Effizienzklassen

Hier könnt Ihr alles zum Thema Versicherungen, Steuern, Umweltplakette und HU/AU schreiben.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
buddschegg
Luftdruckprüfer
Beiträge: 79
Registriert: Montag 19. April 2010, 20:19
Fahrzeug: Frontera B DTI v 2003
Wohnort: Moorrege

Effizienzklassen

Beitrag von buddschegg » Donnerstag 8. Dezember 2011, 08:12

Hi Leute,

hat sich schonmal jemand den Spaß gemacht unsere alten Frontis in diese neuen (albernen) Effiziensklassen einzuordnen ?

Wäre ja mal Interessant zu sehen wie so ein im Schnitt 10-20 Jahre altes Auto da eingestuft würde.

Gruß Buddschegg
Ich muß nicht schnell sein, ich muß ankommen.

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17357
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Effizienzklassen

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 8. Dezember 2011, 09:38

mach's doch mal vor, ich kenn ja Eure Frontera's nicht!
Bild

Benutzeravatar
buddschegg
Luftdruckprüfer
Beiträge: 79
Registriert: Montag 19. April 2010, 20:19
Fahrzeug: Frontera B DTI v 2003
Wohnort: Moorrege

AW: Effizienzklassen

Beitrag von buddschegg » Donnerstag 8. Dezember 2011, 10:25

Jau, schon geschehen.

Mein B DTI lang kommt auf einstufung F.

Das ist ja schonmal nicht die Schlechteste Kategorie :-)

Berechnet hab ich das hiermit:
http://www.pkw-label.de/pkw-label-erstellen.html
Ich muß nicht schnell sein, ich muß ankommen.

Benutzeravatar
Toto
Administrator
Beiträge: 2262
Registriert: Sonntag 12. September 2010, 20:17
Fahrzeug: Frontera A 2.2i 1996
Wohnort: 21680 Stade
Kontaktdaten:

AW: Effizienzklassen

Beitrag von Toto » Donnerstag 8. Dezember 2011, 11:17

Hallo

mein A-Sport hat G :wand: :wand:

Nur was habe ich von den ganzen Mist???
M.f.G.



Toto

* Bitte beachtet unsere FAQ und nutzt auch ab und zu die Suchfunktion.
* Lest euch bitte auch die Regeln durch und haltet euch daran.
* Wenn ihr Probleme habt einfach eine private Nachricht an mich schreiben.


Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.

(Jean Paul, deutscher Schriftsteller, 1763-1825)

Wolf 1

AW: Effizienzklassen

Beitrag von Wolf 1 » Donnerstag 8. Dezember 2011, 11:22

Moin,was heist das jetzt ?
Ich komme fast in die schlechteste Klasse, Steuer 244 € wenn ich alles richtig eingegeben hab.
Kommen da neue Steuerklassen,hab ich was verschlafen grr

Gilt das für alle Autos egal welches Alter ?
Mit meinem 320 D komm ich dafür in die A und das sind 190 €

Benutzeravatar
buddschegg
Luftdruckprüfer
Beiträge: 79
Registriert: Montag 19. April 2010, 20:19
Fahrzeug: Frontera B DTI v 2003
Wohnort: Moorrege

AW: Effizienzklassen

Beitrag von buddschegg » Donnerstag 8. Dezember 2011, 13:22

DU hast nichts verschlafen, das ist nur Eierkram um Neuwagenkäufern vorzugaukeln das ein
2,5 Tonnen Auto aus Deutscher Produktion umweltverträglicher ist als ein Kleinwagen aus Französischer/Italienischer/ oder sonstwo Herstellung.

Das sind genau solche Labels wie sie auch auf jedem Kühlschrank kleben und sind meineserachtens reine Augenwischerei.
Ich muß nicht schnell sein, ich muß ankommen.

Benutzeravatar
Rocky1964
Überrollkäfigtester
Beiträge: 721
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 08:22
Fahrzeug: ehem: Frontera A Sport 2,0 (C20NE), OME + längere Schäkel, jetzt Jimny (Neuwagen)
Wohnort: Sachsen

AW: Effizienzklassen

Beitrag von Rocky1964 » Donnerstag 8. Dezember 2011, 13:30

Effiziensklassen? mir doch egal...
:frech:
Die Ernsthaftigkeit eines Offroaders erkennt man an der Kennzeichenbefestigung...

und wer keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten.

Benutzeravatar
buddschegg
Luftdruckprüfer
Beiträge: 79
Registriert: Montag 19. April 2010, 20:19
Fahrzeug: Frontera B DTI v 2003
Wohnort: Moorrege

Re: AW: Effizienzklassen

Beitrag von buddschegg » Donnerstag 8. Dezember 2011, 23:04

Rocky1964 hat geschrieben:Effiziensklassen? mir doch egal...
:frech:
sehe ich ähnlich, Effizient ist die Mühle wenn sie sie mich und die Ladung, dahinbringt wo ich hinwill 8)
Ich muß nicht schnell sein, ich muß ankommen.

Benutzeravatar
hoins55
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2208
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 12:50
Fahrzeug: Frontera B Sport 2,2/136PS
Wohnort: 55262 Heidesheim

AW: Effizienzklassen

Beitrag von hoins55 » Freitag 9. Dezember 2011, 07:04

mir geht es genau so. solange ich hier Lkw´s mir einer 2km langen
Schwarzrauchfahne rumfahren sehe ist mir das egal wo die
Effizientklasse meines Fronti´s ist.
Zumal da es bei uns in letzter Zeit eine große Diskusionsrunde über eine neues
Kohlekraftwerk gab :wand: :meinung: :wand:

Benutzeravatar
Zombie
Abhangjäger
Beiträge: 333
Registriert: Dienstag 14. September 2010, 20:14

AW: Effizienzklassen

Beitrag von Zombie » Freitag 9. Dezember 2011, 10:12

Wird die Klasse nur nach CO2 Ausstoß berechnet? Alle anderen Werte scheinen völlig irrelevant zu sein.
Mit realen Daten komme ich auf Klasse E, aber ändere ich die CO2 Werte, kann ich auch A+ haben... wozu also Daten wie Gewicht und Verbrauch aufnehmen wenn sie nicht in die Rechnung einfliessen?

Was für ein Blödsinn!!
:wand:
Gruß
Mirco

Benutzeravatar
Firehog
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 107
Registriert: Montag 13. Juni 2011, 23:50

Re: AW: Effizienzklassen

Beitrag von Firehog » Freitag 9. Dezember 2011, 11:32

hoins55 hat geschrieben: Zumal da es bei uns in letzter Zeit eine große Diskusionsrunde über eine neues
Kohlekraftwerk gab :wand: :meinung: :wand:
Hey die Diskusion kenne ich, ist leider derzeit weit verbreitet und mein Arbeitsplatz wird durch fehlende Genehmigungen letztenendes auch bedroht :(
Es grüßt die Ratte

H.M.Ratte

Wolf 1

AW: Effizienzklassen

Beitrag von Wolf 1 » Freitag 9. Dezember 2011, 11:39

und 40 neue Atomkraftwerke in der EU :wand: :wand: :wand: soviel zum Atomausstieg

Benutzeravatar
Aka
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1253
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 12:16

AW: Effizienzklassen

Beitrag von Aka » Freitag 9. Dezember 2011, 11:51

EU setzt weiter auf Atomkraft - Brüssel ignoriert deutsche Energiewende (http://www.sueddeutsche.de)

Atomkraft? Ja, bitte! Die EU-Kommission scheint sich um die deutschen Ausstiegspläne nicht viel zu kümmern: Sie will die Kernkraft forcieren und befürwortet 40 neue Kraftwerke allein bis 2030....

Tja, werden die Deutschen lernen müssen, dass es nicht immer nach ihrem Kopf läuft... kaufen wir den Saft eben demnächst im benachbarten Ausland ein. Unsere Hampelmänner in Berlin können ja derweilen noch ein paar dieser lustiger bunter Kärtchen & Ampeln einführen... vielleicht lassen sich die Leute noch eine ganze Zeit mit solchem Mist verar***en. :meinung:

Benutzeravatar
Firehog
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 107
Registriert: Montag 13. Juni 2011, 23:50

AW: Effizienzklassen

Beitrag von Firehog » Freitag 9. Dezember 2011, 12:09

Ich wäre ja mal für ne CO2 Steuer für Rinder :lol2:
Es grüßt die Ratte

H.M.Ratte

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5234
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und moderne Italo-Dreckskarre
Wohnort: zw Glotter und Dreisam

AW: Effizienzklassen

Beitrag von JEOH » Freitag 9. Dezember 2011, 12:31

In deren Pubs ist aber CH4 = Methan

1 Euro in die Klugscheißkasse...
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
Firehog
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 107
Registriert: Montag 13. Juni 2011, 23:50

AW: Effizienzklassen

Beitrag von Firehog » Freitag 9. Dezember 2011, 12:44

:oops:
Es grüßt die Ratte

H.M.Ratte

Benutzeravatar
Rocky1964
Überrollkäfigtester
Beiträge: 721
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 08:22
Fahrzeug: ehem: Frontera A Sport 2,0 (C20NE), OME + längere Schäkel, jetzt Jimny (Neuwagen)
Wohnort: Sachsen

Re: AW: Effizienzklassen

Beitrag von Rocky1964 » Freitag 9. Dezember 2011, 13:23

Wolf 1 hat geschrieben:...40 neue Atomkraftwerke in der EU...
Atomkraft? NEIN Danke!
Bei mir kommt Strom aus der Steckdose!!!
Die Ernsthaftigkeit eines Offroaders erkennt man an der Kennzeichenbefestigung...

und wer keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten.

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5290
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: Effizienzklassen

Beitrag von Rainer.M » Freitag 9. Dezember 2011, 15:11

Ich finds gut, das Deutschland den Ausstieg angeht. Und letztlich in Belgien ist es auch schon soweit und Frankreich bekommt mit seinen Meilern auch noch ein großes Problem. Ein kleines haben sie ja bereits.

Mal sehen, wie lange die Bevölkerung da noch glaubt oder besser wie lange man das da der Bevölkerung noch erzählen kann, das Atomkraft komplett störungsfrei und sicher beherrschbar ist....

Allerdings verstehe ich tatsächlich Umweltkennzeichnungen auch nicht, in denen Fahrzeuge mit großem Gewicht/Hubraum/Verbrauch besser abschneiden, als Kleinwagen. Nicht, das ich es nicht gern tue, aber ein Auto muss wirklich nicht kappe 2 Tonnen wiegen, um mit mir und meiner Frau ein wenig durch die Stadt zu fahren...

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4425
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

Re: AW: Effizienzklassen

Beitrag von iomegale » Freitag 9. Dezember 2011, 21:43

JEOH hat geschrieben:In deren Pubs ist aber CH4 = Methan

1 Euro in die Klugscheißkasse...
Und wenn Du denen den Traubentrester verfütterst, dan sinkt der Methanausstoß um bis zu 20% :crazy: (laut dpa-Meldung von heute)
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Benutzeravatar
blackbird
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1173
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2009, 18:25
Fahrzeug: noch frontera a sport 2.0i bj 1995 und landrover defender 110 td5 bj 2000

AW: Effizienzklassen

Beitrag von blackbird » Samstag 10. Dezember 2011, 01:38

was mich sehr nachdenklich stimmt ist allerding die tatsache , dass polen relativ grenznah zu uns nen neues akw bauen darf ( bzw. kkw je nach dem welches kürzel dass richtige ist )
frontera a sport bj 1995 ( vor facelift ) ;
cb funk ( midland alan multi ) ; neigungswinkelanzeiger ; haubenlifter ; 3 cm spurplatte (vorne h+r , hinten eibach)
(eingetragen) ; 31/10,5 r 15 109 s grabber at² (eingetragen) ;

wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten !

Benutzeravatar
Aka
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1253
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 12:16

Re: AW: Effizienzklassen

Beitrag von Aka » Samstag 10. Dezember 2011, 11:32

blackbird hat geschrieben:was mich sehr nachdenklich stimmt ist allerding die tatsache , dass polen relativ grenznah zu uns nen neues akw bauen darf ( bzw. kkw je nach dem welches kürzel dass richtige ist )
Tja, da liegt der Hase im Pfeffer. Würden wir in D nicht so ein Theater contra Atomkraft aufführen und die Dinger bei uns hinstellen bestünde wenigstens die Möglichkeit mit anständigen Gesetzen die Sicherheitsvorschriften hoch zu schrauben. So können wir uns mit lustigen Plakaten & Forderungen an die Grenze stellen und zusehen wie die potentiellen Atombomben im Ausland gebaut und in Betrieb genommen werden.

Ich hab es vor Jahren schon gesagt, normalerweise müßte man in D ein AKW neben das andere stellen und die Nachbarländer mit Billigstrom überfluten, dass dort niemals nie jemand auch nur auf die Idee kommt so ein Ding bauen zu wollen...

...naja, aber vielleicht spielen wir wieder einmal Zahlemann und Söhne und schieben unseren Nachbarn Millionen und Milliardenbeträge in den Allerwertesten, damit sie die AKWs nicht bzw. weiter weg von uns bauen.
Z.B. wenn die Polen schlau sind lassen sie sich von uns für jeden km den das Teil weiter von D weg gebaut wird eine Mio. extra geben. :ironie:

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5290
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: Effizienzklassen

Beitrag von Rainer.M » Samstag 10. Dezember 2011, 17:02

Der Betrieb unserer KKW ist eine einzige Serie von kleinen und großen Pannen....

Davon ganz ab, zeig mir mal den Wirtschaftsbereich, in dem die Forschung, Entwicklung, die Grundstückskäufe und der Bau der Immobilien vom Staat finanziert werden, der äußerst lukrative Betrieb seine Gewinne komplett in private Taschen abführt und die darauffolgenden Transporte, Lagerung, Abfallbeseitigung und Rückbau der Immobilien usw. wieder komplett beim Staat liegt. Die Steuer ist eine Milchmädchenrechnung, weil die KKW-Betreiber Möglichkeiten haben, die in ihren eigenen Topf zu lassen, in dem z.B. in neue Brennstäbe investiert wird oder indem von dem Geld Sicherheitstechnik gekauft wird, die die sowieso kaufen müssten.

Und am besten ist die Mär vom billigen sicheren Atomstrom. Es ist eine antiquierte Vorstellung, das nur diese Megakraftwerke billigen Strom produzieren. Tatsächlich sind die kleinen dezentralen Stadtwerke mittlerweile viel effizienter. Atomstrom ist nur deshalb so günstig, weil praktisch jeder mit der Stromerzeugung verbundener Aufwand drei und vierfach aus Steuertöpfen bezahlt wird.(Als Beispiel, Gorleben hat bis jetzt schon zweistellig Milliarden gekostet und bisher nichts als ein Provisorium gebracht). Und sicher? Wenn von 500 kleinen Stadtwerken mal ein paar ausfallen...egal, müssen die benachbarten Kraftwerke halt einen Kessel mehr aktivieren. Wie sieht das dagegen bei den Atomkraftwerken aus, wer soll da übernehmen? :meinung: :meinung: :meinung:

Wolf 1

AW: Effizienzklassen

Beitrag von Wolf 1 » Samstag 10. Dezember 2011, 18:14

Was momentan nirgends auftaucht sind die Kosten nach der Stillegung eines KKW und die Entsorgung und das Einlagern vom Atommüll.
Das zahlen dann wieder die Steuerzahler wenn die Betreiber schön längst ins Nirvana verschwunden sind und das alles aufgerechnet ists der teuerste Strom aller Zeiten.
Was mich interresieren würd,was haben die KKWs für eine Effiziensklasse ? bestimmt AA+ :smoke:

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6733
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: AW: Effizienzklassen

Beitrag von Der Ralf » Samstag 10. Dezember 2011, 19:19

Wolf 1 hat geschrieben:Was momentan nirgends auftaucht sind die Kosten nach der Stillegung eines KKW und die Entsorgung und das Einlagern vom Atommüll.
Das zahlen dann wieder die Steuerzahler wenn die Betreiber schön längst ins Nirvana verschwunden sind und das alles aufgerechnet ists der teuerste Strom aller Zeiten.
Was mich interresieren würd,was haben die KKWs für eine Effiziensklasse ? bestimmt AA+ :smoke:
Moin Wolfgang,

Word :freak:

ich sehe das genau so wie Du... :meinung:

ach ja und kommt mal wieder zum Thema zurück...... :frech:
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
buddschegg
Luftdruckprüfer
Beiträge: 79
Registriert: Montag 19. April 2010, 20:19
Fahrzeug: Frontera B DTI v 2003
Wohnort: Moorrege

AW: Effizienzklassen

Beitrag von buddschegg » Sonntag 11. Dezember 2011, 09:38

Scheiß aufs Thema, Disskusionen sind immer gut ! Davon lebt die Demokratie.

Meine Meinung zum Ausstieg ist folgende. Wenn in einem Gebiet wie Europa das dermassen dicht besiedelt ist mal etwas anähernd schlimmes wie in Fukushima passieren sollte dann haben wir hier echt die Arschkarte.

Unsere Hauptsächlich vom Export lebende Wirtschaft wird in ein paar Jahren wenn die "Alternativen" Energien endlich deutlich Wirtschaftlicher Strom produzieren können und wir uns in der Technologieführerschaft behaupten können, der Jobmotor überhaupt sein.

Die Verbesserung der Lebensqualität weil man wieder etwas Sorgenfreier Strom verbrauchen kann und seinen Enkeln etwas Weniger Müll hinterlässt ist ja auch was Wert.
Ich muß nicht schnell sein, ich muß ankommen.

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4425
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

Re: AW: Effizienzklassen

Beitrag von iomegale » Sonntag 11. Dezember 2011, 12:42

buddschegg hat geschrieben:Scheiß aufs Thema, Disskusionen sind immer gut ! Davon lebt die Demokratie.

Meine Meinung zum Ausstieg ist folgende. Wenn in einem Gebiet wie Europa das dermassen dicht besiedelt ist mal etwas anähernd schlimmes wie in Fukushima passieren sollte dann haben wir hier echt die Arschkarte.

Unsere Hauptsächlich vom Export lebende Wirtschaft wird in ein paar Jahren wenn die "Alternativen" Energien endlich deutlich Wirtschaftlicher Strom produzieren können und wir uns in der Technologieführerschaft behaupten können, der Jobmotor überhaupt sein.

Die Verbesserung der Lebensqualität weil man wieder etwas Sorgenfreier Strom verbrauchen kann und seinen Enkeln etwas Weniger Müll hinterlässt ist ja auch was Wert.
Sofern sie die Umstellung in Deutschland überlebt :crazy:
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17357
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Effizienzklassen

Beitrag von Frontmann » Sonntag 11. Dezember 2011, 14:22

wo ist da jetzt der Bezug zum Auto?
Bild

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5290
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: Effizienzklassen

Beitrag von Rainer.M » Sonntag 11. Dezember 2011, 14:52

Bezug zum Auto? Na gut, wenns nicht der Fronti sein muss, 15 kW Starthilfe oder 60kW E-Antrieb machen echt Laune, weil der Moment liegt bereits im Stand an und ist höher als beim Diesel.

Allrad-Konzepte mit nem 15-20kW Nabenmotor an jedem Rad müssen im Gelände echt der Hammer sein. Dann kann man, glaub ich, auch im Sand anhalten und wieder anfahren.
Und vorallem, die Energie wird nicht in durchdrehenden Rädern, Differenzialen oder Bremsen vernichtet, sondern steht elektronisch geregelt echt an jedem Rad an. Allerdings wird es dann auch keine sportliche Herrausforderung mehr sein, diese Fahrzeuge im schweren Gelände zu bewegen. Die werden es dank der Elektronik einfach machen.

Wenn irgendwann die Batterien genauso gut, billig und leicht sind, das die E-Autos echt konkurenzfähig werden, in Verbindung mit regenerativen Ladestrom, dann wird das echt der Hammer. Aktuell passt die Bilanz noch nicht. Vielleicht erreicht man das Ziel ja mit einem ganz anderen Konzept. Von wegen i3 oder E-Smart oder E-up für die Stadt und einen Gutschein dazu, mit dem die jeweilige Mittelklasse als Hybrid für die Langstrecke ein paar Wochen im Jahr gemietet werden kann. Oder gleich ein Carsharing-Ding statt Monatskarte für den Bus. Und wer weiß, wo uns die Umweltzone noch hinführt. Vielleicht gibts ja demnächst noch silber und gold für E-Fahrzeuge und Hybriden....

Benutzeravatar
blackbird
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1173
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2009, 18:25
Fahrzeug: noch frontera a sport 2.0i bj 1995 und landrover defender 110 td5 bj 2000

AW: Effizienzklassen

Beitrag von blackbird » Sonntag 11. Dezember 2011, 15:33

ich glaub dass der höchste negativpunkt der e-autos zum

1. die geringe reichweite

und

2. die ladezeit

ist.

sollte mal z.b. in der lage sein , wie beim fronti mit einer tankfüllung ca. 800 km weit kommen , und dann innerhalb von max. 5 min mit einem wieder vollen tank die nächsten 800 km in angriff zu nehmen , könnten sich die e-autos ev. durchsetzen .
frontera a sport bj 1995 ( vor facelift ) ;
cb funk ( midland alan multi ) ; neigungswinkelanzeiger ; haubenlifter ; 3 cm spurplatte (vorne h+r , hinten eibach)
(eingetragen) ; 31/10,5 r 15 109 s grabber at² (eingetragen) ;

wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten !

Benutzeravatar
Aka
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1253
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 12:16

AW: Effizienzklassen

Beitrag von Aka » Sonntag 11. Dezember 2011, 17:12

Zum Thema Elektroantrieb ... ich find ja immer die Dinger (gibts auch z.B. von Still) geil. Bei BMW haben se meist noch an die 4 Anhänger dran (=ca. so lang wie ein LKW (Sattelzug)), düsen damit rum wie Harry, sind verglichen mit einem Auto sauschwer (die Karosserie rostet dir nicht mal in 100 Jahren durch :lol2: ) und getankt (Batterien) wird einfach per Kran binnen 2 Minuten im im Batterieladeraum.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste