Undichtigkeit am Heizungskühler

Dieser Bereich ist für Artfremde Fahrzeuge gedacht.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Wilddieb
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1209
Registriert: Freitag 24. August 2007, 22:40
Fahrzeug: Frontera A 2,5 TDS (langer Radstand, Facelift), jetzt Hyundai Terracan 2,9CRDi
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Undichtigkeit am Heizungskühler

Beitrag von Wilddieb » Dienstag 15. Dezember 2015, 15:05

Der Zusammenhang ist mir vollkommen unklar, aber aus dem Peugeot Forum weiß ich, daß der 206er von meinem Junior kein Einzelfall ist.
Kurz nach dem Zahnriemen und WaPu Wechsel trat eine Undichtigkeit am Heizungskühler auf (im Peugeot Forum schweigt man sich darüber aus).
An einem Flansch zwischen dem Heizungskühler und einem Verbindungsrohr zur Spritzwand ist eine Inkontinenz.
Bild
Der Flansch kann mit 3 Schrauben verschraubt werden, serienmäßig ist aber anscheinend nur eine verbaut. Wo der rote Pfeil ist, habe ich eine 2. Schraube verbaut (die Position 3 ist nicht zugänglich). Dennoch tropft es an der grünen Markierung.

Wo ist der Zusammenhang mit dem Entleeren und wieder Befüllen des Kühlsystems, daß genau an dieser Verbindung eine Undichtigkeit auftritt? Das ist für mich unlogisch, ich verstehe es nicht.

Die einzige Antwort die ich im Peugeot Forum gesehen habe ist für mich unbefriedigend, denn dort wurde das mit "Kühlerdicht" beseitigt.
Das würde ich nur ungern verwenden, da ich Angst habe das Zeug verstopft mir kleine Kühlkanäle oder den Heizungskühler.
Obwohl, nach der Beschreibung http://www.caramba.eu/produkte/kuehlerdicht/ sollte das ja nicht passieren.

Wer kennt, oder hat eine Erklärung für das Phänomen?
Und wie ist es mit Kühlerdicht, sind meine Bedenken begründet oder kann man das Zeug gefahrlos verwenden
(abgesehen von der Inkontinenz funktioniert alles Top)?

Ein Austausch des Heizungskühlers ist natürlich extrem Aufwändig, denn da muß angefangen vom Lenkrad bis zum Amaturenbrett alles raus.
Gruß,
Matthias
________________________________________

Mach nichts, was ich nicht auch machen würde ;)
________________________________________
Bild

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9515
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: Undichtigkeit am Heizungskühler

Beitrag von karman911 » Dienstag 15. Dezember 2015, 17:30

das kühlerdicht ist eine glaubensfrage..........die einen sagen; kein problem........die anderen; finger weg...... :-?

funktionieren tut es.........aber evtl. folgeschäden????

wir hatten hier auch mal die diskussion darüber, muß du mal suchen......

http://www.opel4x4.de/search.php?keywor ... bmit=Suche :wink:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17356
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Undichtigkeit am Heizungskühler

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 16. Dezember 2015, 07:35

Da wird wohl die Dichtung defekt sein.
Bild

Wolf 1

Re: Undichtigkeit am Heizungskühler

Beitrag von Wolf 1 » Mittwoch 16. Dezember 2015, 09:17

wir haben im Heizugs/Sanitärbereich öfter Probleme mit dem Plastikgelumpe. Oft verzieht sich das Zeugs über die Jahre und die Dichtflächen sind nicht mehr plan.

Manchmal hilft es nur die Schrauben zu lösen und neu anziehen.Würde mal die Dichtung ausbauen und zusätzl. Neofermit auftragen.
Beim einbau müssen die Dichtflächen/Dichtung trocken sein, das Fermit gleicht noch bischen aus und härtet nicht.

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17356
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Undichtigkeit am Heizungskühler

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 16. Dezember 2015, 09:28

hinter dem Flansch verbergen sich 2 Dichtringe aus Gummi. Diese würde ich ersetzen. Kühlerdichtmittel würde ich keins verwenden, da man da ja gut ran kommt. Außerdem dürfte es sich für die nachträgliche Abdichtung elastischer Gummidichtringe nicht eignen. Von Dichtstoffen aus anderen Bereichen würde ich absehen, da sie sich mit dem Kühlmittel evtll. nicht vertragen und eine erneute Reparatur erforderlich wird.

Solche Verbindungen werden auch bei anderen Fabrikaten undicht. ist also nichts besonderes.
Bild

Benutzeravatar
Wilddieb
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1209
Registriert: Freitag 24. August 2007, 22:40
Fahrzeug: Frontera A 2,5 TDS (langer Radstand, Facelift), jetzt Hyundai Terracan 2,9CRDi
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Undichtigkeit am Heizungskühler

Beitrag von Wilddieb » Mittwoch 16. Dezember 2015, 11:59

Frontmann hat geschrieben:hinter dem Flansch verbergen sich 2 Dichtringe aus Gummi. Diese würde ich ersetzen. Kühlerdichtmittel würde ich keins verwenden, da man da ja gut ran kommt. Außerdem dürfte es sich für die nachträgliche Abdichtung elastischer Gummidichtringe nicht eignen. Von Dichtstoffen aus anderen Bereichen würde ich absehen, da sie sich mit dem Kühlmittel evtll. nicht vertragen und eine erneute Reparatur erforderlich wird.

Solche Verbindungen werden auch bei anderen Fabrikaten undicht. ist also nichts besonderes.
Das hilft mir sehr weiter, ist zwar eine riesen Sauerei, weil an der Stelle die Brühe nicht abzulassen ist ... aber wat mut dat mut ;-) .
Werde bei Peugeot versuchen die Dichtringe zu besorgen.
Peugeot ist Neuland für mich, mal sehen was ich dort erlebe.
Bin ja aber Opel geschädigt, kann ja eigentlich nicht schlimmer werden.
Gruß,
Matthias
________________________________________

Mach nichts, was ich nicht auch machen würde ;)
________________________________________
Bild

Benutzeravatar
bretti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 743
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2007, 16:54

Re: Undichtigkeit am Heizungskühler

Beitrag von bretti » Mittwoch 16. Dezember 2015, 13:19

Wilddieb hat geschrieben: Bin ja aber Opel geschädigt, kann ja eigentlich nicht schlimmer werden.
Bild

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17356
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Undichtigkeit am Heizungskühler

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 16. Dezember 2015, 14:07

Lass das Wasser unten Am Kühler vorher ab und ziehe dazu ein Heizungsschlauch ab. Den Schlauch verschließt du sofort, sodass es das Wasser aus der heizung zieht. Danach bläst du mit Druckluft vorher noch durch den Heizungsanschluss, sodass das übrige Wasser rausgeblassen wird, dann ist nur noch wenig Wasser drin und der Heizkörper kann abgeschraubt werden.
Bild

Benutzeravatar
Wilddieb
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1209
Registriert: Freitag 24. August 2007, 22:40
Fahrzeug: Frontera A 2,5 TDS (langer Radstand, Facelift), jetzt Hyundai Terracan 2,9CRDi
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Undichtigkeit am Heizungskühler

Beitrag von Wilddieb » Donnerstag 17. Dezember 2015, 13:05

Super Tip, Danke
Gruß,
Matthias
________________________________________

Mach nichts, was ich nicht auch machen würde ;)
________________________________________
Bild

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17356
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Undichtigkeit am Heizungskühler

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 17. Dezember 2015, 15:53

und, schon weiter gekommen? Fotos vom Zerlegen vielleicht?
Bild

Benutzeravatar
Wilddieb
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1209
Registriert: Freitag 24. August 2007, 22:40
Fahrzeug: Frontera A 2,5 TDS (langer Radstand, Facelift), jetzt Hyundai Terracan 2,9CRDi
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Undichtigkeit am Heizungskühler

Beitrag von Wilddieb » Donnerstag 17. Dezember 2015, 19:27

Nein, wenn ich abends heim komme ist es dunkel, da gehe ich erst am Samstag ran.

War aber beim Peugeot Händler wollte die Dichtungen holen.
Sind auch schön im Programm aufgeführt, aber gibt es nur zusammen mit dem Rohrset, sind einzeln nicht bestellbar.

Wenn ich die Maße hätte würde ich erst mal bei Hornbach nachsehen, die haben umfangreiche Dichtungs Sortimente.
Vielleicht geh ich am Samstag erst mal auf den Schrottplatz und besorge mir ein Muster idee
Gruß,
Matthias
________________________________________

Mach nichts, was ich nicht auch machen würde ;)
________________________________________
Bild

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17356
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Undichtigkeit am Heizungskühler

Beitrag von Frontmann » Freitag 18. Dezember 2015, 04:34

Geh dochal zu einem freien Auto Ersatzteile Handel und lass dir dort mal so einen Heizkörper zeigen. Dort sollten die Dichtungen ebenfalls dabei sein, die du dann abmessen und gleich kaufen kannst.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste