Reifenfrage Opel Campo

Hier kommen alle Fragen zum Thema Reifen, Felgen und Räder rein.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Der Brandl
Frischfleisch
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 17:12
Fahrzeug: Opel Campo 3.1 TD

Reifenfrage Opel Campo

Beitrag von Der Brandl » Donnerstag 19. November 2015, 20:23

Hallo,
hab hier schon sehr viel gelesen zum Thema Reifen - Originalfelgen - Campo
Muss mich nur langsam für einen Satz neue Reifen Entscheiden, auf den Original Felgen 16 Zoll.
Die Wahl fällt auf die BF Goodrich AT t/a ko (mit M&S fahre aber nur selten im Winter) nur die Größe der Reifen schwebt noch. Hab hier bei anderen gelesen das die 235/70r16 ohne Probleme funktionieren und der nächste schreibt das Sie beim starken Einlenken schleifen.... was stimmt nun? hmm
Möchte eigentlich vermeiden noch zusätzlich Spurplatten zu kaufen.
Wenn das nicht funktioniert würde ich auf 225/75r16 umschwenken, die kosten aber auch mehr.
VG Stefan

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9515
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: Reifenfrage Opel Campo

Beitrag von karman911 » Donnerstag 19. November 2015, 23:55

ob es schleift oder nicht, hängt auch vom reifen-hersteller und dem modell ab. gerade bei den geländereifen ist die fertigungstoleranz sehr groß......

auch der zustand des fahrzeugs kann eine rolle spielen; sind die federn hinten ermüdet? ist vorne schon etwas gedreht worden? keilform oder gerade?
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Der Brandl
Frischfleisch
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 17:12
Fahrzeug: Opel Campo 3.1 TD

Re: Reifenfrage Opel Campo

Beitrag von Der Brandl » Freitag 20. November 2015, 00:12

Naja, das einzig Sichtbare ist, das der Sturz an der Vorderachse negativ ist, somit sind auch die aktuellen Reifen außen komplett abgefahren. Der Rest von dem Fahrzeug ist halt auch benutzt. Sturz muss beim Radwechsel mit eingestellt werden und die anderen Dinge die du mit angesprochen hast, kann man schlecht beurteilen, außer sie sind neu.
Auto steht sonst gerade da und ist auch nicht verbastelt wurden.
VG Stefan

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9515
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: Reifenfrage Opel Campo

Beitrag von karman911 » Freitag 20. November 2015, 00:22

entscheidender ist auch der reifen.......ein mt kann ohne weiteres 1-2cm mehr höhe haben als ein gemäßigteres profil.....und dann kann es schleifen......muß aber nicht wenn beim fahrzeug alles ok ist bzw. vorne leicht gedreht wurde :wink:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6733
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Reifenfrage Opel Campo

Beitrag von Der Ralf » Freitag 20. November 2015, 09:52

Moin Stefan,

erstmal auch von mir ein herzliches willkommen hier im Forum und viel spaß mit deinen Autowagen.
Die höhe der Reifen stellt keine Probleme da beim Reifentausch, sondern nur die Reifenbreite.
Ich habe das ja selber ausprobiert mit den 235/70/16 MTs auf den Orginalfelgen, bei starken lenkeinschlag nach rechts hat der Reifen links vorne am Rahmen gekratzt bis dieser Blank war. Das mit den Spurplatten hat mir auch nicht so zugesagt obwohl man ja nur 10mm Platten braucht. Man könnte auch den Lenkeinschlag anders begrenzen aber dann wird der Wendekreis nochmal ne Meter größer.
Ich habe mich dann doch entschlossen andere Fegen zunehmen und größere Reifen zu kaufen . Jetzt sieht das für mich stimmig aus und in der Größe 31er gibt es auch reichlich Reifen Angebote.

Das die Reifen vorne aussen weiter abgefahren sind ist glaube ich normal beim Campo und Frontera.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Rocky1964
Überrollkäfigtester
Beiträge: 721
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 08:22
Fahrzeug: ehem: Frontera A Sport 2,0 (C20NE), OME + längere Schäkel, jetzt Jimny (Neuwagen)
Wohnort: Sachsen

Re: Reifenfrage Opel Campo

Beitrag von Rocky1964 » Freitag 20. November 2015, 18:17

Die Einstellung des Sturzes an der VA geschieht beim Campo mit Beilagescheiben an den Dreieckslenkern, wenn ich mich noch richtig erinnere...
Die Ernsthaftigkeit eines Offroaders erkennt man an der Kennzeichenbefestigung...

und wer keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten.

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6733
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Reifenfrage Opel Campo

Beitrag von Der Ralf » Freitag 20. November 2015, 22:25

Moin Rocky ,
ja erinnerst Dich richtig ... genau wie bei denn Fronteras auch oder eben auch mit umsetzen des Führungsgelenks und/oderverbauen von Spacern an eben diesen Gelenken.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Der Brandl
Frischfleisch
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 17:12
Fahrzeug: Opel Campo 3.1 TD

Re: Reifenfrage Opel Campo

Beitrag von Der Brandl » Freitag 20. November 2015, 23:51

Hallo und danke für die Antworten.
Werde wahrscheinlich die BF Goodrich A/T als 225 75 r16 bestellen. Wenn ich das so richtig raus Lese kann mit der Größe nicht viel schief gehen. Die Reifen sind zwar recht teuer, aber sollen das Geld ja auch angeblich wert sein.
Frage zum Sturz einstellen:
Kann man die Sache mit dem Sturz einstellen selber machen, oder muss das auch richtig vermessen werden?
VG Stefan

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6733
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Reifenfrage Opel Campo

Beitrag von Der Ralf » Samstag 21. November 2015, 08:16

Moin Stefan,

ganz grob kann man das selber einstellen genau wird es aber nur mit optischer Vermessung.

Der Sturzwert ist 0 Grad +- 1 Grad.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
senator20_2000
Abhangjäger
Beiträge: 301
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2008, 19:37

Re: Reifenfrage Opel Campo

Beitrag von senator20_2000 » Samstag 21. November 2015, 09:35

Moin! Was für ne traglast brauchst du eigentlich? Auch 108, wie bei meinem 2,5td?
Ciao Danilo

PS: Biete Diff. fürn 2,5td 2x4
Biete HA kompl. fürn 3,1tds 4x4

Der Brandl
Frischfleisch
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 17:12
Fahrzeug: Opel Campo 3.1 TD

Re: Reifenfrage Opel Campo

Beitrag von Der Brandl » Samstag 21. November 2015, 10:17

Moin,
ich brauche Traglast min. 104.
108? Das sind 1000kg pro Rad, ganz schön viel wa?
VG Stefan

Benutzeravatar
Rocky1964
Überrollkäfigtester
Beiträge: 721
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 08:22
Fahrzeug: ehem: Frontera A Sport 2,0 (C20NE), OME + längere Schäkel, jetzt Jimny (Neuwagen)
Wohnort: Sachsen

Re: Reifenfrage Opel Campo

Beitrag von Rocky1964 » Samstag 21. November 2015, 20:36

Der Brandl hat geschrieben:...Kann man die Sache mit dem Sturz einstellen selber machen, oder muss das auch richtig vermessen werden?
Klar kann man das selber machen und klar muß man das optisch vermessen.
Man sollte aber Ahnung haben und wissen was man macht.
Ich habe bei meinem damaligen Campo das schonmal gemacht.
Es gibt dafür einen Satz mit 2 verschiedenen Scheiben. Die einen sind fast quadratisch in Briefmarkengröße mit einer U-förmigen Aussparung und die Anderen sind länglich, rechteckig und mit 2 U-förmigen Aussparungen.
Die Ernsthaftigkeit eines Offroaders erkennt man an der Kennzeichenbefestigung...

und wer keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten.

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6733
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Reifenfrage Opel Campo

Beitrag von Der Ralf » Sonntag 22. November 2015, 08:12

Rocky1964 hat geschrieben:
Der Brandl hat geschrieben:...Kann man die Sache mit dem Sturz einstellen selber machen, oder muss das auch richtig vermessen werden?
Man sollte aber Ahnung haben und wissen was man macht.
Es gibt dafür einen Satz mit 2 verschiedenen Scheiben. Die einen sind fast quadratisch in Briefmarkengröße mit einer U-förmigen Aussparung und die Anderen sind länglich, rechteckig und mit 2 U-förmigen Aussparungen.
Moin, die länglichen Scheiben sind für den Sturz und die kurzen fast Quadratischen sind für den Nachlauf.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Der Brandl
Frischfleisch
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 17:12
Fahrzeug: Opel Campo 3.1 TD

Re: Reifenfrage Opel Campo

Beitrag von Der Brandl » Sonntag 27. März 2016, 22:11

Hallo alle und danke für die Antworten zu dem Thema.
Wollte jetzt eigentlich mal mein Ergebnis vorstellen.
Fahre seit Dezember 2015 BF Goodrich All-Terrain T/A KO2 225/75 r16.
Bild

Bild

Sieht ganz doll aus und fährt sich auch sehr angenehm.
Wie aber wahrscheinlich zu erwarten war schleift der rechte Reifen beim starken Einlenken nach links ein wenig
Da jetzt der TÜV vor der Tür steht heißt es doch noch Spurplatten bestellen und eintragen lassen....
VG Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste