Tschüss Hankook ...

Hier kommen alle Fragen zum Thema Reifen, Felgen und Räder rein.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
jj.77
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1682
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:53
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 Limited Automatik
Wohnort: 42781 Haan
Kontaktdaten:

Tschüss Hankook ...

Beitrag von jj.77 » Sonntag 6. März 2016, 06:19

Vor ein paar Wochen habe ich schicke Namibfelgen in 7x16 erstanden, auf denen Hankook Icebear W500 mit DOT aus 2008 montiert waren. Vom Design her identisch mit meinen 8x17-Namib für die Sommerräder. Prima, dachte ich, die Hankooks kann ich dann über Winter drauf lassen. Der Winter kam nicht, nur Regen. Und da sind die Dinger saugefährlich. Die simulieren quasi das fehlende Glatteis. Ich wollte sie deshalb im nächsten Winter ohnehin nicht mehr fahren, aber gestern haben sie sich selbst disqualifiziert.

Ich war in Holland einkaufen, einen silbernen 2.2i mit Frontschaden. Auf dem Rückweg sackte mein Auto auf der A3 bei Wesel plötzlich vorne links ab und drängte zur Mittellinie. Bin erst auf die Standspur rüber, habe mich dann aber entschieden, da den Reifen nicht zu wechseln und bin noch knapp 1,5 km im Schritttempo aus der nächsten Abfahrt raus auf die B58.

Der Hankook hatte einen kleinen Riss links in der Flanke, woher auch immer der kommt. Mit dem rechten Reifen habe ich mal eine Treppenstufe mitgenommen, aber den linken nie misshandelt.

Und dann kam, was kommen musste: mein Reserveradcover hat noch ein Schloss, das ich mangels Schlüssel schon immer mal aufbohren wollte. Und ob da ein Reserverad drin ist, weiß ich bis heute nicht. Zum Glück war das Cover meines Neuerwerbs nur mit Kabelbinder zu. Das war schnell geknackt, und zum Vorschein kam ein nagelneues Reserverad, das gefühlt auch noch genug Druck hatte. Cool. Habe dann meinen Felgenschlossadapter ausgepackt und festgestellt, dass das 17er-Bordwerkzeug nicht auf den 21er-Sechskant des Adapters passt. Ende des Weisheit - ADAC angerufen. Der war nach 20 Minuten da und hat mein Auto aufgebockt. Dummerweise ist der Frontera von Wagenheber gerutscht, so dass es mein Trittbrett hochgedrückt hat. Egal, war sowieso schon halb abgerostet und am klappern, Ersatz habe ich bereits zu Hause.

Der ADAC-Mann hat dann den Luftdruck im Reserverad von 1,7 auf 2,2 erhöht, die Räder gewechselt und mir noch einen Radkreuz geschenkt, damit ich nach 50 km die Schrauben nachziehen kann. Darauf hat er bestanden.

So hat Hankook mir nun dazu verholfen, mich in der nächsten Woche mal um die Dinge an meinem Auto zu kümmern, die ich schon immer vor mir hergeschoben habe, Trittbrett tauschen, Reserveradabdeckung öffnen, Räderwechsel und bei der Gelegenheit vorne wieder Bremsbeläge montieren, die die Aufnahme für den Verschleissfühler haben. Dann geht die lästige Fehlermeldung aus dem BC mal weg.

Bild

Bild

Bild


An der Raststätte Hünxe gab's dann noch einen kulinarischen Genuss bei schöner Aussicht.

Bild
Mit Gruß aus Haan
Joachim


Gebrauchtteile für Frontera B (keine für den A): http://stores.ebay.de/frontera-b-teile-haan
-- Bitte keine SMS schicken, das Handy ist oft tagelang aus. --
Detailfotos Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=155601#155601
Unterschiede Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=195460#195460

Benutzeravatar
Frontera-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3259
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Opel Frontera B DTI (mit "leichten" Modifikationen)
Wohnort: 97702 Münnerstadt
Kontaktdaten:

Re: Tschüss Hankook ...

Beitrag von Frontera-Rider » Sonntag 6. März 2016, 11:06

Bekommst eine WA. 8)

lg,
Sonny
Bild

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste