Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Monterey & ISUZU Trooper sowie Vehicross posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Metaller27
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 110
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von Metaller27 » Samstag 11. März 2017, 15:16

habe mir einen Monterey mit Pleuellagerschaden erstanden, Neuland für mich, daher eine Frage. In wie weit ist der 6VD1 aus dem Frontera bzw. der 3.2 vom Unterbau gleich. Sind die Kurbelwellen gleich? Unter Maß Lagerschalen für die Pleuel habe ich nicht gefunden nur Hauptlager daher kommt ein Schleifen der defekten Welle auch erstmal nicht in Frage. Ich würde gerne vorab möglichst alle Teile sammeln anschließend die Revision starten. Kurbelwelle und Pleuel werde ich definitiv benötigen, bin für Tipps dankbar. Gruss Michael

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 806
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von Bigwaltens » Samstag 11. März 2017, 17:28

Schau mal bei Rockauto in USA rein, unter ISUZU und dann Trooper und dann Dein Motor, das sollte lieferbar sein.
Gruß Bigwaltens
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Metaller27
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 110
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von Metaller27 » Samstag 11. März 2017, 18:25

danke für den Tipp, da gibts Tatsache untermaß Lagerschalen.
Die Kurbelwelle ist allerdings saftig teuer wenn ich Zoll und Versand rechne, eine 3.2 zu Verwenden wäre interessant, ob der Hub sich unterscheidet und wenn um wieviel, ob mit Block und Köpfe planen eine Anpassung möglich. Leider finde ich keine verlässlichen Daten zu dem Motor.
Ansonsten macht Versuch klug, erstmal einen 3.2 Motorblock als Ersatzteilträger besorgen , werde berichten vielleicht meldet sich ja noch jemand mit etwas Hintergrundwissen.

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 806
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von Bigwaltens » Sonntag 12. März 2017, 10:23

Also der 3,2 V6 scheint ein Freiläufer zu sein, weil der 3,5 V6 nur höheren Hub hat, die Bohrungen gleich sind .
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Metaller27
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 110
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von Metaller27 » Sonntag 12. März 2017, 10:36

Das habe ich auch herausgefunden die Frage ist nur ob die Pleuellänge oder zusätzlich die Kurbelwelle geändert wurde. Habe gestern in eBay einen 3.2 er Motorblock ersteigert, werde bei Gelegenheit den 3.5 er ausbauen und zerlegen.

Benutzeravatar
Scorp
Abhangjäger
Beiträge: 312
Registriert: Donnerstag 23. November 2006, 20:38

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von Scorp » Montag 13. März 2017, 11:24

Wenn der Hub großer ist kann die KW nicht gleich sein...!

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17225
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von Frontmann » Montag 13. März 2017, 14:06

... und die Pleuel ebenso nicht.
Bild

Metaller27
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 110
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von Metaller27 » Montag 13. März 2017, 15:47

Das ist klar, werde berichten, der Plan ist die 3.5er Pleuel in Verbindung mit der 3.2er Kurbelwelle zu verwenden, den Hub versuche ich durch Block und Zylinder planfräsen aus zu gleichen. Zur Not verbaue ich zum Übergang den 3.2er Block und versuche jemanden zu finden der die 3.5 Welle Schleifen und Härten kann, entsprechende Anfragen laufen bereits. Ich will hier auch keine Diskussion über Murks.... etc... anfangen die 3,5er Motoren gibt's einfach nicht auf dem Markt, ist eine reine wirtschaftliche Sache den Monterey günstig zum Laufen zu bekommen.

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 806
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von Bigwaltens » Montag 13. März 2017, 19:33

Na, Austauschmotoren findest bei Rockauto in USA, unter Trooper, die sind recht preiswert.

Gruß Bigwaltens
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

carawahnsinn
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 105
Registriert: Samstag 29. August 2015, 12:09
Fahrzeug: Frontera B, 3.2
Wohnort: 14532 Stahnsdorf

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von carawahnsinn » Mittwoch 29. März 2017, 18:21

Das ist klar,
Warum dann die Fragen, wenns Klar ist ??

den Hub versuche ich durch Block und Zylinder planfräsen aus zu gleichen.
und das ergibt Hub?? und soll wirtschaftlich sein. hmm hmm hmm
Meine Bastelarbeiten
viewtopic.php?f=4&t=19101

Opel Frontera 3,2 und festgerostete Schrauben bekommen eine neue Dimension :meinung:

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17225
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 30. März 2017, 07:49

Den Block runter fräßen? hmm
Schon mal gefragt, was sowas beim V6 kostet, von der Unsinnigkeit mal ganz abgesehen? :schimpf:
Wie passen danach noch die Steuerzeiten?
Reichen dann noch die Gewindelängen für die Kopfschrauben aus?
Sind die Kopfschrauben dann nicht zu lang?
Passt dann noch das Saugrohr ohne Modifikationen, heißt. fluchten die Einlasskanäle noch mit dem Saugrohr???

Sorry, aber habe selten von einem abstruseren Vorgehen gelesen.
Bild

carawahnsinn
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 105
Registriert: Samstag 29. August 2015, 12:09
Fahrzeug: Frontera B, 3.2
Wohnort: 14532 Stahnsdorf

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von carawahnsinn » Donnerstag 30. März 2017, 08:03

Sind die Kopfschrauben dann nicht zu lang?
Nöh die kann man kürzen, ist auch wirtschaftlicher als neue, kürzere, extra fertigen zu lassen :freak: :lol2: :freak: :ironie: :meinung:

Habe mal soetwas ähnliches beim alten 2,0 CIH Opel Motor gehabt, ein nahmhafter Motorentuner, der die Rübe (Kopf), sagenhafte 9/10 schräg in Behandlung hatte, wollte nichts von Veränderung der Steuerzeiten, kürzeren Kopfschrauben, Brennraumanpassungen wissen. Das ganze damals noch mit einer 312° Nockenwelle und 46er Einlassventilen. Hat dem Kunden gesagt "Passt alles, PnP". Passte auch, bis bei ca. 4.000 UPM so ein merkwürdiges Klingeln zu hören war hmm . Klar laut seiner Auskunft Zündungsklingeln "Nehmt die Zündung zurück!!" Hat er gemacht, und ruff auf die Bahn.

Ich sag jetzt nicht wie der Kopf/Ventile nach ca. 6.000 UPM aussah :freak: :freak: :lol2: :lol2: :lol2: :lol2:

Das kleine Problem waren die Kopfschrauben hmm

Wenns wirtschaftlich bei dem Trooper bleiben soll, warum knallt der da nicht einfach einen 3,2er komplett rein, Bauform ist dieselbe
Zuletzt geändert von carawahnsinn am Donnerstag 30. März 2017, 08:23, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Bastelarbeiten
viewtopic.php?f=4&t=19101

Opel Frontera 3,2 und festgerostete Schrauben bekommen eine neue Dimension :meinung:

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17225
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 30. März 2017, 08:11

Ist dann bestimmt lustig, wenn die zu kurzen Gewinde im Block beim Anziehen ausreißen.
Besser vorher ne Kanne Locktite hochfest kaufen! idee
Bild

carawahnsinn
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 105
Registriert: Samstag 29. August 2015, 12:09
Fahrzeug: Frontera B, 3.2
Wohnort: 14532 Stahnsdorf

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von carawahnsinn » Donnerstag 30. März 2017, 08:25

Wisst du was die Pulle kostet, ausserdem gibt es Probs mit der Temperaturfestigkeit :lol2:

Zauberwort "Helicoil" :lol2:
Meine Bastelarbeiten
viewtopic.php?f=4&t=19101

Opel Frontera 3,2 und festgerostete Schrauben bekommen eine neue Dimension :meinung:

Metaller27
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 110
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von Metaller27 » Donnerstag 30. März 2017, 10:10

Wenig hilfreich solche Diskussionen, finden sich leider bei fast jeden Thema. V-Block planen kostet bei uns 60,- Euro pro Kopf 30,- alles im Rahmen. Lt. Infos aus USA unterscheidet sich der HUB der Kurbelwelle um 0,8mm. Einen 3.2er Block habe ich als Teilespender besorgt, dieser wird verbaut falls der Umbau der Kurbelwellen nichts wird.

carawahnsinn
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 105
Registriert: Samstag 29. August 2015, 12:09
Fahrzeug: Frontera B, 3.2
Wohnort: 14532 Stahnsdorf

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von carawahnsinn » Donnerstag 30. März 2017, 14:55

laut meinen Infos, und ich rede nicht nur Quatsch, es sei denn man redet selbst Quatsch, beträgt der Hub vom

3,2er 77mm oder 3,03inch

3,5er 85mm oder 3,35inch

Kannst mit der Bohrung von 93,4 gegenrechnen.

Das sind, wenn mein Pauker nicht gelogen hat und ich meine Mathe 2 nicht gekauft habe 8mm.

Selbst 8/10mm wären bei einem Kopf nicht unproblematisch aber 8mm ????

Wenn ich zu meinem fähigen Motorenbauer gehe, und der kennt mich und meine kranken Aufträge schon lange, und ich sage mach mal eben für 60€ 8mm weg, dann schmeisst der mich raus und zwar nicht wegen den 8mm oder wegen 60,00€ sondern, weil er verlangt das ich weis wovon ich rede. Und planen ist nicht Block kürzen, nur mal so!

Manchmal bin ich es echt leid Leuten aus der Google und Youtubefraktion Nachhilfeunterricht fürs reale Leben zu geben.
Einen 3.2er Block habe ich als Teilespender besorgt, dieser wird verbaut falls der Umbau der Kurbelwellen nichts wird.
Na da mach den schonmal klar
Meine Bastelarbeiten
viewtopic.php?f=4&t=19101

Opel Frontera 3,2 und festgerostete Schrauben bekommen eine neue Dimension :meinung:

Metaller27
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 110
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: Kurbelwelle 6VE1 Monterey 3.5

Beitrag von Metaller27 » Donnerstag 30. März 2017, 15:15

Die Pleuel sind länger und das Kolbenhemd kürzer, die Rede ist vom reinen Unterschied der Kurbelwelle, der ist lt. Info Rockauto 0,8mm. Und das ist völlig problemlos. 3.2er Köpfe musste ich bereits mehrmals um 0,5mm planen da total verzogen, Du solltest nicht über Leute Urteilen, die du nicht kennst, ich Schraube seit 25Jahren, da gab's kein Google. Ich beende aber hier die Disskussion für sowas habe ich keine Zeit du wirst schon Recht haben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 8 Gäste