Frontera B für Trophy

Hier könnt Ihr alles zum Thema Tuning, Zubehör und Umbau posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von Asconajuenger » Freitag 17. Mai 2013, 20:31

Wie hoch ist er den vorn?
Hab bei mir die Spacer auch erst verbaut als er aufgebockt und hochgedreht war.

Benutzeravatar
Klemmkeil
Geröllchampion
Beiträge: 272
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2008, 00:54

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von Klemmkeil » Freitag 17. Mai 2013, 20:53

Gestern haben wir nochmals an der Vorderachse gearbeitet. So siehts jetzt aus:

Bild

Hinten steht er jetzt 95, vorne 94 cm hoch. Ausfedern tut er jetzt gute 5 cm.

Demnächst wird noch der Sturz und der Nachlauf eingestellt und dann bin ich zufrieden.

Am 02. Juni will ich wieder nach Saverne zum Üben.

Zwischenzeitlich steht noch ein Getriebeölwechsel an. Wenn ich meinen Mechaniker überzeugt habe, daß da SAE 5W30 reinkommt. Er will SAE 30 einfüllen.
Wenn wir noch Zeit haben, will ich den Plastik Spritzschutz in Stahl umbauen und gleich bis nach hinten verlängern. Ich werde wohl 2mm Stahl nehmen.

Benutzeravatar
Klemmkeil
Geröllchampion
Beiträge: 272
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2008, 00:54

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von Klemmkeil » Mittwoch 5. Juni 2013, 22:25

So, wir waren wirklich in Saverne. Das Unglaubliche: wir waren allein !! Da war außer einem Quad niemand da. Gut, es war viel Wasser da und wir haben uns nicht in die tieferen Löcher getraut. Spass hat es uns aber trotzdem gemacht. Fotos haben wir wieder wenig gemacht, aber etwas gefilmt. Anbei ein paar Impressionen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das Getriebeöl haben wir noch nicht gewechselt, aber wenigstens glaubt mir jetzt mein Mechaniker. Außerdem ist noch bei einem Spurstangenkopf der Gummi undicht.

Benutzeravatar
Limited4x4
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2739
Registriert: Freitag 30. November 2012, 14:34
Fahrzeug: Limited 3.2 V6 lang, Sport RS 2,2 16V
Wohnort: Schönefeld bei Berlin

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von Limited4x4 » Mittwoch 5. Juni 2013, 23:37

:lol2: sieht ja fast so aus wie der Weg zu Detlefs Werkstatt.... :lol2: :lol2: :lol2:
Opelfahrer sind Optimisten, wir warten seid Jahren auf ein rostfreies Auto
_____________________________________________________________

Mein Basteltread: http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=16002

Der Ben

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5290
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von Rainer.M » Donnerstag 6. Juni 2013, 08:03

Mit dem Unterschied, das da noch ein paar Bretter in den Löchern liegen, um sich auch wirklich den Auspuff abzureißen. Bisher halten die Stahlbänder aber. :freak:

Bei dem Trophy-Frontera sieht es für meinen Geschmack an beiden Achsen recht eng aus zwischen Radhaus und Rad. Gerade so, als wenn der nächste cm Federweg zum Schleifen führt.(oder ein im Profil steckender Stein/Ast)

Benutzeravatar
Klemmkeil
Geröllchampion
Beiträge: 272
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2008, 00:54

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von Klemmkeil » Freitag 5. Juli 2013, 23:36

Hallo Zusammen,

Also jetzt schleift nichts, auch bei voll eingefederten Rädern. Habe gerade einen gebrauchten Satz 235/85 R16 MT´s erstanden (für 30 Euro) Nach einer Tachoüberprüfung bin ich schlauer, ob das geht. Dann werden auch die Radhäuser vorne angepasst. Hinten ist viel Platz, da sollte es keine Probleme geben. Danke trotzdem für den Hinweis.

Den Spurstangenkopf haben wir gewechselt, das Öl noch nicht. Da der Kupplungsnehmerzylinder leicht undicht ist, wird der demnächst repariert und dann haben wir genug Zeit das "Getriebeöl" abzulassen.

Und am Sonntag geht's wieder nach Saverne. Mit hoffentlich mehr Bildern. Bin da zuversichtlich.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
opeljünger
Buckelpistencrack
Beiträge: 458
Registriert: Montag 3. Juni 2013, 11:30

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von opeljünger » Freitag 5. Juli 2013, 23:49

Möchte dir bestimmt nicht die Tour madig machen, aber mit nem fast Serienfahrzeug wirst du nur Probleme haben. Ein Bekannter fährt aktiv auf Porsche Cayenne S Rallys www.walcher-racing.de und der hat bestimmt ein dreistelligen Betrag in sein Fahrzeug gesteckt - ohne Fahrzeug - !

Bau dir deinen fronti schön auf und fahr lieber auf Offroadstrecken für Jedermann. :meinung:
Gruß Opeljünger
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Benutzeravatar
4x4 driver
WüstenFuchs
Beiträge: 4115
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von 4x4 driver » Samstag 6. Juli 2013, 11:17

@ Opeljünger

das heißt gar nichts... der höchste dreistellige Betrag sind 999.- wirklich nicht viel - erinnere dich vor 2 - 3 Jahren eine Ralley durch Kasachstan! eine Werksflotte von Cayenne 23 oder 27 Stück und keiner hat das Endziel in Wertung in Kasachstan erreicht! ein Suzuki Vitaro sehr Seriennah hat das Rennen gewonnen...
Gruß Walter


der, der eigentlich Elektronik im Geländewagen hasst!

Benutzeravatar
opeljünger
Buckelpistencrack
Beiträge: 458
Registriert: Montag 3. Juni 2013, 11:30

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von opeljünger » Samstag 6. Juli 2013, 15:09

Ja sorry ich meine natürlich mehr!
Der Umbau kostete an die 100.000,00€. Will ja niemand die Tour vermasseln, meine Meinung ist immer ganz oder gar nicht, wobei man ein Begleitfahrzeug, E.Teile usw ja auch benötigt und es mit eingerechnet werden muss! Ich wünsche euch echt viel Spass und wollte mit meinen Aüßerungen nur meine Meinung dazu sagen :meinung:
Gruß Opeljünger
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Benutzeravatar
bukarest
stellv. Alterspräsident
Beiträge: 2848
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2004, 08:36

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von bukarest » Samstag 6. Juli 2013, 15:41

Da bin ich der selben Meinung. Im Offroad-Forum, gibt es genug Material über die Super-Karpata und da sieht man was für Anforderungen gestellt werden.

Gruß
Peter
Man kann sich "ALLES" erlauben, wenn man gewillt ist die Konsequenzen zu tragen.

Benutzeravatar
4x4 driver
WüstenFuchs
Beiträge: 4115
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von 4x4 driver » Samstag 6. Juli 2013, 17:38

Ich freue mich darauf,glaube natürlich auch nicht, dass Klemmkeil so einen vorderen Platz einnimmt,
aber!! er war dabei - wie weit wird er uns zeigen.
Wäre schön wenn er berichtet was er dann beim nächsten Mal alles an Umbau braucht
Gruß Walter


der, der eigentlich Elektronik im Geländewagen hasst!

Benutzeravatar
Klemmkeil
Geröllchampion
Beiträge: 272
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2008, 00:54

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von Klemmkeil » Samstag 6. Juli 2013, 21:33

Hallo Opeljünger,

Ich denke, Dein Bekannter hat auch mal klein angefangen und nicht gleich 200.000,- Euro in ein neues Hobby investiert. Ich will Erfahrungen sammeln und mein nächstes Etappenziel, die Pomerania, wurde bereits von mehreren Frontis erfolgreich absolviert. Dieser Cayenne ist ja auch ein Rallyefahrzeug und nicht für Trophy gebaut.

Erzähl mir lieber was über Deine Stoßstange. Genau so eine will ich als Windenträger.

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4425
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

Re: AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von iomegale » Samstag 6. Juli 2013, 21:37

Klemmkeil hat geschrieben:Hallo Opeljünger,

Ich denke, Dein Bekannter hat auch mal klein angefangen und nicht gleich 200.000,- Euro in ein neues Hobby investiert. Ich will Erfahrungen sammeln und mein nächstes Etappenziel, die Pomerania, wurde bereits von mehreren Frontis erfolgreich absolviert. Dieser Cayenne ist ja auch ein Rallyefahrzeug und nicht für Trophy gebaut.

Erzähl mir lieber was über Deine Stoßstange. Genau so eine will ich als Windenträger.
Schau mal hier:
http://www.calmini4x4.de/Windenstosssta ... Frontera-B
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von Asconajuenger » Samstag 6. Juli 2013, 23:40

Also ich halt dir auch die Daumen gedrückt! Probieren geht über studieren!

Begleitfahrzeug muss natürlich mit,und ein gewisser Vorrat an Ersatzteilen, aber da kann man sich bei den Fernreisenden und Teilnehmern sicher vorher noch Tipps holen!

Benutzeravatar
Klemmkeil
Geröllchampion
Beiträge: 272
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2008, 00:54

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von Klemmkeil » Sonntag 14. Juli 2013, 07:55

Bilder vom letzten Wochenende:

Bild


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nächste Umbauten:

Anhängersteckdose in Stoßstange versetzen

Sicherung für ABS in den Innenraum verlegen und beim nächsten mal abziehen

Schrauben der Anhängerkupplung mit Rostlöser behandeln und beim nächsten mal abbauen

Benutzeravatar
bukarest
stellv. Alterspräsident
Beiträge: 2848
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2004, 08:36

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von bukarest » Sonntag 14. Juli 2013, 08:17

Sehr schön...... :frech:

nur die Wege die du in den Bildern zeigst, werden in der Super-Karpata als "Asphaltstraßen" ausgewiesen.... :lol2: :lol2:

Gruß
der schwarze Peter
Man kann sich "ALLES" erlauben, wenn man gewillt ist die Konsequenzen zu tragen.

Benutzeravatar
Klemmkeil
Geröllchampion
Beiträge: 272
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2008, 00:54

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von Klemmkeil » Sonntag 14. Juli 2013, 08:30

Ja, Schon Klar.

Schlamm und Matsch gab´s bei dem guten Wetter natürlich nur wenig. Dort wo das letzte mal noch ganze Seen (schreibt man das jetzt mit drei e ?) waren, waren nur noch klägliche Matschreste zu finden.

Aber da wir weiter üben wollen kommen die schlammigen Einheiten dann im Herbst und Winter dran.

Benutzeravatar
Klemmkeil
Geröllchampion
Beiträge: 272
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2008, 00:54

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von Klemmkeil » Samstag 14. September 2013, 21:53

Zwischenzeitlich habe ich Dotz Stahlfelgen besorgt und die 235/85R16 darauf montieren lassen. Probehalber habe ich die Räder mal montiert. Vorne schleift nichts, ich denke wenn man etwas vom Kotflügel wegnimmt, klappt es auch mit der Verschränkung. Hier mal die Evolutionsstufen im Vergleich:

Vorm Umbau
Bild

So wie er jetzt ist
Bild

Mit 235/85R16
Bild

Sieht schon gewaltig aus

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9514
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von karman911 » Samstag 14. September 2013, 22:16

hallo,

die reifen sehen gut aus......aber die alten felgen gefallen mir besser :freak:

lg
heiko
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von Asconajuenger » Sonntag 15. September 2013, 00:47

Never Ever!

Die Felgen find ich genial! Und er schaut richtig schön Fett aus, wie ein großer Geländewagen eben! :funny:

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von mecelo » Sonntag 15. September 2013, 11:35

Sieht sehr gut aus. Übrigens bei der Superkapart soll jemand mit einem Pajero unterwegs sein und zwar nur mit Hinterradantrieb und dabei soll er gar nicht so schlecht abschneiden.

Mal ne Frage noch, zum Anfang hin haste ja gemeint der Dicke soll Trophy-tauglich werden, hast du immer noch vor mit dem Dicken irgendwo teilzunehmen. Weil wenn ja bräuchtest du sicherlich ein ganzes Team.
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
Rocky1964
Überrollkäfigtester
Beiträge: 721
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 08:22
Fahrzeug: ehem: Frontera A Sport 2,0 (C20NE), OME + längere Schäkel, jetzt Jimny (Neuwagen)
Wohnort: Sachsen

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von Rocky1964 » Sonntag 15. September 2013, 12:38

Hallo Klemmkeil,

ich will Dir ja nicht Deinen Enthusiasmus nehmen. Aber der bisherige Umbau und Ausrüstung reichen für eine Trophy wie von Dir geplant kaum aus.

Für eine Trophy brauchts noch vorn und hinten Stahlstoßstangen und Schwellerschutzrohre (HiLift-tauglich), Winde, 2 Reserveräder im Fahrzeug (keins an der originalen Befestigung am Heck), Navigationsausrüstung, Beifahrerausrüstung (Schalter, Anzeigen, Sicherungen, Halterungen) usw. usf.

Ich hatte mal als Instruktor bei einer Vorbereitungsoffroadfahrschule zur Transylvania Trophy oder wars die Breslau (?) zwei Leute mit einem tollen schickimicki aufgebauten CJ ohne jeglicher Rallye- oder Trophyerfahrung und mit ganz tollen maßgeschneiderten Rallyeoveralls. Die wollten auf Sieg fahren und wußten von NICHTS und davon jede Menge! Sonntags trafen die sich immer mit anderen Fahrern des von ihnen bevorzugten Herstellers zur "gemeinschaftlichen Chrompflege", kein Witz!

Also erstmal langsam rantasten. Als Zuschauer bei Rallyes, Tropfys wie MT, Gorm, Baja300 usw um mal an der Strecke und im Fahrerlager zuzuschauen. Dann z.B. mit der Touri-Klasse und danach mit der CrossCountry-Klasse der MT o.ä.


Rocky
Die Ernsthaftigkeit eines Offroaders erkennt man an der Kennzeichenbefestigung...

und wer keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten.

Benutzeravatar
4x4 driver
WüstenFuchs
Beiträge: 4115
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von 4x4 driver » Sonntag 15. September 2013, 13:40

Ich will mal eine Lanze brechen für den Klemmkeil...
er weiß warscheinlich, dass er keine Chance auf einen vorderen Platz hat - aber er will dabei sein und das zählt doch am meisten - ganz nach dem olympischen Motto "dabeisein ist alles"

Jetzt würde ich mich freuen wenn er als Frontifahrer wenigstens von uns nur noch positive Ratschläge bekommt mit denen er was anfangen kann!

so etwa wie von Rocky, den Anfang hat er ja gemacht...

auf der anderen Seite wäre es nicht schlecht, wenn uns Klemmkeil etwas in seine Pläne einweiht!

wie wäre denn das?
Gruß Walter


der, der eigentlich Elektronik im Geländewagen hasst!

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von mecelo » Sonntag 15. September 2013, 14:02

Wer weiß evtl hätte ja wirklich jemand Lust und Kohle übrig um ein Fronti-Team auf die Beine zu stellen zb aus Marketingzwecken. Mich würde das ganze auch reizen aber da müssten die Frontis aufwendig umgebaut werden.

Am besten die Karosse vom A und dann die ganzen Stahlteile drumherum verstärken, vom Motor her würde ich sagen braucht man keinen B 3,2 sondern den TD 2,8 mit Sperren an den Achsen. Ich denke mit 5000€ könnte man dort eine gute Anfangsbasis bilden und im Vergleich zu anderen Teilnehmern ist man da günstig dabei.

Vielleicht hat ja auch jemand Lust mal eine Zuschauer Tour zu organisieren um sich das ganze Spektakel live anzuschauen.
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
Klemmkeil
Geröllchampion
Beiträge: 272
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2008, 00:54

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von Klemmkeil » Sonntag 15. September 2013, 14:39

Danke Walter, mir gefällt Zuspruch wesentlich besser als Bedenken äußern.

Ich stehe am Anfang eines langen Weges und wollte von Anfang an berichten. Ziel ist die Superkarpata in 3,5 Jahren. Ob dies mit diesem Frontera oder evtl mit einem ganz anderen Fahrzeug geschehen wird, ist jetzt noch nicht absehbar.

Zwischenetappen sind die Pomerania Herbst 2014 und die Romania GPS Challenge.

Als Umbauten sind noch geplant:

Verstärkte Sachs Kupplung - Sonderanfertigung
Bergeöse tauschbar mit der Anhängekupplung
Getriebereduktion 3:1
ARB Windenstoßstange mit TüV besprochen.
Rockslider mit Highliftaufnahmen, ich verfolge einen entsprechenden aktuellen Thread
Heckstoßstange hinter dem Kunststoff verstärken für Wagenheberaufnahme
Zweiter Tank am Unterboden im Heck
Differentialschutz für Hinterachse
Unterfahrschutz aus Stahl
Hecksperre möglicherweise nicht da ich derzeit gute Erfahrungen mit der G80 mache

Trainieren tun wir ein bis zwei mal im Monat zusammen mit erfahrenen Geländespezialisten. Unter anderem mit einem Trophy-Veranstalter. Der ist übrigens der Meinung daß der Frontera eine gute Ausgangsbasis für mein Vorhaben ist.

Also immer langsam voran, Schritt für Schritt.

Gruß
Alex

Ach ja, fast hätt ichs vergessen zu erwähnen.
Alle Trophys gehen nur als Team, Also mit mindestens 2 oder 3 Fahrzeugen.
Wenn also jemand Interesse hat......

Wolf 1

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von Wolf 1 » Sonntag 15. September 2013, 16:45

respekt ,das wird schon,ich sag nur alle Macht den Silberpfeilen.

Tipp wg. der G80.Im schwarzen B bei mir war hinten kein Zusatzöl drinn(wg. Sperrwirkung) und die hat mir vollkommen gereicht.
Im Silberpfeil ist der Zusatz drinn und der ist auf der Straße besser zu fahren (wg. rubbeln HA),Sperrwirkung ist aber gleich null :evil:
Am besten ist die Sperrwirkung wenn sich die Räder auf der Bühne HA bei drehen eines Rades in gleiche Richtung drehen,also evtl. kontrollieren und Öl tauschen.

Gruß Wolf

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von aldi_7 » Sonntag 15. September 2013, 17:00

Hi Klemmkeil,
Trophy hin Trophy her, was Du bis jetzt Umgebaut hast sieht schonmal Saugeil aus, auch die neuen Räder stehen dem Dicken richtig gut, gefallen mir viel besser als die original Facelift Alus!
Wenn es nix wird mit dem Fronte, egal, bis jetzt hört es sich an als ob Du viel Spaß damit hast, und das ist doch schon mal was Wert, und wenn es dann doch klappt, allen Kritikern zum trotz, dann wird nur einer grinsen, nämlich Du!!! Also weiter so!!!

Gruß Aldi

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4425
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von iomegale » Sonntag 15. September 2013, 17:05

Hallo Alex,

lass Dich von Deinem Vorhaben nicht abbringen: Der Weg ist das Ziel (klingt so abgedroschen)

Ich finde Deine Idee gut. Stück für Stück rantasten.

1. Tank im Heck: Tankschutz vom A anpassen und A-Tank nehmen (Güni hat den ja schon umgebaut)
2. gesamten Unterfahrschutz aus Metall (sind hier schon einigen Umbauten vorhanden)
3. die Plastikstoßstangen weg: vorne ne ARB mit Seilwinde (bitte keine Diskussionen), hinten Metall (Rohre??)
4. Luftansaugung nach oben: Wasserschlag
5. Luftkompressor (für bestimmte Strecken Reifendruck verändern)
6. PN-Kontakt mit Rocky und Rallyelady aufnehmen (Praktiker!!) und nicht zu vergessen unseren Wüstenfuchs Walter
7. nicht auf die Bedenkennörgler achten: Nur wer schon mal so eine Rallye mitgemacht hat, kann sagen, wie's ist/war
8. auf Tipps von Fachleuten achten
9. so, das war's vorerst
10 Halt: Bilder nicht vergessen :lol2:
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Benutzeravatar
4x4 driver
WüstenFuchs
Beiträge: 4115
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von 4x4 driver » Sonntag 15. September 2013, 18:23

Siehe an - so gefällt mir die Diskussion schon viel besser!

Klemmkeil hat uns auch mehr verraten und wir können uns auch mehr vorstellen...

Die Fronti A Kurz oder Lang sind doch im Moment ganz billig - wie wäre es einfach so ein Auto dafür umzubauen, da muss man nicht so vorsichtig sein und wenn er über den Jordan geht macht es auch nicht viel aus?
Gruß Walter


der, der eigentlich Elektronik im Geländewagen hasst!

Benutzeravatar
HEMI
Geröllchampion
Beiträge: 233
Registriert: Sonntag 17. März 2013, 21:13

AW: Frontera B für Trophy

Beitrag von HEMI » Sonntag 15. September 2013, 19:39

Die Fronti A Kurz oder Lang sind doch im Moment ganz billig - wie wäre es einfach so ein Auto dafür umzubauen, da muss man nicht so vorsichtig sein und wenn er über den Jordan geht macht es auch nicht viel aus?
Würde ich eigentlich auch sagen. Ich kann mir gut vorstellen das die Elektronik dir irgendwann nen Strich durch die Rechnung macht....

Und das man für Rally 200.000 Ören Budget brauch ist mal völliger Quatsch. In Österreich gibbet welche die mit nem Grand Cherokee und 5000€ Budget inkl. Fahrzeug unter den Topplatzzierung bei der GORM mitgefahren sind.

Ein Gutes Fahrzeug ist Grundvorraussetzung ebenso wie ein professionell gebauter Überrollbügel.

@Klemmkeil Viel Glück! Einen ähnlichen Weg habe ich auch noch vor mir, allerdings mit dem Ausgangsziel der Breslau und nem Amerikaner.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 13 Gäste