Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Hier könnt Ihr alles zum Thema Versicherungen, Steuern, Umweltplakette und HU/AU schreiben.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Wolf 1

Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Wolf 1 » Donnerstag 21. November 2013, 11:26

Moin Leute,
bin mal wieder etwas klüger was die Zulassung von ob. Fahrzeugen betrifft.
Folgender Sachverhalt:

Hab den M als Oldtimer zugelassen und bin bei meiner bisherigen Versicherung wie alle Fahrzeuge von mir.Ich dachte der wird automatisch als Oldtimer zugelassen bei denen und so versichert,Pustekuchen,der wird als zweit Fahrzeug versichert :wand: ,kosten hier im Jahr nur Haftpflicht 500 €.
Es gibt hier extra Versicherungsunternehmen die hier eine spezielle Oldtimervers. anbieten,also Augen auf und vergleichen.Bei denen kostet z.b. der M im Jahr nur 69 €.
Ist vielleicht für die interressant die den Frontera bald mit H-Kennzeichen bewegwn wollen,oder einen Oldtimer als Zweitfahrzeug zulassen wollen :o

Hier mal ein link für die Berechnung

http://www.zurich.de/versicherung/priva ... m#ergebnis

Gruß Wolf :freak:

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17357
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 21. November 2013, 11:40

Wolf,

hat denn Dein M kein H-Kennzeichen?

Wolf 1

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Wolf 1 » Donnerstag 21. November 2013, 12:06

doch der ist mit H-Kennzeichen zugelassen,deshalb auch der Hinweis mit der Versicherung.Die normale KFZ Versicherung stuft den ganz normal als PKW ein,obwohl der mit H-Kennzeichen zugelassen ist.

Bei obiger Versicherung würde der Frontera im Alter von 20-29 Jahre gerade mal 145 € kosten.

Benutzeravatar
bukarest
stellv. Alterspräsident
Beiträge: 2850
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2004, 08:36

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von bukarest » Donnerstag 21. November 2013, 12:34

Schließt dieses Versicherungsunternehmen auch.... Personenversicherungen.. ab.

:lol2: :lol2: :lol2:

Gruß
Peter :P
Man kann sich "ALLES" erlauben, wenn man gewillt ist die Konsequenzen zu tragen.

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17357
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 21. November 2013, 12:39

Wolf 1 hat geschrieben: Bei obiger Versicherung würde der Frontera im Alter von 20-29 Jahre gerade mal 145 € kosten.
Aber sicher dann auch mit H-Kennzeichen, oder?

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Asconajuenger » Donnerstag 21. November 2013, 12:45

Oldtimer und H-Kennzeichen erst an 30Jahren!
Drunter gibt's leider nix mehr wie früher!(Yountimer und so)

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17357
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 21. November 2013, 12:48

stimmt, aber davor schon und die fahren noch, oder könnten "falsch" = zu teuer versichert sein.

Se1063
Reserveradträger
Beiträge: 37
Registriert: Montag 23. September 2013, 10:30

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Se1063 » Donnerstag 21. November 2013, 15:52

ist da irgendwas besonderes dran? muss ich was erfüllen oder nachweisen, bzw wo ist der hacken an der Geschichte bei der Berechnung von der o.g. Versicherung kommt 181,50 raus nur weil er 20 Jahre alt ist !!! das wäre ja der Wahnsinn wahh

Wolf 1

Re: AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Wolf 1 » Donnerstag 21. November 2013, 16:33

Se1063 hat geschrieben:ist da irgendwas besonderes dran? muss ich was erfüllen oder nachweisen, bzw wo ist der hacken an der Geschichte bei der Berechnung von der o.g. Versicherung kommt 181,50 raus nur weil er 20 Jahre alt ist !!! das wäre ja der Wahnsinn wahh
du brauchst ein H-Kennzeichen,aber Richy sagt das geht nicht mehr unter 30 Jahren :evil:

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Asconajuenger » Donnerstag 21. November 2013, 16:41

Genau, und dazu brauchst du ne abnähme des Fahrzeugs durch nen Sachverständigen, das du das H Kennzeichen erhältst! Näheres gibt's bei eurer Prüforganisation und deren Internetseiten!

Benutzeravatar
Klemmkeil
Geröllchampion
Beiträge: 272
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2008, 00:54

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Klemmkeil » Donnerstag 21. November 2013, 18:49

Also als Fachmann geb ich mal meinen Senf dazu.

Bin Versicherungsfachverkäufer mit 13 Jahren Oldimerversicherungserfahrung.

Es gibt einen Sondertarif für Youngtimer ab 20 Jahren und Oldtimer ab 30 Jahre.

Gutachten ist nicht zwingend erforderlich, jedoch muß das Fahrzeug in einem Guten Zustand und nicht verbastelt sein.

Weiterhin darf das Fahrzeug nicht im Alltagsgebrauch oder für den Weg von und zur Arbeit gefahren werden. Also nur in der Freizeit, zu Treffen oder Urlaubsfahrten.

Probe-, Einstell- und Bewegungsfahrten sind ebenfalls erlaubt.

Nur so können diese günstigen Beiträge ermöglicht werden.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Asconajuenger » Donnerstag 21. November 2013, 18:56

Ja, klar Versicherungstechnisch!
Aber um das H Kennzeichen zu bekommen brauchst du die Abnahme beim Sachverständigen! ;)

Benutzeravatar
Klemmkeil
Geröllchampion
Beiträge: 272
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2008, 00:54

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Klemmkeil » Donnerstag 21. November 2013, 20:36

Ja freilich.

Da gehts ja auch um Steuereinnahmen.

Ist in den letzten Jahren verschärft worden mit dem Gutachten und mit den Zeitgenössischen Umbauten.

H-Kennzeichen ist für die Versicherung keine Pflicht Bei Youngtimern ja eh nicht möglich.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9515
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von karman911 » Freitag 22. November 2013, 00:38

weiteres kriterium sind oftmals ein vorhandenes "erstfahrzeug" und eine sehr geringe km-leistung im jahr......

unverbastelt bedeutet in diesem fall absolut original oder zeitgenössisches tuning (bei oldtimern mindestens 20 jahre alt/also auch zu diesem zeitpunkt eingetragen :wink: ) womit hier 90% der fahrzeuge rausfallen :frech:

letztens ist ein karmann ghia brief mit 6 zylinder eintrag für 2000 euro verkauft worden :o nur der brief wahh aber dafür ein h-kennzeichen möglich idee

lg
heiko
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
reinse
Chefmechaniker
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 21. Juli 2013, 21:09

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von reinse » Freitag 22. November 2013, 00:59

Also hier handhabt die dekra das so. Wenn die tuning teile nachweislich schon damals verbaut hätten sein können, also vor mehr als 25 Jahren, dann trägt er es auch frisch ein. Mit h Zulassung.

Typisches Beispiel atz AluFelgen und Weber Vergaser

@Karmann: sagt dir des Steiner ghia was


MfG Christoph


meine natürlich ats Alus. Sorry

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9515
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von karman911 » Freitag 22. November 2013, 01:13

reinse hat geschrieben: @Karmann: sagt dir des Steiner ghia was
steiner felgen und h-kennzeichen....... hmm
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
reinse
Chefmechaniker
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 21. Juli 2013, 21:09

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von reinse » Freitag 22. November 2013, 02:39

Ja. Die Felgen sind ein Design aus den 70er aus der USA. Sind hier nur neu aufgelegt. Bedingung war nur das sie in den großen von damals sind. So ist es ja bei den ats auch

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Asconajuenger » Freitag 22. November 2013, 10:27

Da gibt's wie immer mal wieder riesen unterschiede was der eine Prüfer einträgt, das ist für den anderen unmöglich!

Da gilt wie immer vorher mit dem Prüfer darüber sprechen!

Wir sollten die Dosskusion hierzu abrechen, um das eigentliche Thema nicht zu verwässern!

Wolf 1

Re: AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Wolf 1 » Freitag 22. November 2013, 10:38

Asconajuenger hat geschrieben: Wir sollten die Dosskusion hierzu abrechen, um das eigentliche Thema nicht zu verwässern!
hmn,ist doch ganz interressant das ganze und hier bischen mehr darüber zu erfahren was so alles geht hmm
Bitte nicht an den Stammtisch verschieben und zu arg von dem Thema abweichen wahh

Vorraussetzungen für die Versicherung:
Für welches Fahrzeug kann eine Oldtimerversicherung abgeschlossen werden? Die Oldtimerversicherung kann abgeschlossen werden für Kraftfahrzeuge, die aufgrund ihres Alters, ihres überdurchschnittlichen Erhaltungszustandes und ihrer Verwendung nicht mehr als handelsüblich anzusehen sind.

Wo darf das Fahrzeug zugelassen sein?
Das Fahrzeug muss in Deutschland zugelassen sein.

Muss das Fahrzeug im Originalzustand sein oder sind Austauschteile zulässig? Das Fahrzeug befindet sich im Originalzustand oder ist mit Originalbauteilen oder angepassten Austauschteilen restauriert.

Sind Veränderungen am Fahrzeug zulässig? Eine zusätzliche zeitgemäße Ausrüstung des Fahrzeugs darf die Originalität nicht beeinträchtigen. Veränderungen aus Gründen des Umweltschutzes und der Fahrzeugsicherung sind zulässig.

Wo ist der Oldtimer außerhalb der Nutzung unterzubringen? Das versicherte Fahrzeug muss außerhalb der Nutzung in einer abgeschlossenen Einzel-, Doppel-, Sammel- oder Tiefgarage abgestellt sein.

Wie hoch ist die jährliche Fahrleistung? Die durchschnittliche jährliche Fahrleistung beträgt nicht mehr als 8.000 Kilometer.

Auf wen darf das Fahrzeug zugelassen sein und wie darf es genutzt werden? Das versicherte Fahrzeug ist auf den Versicherungsnehmer zugelassen und wird ausschließlich privat genutzt. Das bedeutet, dass z. B. Zugmaschinen und LKW nicht der ursprünglichen Nutzung unterliegen dürfen. Eine Verwendung von Oldtimer-Traktoren in der Land- oder Forstwirtschaft ist – auch gelegentlich – nicht zulässig.

Gilt ein Mindestalter für den Versicherungsnehmer und die Fahrer? Der Versicherungsnehmer und alle berechtigten Fahrer haben das 25. Lebensjahr vollendet.

Ist ein Alltagsfahrzeug vorhanden? Für den täglichen Gebrauch steht dem Versicherungsnehmer ein auf ihn oder seinem in häuslicher Gemeinschaft lebenden Ehe-/Lebenspartner zugelassenes privates Alltagsfahrzeug oder Dienstfahrzeug zur Verfügung.
Ist ein Gutachten oder eine Kurzbewertung für den Versicherungsabschluss notwendig? Ein Gutachten/Kurzbewertung der Firmen Classic Data (www.classicdata.de), Dekra (www.dekra.de) oder des TÜV-Rheinland ist vorhanden bzw. wird innerhalb sechs Wochen nach Zulassung des Oldtimers eingereicht.

Für welche Fahrzeuge können Gutachten entfallen? Das Gutachten kann für Fahrzeuge ab einem Mindestfahrzeugalter von 30 Jahren oder für Fahrzeuge, welche ein Rotes Dauerkennzeichen führen, entfallen, wenn lediglich der Abschluss einer Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung gewünscht wird. Hier sind Originalität und Zustand mit aussagefähigen Fotos zu belegen. Je 1 Foto mit Seiten-, Front- und Heckansicht, vom Innen-, Motor- und Kofferraum.

Welche Zustandsnote und welcher Marktwert sind für PKW zwischen 20 und 29 Jahren erforderlich? Für Personenkraftwagen mit einem Alter zwischen 20 und 29 Jahren liegen die Zustandsnote 1 bis 3 und ein Marktwert von mindestens 4.000 EUR zugrunde.
Welche Zustandsnote ist für PKW ab 30 Jahren erforderlich? Für Personenkraftwagen mit einem Alter ab 30 Jahre liegt die Zustandsnote 1 bis 3 zugrunde.

Welche Zustandsnote ist für sonstige Fahrzeuge erforderlich? Für alle sonstigen Fahrzeuge liegt die Zustandsnote 1 bis 3 zugrunde.
Können auch Fahrzeuge mit Saisonkennzeichen versichert werden? Die Versicherung von Fahrzeugen mit Saisonkennzeichen ist, bei Zeiträumen ausschließlich über die Wintermonate, nicht möglich.

Ab wann ist eine Vollkaskoversicherung möglich? Die Vollkaskoversicherung bieten wir nur in Verbindung mit einer Kfz-Haftpflichtversicherung an.
Sind Oldtimerrennen versichert? In der Fahrzeugversicherung besteht kein Versicherungsschutz, sofern das Fahrzeug – gleich zu welchem Zweck – auf Rennstrecken gefahren wird.
Für welche Staaten ist der Versicherungsschutz gültig? Der Versicherungsschutz in der Fahrzeugversicherung beschränkt sich auf die Staaten Andorra, Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Lichtenstein, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakische Republik, Republik Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn.
Welche Fahrzeuge können nicht versichert werden? Replika, Wohnmobile, Szene-/Tuningfahrzeuge und Amphibienfahrzeuge.

Se1063
Reserveradträger
Beiträge: 37
Registriert: Montag 23. September 2013, 10:30

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Se1063 » Freitag 22. November 2013, 11:10

Das mit dem h kennzeichen ist mir klar, mir gings rein um die versicherung. Wenn das so ist werde ich wohl die versicherung wechseln müssen :) da mein monty rein in der freizeit bewegt wird und 100% original ist. Perfekt, danke für die infos

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von aldi_7 » Samstag 23. November 2013, 10:42

Jetzt will ich doch auch mal meinen Senf dazu geben!
Ich besitze selber zwei Fahrzeuge mit H-Kennzeichen, wo von aber nur der Manta dauerhaft angemeldet ist! H-Kennzeichen und Versicherung haben erst mal gar nix mit einander zutun, das H-Kennzeichen ist erst mal nur für die KFZ-Steuer und sonst nix!!! Man zahlt dann einen pauschal Betrag von 191 Euro für PKW und LKW, das heißt wenn ich irgend so ein Kleinschnittger oder sonstiges Minimobil besitze könnte es sogar sein das die pauschal Steuer teurer wäre wie die Reguläre, also macht das da keinen Sinn!
Eine Beschränkung über Nutzung und Fahrgewohnheiten gibt es nicht! Eine Veränderung am Fahrzeug, die nicht den Bestimmungen entsprechen, und damit zum Verlust der Berechtigung des H-Kennzeichens führen, erfüllen den Tatbestand der Steuerhinterziehung (Nur mal so zur Info)!

Zum Thema Versicherung für Oldtimer, Youngtimer und Exoten, da kommt es nicht auf das Kennzeichen drauf an, sondern auf das was man macht, und auf das was man mit der Versicherung vereinbart. Das ein im Alltag, Sommer wie Winter gefahrener Oldtimer teurer ist wie einer der nur bei schön Wetter oder mal bei einer Oltimerausfahrt genutzt wird, dürfte und sollte eigendlich jedem klar sein! Wichtig ist da einfach nur, das man sich mit seiner Versicherung unterhält, und auch mal vergleicht ! Ich zahle für meinen Manta x Euro im Jahr, habe aber keine Einschränkungen, ein Freund hatte nur die Hälfte bezahlt, aber dafür mit einem Haufen Einschränkungen!

Gruß Aldi

calimanta
Luftdruckprüfer
Beiträge: 79
Registriert: Donnerstag 28. März 2013, 22:06

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von calimanta » Freitag 20. Dezember 2013, 18:42

Hatte mal einen Ascona A war damals 25 Jahre Alt.Konnte ich bei der Zürich alls Oldtimer Versichern.Brauchte dazu ein Gutachten vom Fahrzeug Wert und Zustand(Note1-6).Und nach der Zustands Note wurde mein Auto Versichert ohne Einschränkungen.Hatt mich 120 Euro gekostet für 1 Jahr und Vollkasko.

Wolf 1

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von Wolf 1 » Donnerstag 13. März 2014, 11:21

Hier ein Feedback.

Die z.B. Zürichversicherung verlangt zum zulassen eines Oldtimers folgende Angaben.

-Kopie vom Brief
-am besten Tüvabnahme für H-Kennzeichen oder rotes Dauerkennzeichen
-Detailfotos vom Zustand des Oldtimers(Motorraum,Reifen,Karosserie,etc.)
-ein Nachweis das der Halter den als Zweitwagen verwendet.Hier Zulassungsbestätigung vom Erstwagen erforderlich.
-max. 6000 km pro Jahr
-gültige HU bei H-Kennzeichen

das kann alles per Mail versendet werden.Vorher auf der Hompage bei denen Addresse angeben,abschicken und dann meldet sich in kurzer Zeit ein Sachbearbeiter und klärt schon im Vorfeld ab was möglich ist.

Der hier hatte zwar die H-Zulassung,kostete aber bei einer Normalversicherung um die 500 € als Zweitwagen.
Jetzt kostet Haftpflicht,man höre und staune,nur 69 € im Jahr :D

Bild

Hatte ganz vergessen wie viel Spaß das macht mit dem Teil durch die Landschaft zu brausen und wollte ihn schon verkaufen :wand: :oops:

Gruß Wolf :freak:

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4425
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

AW: Oldtimer/Youngtimer Versicherung

Beitrag von iomegale » Donnerstag 13. März 2014, 12:48

Hallo Wolf,

das würdest Du schon bald bereuen :freak:
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste