Frontera B - 2WD LOW Umbau

Hier gibt es wichtige Berichte und Anleitungen von und für Euch.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
0816-1
Kühlerfigur
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 15. März 2015, 23:20
Fahrzeug: Frontera B 3.2 v6 Automatik
Wohnort: 06901 Eutzsch

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von 0816-1 » Montag 25. Januar 2016, 19:24

Huhu,
Ich wollte hier mal horchen ob denn die Schaltpläne in der Zwischenzeit offengelegt wurden, oder ob es immernoch ein Geheimnis ist ?

Habe Pucky auch schonmal angeschrieben, aber leider keine Antwort bekommen.
Grüße
Andreas


Alle sagten "Das geht nicht", dann kam einer der das nicht wusste und hat´s gemacht! ;) :freak: :freak: :frech:

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5234
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und moderne Italo-Dreckskarre
Wohnort: zw Glotter und Dreisam

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von JEOH » Montag 25. Januar 2016, 22:16

Frag mal bei toto nach....
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5292
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Rainer.M » Dienstag 26. Januar 2016, 09:54

Das ist doch kein hexenwerk und lässt sich ganz easy nachvollziehen. Die Vorderachse hat nur zwei stromkreise. Stromkreis 1 betätigt die pneumatikventile für den vorderachsaktor. Wenn du den unterbricht, dann bleibt die Vorderachse aus. Stromkreis 2 ist der rückmeldekontakt zum allradsteuergerät. Den musst du überbrücken, damit das Steuergerät die nicht zugeschaltete Vorderachse nicht als Fehler erkennt.

Benutzeravatar
Klemmkeil
Geröllchampion
Beiträge: 272
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2008, 00:54

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Klemmkeil » Dienstag 26. Januar 2016, 11:29

und wenn Du die Rückmeldung nicht überbrückst, blinkt halt die Allradleuchte. Aber funktionieren tut es bestens.

Unterbrecher an : Vorderachse getrennt

Unterbrecher aus : Vorderachse wird wieder zugeschaltet.

Brauchst nur Kabel und nen Kippschalter.

Gruß
Alex
...Opelfahrer brauchen eine Seilwinde, um sich den Berg herunterzuziehen...
Bild

Benutzeravatar
0816-1
Kühlerfigur
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 15. März 2015, 23:20
Fahrzeug: Frontera B 3.2 v6 Automatik
Wohnort: 06901 Eutzsch

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von 0816-1 » Dienstag 26. Januar 2016, 12:13

Ja gut Jungs, schwer liegt immer im Auge des Betrachters.

Das ist ne einfache Übung das sehe ich auch so, aber wenn ich einen schaltplan habe und darauf vieleicht auch die Kabelfarben für den langen B, dann brauche ich nix suchen und auch nix probieren.

Direkt am Steuergerät abgegriffen und versteckt und schick und schön.
Grüße
Andreas


Alle sagten "Das geht nicht", dann kam einer der das nicht wusste und hat´s gemacht! ;) :freak: :freak: :frech:

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5292
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Rainer.M » Dienstag 26. Januar 2016, 16:05

Falls du das nur alle jubeljahre mal brauchst, kannst du auch einfach an den Ventilen die Stecker ziehen...

Benutzeravatar
0816-1
Kühlerfigur
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 15. März 2015, 23:20
Fahrzeug: Frontera B 3.2 v6 Automatik
Wohnort: 06901 Eutzsch

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von 0816-1 » Dienstag 26. Januar 2016, 17:34

RAINER ??



Du bist doof......



.......dich mag ich !


Natürlich werde ich das NICHT tun, da ich bestrebt bin das ganze elegant und in Perfektion umzusetzen.

Habe dem Toto mal geschrieben vielleicht hilft er mir da weiter.

Ansonsten weiß vielleicht jemand anders "welches" Kabel geöffnet und "welches" geschlossen werden muss ?
Grüße
Andreas


Alle sagten "Das geht nicht", dann kam einer der das nicht wusste und hat´s gemacht! ;) :freak: :freak: :frech:

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5292
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Rainer.M » Montag 11. April 2016, 20:55

Ich habe das erste positive feedback bekommen, das meine 2low-alternative auch tut.

Die ganze Schaltung passt in das Steuergerät noch rein. Alternativ geht es auch mit 4 stromdieben am Kabelbaum. Es muss nichts aufgetrennt werden, kein zusätzlicher Schalter rein und das Abs ist im 2low aktiv.
Der Umbau ist in beiden fällen auch ganz einfach zurückzurüsten.

Braucht das jemand und was dürfte sowas kosten(als zusatzbox oder als modifiziertes steuergerät)?

Benutzeravatar
Limited4x4
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2739
Registriert: Freitag 30. November 2012, 14:34
Fahrzeug: Limited 3.2 V6 lang, Sport RS 2,2 16V
Wohnort: Schönefeld bei Berlin

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Limited4x4 » Montag 25. April 2016, 22:52

HILFE.....verstehe 000NULL.... brauchte bis jetzt nur einmal die Untersetzung...
Was soll die "PUCKYBOX" mir bringen...????
Mal im verständlich Deutsch......!!!!!
Hänger ankuppeln ging bis jetzt immer egal wie der Boden war.... heck sowie Allrad....
Fahren ging auch immer egal welcher untergrund.... wenn es mir Heck nicht mehr ging ... bubbb 4x4 rein ... alles Tutti...!!!!
liegt oder lag es am Hubraum..???? was warum wieso...!!!????
Opelfahrer sind Optimisten, wir warten seid Jahren auf ein rostfreies Auto
_____________________________________________________________

Mein Basteltread: http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=16002

Der Ben

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5234
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und moderne Italo-Dreckskarre
Wohnort: zw Glotter und Dreisam

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von JEOH » Montag 25. April 2016, 23:33

Wer auf engem Raum ggf bergan rangieren muss, der schont die Kupplung und die Nerven durch die Untersetzung.
Mangels manueller Naben geht es beim B nur mit entsprechender Anzahl an Kabelschuhen mit a bisserl Eletrik-Trick.

Ausführlicher zu lesen auf Pagina UNO.
pucky hat geschrieben:2WD-LOW Modus. Dieser ist hervorragend geeignet um Anhänger kupplungsschonend auf griffigem Untergrund zu rangieren. Quasi alles ist möglich was man bisher vermeiden musste wenn der Untergrund griffig war und sich doch Kraft im Standgas gewünscht hat.
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5292
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Rainer.M » Montag 25. April 2016, 23:47

Nix kabelschuhe. Das geht auch anders :freak:

Ich werd die Tage mal die umbauanleitung hier einhängen. Den Umbau mache ich auch gern für nen kleinen unkostenbeitrag... :anim:

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5292
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Rainer.M » Dienstag 26. April 2016, 00:18

Ok, geht auch ohne ein paar Tage warten.

Bild

- Kein zusätzlicher 2-Low-Schalter nötig
- keine zusätzliche Anzeigelampe nötig
- ABS bleibt im 2-Low-Betrieb aktiv
- keine Veränderungen am Kabelbaum(bei Umbau des Steuergerätes; bei externer Box halt soviel Schaden, wie 4 Stromdiebe machen)
- easy zurückzubauen wenn nötig

Einfach allrad anschalten, low-gang einlegen und allrad wieder ausschalten. :freak:
PS:
Im Grunde kostet der Umbau eines Steuergerätes etwa nen 5er an Material (Relais, Diode und ein wenig Verbrauchsmaterial wie Schrumpfschlauch, Lötzinn, Leitungen).

Wenn ich das Steuergerät umbaue, dann würde es 15€ kosten plus Porto. Als externe Box würde ich es auch anbieten. Das muss ich die Tage aber mal durchkalkulieren. 4 Stromdiebe, passend farbcodierte Leitungen und ein kleines Gehäuse wird aber vermutlich nicht viel mehr als nen 5er extra kosten. Nur mal so als Hausnummer, Rest gern per PN

Benutzeravatar
Mammuth
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1284
Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 20:01
Fahrzeug: Frontera A 2.2 Ecodreck
Wohnort: Vogelsberg
Kontaktdaten:

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Mammuth » Dienstag 26. April 2016, 17:23

Top! Dein Preis ist ja ein Schnäppchen! respekt
Aufs ABS kann man aber bei Low auch gut verzichten....

@ Ben
Willkommen im Forum! Schön das du hergefunden hast. Lies dich erstmal etwas ein, dann wird das schon....
:wand:
Üntersetzung (Low) bedeutet langsames fahren, mehr Zeit zum Lenken und exakteres rangieren.
2 WD Low bedeutet auf griffigem Untergrund Verspannungen im Antriebsstrang (gegenüber 4WD Low) zu minimieren bzw. zu verhindern.
Gruß
Bernd

--------------------------------------------------
Ich hasse Blinkerfehler! Geht, geht nich, geht, geht nich....

NEIN zu: TTIP,CETA,PPP,TISA,ACTA,Gentechnik! Stopt Ramstein!

Benutzeravatar
Range-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3270
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Ford Ranger 3.2 Automatik, ExtraCab
Wohnort: 63594 Niedermittlau
Kontaktdaten:

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Range-Rider » Dienstag 26. April 2016, 17:36

Mammuth hat geschrieben:@ Ben
Willkommen im Forum! Schön das du hergefunden hast. Lies dich erstmal etwas ein, dann wird das schon....
:wand:
Bernd!!! :lol2: respekt :lol2:
Ich hab' es mir verkniffen... :crazy:
Bild

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

carawahnsinn
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 119
Registriert: Samstag 29. August 2015, 12:09
Fahrzeug: Frontera B, 3.2
Wohnort: 14532 Stahnsdorf

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von carawahnsinn » Dienstag 26. April 2016, 17:45

bubbb 4x4 rein ... alles Tutti...!!!! liegt
Hauptsache erstmal mal nen Spruch, bei der Aussage hast du deinen Frontera nicht einmal richtig gefordert!

Habe die Rainer Funktion seit ca. 2 Wochen drinne und mehrfach benutzen müssen, enger Raum, Matsch/Dreck und immer richtig etwas am Haken. Das teil funzt und klappt perfekt.

Olaf
Meine Bastelarbeiten
viewtopic.php?f=4&t=19101

Opel Frontera 3,2 und festgerostete Schrauben bekommen eine neue Dimension :meinung:

Benutzeravatar
Limited4x4
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2739
Registriert: Freitag 30. November 2012, 14:34
Fahrzeug: Limited 3.2 V6 lang, Sport RS 2,2 16V
Wohnort: Schönefeld bei Berlin

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Limited4x4 » Dienstag 26. April 2016, 21:13

Mammuth hat geschrieben:Top! Dein Preis ist ja ein Schnäppchen! respekt
Aufs ABS kann man aber bei Low auch gut verzichten....

@ Ben
Willkommen im Forum! Schön das du hergefunden hast. Lies dich erstmal etwas ein, dann wird das schon....
:wand:
Üntersetzung (Low) bedeutet langsames fahren, mehr Zeit zum Lenken und exakteres rangieren.
2 WD Low bedeutet auf griffigem Untergrund Verspannungen im Antriebsstrang (gegenüber 4WD Low) zu minimieren bzw. zu verhindern. Depp!
ok, danke Bernd. Habe mich damit nie befast, weil ich es bis jetzt nie nötig hatte. Habe Hänger, egal welchen und wo, immer Problemlos rangiert oder angehangen bekommen. Ergo habe ich das Thema von Pucky auch nie verfolgt.

hättest mal Sonny... :crazy:

@Olaf: Wieso Spruch...???? Habe um ne Erklärung gebeten, zum Verständnis...!!!
Opelfahrer sind Optimisten, wir warten seid Jahren auf ein rostfreies Auto
_____________________________________________________________

Mein Basteltread: http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=16002

Der Ben

Benutzeravatar
0816-1
Kühlerfigur
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 15. März 2015, 23:20
Fahrzeug: Frontera B 3.2 v6 Automatik
Wohnort: 06901 Eutzsch

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von 0816-1 » Dienstag 26. April 2016, 21:42

Rainer, ..... Du bist ein Traum respekt

Das ist die absolut sauberste Lösung die es geben kann.

Vielen Dank dafür.

Ich hatte zwar den Plan von Pucky bekommen, aber bin bis jetzt noch nicht dazu gekommen.

Glück gehabt würde ich mal sagen :freak:
Grüße
Andreas


Alle sagten "Das geht nicht", dann kam einer der das nicht wusste und hat´s gemacht! ;) :freak: :freak: :frech:

h.holly
Reserveradträger
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 12. April 2016, 22:48
Fahrzeug: OPEL Frontera B 2,2DTI Limited 5türig 2000
Wohnort: A-4076

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von h.holly » Mittwoch 27. April 2016, 21:41

Hallo,

bekommt man ein solches Steuergerät als Gebrauchtteil, würde dies gerne umbauen und das originale unverändert lassen.
Für das Ziehen und Rangieren eines Autotransporters wäre das für mich die bessere Idee.

Bezugsquelle, Preis?

mfg

h.holly

Benutzeravatar
Limited4x4
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2739
Registriert: Freitag 30. November 2012, 14:34
Fahrzeug: Limited 3.2 V6 lang, Sport RS 2,2 16V
Wohnort: Schönefeld bei Berlin

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Limited4x4 » Mittwoch 27. April 2016, 22:01

...wenn ich das richt vertsehe.. brauchst DU nix extra.... Rainers "Puckybox" rein.. und gut.... willst es nicht mehr... wieder raus.... In der heutingen Sprache.... PLUG AND PLAY....!!!!!
Opelfahrer sind Optimisten, wir warten seid Jahren auf ein rostfreies Auto
_____________________________________________________________

Mein Basteltread: http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=16002

Der Ben

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5292
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Rainer.M » Mittwoch 27. April 2016, 23:42

h.holly hat geschrieben:Hallo,

bekommt man ein solches Steuergerät als Gebrauchtteil, würde dies gerne umbauen und das originale unverändert lassen.
Für das Ziehen und Rangieren eines Autotransporters wäre das für mich die bessere Idee.

Bezugsquelle, Preis?

mfg

h.holly
Ich habe aktuell 3 Stück umgebaut, wo ich noch auf den Rücklauf der alten Steuergeräte warte. Wenn die wieder hier sind, bau ich die auch um und dann kannst du gern eins haben. Müsstest du halt noch paar Tage Geduld haben.

Für die steuergeräte selbst nehme ich 20 € Pfand. Das entspricht auch ungefähr dem Gegenwert des Steuergeräts bei den typischen Anbietern bei ebay/-Kleinanzeigen.

Wenn du selber umbaust, dann brauchst du eigentlich keinen Ersatz, da sich die Schaltung ja auch ohne viel stress wieder zurück bauen lässt. Falls du das aber unbedingt willst, bei vladi könntest du mal fragen. Oder dich halt bei eBay mal umschauen. Die b haben alle das selbe Steuergerät drin.

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9515
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von karman911 » Mittwoch 27. April 2016, 23:44

das selbe sicher nicht.....eher das gleiche....... :frech: :oops:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5292
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Rainer.M » Donnerstag 28. April 2016, 00:14

Mein ich doch....korinthenkacker :lol2:

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9515
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von karman911 » Donnerstag 28. April 2016, 00:36

das war die retourkutsche für standart/d :wink:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5292
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Rainer.M » Donnerstag 28. April 2016, 06:49

Hast ja auch recht...

rdharrykeller
Reserveradträger
Beiträge: 45
Registriert: Mittwoch 8. August 2012, 12:02

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von rdharrykeller » Montag 2. Mai 2016, 11:32

Hallo

habe letzte Woche in meinem und im Fronti von einem Freund die modifizierten Steuergeräte von Rainer eingebaut.
Einfach die zwei Schrauben der Mittelkonsole raus, dann die Zwei die das Steuergerät halten, Stecker ab, neues Gerät anstecken, zusammen bauen und fertig.
Funktioniert klasse respekt respekt und am besten gefällt mir, kein zusätzlicher Montageaufwand und der Kabelbaum bleib unberührt. :meinung:
Dank noch mal an Rainer, auch von meinem Kollegen :freak: :freak:

Gruß Harry

Backmagic
Kühlerfigur
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 3. Oktober 2006, 20:18

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Backmagic » Samstag 3. Dezember 2016, 18:26

Hallo,

sehr guter Thread,

ich hätte noch ein paar Fragen dazu und vermutlich bin ich hier am besten aufgehoben.

Ich habe gelesen damit ich die Untersetzung einlegen kann, also schalten von High auf 4L muss erst ein Elektromotor das Verteilergetriebe zuschalten?

Warum ist das so? Wo befindet der sich und ist das Ding einigermaßen zugänglich?

Ist das STG da unter der Mittelkonsole für diese bis 60 kmh Regelung zuständig?

Kann ich das irgendwie moden damit ich die übersetzung auch einlegen kann wann ich will?

Kann mir jemand etwas genauer erläutern wie das da drinnen so tickt?

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5292
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Rainer.M » Samstag 3. Dezember 2016, 23:40

Bild

Lies Dir das doch mal durch. Da steht genau drin, was du machen musst und ein Ausschnitt vom Schaltplan gibt es auch.

Vorn hast du einen pneumatikaktor für die Vorderachse. Der wird von zwei Ventilen an der Spritzwand gesteuert(blau+grau) und hat selbst einen rückmeldekontakt, einen kleinen mechanischen Taster.

Am getriebe, konkret am verteilergetriebe sitzt ein modul, das aus einem Motor und einem Schalter besteht. Der Motor schiebt im Verteilergetriebe die Verbindung zur vorderen Kardanwelle in Position. Dabei wird auch eine mechanische Sperre geöffnet, damit du den untersetzungshebel betätigen kannst.

Damit die Untersetzung geht, muss sich das Verteilergetriebe im allradmodus befinden. Alles, was du beeinflussen kannst, ist der vorderachsaktor.
Für temporäre Nutzung, z.b. um einen Hänger zu rangieren, funktioniert die gezeigte Lösung aber super. Und für mehr braucht man das 2low auch nicht...

Es gibt auch keine 60kmh-regelung. Dem Steuergerät ist herzlich egal, wir schnell du fährst.

Backmagic
Kühlerfigur
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 3. Oktober 2006, 20:18

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Backmagic » Sonntag 4. Dezember 2016, 20:13

Vielen Dank für die Erklärung,

ich will nur noch wissen was es mit der Sperre auf sich hat.
Kann man die nicht komplett entfernen?

:D

Kommt man da auch irgendwie von aussen ran?

Das regelt dann das STG?

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17357
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Frontera B - 2WD LOW Umbau

Beitrag von Frontmann » Sonntag 4. Dezember 2016, 20:18

Was willst denn weg haben und warum? Das Stellelement am linken Achsrohr könnte man fixieren, aber es hätte sicher Störungsmeldungen zur Folge. Du könntest aber auch die Kardanwelle nach vorne ausbauen.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste