95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Monterey & ISUZU Trooper sowie Vehicross posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Bigwaltens » Montag 9. September 2013, 17:07

Hallo und guten Tag,
am Samstag habe ich einen gut erhaltenen Langstreckenmonterey gekauft, allerdings kann oder will mir Opel nicht helfen, die EC-Unterlage zur Verfügung zu stellen: " im System ist die Fahrgestellnummer nicht enthalten".
Ich habe nur das Certificate of permanent export und einen schmalen Abschnitt als Besitznachweis.
Was kann ich tun, denn ich habe von diesem Auto leider keine technischen Unterlagen, die sicher bei allen anderen Monterey 3,2 LTG der Baureihe 1995 gleich sind.
Hat jemand eie Idee oder besser gesicherte Kenntnis, was zu tun ist?

Und woher bekomme ich günstige Austauschscheinwerfer für Deutschlandbetrieb?

Gruß
Bigwaltens
Bild



Bild
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Benutzeravatar
Güni
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2233
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:55

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Güni » Montag 9. September 2013, 17:23

Hallo Bigwaltens,
Du bist ja der Oberbrüller.
Andere laufen davon wegen der Ersatzteilproblematik und Du haust nochmal voll rein und holst Dir einen richtig feschen.
Der Motor st meiner Meinung auch die richtige Wahl.

Bei dem Problem sei gesagt, das kann nicht so schwer sein, da EU.
Ich persönlich würde mich über TÜV und LRA durchfragen, da Du nicht der Erste bist, der dies tut.

Bei den Scheinwerfern sehe ich schwarz.
Die werden mit Gold aufgewogen und sind leider immer nur für knapp 100€ zu bekommen.
Billiger gibt's leider nicht.
Momentan läuft bei Ebay einer noch 9 Tage und liegt bei 29€ momentan.
Vielleicht hast ja für 50-60€ Glück?
mfg
G&J.
-- Vernunft ? -> später mal.........
-- Rancho+35'' = Mit LANDY's auf AUGENHÖHE!


Murphy wußte das es den Frontera geben wird:
„Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Asconajuenger » Montag 9. September 2013, 18:20

Glückwunsch zum neuen!

Setz dich doch mal mit Hoins in Verbindung, der sitzt doch an der Quelle!

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17354
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Frontmann » Montag 9. September 2013, 18:24

besorg doch das Papier von Vauxhall.
Bild

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Bigwaltens » Dienstag 10. September 2013, 16:42

Hi Frontman,
das ist ne gute Idee, ich hab also ne mail an Vauxhal GB geschickt, noch am selben Abend die Antwort:
ich solle mich an einen bestimmten Herrn bei Vauxhal-GM wenden wegen des Certificate Of Conformity
für den bezeichneten Vauxhal Monterey 3,2 LTD.
Dessen Abwesenheitsinfo sagte aus, dass besagter Vauxhal-GM-Mann erst ab 17.09.2013, 9:00h wieder erreichbar sei.
Nun also warten, ich hab ja keine Eile :anim:
Gruß
Bigwaltens

ps.: hab den Neuen gerade in die Tiefgarage gestellt: ein Haufen Wasser aus der Schiebedachumrandung schwappte auf den Beifahrersitz - ich muss unbedingt die Entwässerungsleitungen durchgängig machen. Wie komme ich da drann? :lol2:

Danke!
respekt
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17354
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Frontmann » Dienstag 10. September 2013, 16:45

Die müsstest du bei geöffnetem Dach sehen. Man kann von oben einen Schweißdraht durchschieben.

Die Schläuche enden unterm Kotflügel und in den hinteren Seitenwandecken.
Bild

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4425
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von iomegale » Dienstag 10. September 2013, 19:19

@Bigwaltens

Meistens sind die Ablaufröhrchen unten verstopft: Durch "Schmodder". Wenn Du die Auslässe gefunden hast, dann kannst Du mit einem Kabel vorsichtig von unten stochern (hab ich auch beim Zafira und Uno so gemacht) Wenn Du mit einem Draht von oben stocherst, kann es passieren, dass die Abläufe abgehen und das Wasser in den Dachhimmel oder durch den Holm ins Autoinnere "entwässern" (mir beim 1. Mal im Uno so passiert :oops: )
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17354
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Frontmann » Dienstag 10. September 2013, 20:18

bevor der Schlauch da abgeht, verbiegst du den Schweißdraht.
Bild

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4425
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

Re: AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von iomegale » Dienstag 10. September 2013, 21:27

Frontmann hat geschrieben:bevor der Schlauch da abgeht, verbiegst du den Schweißdraht.
Aber offensichtlich nicht bei Fehler in allen Teilen :lol2: :frech:
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17354
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 11. September 2013, 07:16

SZ :frech:
Bild

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Asconajuenger » Mittwoch 11. September 2013, 20:31

Aber wenn du das unten machst kannst auch den Schmodder rausholen und eventuell dichte Entwässerungsgummis an der Karosse wieder frei machen, dann halten Kotflügelunterkanten und Endspitzen auch länger, wenn sich da kein Rost mehr bilden kann aufgrund von Dreck und Feuchtigkeit! :wink:

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Bigwaltens » Donnerstag 12. September 2013, 11:32

Danke an alle!respekt
schon wieder gute Ideen gekriegt zur Lebensverlängerung der Autowagen... :anim:
Ich hab gestern die Hosenrohre am RS erneuert, die Flexrohrsache bliess an 3 Stellen.
Und gleich den Anlassern gewechselt: der alte war ein Getriebeübersetzter Starter, der neue ist Direktantrieb.
Aber alles klappte, keine Bolzen abgerissen - 4 Stunden hats gebraucht incl- Getriebeträger abbauen, Kat raus und so weiter.

Noch ne Frage: die Hitzeschutzbleche an den alten Hosenrohren hab ich nicht abbekommen, sind die unbedingt erforderlich? Falls ja werd ich Auspuffhitzeschutzband drumwickeln, was bei den Platzverhältnissen riesig Spass machen wird.

Gruß
Bigwaltens
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Bigwaltens » Donnerstag 12. September 2013, 19:05

Hallo Offroader,
kann mir bitte jemand, der einen langen Monterey 3,2 LTD hat, eine Kopie des alten Kfz-Briefes mit allen Daten den Wagen allgemein betreffend, zukommen lassen?

Ich mochte einen Prüfingenieur motivieren, eine Abnahme ohne Vollgutachten zu erstellen.


Gruss Bigwaltens
:anim:
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Benutzeravatar
bretti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 742
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2007, 16:54

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von bretti » Freitag 13. September 2013, 10:25

Brauchst Du den vom Diesel oder reicht auch einer vom 96er Benziner?

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Bigwaltens » Freitag 13. September 2013, 10:56

Hi Bretti,
der vom Benziner wäre erforderlich!.

Ich hab mal bissle nachgedacht: weil laut VIN-Aufschlüsselung der Vauxhal-Monterey ein UBS25 ist, müssten die Daten aller "UBS25" identisch sein, insofern keine teure Einzelabnahme sondern nur Papiere erstellen, oder?

Gruß
Walther
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Benutzeravatar
bretti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 742
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2007, 16:54

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von bretti » Freitag 13. September 2013, 14:16

Ok, hab Dir die Kopie mal per Email geschickt. Hoffentlich reicht`s.

Gruß
Bretti

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Bigwaltens » Freitag 7. März 2014, 10:57

Guten Tag zusammen,
an dem Engländer Vauxhal-Mongterey gehts jetzt weiter, seit Gestern steht er bei meiner Mietwerkstatt;
Auf der Hebebühne Bestandsaufnahme gemacht:
Rahmen ist ok., nur Flugrost bis auf eine kleine Stelle vorne am rechten Rahmenkopf, wo die Frontmaske draufsitzt, ist die Aussenseite durchgerostet. Das flex ich raus und schweiss es Pkt. für Pkt. rein.
Nur die 3 Trittbretthalter auf jeder Seite sind Vollschrott: dieses Kunststoffbeschichtete Zeug gammelt wirklich extrem - kommt ab und wird neu gebaut - später erst.
Wichtiger ist TÜV/HU zu bekommen, und da fürchte ich größere Unbill hmm grr wahh
an der Stelle, wo die FIN im Rahmen eingeschlagen sein sollte, scheint es so, als ob da ein Blech reingeschweisst worden wäre.... hmm
Heute werde ich mal genauer nachschauen, was da genau ist und wo die FIN steht.

Hat mir jemand nen Tip?

Auf jeden Fall werde ich alle Öle wechseln, alle Filter, Kerzen, Bremsbeläge, selbstbverständlich mitsamt den jeweils erforderlichen Nebenarbeiten.
Ich werde weiter berichten.

Grüße an alle Montereyfahrer und Fronteradriver!

Bigwaltens

Angefügt nach 2 Stunden 46 Minuten:

...um das Pferd nicht von hinten aufzuzäunen: hatte über die Bucht kurz vor Weihnachten einen kompletten Scheinwerfersatz (rechts und links) für Rechtsverkehr ergattert für gut 100 Euronen, und hab noch einen rechten für 35€ besorgt.
Nebelrückscheinwerfer hat der Monterey ohnehin rechts und links in den oberen RL., die Nebelscheinwerfer sind fast tot, sind abgemacht und kommen später kleinere Projektionsdinger dran
Die Scheinwerferwischer muss ich noch umbauen, aber auch später erst, weil die Bleche unter den Scheinwerfern sind verbogen; die Schrauben sind aber schonmal "eingeweicht" und den Grill muss ich reparieren, da sind alle unteren Halter abgerissen - mit Blechstreifen sollte das zu erledigen sein.

In diesem Zusammenhang: hat jemand die Kunststoffhalter, mit denen der Grill befestigt wird?
Täte mir helfen!

Gruß
Bigwaltens
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Asconajuenger » Freitag 7. März 2014, 11:16

Klasse Projekt!
Drück dir die Daumen das alles klappt!

Benutzeravatar
darovontrayan
Chefmechaniker
Beiträge: 172
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 20:48
Fahrzeug: Frontera B 2,2DTI 2002
Wohnort: Korbach

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von darovontrayan » Freitag 7. März 2014, 11:22

moin big

schau hier mal rein,da siehst du ein bild wo deine fin ist,

http://forum.opel4x4.de/phpBB/viewtopic ... r+monterey

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Bigwaltens » Freitag 7. März 2014, 11:40

@darovontrayan:
genau da schauts aus, als ob ein Blech reingebrutzelt wäre; mit anderen Worten: die "alte" Nummer rausgeschnitten und ein Blech reingesetzt mit - keine Ahnung, gehe heut Nachmittag mal dran, heut Abend hoffe ich, mehr zu wissen.
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Benutzeravatar
darovontrayan
Chefmechaniker
Beiträge: 172
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 20:48
Fahrzeug: Frontera B 2,2DTI 2002
Wohnort: Korbach

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von darovontrayan » Freitag 7. März 2014, 11:44

schau doch mal daneben,

normal müssten da 2 löcher sein und die fin dazwischen

Bild

Benutzeravatar
Peter24v
Seilwindenheld
Beiträge: 628
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 18:45

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Peter24v » Freitag 7. März 2014, 13:05

Moin, ich müsste auch eine neue einschlagen lassen. Bei der Dekra ein Schreiben geholt, dass die fehlt, zur Zulassungsstelle gefahren, Auftrag zum Einschlagen abgeholt und damit wieder zur Dekra. Fertig.

Gruß

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Bigwaltens » Freitag 7. März 2014, 13:15

respekt respekt respekt

also, ich werde den Vauxhal-Monterey fertigmachen mit Rostbehandlung am und im Rahmen, Bremsen, Licht etc, die Lebenssäfte erneuern und das Diff hinten neu abdichten, dann zum TÜV-Prüfingenieur meines Vertrauens und weiter sehen.

Danke schonmal
Bigwaltens
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Bigwaltens » Freitag 14. März 2014, 09:15

Guten Morgen zusammen,
gesten und vorgestern ging am Vauxhal der Punk ab:
Vorgestern:
das "Blechle" über der FIN war auf Rost gepappt, weggemacht, die Schweißnaht mit nem Schraubenzieher abgeschlagen. Darunter ein ovales Rostloch, dieses rausgeflext und ein 2,8mm Blech vorbereitet, dass es das Loch abdeckt und die FIN (sehr schlecht lesbar, aber da :funny: ) frei läßt.
Eingeschweißt und gut.
Die Stelle nur mit Fluidfilmpaste gegen Flufrost geschützt, bis der Prüfing. das gesehen hat.

Gestern nun: den Minnikat vor dem Hauptkat eingebaut, danach festgestellt, daß der restliche Auspuff nach Kat tot ist.
Mir ist rechtzeitig eingefallen, dass ich von einem früheren Projekt noch einen ovalen Flowmaster Dämpfer im Keller habe, diesen geholt und reingebaut: aus den Schrottkisten meiner Mietwerkstatt die guten Rohre rausgesucht, passend geflext und Stück für Stück reingebraten.
passt perfekt, sogar so einen Megabogen über die Achse hab ich gefunden.

Heute macht mir der Werkstattbesitzer einen Bremsentest, dann mach ich ein paar Bilder und stelle die ein. hab ich gestern nicht geschafft.

Entspannte Grüße

Bigwaltens
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Asconajuenger » Freitag 14. März 2014, 09:44

Spitze!
Dann fährt er ja bald auf deutschen Straßen! respekt respekt respekt

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Bigwaltens » Freitag 14. März 2014, 10:51

hab auch schon mit meiner Versicherung gequatscht, der Vauxhal soll ab 01.04. bis 30.09. zugelassen sein, die Haftpflichtversicherung für unbestempelte (Kennzeichen) Fahrt von Zuhause zum TÜV und Landratsamt ist vereinbart. idee

Gruß Bigwaltens
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4425
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

Re: AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von iomegale » Freitag 14. März 2014, 12:32

Bigwaltens hat geschrieben:hab auch schon mit meiner Versicherung gequatscht, der Vauxhal soll ab 01.04. bis 30.09. zugelassen sein, die Haftpflichtversicherung für unbestempelte (Kennzeichen) Fahrt von Zuhause zum TÜV und Landratsamt ist vereinbart. idee

Gruß Bigwaltens
Mit der Versicherungszusage (Code) zum Landratsamt. Kennzeichen holen, bekommst so ne Art Vorfahrtschein, wo die Fahrzeugdaten drinstehen (für den TÜV) und die ungestempelten Kennzeichen. Nach TÜV (wenn bestanden) zurück zur Zulassungsstelle, Stempel abholen und fertig!!!

So habe ich es mit meinem auch gemacht. Ohne Probleme.

Gutes Gelingen. :freak:
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Bigwaltens » Freitag 14. März 2014, 18:37

So, Bremsentest ist zu 50% gut gelaufen, die Hinterachsbremse ist gleich stark, Vorne ist´s rechts nur 50% von Links, da muss ich nochmal bei, vielleicht klemmt der Bremssattel bzw.Kolben - ich werd´s rauskriegen, aber erst am Montagnachmittag, und dann gibts auch die versprochenen Bilder! hmm
gruß
Bigwaltens
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Bigwaltens » Sonntag 16. März 2014, 12:22

Sagenhafter Fall von spontaner Selbstheilung!

seit ich den Vauxhal am Wickel habe in der Mietwerkstatt, insbesondere seit ich die Räder abgenommen hatte, ist die seit Kauf dauerleuchtende ABS-Kontrolllampe erloschen :P , beim Zündung "ein" leuchtet sie, dann ist sie aus. Wenn ich alles ausm Kofferraum rausgeräumt hab, werde ich mal das ABS testen, obs denn auch "rubbelt", also regelt.

Morgen Bremse vorne neue Beläge rein und die üblichen Wartungsarbeiten annne Bremse (Manschetten dicht? Kolben Leichtgängig? Gleitbolzen rostfrei? :anim:
Und dann rückt der TÜV-Prüfing.-Termin langsam näher: ab 26.03.2014 gilt es, einen Termin zu überstehen - drückt mir bitte alle eure Daumen
:lol2:
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: 95er Monterey LTD 3,2 V6, Rechtslenker - aus England

Beitrag von Asconajuenger » Sonntag 16. März 2014, 12:36

Feste am Drücken! :funny:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste