Italienische Zulassung

Hier könnt Ihr alles zum Thema Versicherungen, Steuern, Umweltplakette und HU/AU schreiben.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
C20LET
Reserveradträger
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 19:39

Italienische Zulassung

Beitrag von C20LET » Freitag 20. April 2012, 20:37

Hey Leute,

heute gehts mal nicht um meinen Fronti aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen....
Und zwar möchte ich mein Motorrad kaufen nur der hacken dran ist. das es eine Italienische Zulassung.

Gibts da probleme wenn ich sie zulassen will oda was kommt da auf mich zu?

Mfg George

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4425
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

AW: Italienische Zulassung

Beitrag von iomegale » Freitag 20. April 2012, 20:57

Hallo,

also:

1. Kauf
2. Zoll
3. Einfuhr = MWSt
4. Gutachten für die Straßenzulassung (reicht im Allgemeinen die Kopie eines Fahrzeugscheines eines baugleichen Motorrades, sonst Einzelabnahme)
5. Zulassung
6. Versicherung und Steuer
7. Alle Behördengänge bis dahin
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9404
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: Italienische Zulassung

Beitrag von karman911 » Freitag 20. April 2012, 21:06

hallo,

zoll innerhalb der eu..... :schimpf:

wichtig ist vorab zu klären ob die maschine in italien die gleiche ausführung/-stattung hat.

gibt es bei motorrädern auch abgasvorschriften? wenn ja könnte es schwierig werden falls diese nicht eingehalten werden.

lg
heiko
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

C20LET
Reserveradträger
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 19:39

AW: Italienische Zulassung

Beitrag von C20LET » Freitag 20. April 2012, 22:51

also es ist so:

- das Motorrad steht bereits in Deutschland
- es besitzt nenn Katalysator
- deutschen TÜV/AU würde der Besitzer noch machen

... er meinte das wenn ich das Bike zulasse bekomm ich einfach einen neuen Schein & Brief ausgestellt

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5210
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und weniger zuverlässige
Wohnort: noch in Ozeanstrauch

AW: Italienische Zulassung

Beitrag von JEOH » Freitag 20. April 2012, 22:54

Wenn Du in I die MwSt zahlst, brauchts das nicht nochmal in D tun, fällt also auch weg, da EU.

Es sei denn, Du läßt Dir die in I erstatten, da Ausfuhr, dann fällt die an der deutschen Grenze wieder an. Die Deutsche MwSt ist etwas niedriger - aber ob das den Aufwand lohnt, musst Du entscheiden.

Ein Vetter von mir kauft seine BMW Pkw immer in I, da wesentlich günstiger so.

Was für ein Zweirad wird es denn? Ducati?
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

C20LET
Reserveradträger
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 19:39

AW: Italienische Zulassung

Beitrag von C20LET » Freitag 20. April 2012, 23:01

Also wie gesagt das Motorrad steht bereits in Deutschland^^

Es handelt sich um eine ´93 Honda CBR 900 RR.

Angefügt nach 1 Minuten:

Und der Besitzer ist ein Privatanbieter. Kein Händler.

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5210
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und weniger zuverlässige
Wohnort: noch in Ozeanstrauch

AW: Italienische Zulassung

Beitrag von JEOH » Freitag 20. April 2012, 23:18

Papiere kopieren und damit zur Prüf- und Zulassungsstelle. Die können Dir sagen, ob es geht und wie groß der Aufwand ist. Vielleicht findest Du auch online Info dazu bei Deinem SVA.
Sollte eigentlich easy sein - ggf. n anderer Schalldämpfer oder so. :meinung:
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9404
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: Italienische Zulassung

Beitrag von karman911 » Samstag 21. April 2012, 00:20

hallo,

wenn der verkäufer die hu macht, ist alles andere kein problem.

bei der zulassungsstelle gibts neue papiere und fertig :smoke:

lg
heiko
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

C20LET
Reserveradträger
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 19:39

AW: Italienische Zulassung

Beitrag von C20LET » Dienstag 24. April 2012, 21:55

ok... also irgendwie wird es denk ich möglich sein... meine Zulassung meinte ich benötige dafür:

- Deutschen TÜV
- die italienische Abmeldebescheinigung
- Fahrzeugpapiere
- Datenblatt vom Hersteller
- Kaufvertrag

Ich danke euch!!!

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5210
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und weniger zuverlässige
Wohnort: noch in Ozeanstrauch

Re: AW: Italienische Zulassung

Beitrag von JEOH » Dienstag 24. April 2012, 23:13

C20LET hat geschrieben:die italienische Abmeldebescheinigung
Das ist spannend. Wie soll das gehen? Wenn der Italiener doch hier und die Karre noch in Italien zugelassen ist.

Kenne von einem *ahem* Auswandererforum zumindest von Italien aus bei deutscher Zulassung folgenden Möglichkeiten:
Die italienische Zulassungsstelle regelt das selbst mit dem deutschen Gegenstück;
Abmeldung in Deutschland per Post (langwierig und teuer), dann erst Zulassung in Italien;
Abmeldung persönlich beim deutschen Konsulat in Italien.
Angaben ohne Gewähr!

Wie das nun andersherum geht - berichte uns bitte.

hmm Da sollte es doch bestimmt irgendeine EU Bestimmung geben, die Dir hilft.
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste