BF Goodrich T/A KM 2

Hier kommen alle Fragen zum Thema Reifen, Felgen und Räder rein.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Wolf 1

BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Wolf 1 » Donnerstag 26. Mai 2011, 11:41

Hallo zusammen,
ich möchte hier meine Erfahrung mit dem T/A KM2 nach ca.5000 Kilometer weitergeben vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen bei der Kaufentscheidung.
Fahrleistungen:
-im Gelände,absolut top der wühlt sich überall durch,Schlamm,Kies, grobe Steine usw.sind kein Problem absolut keine Einschränkung.
-Bremseigenschaften auf der Straße bei Trockenheit sehr gut ähnlich wie meine Cooper ATR.
-Bremseigenschaft bei Nässe geht so da ist ein bischen Vorsicht geboten.
-Griffigkeit auf trockener Straße ist sehr gut man könnt fast meinen ist kein M/T
-Autobahnfahrt absolut keine Probleme man hört nur ein leichtes summen zul. bis 160 km/h
-Fahrkomfort meines erachtens sehr gut,bei Schrittgeschw. holpert er ein bischen.
-Verschleiß nach 5000 km kaum zu sehen.
-bei festgefahrener Schneedecke ganz klar schlecht ,da ist mein Cooper haushoch überlegen obwohl der T/A M/S kennung hat. Aber im Tiefschnee keine Einschränkung bin da durch etliche Schneewehen durch.

http://www.bfgoodrichreifen.de/bfgoodri ... 75999.html

Also ich werde den Reifen uneingeschränkt weiterempfehlen(außer im Winter) und den jederzeit wiederkaufen.
Meine Reifendimension ist 31x10,5x15

Gruß von Wolf 1

:wink:

Benutzeravatar
Pucky
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1970
Registriert: Dienstag 3. Dezember 2002, 23:09

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Pucky » Donnerstag 26. Mai 2011, 20:35

Danke für die Info!.

...der Puck :smoke:
Was stört es die deutsche Eiche wenn sich ein Ferkel an ihr reibt.

Benutzeravatar
Frontera-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3259
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Opel Frontera B DTI (mit "leichten" Modifikationen)
Wohnort: 97702 Münnerstadt
Kontaktdaten:

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Frontera-Rider » Donnerstag 26. Mai 2011, 23:17

Kann mich dem nur anschließen, fahre sie selbst seit letztem Sommer,
sind leiser als meine alten Cooper AT, im Gelände einfach nur geil... :freak:
Kaum Verschleiß, nasse Straßen aber auch Vollbremsungen mit Vorsicht
genießen....

lg,
Sonny
Bild

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

Benutzeravatar
Platzhirsch
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 117
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 17:04
Fahrzeug: diverse 4x4
Kontaktdaten:

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Platzhirsch » Sonntag 19. Juni 2011, 13:01

Bin ebenfalls sehr begeistert, hatte vorher den Cooper STT.

Ich würde mich jeder Zeit wieder für den BFG entscheiden... :freak:
Bild

Benutzeravatar
Klauspeter
Überrollkäfigtester
Beiträge: 748
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2004, 10:57

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Klauspeter » Sonntag 19. Juni 2011, 13:44

Hallo Fronterastar,

wenn Du die beiden Reifen Cooper STT und BF Goodrich MT T/A KM2 vergleiche würdest, wo wären aus Deiner Sicht die Unterschiede.

Gruß,
Klauspeter
Nach der Tour ist vor der Tour ...

Benutzeravatar
Platzhirsch
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 117
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 17:04
Fahrzeug: diverse 4x4
Kontaktdaten:

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Platzhirsch » Sonntag 19. Juni 2011, 13:48

Der STT ist meiner Meinung nach wesentlich lauter vom Abrollgeräusch, ausserdem fährt er um einiges schneller ab.

Nach 35000 km war der STT komplett runtergefahren...
Bild

Kenjifujima
Frischfleisch
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 10:53

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Kenjifujima » Mittwoch 22. Juni 2011, 02:34

Mind Leiser als meine alten Cooper, im Gelände einfach nur geil ... Verschleiß Kaum, aber auch Straßen scrounge Vollbremsungen my Genießer Vorsicht .... Rift Gold Buy RS Gold

Benutzeravatar
Blitzo
Schlammlochbezwinger
Beiträge: 591
Registriert: Freitag 21. November 2008, 10:41

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Blitzo » Dienstag 12. Juni 2012, 12:42

Morgen Leute!

Ich bekenne mich schuldig: Ich war jetzt eine kleine Ewigkeit nicht hier, aber ich gelobe Besserung :xmas:

Nachdem ich nach wie vor mit meinem "alten" BFG MT höchst zufrieden bin, er aber langsam in die Jahre kommt: Hat jemand schon beide gehabt, den alten und den neuen, sodass er einen direkten Vergleich anstellen kann?

Mich interessiert hauptsächlich das Weiterkommen auf Matsch und Erde, also dort, wo man mit einem AT nix mehr anfängt.


Ich bin am Überlegen, ob ich mir den KM2 nehmen oder Alternativen soll.
PN erreicht mich

Benutzeravatar
Frontera-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3259
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Opel Frontera B DTI (mit "leichten" Modifikationen)
Wohnort: 97702 Münnerstadt
Kontaktdaten:

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Frontera-Rider » Dienstag 12. Juni 2012, 15:33

Also der alte BFG könnte einen Hauch besser gewesen sein was die Geländeeigenschaften angeht,
aber wie gesagt, so minimal das nichts dagegen spricht den neuen BFG zu kaufen! :freak:

lg,
Sonny

Wolf 1

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Wolf 1 » Dienstag 12. Juni 2012, 16:24

Servus,
würd meinen jederzeit wiederkaufen,er ist mittlerweile bischen lauter geworden auf der Straße (15000 km gelaufen).Bin bei uns immer wieder im Wald unterwegs bei Matsch,da ist der top.In LA hat er sich auch sehr gut bewährt,gerade bei den scharfen Steinen,keine Schlitzer,abgerissene Stollen etc.Würd den nimmer gegen einen AT tauschen.

Gruß Wolf :wink:

Wolf 1

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Wolf 1 » Mittwoch 11. Juni 2014, 08:15

ca.60.000 km nonstop on/off road weiter.2 Reifen mußte ich ersetzen.Einer weißt starke Auswaschungen auf und ist nur noch als Ersatzrad zu gebrauchen.Der andere hatte an manchen Stellen Sägezahnbildungen.Beide Reifen waren nicht mehr zu Wuchten.
Reifen wurden auf den Achsen gewechselt,auch innen/außen Seite auf der Felge getauscht,wg. Einseitiger Abnutzung.
Beim Diesel größere Sägezahnbildung auf der HA,aber noch im grünen Bereich.
Profil bei den verbliebenen nach km w.o., ca 8mm.Denk so bei 70-80 tkm ist Schluß.

Gruß Wolf

Benutzeravatar
Mammuth
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1284
Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 20:01
Fahrzeug: Frontera A 2.2 Ecodreck
Wohnort: Vogelsberg
Kontaktdaten:

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Mammuth » Mittwoch 11. Juni 2014, 08:57

Deutet eine einseitige Abnutzung nicht auf Spur/Sturz-Problem hin?
Gruß
Bernd

--------------------------------------------------
Ich hasse Blinkerfehler! Geht, geht nich, geht, geht nich....

NEIN zu: TTIP,CETA,PPP,TISA,ACTA,Gentechnik! Stopt Ramstein!

Anti-Flachtaxe
Geröllchampion
Beiträge: 259
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 17:07
Fahrzeug: Pajero 3000 V6

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Anti-Flachtaxe » Mittwoch 11. Juni 2014, 11:18

Werde mir heute meine neuen BFG M/T KM2 auch aufziehen lassen, nachdem ich meine Felgen fertig bekommen habe.

Freue mich schon.

Wolf 1

Re: AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Wolf 1 » Mittwoch 11. Juni 2014, 18:02

Mammuth hat geschrieben:Deutet eine einseitige Abnutzung nicht auf Spur/Sturz-Problem hin?
jain,trotzdem nutzen die sich VA gerade wg. Kurven außen stärker ab,deswegen auch zwischendurch der Tausch auf der Felge.
Denk aber hängt von der jeweiligen Fahrweise und Einsatz ab.Der Dicke schiebt mit schweren Hänger halt auch gehörig über die Va.
Stollen hats mir aber keine rausgerissen,bisher :)

Wolf 1

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Wolf 1 » Montag 26. Januar 2015, 20:51

wieder um eine Erfahrung reicher :evil:

Nach 150km auf Schneebedeckter Autobahn und starkem Schneefall,sollte man sich das nicht antun.Morgen früh gehts richtig zur Sache,da sind paar Serpentinen mit starkem Gefälle zu überwinden wahh ,weiß noch nicht wie ich das Monster da runter bringen soll :x

Die BFG kombiniert mit der beladenen Masse vom Patrol,stellen alles in den Schatten was ich bisher an Erfahrungungen gesammelt habe :wand:

Benutzeravatar
Frontera-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3259
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Opel Frontera B DTI (mit "leichten" Modifikationen)
Wohnort: 97702 Münnerstadt
Kontaktdaten:

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Frontera-Rider » Montag 26. Januar 2015, 22:08

Fährst Du den über den Winter?! wahh
Das hab ich mir schon lange abgewöhnt, solche Reifen taugen im Winter nur
abseits der Straße bei Tiefschnee, ansonsten Brandgefährlich. Geht auch bei
4x4 nichts über nen reinen Winterreifen. :meinung:

lg,
Sonny
Bild

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

Benutzeravatar
4x4basti
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 116
Registriert: Montag 11. August 2014, 18:29

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von 4x4basti » Dienstag 27. Januar 2015, 00:18

Ich fahr jetzt im Winter auch meine Grabber AT2 und ich bin echt begeistert von den Schlappen, trotz der Breite von 255. Mit den MT's die vorher montiert waren möchte ich im Winter ehrlich gesagt keinen Meter fahren.

Gruß Basti

Anti-Flachtaxe
Geröllchampion
Beiträge: 259
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 17:07
Fahrzeug: Pajero 3000 V6

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Anti-Flachtaxe » Dienstag 27. Januar 2015, 11:38

Die KM2 fahre ich nur im Sommer und schon nach einer Woche schaukelte der Wagen bei einer Vollbremsung auf. Das Heck kam aufeinmal, sau gefährlich. Ich rede übrigens vom Sommer und wohlfühlenden 25°. wahh

An den Reifen habe ich noch zu meckern das die für ihre Dimension (31er) sehr klein und schmal ausfallen. Dieses Jahr habe ich dann geplant auf 33x12.50 umzurüsten, aber diesmal werde ich andere Reifen probieren.

Dennoch ist der BFG KM2 ein guter Reifen und als M/T hat er genügend Grip auf der Straße. Aber man sollte ihn nicht überschätzen und gerade in Situation in dem ein Volltrottel vor einem erstmal ohne Grund auf die Eisen geht, gut mit dem Bremspedal umzugehen. :meinung:

Wolf 1

Re: AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Wolf 1 » Dienstag 27. Januar 2015, 16:24

Anti-Flachtaxe hat geschrieben:Die KM2 fahre ich nur im Sommer und schon nach einer Woche schaukelte der Wagen bei einer Vollbremsung auf. Das Heck kam aufeinmal, sau gefährlich. Ich rede übrigens vom Sommer und wohlfühlenden 25°. wahh
Da schaukelt nix auf mit einem gscheiten Fahrwerk,das Auto muß auch richtig beladen werden.

Ansonsten sind die BFG KM2 bei mir seit 4 Jahren im Dauertest,an Kilometern werdens mit versch. Sätzen bestimmt über 150.000 km sein :smoke:

Also ich weiß von was ich schreibe......

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von mecelo » Dienstag 27. Januar 2015, 22:15

Luft raus auf 2Bar dann geht es etwas besser und immer schön langsam fahren.
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
Limited4x4
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2739
Registriert: Freitag 30. November 2012, 14:34
Fahrzeug: Limited 3.2 V6 lang, Sport RS 2,2 16V
Wohnort: Schönefeld bei Berlin

Re: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Limited4x4 » Sonntag 1. November 2015, 15:48

ist das der den Ihr meint....????

http://www.fritzreifen.de/bf-goodrich-m ... gn=PSM_4x4


und nächste Fragen, kennt einer dieses Unternehmen und hat erfahrungen gemacht...??? Und was ist meit dem Preis, ist der Ok....????
Opelfahrer sind Optimisten, wir warten seid Jahren auf ein rostfreies Auto
_____________________________________________________________

Mein Basteltread: http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=16002

Der Ben

Benutzeravatar
Firebiker
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 147
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 20:16
Fahrzeug: VW Amarok
Wohnort: 59199 Bönen

Re: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Firebiker » Sonntag 1. November 2015, 16:57

Moin,
den Laden kenne ich nicht. Der Preis ist für einen Onlineladen okay.
Ich habe bei meinem örtlichen Reifenhändler inkl. Montage und Wuchten 150,-€ pro Stück bezahlt.
Zum Reifen selber brauche ich nicht viel sagen, dazu ist alles schon gesagt. :-)
Beste Grüße,

der Jan :freak:

Wolf 1

Re: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Wolf 1 » Montag 2. November 2015, 10:22

Moin,
ich häng den Post von Andy mal hier drann
hmm

Guten morgen,

ich hatte da ein ziemlichen problem mit den BF Goodrich M/T

Hatte vorher auch 4 stück wo M/S drauf stand....2 wahren runter nun dieses jahr und ich habe 2 neue bestellt über reifen händler und auch wieder drauf geachtet das M/S drauf steht.Zumindest in der bestellung und auch auf dem lieferschein.

Also die dinger kahmen an,worden aufgezogen ausgewuchtet und wieder angebaut.irgendwann ein paar tage später war ich in der ecke der reifen und da ist mir aufgefallen das auf den beiden neuen reifen,das feld wo M/S drinen stehen sollte,einfach lehr ist......So gesehen,steht hinten auf den reifen M/S drauf und vorne eben nicht.....

wieder zum reifen händler und nach gefragt warum in der bestellung M/S steht,auch auf dem lieferschein und auf dem reifen nichts vermerkt ist.

Er hat tagellang rum telefoniert,von BF Goodrich kahm die aussagen das die mit dem M/S kennung ältere reifen wären und diese wären ausverkauft und nicht mehr lieferbar.Die neueren haben keine M/S kennung mehr auch wenn es im Internet und beim reifem händler so beschrieben steht.Es war ein ziemlicher krampf da ich sie normaler weise auch durch gängig im jahr fahre,aber keine chancze.....Zumindest bei mir nicht.Habe nun 4 mal die gleichen reifen...nur 2 ohne m/s kennung...das ärgert mich total.Da ich die reifen nun schon ein paar tage drauf hatte konnte ich sie auch nicht mehr zurück geben.

mein reifen händler kahm mir aber entegegen und hat mir 4 neue winterreifen zum guten kurs verkauft,nun hab ich halt einen satz für den winter einen für den sommer.wolte dem wechseln zwar aus dem weg gehen aber nun ist es so und wenn ich dem ganzen glauben kann,hätte es mich eh nicht weiter gebracht als die marke der reifen zu wechseln da BF meinte das es die nicht mehr als M/S gibt.

Ich habe selber auch versucht mit BF goodrich kontakt auf zu nehmen um selber noch nach zu fragen,aber weder auf mail noch auf telefon habe ich jemanden erreicht........

Ärgerlich...also achtet drauf wenn ihr sie geliefert bekommt,ob da tatsächlich M/S drauf steht !!!!!!!!!!! und wenn ja last es mich wissen,dann würd ich gerne nochmal mit meinem Reifen fritzen reden

gruß

Benutzeravatar
Firebiker
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 147
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 20:16
Fahrzeug: VW Amarok
Wohnort: 59199 Bönen

Re: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Firebiker » Montag 2. November 2015, 12:41

Im August habe ich mir im Abstand von 3 Wochen 5 Stück gekauft. Zuerst einen, der hat keine M&S-Kennzeichnung, und anschließend 4 Stück mit M&S-Kennzeichnung. hmm
Also Achtung beim Reifenkauf!
Beste Grüße,

der Jan :freak:

Anti-Flachtaxe
Geröllchampion
Beiträge: 259
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 17:07
Fahrzeug: Pajero 3000 V6

Re: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Anti-Flachtaxe » Montag 2. November 2015, 14:29

Limited4x4 hat geschrieben:Und was ist meit dem Preis, ist der Ok....????
Der Preis ist vollkommen ok.

Wolf 1

Re: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Wolf 1 » Montag 2. November 2015, 16:34

Anti-Flachtaxe hat geschrieben:
Limited4x4 hat geschrieben:Und was ist meit dem Preis, ist der Ok....????
Der Preis ist vollkommen ok.
geht auch noch teurer wenn sie zu günstig sind :crazy:

http://www.reifendirekt.de/cgi-bin/rsho ... p=R-166540

Benutzeravatar
bukarest
stellv. Alterspräsident
Beiträge: 2833
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2004, 08:36

Re: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von bukarest » Montag 2. November 2015, 17:24

Dafür steht:

Anzahl 4 Stück
Im Warenkorb

:lol2: :lol2: :lol2: :lol2:

Gruß
Peter
Man kann sich "ALLES" erlauben, wenn man gewillt ist die Konsequenzen zu tragen.

Anti-Flachtaxe
Geröllchampion
Beiträge: 259
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 17:07
Fahrzeug: Pajero 3000 V6

Re: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Anti-Flachtaxe » Dienstag 3. November 2015, 17:27

Ist aber auch ein 31x10.5R15. :anim:

Aber 216€ pro Reifen... wahh wahh wahh wahh

Hab meine als 31er damals für 160€ das Stück bekommen.

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5211
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und weniger zuverlässige
Wohnort: noch in Ozeanstrauch

Re: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von JEOH » Dienstag 3. November 2015, 20:01

Sollte das mit der fehlenden M+S Kennung daran liegen, das man in Italien diese dann im Sommer fahren darf mit dem niedrigen Geschwindigkeitsindex? Die beschoberte Regelung im Sommer gilt ja nur für M+S und Schneeflockenreifen, um Ressourcen zu sparen.... :lol2:
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
Frontera-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3259
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Opel Frontera B DTI (mit "leichten" Modifikationen)
Wohnort: 97702 Münnerstadt
Kontaktdaten:

Re: BF Goodrich T/A KM 2

Beitrag von Frontera-Rider » Dienstag 3. November 2015, 22:02

Also den Cooper STT gibt es als POR ohne M&S-Kennung und als
normalen STT mit M&S-Kennung.
Momentan Markteinführung vom STT PRO (nicht wie POR) in diversen
Größen mit M&S-Kennung.

Mein BFG hatte die Kennung und auch der BFG den ich jetzt kaufen wollte
bevor die Enscheidung auf den Cooper fiel hätte die Kennung gehabt. (K/M2)

Die meisten dieser Reifen haben die M&S-Kennung wegen den diversen
Geschwindigkeitsindexen. Außer im Tiefschnee sind die MT-Reifen im
Winter eher unbrauchbar, sprich bei uns eigentlich eh Wurschd ob es drauf
steht oder nicht... :meinung:

lg,
Sonny
Bild

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste