Opel Monterey RS 3.5 V6 Bj99 kurze Version

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Monterey & ISUZU Trooper sowie Vehicross posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
SrThonic
Frischfleisch
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 27. Januar 2015, 00:25

Opel Monterey RS 3.5 V6 Bj99 kurze Version

Beitrag von SrThonic » Dienstag 27. Januar 2015, 00:38

Hallo Zusammen,

ich bin seit 2003 ein Monterey-Fahrer, und das sehr gerne.
Bis heute hat er unsere kleine Familie nie im Stich gelassen, hat alle seine Aufgaben brav erfüllt und ist bei unseren Pferden auch ein richtiges Arbeitstier.
Bis auf normal übliche Verschleißteile keine großen Reparaturen dran.
Was sehr auffällig war, und das von Anfang an, bei feuchtem Wetter ging die "Check Engine" Leuchte an und der Motor fing an unrund zu laufen, nahm kein richtiges Gas an, schlimmstenfalls ging er aus!
War Anfangs in einer Opelwerkstatt, dort wurde das Luftrückführventil ??? gewechselt.
Ging dann kurze Zeit und dann war es wieder.Haben dann damit gelebt....
Jetzt muss er zum TÜV und da stand nach 17 Jahren die Frage, was tun, es musste diesmal einiges gemacht werden, Bremse hinten+Leitung, Stoßdämpfer vorne, neue Reifen, Auspuff, Achsmanschetten, div Gummipuffer und etwas Kleinkram...
Wir lassen es machen, er war soooo lange ein treuer Gefährte!
Nur ich würde gern mal wissen, was es mit dem "Motorsägen" bei feuchtem Wetter zu tun hat??ß

Danke erstmal
Gruß
SrThonic

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 805
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

AW: Opel Monterey RS 3.5 V6 Bj99 kurze Version

Beitrag von Bigwaltens » Dienstag 27. Januar 2015, 21:06

hi, könnte alles Mögliche sein, lass doch mal den Fehlerspeicher auslesen, dann kann man ansetzen.
Gruß
Bigwaltens
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 805
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Opel Monterey RS 3.5 V6 Bj99 kurze Version

Beitrag von Bigwaltens » Montag 4. Mai 2015, 17:30

Hallo SrThonik, was ist denn nun aus Deinem Monterey geworden? Alles, was Du aufgezählt hast, habe ich bei meinem schon gemacht, und nicht für viel Geld. Wenn Du Fragen hast, stelle sie, nur so kann Dir keiner helfen, und es wäre echt schade um den Monrerey.

Gruß Bigwaltens
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

MontiRocker
Frischfleisch
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 21:27
Fahrzeug: Opel Monterey 3.5 V6 24V (kurz)
Wohnort: 47804 Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Opel Monterey RS 3.5 V6 Bj99 kurze Version

Beitrag von MontiRocker » Mittwoch 8. Februar 2017, 21:37

Hallo SrThonik,
es war sehr interessant deinen Beitrag zu lesen. Ich habe mit meinem gleichen Fahrzeug exakt die gleichen Probleme. Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir etwas über eine mögliche Lösung schreiben könntest, oder auch wenn es keine Lösung gab natürlich... :-)

Danke im Voraus...
Hier gibt es scharfe Sachen für den Garten- Landschaftsbau...
www.hackmesser24.de

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 805
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Opel Monterey RS 3.5 V6 Bj99 kurze Version

Beitrag von Bigwaltens » Donnerstag 9. Februar 2017, 17:08

Hallo.
manchmal sind die Unterdruckschläuche porös , das führt auch zum Sägen, gerne wird der kleine Schlauch unterm MAP-Sensor in die Ansaugbrücke hinein übersehen, dann sägt der Motor auch.
Selten haben die Zündspulen durch Risse Nässeempfindlichkeiten, oder die Zündkabel.
Mehr fällt mir im Moment nicht ein, viel Glück!

Bigwaltens
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

MontiRocker
Frischfleisch
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 21:27
Fahrzeug: Opel Monterey 3.5 V6 24V (kurz)
Wohnort: 47804 Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Opel Monterey RS 3.5 V6 Bj99 kurze Version

Beitrag von MontiRocker » Mittwoch 15. Februar 2017, 21:04

Hallo Bigwaltens,

vielen Dank für deine Info! Bin inzwischen über Timo, der ja das gleiche Problem hatte, ein ganzes Stück weitergekommen. Bei ihm war es ein schwergängiger Leerlaufregler. Allerdings leuchtete bei ihm die Motor-Kontrollleuchte nicht auf.

Bei mir ist es eine Kombination aus schwergängigem Leerlaufregler und schwergängigen AGR-Ventil. Habe beide gesäubert so gut es ging und mit Superlube gängiger gemacht. Die Phänomene 'Motor-Kontrollleuchte an' und 'Motorstottern' sind beide weg. Allerdings merkte man beiden Reglern an, dass sie in die Jahre gekommen sind. Werde beide in den nächsten Tagen ersetzen und dann berichten wie es mit den neuen Teilen läuft. Denn letztendlich konnte ich nur E-Teile ausfindig machen, die eigentlich z. B. für einen Astra Bj. 1998-2004 zu verwenden sind. Alle sonst gefundenen Zuordnungen entsprachen in keinster Weise den bei meinem Monti verbauten E-Teilen.

Also, bis bald…
Hier gibt es scharfe Sachen für den Garten- Landschaftsbau...
www.hackmesser24.de

Benutzeravatar
Timo
Administrator
Beiträge: 1164
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Fahrzeug: Opel Monterey B 3.5 V6 LTD
Wohnort: D-28777 Bremen
Kontaktdaten:

Re: Opel Monterey RS 3.5 V6 Bj99 kurze Version

Beitrag von Timo » Freitag 17. Februar 2017, 11:31

Freut mich das es bei dir auch funktioniert hat! idee
Gruß Timo
[Admin]

http://www.auto-ankauf-bremen.de
http://www.tf-automobile.de
http://www.lagoforum.de > Forum rund um den Lago Maggiore

MontiRocker
Frischfleisch
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 21:27
Fahrzeug: Opel Monterey 3.5 V6 24V (kurz)
Wohnort: 47804 Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Opel Monterey RS 3.5 V6 Bj99 kurze Version

Beitrag von MontiRocker » Dienstag 21. März 2017, 16:59

Hallo zusammen,
hier ein kurzes Update über den Austausch des Leerlaufregles und des AGR-Ventiles.

Hat zwar was gedauert bis ich zur Bestellung kam (man hat ja immer Wichtigeres zu tun ;-) ), aber gestern kam der neue LL-Regler von RockAuto USA. Der fehlte noch zu meinem Glück.

Hatte bereits vor einigen Wochen hier in Deutschland ein neues AGR-Ventil bestellt, das sonst im Astra und Zafira seinen Platz findet. Es war das einzige Ventil, das nach Augenschein passte. Dachte mir, dass ein AGR Ventil gleicher Bauart und Anschlüssen sicherlich nicht auch noch mit verschiedener Elektronik gebaut wird. Und siehe da, es passt, der Wagen läuft und das Abgas ist auch ok, bin frisch über den TÜV. Zu finden war das Ventil unter der Bezeichnung 'AGR VENTIL OPEL ASTRA G + ZAFIRA A 1,4 + 1,6 16V' über Google.

Bin bei der Bestellung auch gleich das Risiko eingegangen und habe den LL-Regler für den Astra für 11,- EUR mitbestellt. Sah aus als könnte er passen, war mir da aber doch nicht sicher. Und so war es auch, er passte leider nicht. Er liess sich anbauen aber der konische Verschlussteil passte nur ungenau in den Ventilsitz. So musste ich doch einen LL-Regler in USA bestellen.

Momentan läuft er wie neu, hat nun 225000 km auf dem Tacho. Ich fahre ihn seit 2001 und bin sehr zufrieden. In seinem Leben musste er häufig schwere Anhänger und Maschinen ziehen, bisher alles ohne Klagen. Ich klopfe auf Holz... :-)
Hier gibt es scharfe Sachen für den Garten- Landschaftsbau...
www.hackmesser24.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste