mir zwei Sachen aufgefallen.
1. Ich konnte absoult kein Spiel in der Welle merken.
2. Irgendwie dreht die Welle hagelich mit spürbaren Wiederstand.
3. Offensichtliche Beschädigungen oder gar Späne waren nicht zu entdecken.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17354
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Frontmann » Montag 15. Juni 2015, 09:04

vielleicht ist das Wastegate ja undicht und bläst einen Teil des Ladedrucks ab.
Bild

Benutzeravatar
adventrecrossy
Reserveradträger
Beiträge: 44
Registriert: Donnerstag 25. September 2014, 22:01

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von adventrecrossy » Sonntag 21. Juni 2015, 20:18

hi
hatte das glück einen zu schiessen der scho umgebaut is.....
und alle Achtung soll wohl um die 130ps nun haben...
zumindest zerrt er richtig...
ich mach die bilder mal kleiner und setz sie rein.
gruss

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6732
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Der Ralf » Donnerstag 25. Juni 2015, 07:54

Moin auch,

bin ja noch nicht wieder dazu gekommen was zu machen.
Trotzdem nochmal ne Frage zum AGR. Da Rust der Waldi ja immer noch raus besonderst wen der Motor noch kalt ist, da reicht schon ein wenig erhöhte Drehzahl und es rust. Kann das sein das das AGR Ventil hin ist und dadrüber der Ladedruck flöten geht.
Wie kann ich den die funktion prüfen von den AGR und wie arbeitet das überhaupt ...Ventil ,Unterdruck elektrische Steuerung hmm (also wofür es ist hat ja Werner erklärt aber das wie)
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17354
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 25. Juni 2015, 08:10

da die NOx bei hohen Temperaturen, also unter Last entstehen, ist es erforderlich, in diesen Zuständen Abgas zurückzuführen. Die Steuerung ist also darauf ausgelegt.
Bild

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6732
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Der Ralf » Donnerstag 25. Juni 2015, 09:16

Moin Werner,

schöner Satz :funny: hilft mir aber nicht wirklich weiter und beanwortet auch nicht meine Fragen hmm
1. Wie funktioniert das AGR im Waldi.
2. Wie prüfe ich das AGR
3. Kann der Ladedrück über das AGR flöten gehen wen es defekt ist.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17354
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 25. Juni 2015, 09:57

Die elektronische AGR-Steuerung überwacht die Motordrehzahl, die Kühlmittel- und Ansauglufttemperatur, sowie die Position des Gashebels an der Einspritzpumpe. Das AGR-Steuergerät nimmt auf Grund dieser Sensorinformationen die Ansteuerung der Vakuumschaltventile elektrisch vor, welche das AGR und das Freigabeventil mit Unterdruck betätigen. Das AGR-System reduziert über einen weiten Geschwindigkeits- und Belastungsbereich die Verbrennungsverschmutzung der Motorabgase. Das System leitet dabei einen Teil der Abgase vom Abgaskrümmer in den Ansaugkrümmer. Die Abgase kommen erneut in den Zylinder wodurch durch Sauerstoffreduktion die NOx reduziert werden.

Die Funktion der Unterdruckmembran ist mit einer Vakuumpumpe und einem Manometer zu prüfen. Der Unterdruck darf nicht abfallen.
Der Ventilöffnungsdruck liegt bei -200 +- 20 mmHg.
Das Ventil sollte bei -425 +- 256 mmHg voll geöffnet sein.

Das AGR-Freigabeventil öffnet bei 880 +- 30 mmHg.

Das Vakuumschaltventil kann elektrisch mit einem Widerstandsmessgerät geprüft werden, der Isolierwiderstand sollte 1 Ohm oder mehr betragen. Bei geschaltetem Ventil ist die Passage zwischen den Schlauchanschlüssen A und B offen, der Unterdruck wird zum AGR geleitet. Bei Stromlosen Anschlüssen ist die Passage zwischen A und dem Ausgleich C offen, um den Unterdruck zum AGR abzubauen.

Undichtigkeiten beeinflussen die Funktion wesentlich. Ebenso sollten keine Leckagen zwischen AGR und Saugrohr bestehen, da dadurch der Ladedruck abfällt.

Die Vakkumpumpe, sowie die Unterdruckleitung sollte intakt und der Keilriemen genügend gespannt sein. Die Vakuumpumpe ist an der Lichtmaschine angeflanscht und verfügt über eine Schmierölleitung.
Bild

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17354
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 25. Juni 2015, 11:53

Achtung, Tippfehler:
Richtig ist, das AGR-Ventil sollte bei 425 +- 25 mmHg geöffnet sein.
Bild

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6732
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Waldi 2.5TD ..ein paar Fragen zum Turbolader

Beitrag von Der Ralf » Donnerstag 25. Juni 2015, 14:35

Moin Werner,
Danke erstmal für die Werte ... habe mir erst mal ein Vakumtester bestellt der fehlte mir noch in meiner Werkzeugsammlung :funny:

Das im Anhang von Pierberg über AGRs fand ich ganz gut ...
Bild
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste