Austausch Wellendichtring Schaltstange Schaltgetriebe

Hier gibt es wichtige Berichte und Anleitungen von und für Euch.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
mbl240
Geröllchampion
Beiträge: 260
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 19:54
Fahrzeug: 2,2 dti
Wohnort: 79853

Austausch Wellendichtring Schaltstange Schaltgetriebe

Beitrag von mbl240 » Sonntag 9. April 2017, 13:22

Hallo,

das Schaltgetriebe meines Wagens hatte Ölverlust mit ca. 3L / Jahr; augenscheinlich trat das Öl auf der Oberseite aus wo die Schaltwelle in das Getriebe geht. Das erscheint aufgrund der relativ geringen Belastung dieser Dichtstelle im Vergleich zur Hauptwellenein- und ausgangsseite eher unwahrscheinlich aber dieses Phänomen wurde hier im Forum schon mehrfach angesprochen, die Arbeiten sind in den Opel-Serviceunterlagen lückenhaft beschrieben und an einem Manta Getriebe (Getrag 240) hatte ich dies auch schon einmal weswegen es dann doch wahrscheinlich ist.

Die meisten Arbeiten können von oben erledigt werden und das Getriebe muss somit auch zum Glück nicht ausgebaut werden. Um an das Getriebe zu kommen muss die Mittelkonsole etc abgebaut werden; hierfür gibt es eine gute Anleitung hier im Forum. Ich hatte während den Arbeiten den Leerlauf eingelegt; ob es in anderen Gängen auch geht weiß ich nicht.
viewtopic.php?f=22&t=14922&p=154180&hil ... d3#p154180


Da sich mit den Jahren viel Öl & Dreck auf dem Getriebe angesammelt hat ist es nicht so schlecht, das Getriebe zuerst mit dem Hochdruckreiniger von oben zu säubern. Hierfür den metallischen Deckel anheben, die Reinigungslanze auf das Getriebe legen (angedeutet mit Stahlrohr), dann einen Euro in den Automaten werfen (das Wasser läuft gleich los) und dann losspritzen; ich habe dies von der FS und der BFS gemacht.
Bild



Danach zerlegen bis es so aussieht und zudem 4 Schrauben von oben aus dem Getriebe herrausschrauben; zwei sind angedeutet, die beiden anderen sind weiter vorne. Auf der FS ist es von unten besser zugänglich als von oben.
Bild



Mit diesen Werkzeugen war es möglich, die 4 Schrauben zu entfernen.
Bild


Wenn man die 4 Schrauben entfernt hat (Drecksfummelei) kann man das Schalthebelgehäuse abnehmen. Auf dem Photo ist auch noch die Flachdichtung abgebildet, diese wird beim Ausbau nicht beschädigt.
Bild

mbl240
Geröllchampion
Beiträge: 260
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 19:54
Fahrzeug: 2,2 dti
Wohnort: 79853

Re: Austausch Wellendichtring Schaltstange Schaltgetriebe

Beitrag von mbl240 » Sonntag 9. April 2017, 13:26

Jetzt fängt der eigentliche Spass an. Die Schaltwelle muss ausgebaut werden und hierfür muss der abgebildete Stift aus der Welle gepresst werden, leider ist auf der Gehäuseseite nicht genügend Freiraum hierfür weswegen der Stift herrausgezogen werden muss.
Bild

Den Stift zuerst 1-2mm nach innen treiben, dann mit dem Schraubezieher wieder herrausdrücken. Dann mit selbst angefertigten Werkzeugen und Zwischenlegteilen (Lagerkugeln etc.) arbeiten und ihn nach und nach herraustreiben; wenn er etwa 10mm herraussteht kann man ihn mit der Zange entfernen. Er wird dabei nicht beschädigt und kann weiter verwendet werden. WAS FÜR EINE DRECKSKONSTRUKTION.
Bild


Diese Arbeit ist sehr anspruchvoll und ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken: mein Bruder hat es erledigt, ich hätte es nicht gekonnt.

mbl240
Geröllchampion
Beiträge: 260
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 19:54
Fahrzeug: 2,2 dti
Wohnort: 79853

Re: Austausch Wellendichtring Schaltstange Schaltgetriebe

Beitrag von mbl240 » Sonntag 9. April 2017, 13:38

Der Zusammenbau ist einfach wobei ich nicht den vom FOH erhaltenen Wellendichtring verwendet habe sondern einen aus Amazon. Dieser ist wesentlich weicher als der originale und kann somit mehr Wellenspiel ausgleichen. Ich habe gleich drei der teuersten Wellendichtringe im Amazon für insgesamt 8.18€ erworben so das man bei der Montage einen zerstören kann ohne dann auf neue warten zu müssen.
Die Abmaße sind:
Da = 24mm
Di = 14mm
L = 7mm
Bild


Die Flachdichtung hat eine Stärke von 0,33mm und wird beim Ausbau nicht beschädigt. Man kann sie beim FOH erwerben oder die alte weiterverwenden oder eine selbst zuschneiden z.B. aus Altpapier, wenn sie eine Dicke von 0.3 - 0.4mm hat wird es keine Probleme geben. Ich habe etwas Dichtmasse aufgetragen was trotz des geringen Montageraumes einfach war.

mbl240
Geröllchampion
Beiträge: 260
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 19:54
Fahrzeug: 2,2 dti
Wohnort: 79853

Re: Austausch Wellendichtring Schaltstange Schaltgetriebe

Beitrag von mbl240 » Sonntag 9. April 2017, 13:46

Der Einbau des Schalthebelgehäuses an das Getriebe war erstaunlich einfach, das Einfädeln in die Schaltmimik ebenso wie das Anbringen der 4 Schrauben. Vor der Komplettierung sollte man durch den Einbau des Schalthebels prüfen, ob sich das Getriebe ordnungsgemäß Schalten lässt. Danach habe ich eine Probefahrt über ca. 30Km gemacht und es sammelte sich kein Öl mehr jenseits des Dichtringes.

Nach dem Einbau der Mittelkonsole ist der Wagen wieder erstaunlich leise, desweiteren habe ich die Gelegenheit genutzt, alle Teile der Mittelkonsole und die Wählhebel in der Badewanne zu reinigen wobei ein Unterschied durchaus erkennbar ist.
Zuletzt geändert von mbl240 am Sonntag 9. April 2017, 14:00, insgesamt 1-mal geändert.

mbl240
Geröllchampion
Beiträge: 260
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 19:54
Fahrzeug: 2,2 dti
Wohnort: 79853

Re: Austausch Wellendichtring Schaltstange Schaltgetriebe

Beitrag von mbl240 » Sonntag 9. April 2017, 13:48

Zusatzinfos:

Die kleine Gummimanschette des Schalthebels ist NML; dies ist zwar unschön, muss aber gezwungener Maßen so funktionieren.
Bild

mbl240
Geröllchampion
Beiträge: 260
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 19:54
Fahrzeug: 2,2 dti
Wohnort: 79853

Re: Austausch Wellendichtring Schaltstange Schaltgetriebe

Beitrag von mbl240 » Sonntag 9. April 2017, 13:53

Das Plastikteil unter dem Schalthebel ist der Entlüftungsraum für das Getriebe und kann somit als Sickergrube bezeichnet werden. Das Plastikteil ist nicht hermetisch und stellt somit nur einen Staub- und Spritzwasserschutz dar, für das Tiefwaaten ist es aber nur eingeschränkt sinnvoll.
Bild

mbl240
Geröllchampion
Beiträge: 260
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 19:54
Fahrzeug: 2,2 dti
Wohnort: 79853

Re: Austausch Wellendichtring Schaltstange Schaltgetriebe

Beitrag von mbl240 » Sonntag 9. April 2017, 13:55

Preise
Bild

Der O-Ring wurde mir eher zufällig geliefert und gehört zum Allradschalthebel; der alte war aber noch gut und muss deswegen nicht getauscht werden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste