2014 neues für Autofahrer

Hier könnt Ihr alles zum Thema Versicherungen, Steuern, Umweltplakette und HU/AU schreiben.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
senator20_2000
Geröllchampion
Beiträge: 299
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2008, 19:37

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von senator20_2000 » Samstag 4. Januar 2014, 20:18

hey AKA reg dich mal wieder ab... das mit dem Berufskraftfahrer ist zwar ein diskusionswertes thema aber so brauchen wir es hier im Tread nicht ausführen, als vorschalg mach doch mal ein thema auf "sichtweisen als LKW fahrer/ sichtweisen PKW fahrer.
Ich bin selbst Berufskraftfahrer ja es gibt schon manche haarstreubenden sachen aber mit den jahren hab ich gelernt auch mal nein zu sagen (das geht ja dank der fahrerkarte und den schulungen noch einfacher), wenn einem die Firma nicht passt kann man doch auch einfach wechseln, wie jeder maurer oder elektriker auch....Und rausgeschmissen wird man eh nicht da die chef`s genau wissen es gibt keine gescheiten fahrer mehr aufm markt.....
ich hab auch schon mal meinen disponenten aufm beifahrersitz eingeladen, um zu sehen wie es ist, ab da an hatte ich ruhe..... :smoke:

was gibts den sonst noch für neuerungen für ALLE mit Pappe?
Ciao Danilo

PS: Biete Diff. fürn 2,5td 2x4
Biete HA kompl. fürn 3,1tds 4x4

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5243
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Rainer.M » Samstag 4. Januar 2014, 20:41

Das ist doch völlig egal, wie das gewertet wird. Letztlich reden wir doch immer davon, das ganz klare gesellschaftlich akzeptierte Regeln übertreten werden. Wenn Du falsch parkst, dann gibt es in der einen Stadt nen Knöllchen fürn 5er, in der nächsten Stadt steht Dein Auto eine Strasse weiter und Du hast Wochen Zeit, Dir mit dem Abschlepper über die Zahlung einig zu werden und in der dritten Stadt steht das Fahrzeug auf dem Hof des Abschleppunternehmens und Du musst nicht nur Cash dabeihaben, sondern auch auch noch für 30€ mit dem Taxi dahinfahren. Das ist auch hochgradig ungerecht.

In anderen Ländern werden Fahrzeuge direkt beschlagnahmt oder Strafen anhand des Gehaltes berechnet. Ich würde gern mal die deutschen Autofahrer hören, wenn die Polizei mal im Stau ne Rettungsgasse abfährt und von jedem 3000€ haben will. 8 Punkte ist doch eine weiche Grenze, die in einem gewissen Rahmen übertretungen zulässt. Für ein bißchen zu schnell fahren bist Du doch die Punkte relativ zügig wieder los. Und wer sein Punktekonto mit zwei Sauftouren voll macht, der ist wahrscheinlich wirklich langfristig nicht geeignet zum Autofahren. So ist das Leben, hart aber ungerecht. Alle loten immer die Grenze der maximal tolerierbaren Regelverletzung aus, statt sich mal schlicht und ergreifend an die Regeln zu halten.

Ich selbst fahr und parke auch wie ne Sau. Wenn das für mich existenzbedrohend wäre, dann müsste ich daran auch was ändern.

Benutzeravatar
senator20_2000
Geröllchampion
Beiträge: 299
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2008, 19:37

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von senator20_2000 » Samstag 4. Januar 2014, 20:52

:ironie: :ironie: rainer.M das ist aber auch nicht neu was du schreibst :ironie: :ironie:
Ciao Danilo

PS: Biete Diff. fürn 2,5td 2x4
Biete HA kompl. fürn 3,1tds 4x4

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9406
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von karman911 » Samstag 4. Januar 2014, 20:54

hallo rainer,

hast du meine antwort gelesen :anim: dein "relativ zügig" wieder los, ist wohl sehr relativ :crazy:

auch die neuen punkte für zu schnelles fahren sind deutlich schlechter als zuvor.

Bild

Quelle: Focus Online

http://www.focus.de/auto/ratgeber/koste ... 11778.html



besonders der punkt fürs telefonieren wird in relation extrem mehr gewichtet...... :meinung:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8771
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Asconajuenger » Samstag 4. Januar 2014, 21:29

Kurbelt halt wieder die Freisprechgeräte Branche an! :funny:

Jetzt schaltet mal nen gang runter hier! Das ist ja wie bei der Katholischen Missionierung, jeder versucht den anderen mit seiner Meinung zu erschlagen! :wink:

@Ralf: die Warnweste reicht im Auto, oder muss die Griffbereit liegen?
Im Innenraum ist beim Fronti ja eigentlich der Kofferraum auch!

Benutzeravatar
senator20_2000
Geröllchampion
Beiträge: 299
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2008, 19:37

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von senator20_2000 » Samstag 4. Januar 2014, 21:57

richy so wie ich gehört hab muß die weste ohne öffnen der türen erreichbar sein....

Naja Freisprechgeräte haben doch eh nun sch 90% aller flatratetelefonierer zumal es schon gute Bluetoothheadsets ab 15€ gibt,das steht ja in keinem verhältnis mit der Strafe ohne.
Also ich hab mich mitlerweile so an mein headset gewöhnt das ich es auch zu hause eigentlich überall nutze da ich ja immer beide hände frei haben kann....
:ironie: :ironie: wenn ich in meiner werkstatt telefoniere, sage ich meinem Gesprächspartner immer vorher wenn ich den schlagschraube nehm :ironie: :ironie:
Ciao Danilo

PS: Biete Diff. fürn 2,5td 2x4
Biete HA kompl. fürn 3,1tds 4x4

Benutzeravatar
Aka
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1253
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 12:16

Re: AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Aka » Samstag 4. Januar 2014, 22:11

@ senator20_2000 ... mich berührt das Thema inzwischen nicht mehr -meine Fahrerkarte hat inzwischen schon einiges an Staub angesetzt-, deshalb reg ich mich eigentlich auch nicht mehr auf. Ich werde nur nicht aufhören, solche Sachen anzuprangern und öffentlich zu machen. Die Gesellschaft, die Verursacher sollen ruhig vor Augen geführt bekommen, was sie da anrichten bzw. zulassen.

Bzgl. "Firma wechseln"... ja sicher, haste das schon einmal gemacht, nach spätestens ein paar Wochen geht die gleiche ScheiXXe wieder von vorne los.
Die einzige Lösung ist, den Bock für immer abzustellen und der ganzen Branche den Rücken zu kehren...

Wir waren damals ein kleines Grüppchen von Leuten, die als Quereinsteiger losgefahren sind... inzwischen sind bis auf einen alle wieder in den ursprünglichen Berufen tätig. Der Eine hat zu den Abschleppern gewechselt und freut sich jetzt über jeden LKW der im Graben liegt... gibt immer nochma Extrakohle, wo der sich sowieso nicht beschweren müßte bei dem was der jetzt verdient.

@karman911... jepp Du hast es erfaßt, da werden viele noch große Backen machen... in dem anderen Forum hat auch ein Großteil erst über das neue tolle System gejubelt. Da ist relativ schnell Ernüchterung eingetreten... spätestens, wenn es dann mal um die eigene Pappe geht.


@Thema Warnweste... ja , die sollte glaub ich griffbereit im Fahrgastraum liegen. Muß ich auch noch ein Plätzchen suchen... am besten zusammen mit Warndreieck & Verbandskasten vom Fahrersitz aus erreichbar... das führt dann im Falle von Polizeikontrollen zu frustrierten Gesichtern, wenn man das Zeug am besten gleich noch mitm aufgefalteten Fahrzeugschein oben drauf einfach so ausm Fahrerfenster rausreichen kann und nicht zum Kofferraum gehen muß.

Angefügt nach 13 Minuten:
senator20_2000 hat geschrieben:...
Also ich hab mich mitlerweile so an mein headset gewöhnt das ich es auch zu hause eigentlich überall nutze da ich ja immer beide hände frei haben kann....
...
:lol2: :lol2: :lol2:

Berufskrankheit wah... mach ich auch so, allerdings mit Kabel zum Einstöpseln. Die Bluetooth-Dinger waren immer so schnell leer... da bin mitm Nachladen nich mehr nachgekommen.


Hab mir damals extra ein Handy zugelegt, bei dem man Ladegerät und Ohrstöpsel gleichzeitig anstecken konnte. So 5 und mehr Stunden Telefonate -inkl. Unterbrechung alle 2 Stunden durch die Telekom- das geht nicht ohne gleichzeitigem Nachladen.

Übrigends die Bluetooth-Freiquatschen die DAF im 105er XF verbaut hatte waren spitze... hatten allerdings leider nicht alle drin... genauso, wie bei meiner Actrose, da war der entsprechende Knopf auch leer.

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5243
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Rainer.M » Samstag 4. Januar 2014, 22:42

@heiko: ein Argument mehr, ein Funkgerät einzubauen. Wann immer die einen wegen Handy angehen brauchst Du bloß darauf verweisen :freak: Ne im Ernst, wenn man den Zielanflug eh mit 2 Punkten kalkuliert, dann kann man auch gleich richtig hinlangen. Und man wird ja auch nicht immer erwischt. Insofern finde ich, das passt schon. "echte" 90 in der Stadt bzw. 70 im Wohngebiet, das muss ja wirklich nicht sein. Und Außerorts 50 drüber, das gelingt mir mit dem Fronti nur auf ausgewählten Strecken...

Ansonsten, ja klar, Handy ist überbewertet. Aber das kann man ändern. Die meisten Geräte haben doch den Freisprecher bereits drin und Bluetooth im Radio oder Headset geht ja auch. Oder Du machst es gleich wie ich, lässt das Telefon zuhause und schreibst Emails und PNs mit dem ipad unterwegs :ironie:

Bei meinem Fronti sind Taschen in den Türen. Da steckt normalerweise eine Parkscheibe, ein Scheibenschwamm, die Weste und die Fernbedienung vom Videorecorder. Und hinter dem Fach ist Platz für ein oder zwei kleine Feuerlöscher. Auf der Beifahrerseite habe ich normal auch ne Weste.

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9406
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von karman911 » Samstag 4. Januar 2014, 23:11

ich hab schon nen handy gehabt, als telefonieren am steuer noch nicht verboten war und seither noch nie eine freisprecheinrichtung besessen..... :oops:

bis heute bin ich noch nicht einmal erwischt worden....... :funny:

viel sind durch rauchen, essen oder sonstige aktivitäten mehr abgelenkt

:meinung:

lg
heiko

ps; vielleicht sollte ich ne weste im handy verstecken, dann hab ich ne ausrede.... :lol2: :ironie:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Wolf 1

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Wolf 1 » Sonntag 5. Januar 2014, 05:47

ist doch alles ganz easy bei uns,da langen unsere Schweizer Nachbarn schon anderst hin :o

Die Strafen für Raser wurde drastisch verschärft. Achtung: Es drohen 2 Jahren Führerscheinentzug und bis...,... zu vier Jahren Gefängnis! In der Schweiz liegt ein Raserdelikt liegt vor, wenn die vorgeschriebene Geschwindigkeit wie folgt überschritten wird:
in der 30km/h-Zone: um 40 km/h
• innerorts (50km/h): um 50km/h
• ausserorts (80km/h): um 60km/h
• auf Autobahnen (120km/h): um 80 km/h.

Bei einem Raserdelikt wird der Führerausweis für mindestens 2 Jahre entzogen. Im Wiederholungsfall ist die Fahrerlaubnis für immer und ewig weg. Eine ausnahmeweise Wiedererteilung nach 10 Jahren ist nur möglich, wenn ein positives verkehrspsychologisches Gutachten vorliegt. Zudem wird die Strafandrohung bei Raserdelikten verschärft. Neu gilt eine Mindestfreiheitsstrafe von 1 Jahr, und die Höchststrafe wird auf 4 Jahre Freiheitsstrafe angehoben.

Das könnte dann außerorts bei 140 km/h 4 Jahre Knast bedeuten wahh

Joerg K.
Abhangjäger
Beiträge: 387
Registriert: Donnerstag 21. April 2011, 08:29

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Joerg K. » Sonntag 5. Januar 2014, 07:31

in der 30km/h-Zone: um 40 km/h
• innerorts (50km/h): um 50km/h
• ausserorts (80km/h): um 60km/h
• auf Autobahnen (120km/h): um 80 km/h.

Das könnte dann außerorts bei 140 km/h 4 Jahre Knast bedeuten


hahahaah neh bei 160 !!!!!!!! Dies ist wirklich drastisch zu schnell
Auch wer in der ortschaft 100 fährt dazu ist aber zu sagen dort gibt es nicht so Ortsdurchfahrten wie bei uns ,bundesstrasse schnurr gerade ortschaft 100 meter 50km/h und wieder 100 km/h.
Wobei die Ortschaft dann aus 10 Häusern besteht und diese 20 Meter von der Strasse weg.
Aber naja ist halt ortschaft.
KFz Meister können nur Original arbeiten.
(Nicht alle aber viele )
Doch es geht auch anders auch wenn sie es oft nicht glauben wollen.

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8771
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Asconajuenger » Sonntag 5. Januar 2014, 12:14

Nicht zu vergessen die hohe Sportwagendichte in der Schweiz! ;)

Benutzeravatar
Aka
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1253
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 12:16

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Aka » Sonntag 5. Januar 2014, 15:02

Das was die Schweizer eingeführt haben ist vollkommen richtig.

Ich glaube kaum, dass es jemand der auch nur über ein Fünkchen Verstand verfügt es schafft versehentlich innerorts 100km/h statt der erlaubten 50, ausserorts 140 km/h statt 80 und auf Autobahnen 200 km/h statt der erlaubten 120 zu fahren.

Solche Übertretungen können folglich nur vorsätzlich entstehen, womit der normale vernünftige Autofahrer eigentlich schon außen vor ist... oder z.B. wer hier ist schon einmal mit 100km/h durch eine Ortschaft gebrettert -Sondersignalfahrten einmal ausgenommen, gell JEOH- .


Gut mit 160km/h auf der Landstraße, das hab ich damals während der NATO-Rally auf dem Wochenendheimflug schon geschafft. Allerdings würde ich da absolut nicht mehr von versehentlich, fahrlässig,... what ever reden, dabei war mir durchaus in jeder Sekunde bewußt, dass das keine 100km/h und auch keine 120 oder 130 mehr waren...
Hat damals auch ein paar dramatische Unfälle gegeben... in den 9 Monaten allein in unserem Einzug 1 Toter und mehrere Schwerverletzte, trotz der wöchentlich wiederkehrenden "Verkehrsbelehrung" durch den Kompaniechef.

Benutzeravatar
benzinvernichter
Reserveradträger
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 30. Juni 2009, 00:45

Re: AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von benzinvernichter » Sonntag 5. Januar 2014, 17:27

Aka hat geschrieben:Das was die Schweizer eingeführt haben ist vollkommen richtig.
Da kann ich dir Grundsätzlich zustimmen. An der ganzen Aktion gibt es nur 2 Punkte die mich stören.

1. Die Strafen für Autofahrer sind massiv härter als für echte Verbrecher. Wenn ich einen mit nem Knüppel Krankenhausreif schlage komme ich meist mit Bewährung davon. Wenn ich zu schnell fahre geht es direkt in den Knast.
:ironie:
Wenn du also innerorts mit über 100 erwischt wirst must du behaupten du wolltest jemanden überfahren. Dann hast du das Auto nur als Waffe benutzt und kommst mit Bewährung davon. Ist ja dann kein Verkehrsdelikt sondern eine echte Straftat.
:ironie:

2. Mittlerweile werden gut ausgebaute Strassen die als Autobahnen durchgehen könnten zu "geschlossenen Ortschaften" umdeklariert. Das Ganze aus rein Politischen- und teilweise Lärmschutzgründen. Wenn du da mal eine der neuen Tafeln verpasst und dann noch etwas zu schnell bist geht's in den Knast. An diesen Stellen steht übrigens garantiert ein Blitzer.

Soviel ich vor kurzem im Radio gehört habe, haben sie bereits in der ersten Woche nach der Gesetzesänderung einen 18jährigen erwischt der jetzt vermutlich in den Knast darf. Klar ist er selbst schuld wenn er so schnell fährt, aber ist es wirklich so viel schlimmer als jemanden zusammenzuschlagen?

Benutzeravatar
Aka
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1253
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 12:16

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Aka » Sonntag 5. Januar 2014, 19:20

Ja, wenn das bei Euch mit den Strafen bei "echten" Straftaten auch so aussieht, wie z.B. auch bei uns, dann muß ich Dir Recht geben.

Bei den "echten Verbrechern", sähen wenn es nach mir ginge die Strafen daher auch um Einiges anders aus. Da bräuchte jemand schon ganz gute Gründe um überhaupt an eine Bewährung denken zu können... da wärs ganz schnell vorbei mit der Kuscheljustiz.

Auch bei dem wie Du schreibst, dass auf perfekt ausgebauten Straßen Limits eingeführt werden, wo jedem der sein Auto halbwegs beherrscht die Füße einschlafen... es ist das A&O Limits nur dort aufzustellen, wo sie wirklich aus Sicherheitsgründen notwendig werden.

Wie das geht kann man z.B. in Schweden sehen... wenn da 70 auf der Landstraße steht, dann fährt man das auch, weil es sonst spätenstens in der folgenden Kurve einen Abflug gibt.
Blitzer haben se auch (nicht wenige) allerdings, die die ich gesehen habe standen alle sinnvoll an sicherheitsrelevanten Stellen, wo der Straßenverlauf zwar mehr km/h zuläßt aber entweder z.B. ein Fußweg kreuzt, ein Ortseingang oder eine Haltestelle liegt -Ortschaften gibts da oben auch unverhofft vermeintlich Mitten im Wald, weil die Häuser teils schön versteckt liegen.


Weshalb ich das schweizer System gegen Raser gut finde ist, dass man auf den Straßen inzwischen ein 2 Klassenprinzip beobachten kann. Bestimmte Leute, bestimmte Fahrzeugtypen stechen ganz groß heraus, wobei alles und jeder freie Bahn geben müßten wenn sie mit ihren dicken Autos mit Geschwindigkeiten jenseits von gut und böse angeschossen kommen.

Ich hab schon Situationen beobachtet wo die linke Spur auch bei dichterem Verkehr auf Entfernungen von 1000 bis 2000m buchstäblich mit der Lichthupe geräumt wurde... das sind einzelne die sich herausnehmen sich über die anderen zu stellen und ihr Tempo jenseits von mind. 200km/h auch rigoros durch Drängeln, Bedrängen, Nötigen durchsetzen.

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9406
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von karman911 » Sonntag 5. Januar 2014, 23:50

hallo aka,

wenn ich deine letzten posts so alle lese und das mal zusammenfasse, schiebst du einen gewaltigen frust vor dir her.........

erinnert mich ein bisschen an taxidriver........ :smoke:

ne mpu würdest du so nicht bestehen :wink:

lg
heiko
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
Aka
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1253
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 12:16

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Aka » Montag 6. Januar 2014, 05:24

Wieso Frust, gut das Wetter ist gerade nicht so der Hit und unsere örtliche hiesige Politik ist grade dabei aus unserer in Jahrzehnten schön aufgebauten Stadt ne Ruinenlandschaft zu machen und uns außerdem in Grund & Boden zu verschulden -die Heuschrecken bei ATU haben sich erst über ein Steuergeschenk von 80 Mio., nach dem Motto Pleitegeier schenkt Pleitegeier das letzte Hemd gefreut-

Das sieht nur so "brutal" aus, weil ich über die (Feier-)Tage ein wenig viel Zeit hatte und so einmal dazu gekommen bin bei ein paar Themen einzuhaken um ein wenig Klartext zu schreiben.
So ist halt die Realität, davon hab ich einfach in den letzten 5 Jahren, wo ich rum gekommen bin ein bischen -vielleicht auch zu-viel gesehen...-ich verkneife mir da jetzt irgendwelche Beispiele oder Aufzählungen, weil das würde nur sowas von den Rahmen sprengen.


...aber Frust nö, eigentlich garnicht... ich hab jetzt grad mal den Krempel zusammengeschrieben, den ich fürs Fit machen meines Spaßvehikels brauch... gut und beim neuen alten Volvo möchte ich auch ein bischen Wartung machen... frisches Motoröl und so.
Außerdem hab ich mir wieder einmal aus Interesse ein kleines neues Hobby aufgehalst -hier die Bedienungsanleitung- und ach, nach dem abgestellten Fronti muß ich auch mal wieder gucken... außerdem bin ich am überlegen für diese Jahr einmal wieder eins unserer Segelboote klar zu machen um wenigstens hin und wieder mal aufs Wasser zu kommen, dazu kommt dann noch der normale Kram des täglichen Lebens halt und Urlaub is ja auch schon wieder um... also eigentlich alles wie immer, nur der ganz normale Wahnsinn :freak:

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8771
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Asconajuenger » Montag 6. Januar 2014, 08:17

Für was brauchst du das Ding?
Was willst du vermessen?

Benutzeravatar
Aka
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1253
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 12:16

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Aka » Montag 6. Januar 2014, 15:04

Eigentlich bräuchte ichs nicht wirklich... im Job macht das normalerweise ein externes Vermessungsbüro (z.B. Ausstecken) oder die Geländeaufnahmen z.B. fürn Eingabeplan könnte man auch mit Maßband und Nivi machen.

Aber, da mich die im Studium eher stiefmütterlich behandelte Vermesserei eigentlich schon interssiert hat und mir das Teil jetzt vor Weihnachten günstig zugelaufen ist... hab ich zugeschlagen :freak:

Is einfach geil ist über solche Technik zu verfügen und auch damit umgehen zu können... gut der 2. Teil kann bei den Möglichkeiten den eine Totalstation hat noch heftigst vertieft werden, wobei ich mit Sicherheit nie alles benötigen werde, was das Teil kann...
Wann steckt man als Privatmann schon einmal ne Autobahntrasse aus oder hat so große Baugrundstücke, dass man eine Reichweite (mit einem Prisma) von bis zu 2500m benötigt. Auch bräuchte ich keine Ein-Mann-Roboter-Station... aber man nimmt halt was man kriegt. :lol2:

Genial ist einfach z.B. ein Gelände relativ einfach aufnehmen zu können und die Punkte gleich als Datei ins CAD übernehmen zu können... daraus bastelt man sich dann mit ein paar Mausklicks ein digitales Geländemodell und kann die Hütte schon einmal reinstellen und die Höhen festlegen. Außerdem kannste so relativ einfach z.B. den Aushub berechnen lassen.

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4425
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

Re: AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von iomegale » Montag 6. Januar 2014, 18:28

Aka hat geschrieben: Solche Übertretungen können folglich nur vorsätzlich entstehen, womit der normale vernünftige Autofahrer eigentlich schon außen vor ist... oder z.B. wer hier ist schon einmal mit 100km/h durch eine Ortschaft gebrettert -Sondersignalfahrten einmal ausgenommen, gell JEOH- .
Also mit der Geschwindigkeit durch den Ort, dann wäre sein FS auch weg :lol2: , weil er da keine Gewalt mehr über sein Fahrzeug hat. (Kurven, Fussgängerüberwege, Ampeln, ....)
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Benutzeravatar
Mammuth
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1284
Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 20:01
Fahrzeug: Frontera A 2.2 Ecodreck
Wohnort: Vogelsberg
Kontaktdaten:

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Mammuth » Montag 6. Januar 2014, 18:52

@AKA
Wenn du dich eingearbeitet hast, kannst du gerne meinen Bauplatz und diverse Weidegrundstücke zu Übungszwecken ausmessen :D
Gruß
Bernd

--------------------------------------------------
Ich hasse Blinkerfehler! Geht, geht nich, geht, geht nich....

NEIN zu: TTIP,CETA,PPP,TISA,ACTA,Gentechnik! Stopt Ramstein!

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5211
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und weniger zuverlässige
Wohnort: noch in Ozeanstrauch

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von JEOH » Dienstag 15. Juli 2014, 01:00

Moin,

bin ich neulich drüber gestolpert: Da steht bei uns im Blättchen, der Verbandkasten muss neu. Weisen die Apotheker vor der Urlaubszeit drauf hin.

Fakt ist: Der Inhalt wurde erweitert seit Januar 2014, Altbestände dürfen noch abverkauft werden bis Oktober, glaub ich. Neu sind drin 2 Feuchtetücher, Verbandpäckchen K und 14-teiliges Pflasterset (ohne Gewähr meinerseits).

Vorhandene Kfz-Verbandkästen dürfen bis zum Erreichen des Verfallsdatums im Fahrzeug verbleiben!
Quelle: ADAC, DRK

Also lasst Euch nicht ins Bockshorn jagen von irgendwelche Falschmeldungen dazu.

Und überhaupt:
Die PKW Mautpläne sind ja wohl der Witz schlechthin. Da verpufft die Kohle wieder bei irgendwelchen Verwaltungen und Rechenkünstlern, nur durchs Verteilen auf Bund, Länder und Kommunen.

Soll der Bund die Maut für die Autobahn erheben und diese vernünftig unterhalten. Dann den Soli weg, dann sollte das passen.

Wer denn ein 06er oder 07er Kennzeichen hat, darf dann wie der Ausländer ein Kurzzeitpickerl kaufen, oder wie?
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9406
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von karman911 » Dienstag 15. Juli 2014, 01:56

JEOH hat geschrieben: Wer denn ein 06er oder 07er Kennzeichen hat, darf dann wie der Ausländer ein Kurzzeitpickerl kaufen, oder wie?
wenn für das fahrzeug steuern bezahlt werden, gibt es auch automatisch die plakette unabhängig vom kennzeichen :wink: problematisch wird es nur bei länger abgemeldet fahrzeugen.......
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5243
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Rainer.M » Dienstag 15. Juli 2014, 07:55

Oder bei den ganzen Öko-Autos, die aktuell über vergünstigte Steuer gefördert werden. Die werden durch die Maut künstlich verteuert. Zum Glück ist die ganze Regelung schon wieder so vergurkt, das weder die Polizisten kontrollieren wollen, noch die Zulassungsstellen wissen, wie sie die Plaketten zu den Leuten beommen oder überhaupt klar ist, ob das mit Europarecht vereinbar ist. Aber man kann ja bis dahin schonmal ne neue Mega-Behörde errichten, die das ganze Mautthema betreut.

Da wirds schon nochmal richtig rappeln im Karton, bis da was passiert...

Benutzeravatar
Mammuth
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1284
Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 20:01
Fahrzeug: Frontera A 2.2 Ecodreck
Wohnort: Vogelsberg
Kontaktdaten:

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Mammuth » Dienstag 15. Juli 2014, 20:45

Vergesst die Warnweste nicht! (seit 1.7.2014)
Die muß dabei sein, aber anlegen muß man die nicht..... hmm

Keine Übergangsfrist, schätze sind mind. 15€ fällig, also wenn schnell Knöllchen verteilt werden
müssen, ne feine Sache für die Rennleitung.

Die Maut wird wieder so ein Bockmist grr

Irgendwann werden wir angeschnallt, mit Warnweste, Protektoren und Fahrradhelm vor unseren
Airbags sitzen und tagsüber mit voller Beleuchtung bei Sonnenschein Panik bekommen, wenn
das ABS, ESP, Anfahr- oder Einparkhilfe, der elektr. Aussenspiegel oder die Sitzheizung rumzickt....

Die Autofahrer in den 1970gern müssen tollkühne Deppen oder potentielle Selbstmörder gewesen sein..
Gruß
Bernd

--------------------------------------------------
Ich hasse Blinkerfehler! Geht, geht nich, geht, geht nich....

NEIN zu: TTIP,CETA,PPP,TISA,ACTA,Gentechnik! Stopt Ramstein!

Wolf 1

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Wolf 1 » Dienstag 15. Juli 2014, 20:59

Ab dem Neujahrstag müssen in der Schweiz alle Fahrzeuge tagsüber mit Licht fahren - "entweder mit eingeschalteten Tagfahrleuchten oder mit Abblendlicht", erläutert ADAC-Juristin Lucà. Von der Lichtpflicht ausgenommen seien Fahrzeuge, die vor 1970 erstmals zugelassen wurden.

Auch im Nachbarland aufpassen grr

Benutzeravatar
Kieskutscher
Kühlerfigur
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 18. April 2014, 19:58

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Kieskutscher » Dienstag 15. Juli 2014, 22:36

Meiner Meinung nach gibt es doch nur Geld für den Staat, weil man ständig gegen neue Gesetze verstößt. :meinung:
Mit dem Campo darf ich nich in die Umweltzone, aber mein Blitz darf da rein, weil er ein H-Kennzeichen hat. Gut das ich noch eine grüne Plakette über habe (Fahrzeugwechsel, aber das Numernschild bleibt 8) )

Mit meinem Blitz war ich 3Monate in Marokko unterwegs
http://splashurl.com/md44lqg
Es ging alles ohne Tagfahrlicht und Warnweste
Sogar Nachts könnte man noch fahren(Sollte man aber vermeiden)
Müßte ich pro Sitzplatz eine Warnweste haben, müßte ich 9! Stück an Bord haben!
Aber dafür muß ich mich nicht anschnallen, da er Bj 62 is :freak:

Die Regierung will doch nur die guten alten Autos vom Markt drängen :meinung:
Ich will aber keinen neuen PickUp, ich will meinen alten Campo fahren, da ich ein Auto will, das sich nicht Dank elektronischer Helfer im Gelände ausbremst :wah: , sondern die Kraft einfach mechanisch weitergibt. hmm

Im Januar will ich mit dem Campo nach Tunesien.
Ich nehm mir mal zwei Warnwesten mit :crazy:
Zum Überleben in der Wüste packe ich Wasser, Diesel, Lebensmittel und viel Spaß ein :ironie:
Hoffentlich lassen sie mich dann noch über die Grenze, aber zur Not habe ich ja noch eine grüne Plakette :lol2:
Der Weg ist das Ziel

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9406
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von karman911 » Mittwoch 16. Juli 2014, 00:57

Kieskutscher hat geschrieben: Gut das ich noch eine grüne Plakette über habe (Fahrzeugwechsel, aber das Numernschild bleibt 8) )
idee :funny: :freak:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8771
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von Asconajuenger » Donnerstag 17. Juli 2014, 21:59

Braucht man in F eigentlich noch den Alkohol tester im Auto?

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5211
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und weniger zuverlässige
Wohnort: noch in Ozeanstrauch

AW: 2014 neues für Autofahrer

Beitrag von JEOH » Freitag 18. Juli 2014, 16:49

Yup.
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste