Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Hier könnt Ihr alles zum Thema Tuning, Zubehör und Umbau posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Frontera Sport Austria » Donnerstag 25. April 2013, 00:23

Nachdem ich mir jetzt einige Teile gecheckt habe und nicht den Überblick verlieren möchte und weiters mir eure Bastel-Threads so gefallen hab ich mir auch einen aufgemacht.

Eröffnungspost wird immer wieder aktualisiert um den Überblick zu bewahren.

*****************************
Fahrzeugdaten: [noch auszufüllen]

*****************************

Bereits erledigte Arbeiten:

#01 Türen-Aufkleber angebracht
#02 Ventilatorregler getauscht
#03

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Noch ausständige Arbeiten:

+ Kühlerflüssigkeit tauschen
+ rechte hintere Stoßstange inklusive Rücklichtabdeckung tauschen
+ Bullfänger montieren
+ Türpappe Fahrerseite und Beifahrerseite tauschen
+ Ladezone/Dogzone: Verkleidung tauschen bzw. fehlendes Teil checken und Loch schliessen.
+
+

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Teile-Liste (suchen und/oder organisieren)

€ Türpappe Fahrerseite & Beifahrerseite [Lagerort: lotustec] [Versand -> "Ka-No" organisieren] [Transport -> Wien]
€ re hi Stoßstange & Bullfänger [Lagerort: Dortmund] [Versand -> "Ka-No" beauftragen] [Transport -> Wien]
€ Abdeckung Innenverkleidung links hinten ?Stoßdämpfer? [suchen...]
€ Abdeckung Ersatzrad (günstig) [suchen...]





Für Vorschläge zur Gestaltung dieses ersten Beitrags bin ich offen. Für hilfreiche Beiträge, der noch kommenden und zu erwartenden Problemstellungen, bin ich dankbar. Schmähführen (deutsche Übersetzung: Späßchen abhalten) ist gern gesehn - wenn es nicht ausartet. Sollte ich gegen irgendwelche Regeln verstossen: Bitte hinweisen und ich ändere die Beanstandungen.

Angefügt nach 9 Minuten:

Ersatzteil Stoßstange re.hi.
Bild

Bullfänger
Bild

Ratbiker
Chefmechaniker
Beiträge: 163
Registriert: Samstag 31. Dezember 2011, 20:22

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Ratbiker » Donnerstag 25. April 2013, 04:14

hallo FSA,

hat sich die Verkäuferin bei dir gemeldet, von den bildern die du da gepostet hast ?

ich hab bei der guten Dame auch schon mal angefragt und sie wollte zurückrufen...ich warte darauf immernoch :smoke:
Es gibt keine dumme Fragen...oder doch ;-)

Der den Chrom an seinen Fahrzeugen haßt ! ! !

www.opel-infos.de, Opel Fahrzeuge von A-Z

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

Re: AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Frontera Sport Austria » Donnerstag 25. April 2013, 11:06

Ratbiker hat geschrieben:hallo FSA,

hat sich die Verkäuferin bei dir gemeldet, von den bildern die du da gepostet hast ?

ich hab bei der guten Dame auch schon mal angefragt und sie wollte zurückrufen...ich warte darauf immernoch :smoke:
Yup hat sich gemeldet. Die Teile sind bereits für mich reserviert, werden heute bezahlt und dann an mich versandt. Weitere Teile sind bereits fix für mich vorreserviert und werden spätestens mit 15.05.2013 bezahlt.

Ratbiker
Chefmechaniker
Beiträge: 163
Registriert: Samstag 31. Dezember 2011, 20:22

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Ratbiker » Donnerstag 25. April 2013, 13:40

freut mich für dich, das es geklappt hat :freak:
Es gibt keine dumme Fragen...oder doch ;-)

Der den Chrom an seinen Fahrzeugen haßt ! ! !

www.opel-infos.de, Opel Fahrzeuge von A-Z

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

Re: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Frontera Sport Austria » Donnerstag 25. April 2013, 22:17

Frontera Sport Austria hat geschrieben:Nachdem ich mir jetzt einige Teile gecheckt habe und nicht den Überblick verlieren möchte und weiters mir eure Bastel-Threads so gefallen hab ich mir auch einen aufgemacht.

Eröffnungspost wird immer wieder aktualisiert um den Überblick zu bewahren.

*****************************
Fahrzeugdaten: [noch auszufüllen]

*****************************

Bereits erledigte Arbeiten:

#01 Türen-Aufkleber angebracht
#02 Ventilatorregler getauscht
#03

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Noch ausständige Arbeiten:

+ Kühlerflüssigkeit tauschen
+ rechte hintere Stoßstange inklusive Rücklichtabdeckung tauschen
+ Bullfänger montieren
+ Türpappe Fahrerseite und Beifahrerseite tauschen
+ Ladezone/Dogzone: Verkleidung tauschen bzw. fehlendes Teil checken und Loch schliessen.
+
+

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Teile-Liste (suchen und/oder organisieren)

€ Türpappe Fahrerseite & Beifahrerseite [Lagerort: lotustec] [Versand -> "Ka-No" organisieren] [Transport -> Wien]
€ re hi Stoßstange & Bullfänger [Lagerort: Dortmund] [Versand -> "Ka-No" beauftragen] [Transport -> Wien]
€ Abdeckung Innenverkleidung links hinten ?Stoßdämpfer? [suchen...]
€ Abdeckung Ersatzrad (günstig) [suchen...]





Für Vorschläge zur Gestaltung dieses ersten Beitrags bin ich offen. Für hilfreiche Beiträge, der noch kommenden und zu erwartenden Problemstellungen, bin ich dankbar. Schmähführen (deutsche Übersetzung: Späßchen abhalten) ist gern gesehn - wenn es nicht ausartet. Sollte ich gegen irgendwelche Regeln verstossen: Bitte hinweisen und ich ändere die Beanstandungen.

Angefügt nach 9 Minuten:

Ersatzteil Stoßstange re.hi.
Bild

Bullfänger
Bild
Merke gerade, dass es scheinbar nicht möglich ist dem Eröffnungspost nachträglich Updates angedeihen zu lassen. :cry:

Planänderung: Sollten sich Änderungen ergeben, dann kopier ich einfach den Eröffnungsbeitrag und ergänze die Daten im aktuellen Post.

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Frontera Sport Austria » Dienstag 30. April 2013, 21:43

*****************************
Fahrzeugdaten:

Frontera A Sport 2.0 (Facelift) (UT2)
Type BC11/B04CBBCC4
BJ 1997
Motortype X20SE
Benzin
Hubraum 1998ccm
85kW
Kraftstoffverbrauch lt Zulassungsschein: 11,8l/100km (tatsächlich eher bei 13,xxl)
255/65 R16


*****************************

Bereits erledigte Arbeiten:

#01 Türen-Aufkleber angebracht
#02 Ventilatorregler getauscht
#03

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Noch ausständige Arbeiten:

+ Kühlerflüssigkeit tauschen
+ rechte hintere Stoßstange inklusive Rücklichtabdeckung tauschen
+ Bullfänger montieren
+ Türpappe Fahrerseite und Beifahrerseite tauschen
+ Ladezone/Dogzone: Verkleidung tauschen bzw. fehlendes Teil checken und Loch schliessen.
+
+

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Teile-Liste (suchen und/oder organisieren)

€ Türpappe Fahrerseite & Beifahrerseite [Lagerort: lotustec] [Versand -> "Ka-No" (DE) organisieren] [Transport -> Wien]
€ re hi Stoßstange & Bullfänger [Status: Bezahlt] [Lagerort: "Ka-No" (DE) ] [Transport -> Wien]
€ Abdeckung Innenverkleidung links hinten ?Stoßdämpfer? [suchen...]
€ Abdeckung Ersatzrad (günstig) [Versand nach Wien]





Für Vorschläge zur Gestaltung dieses ersten Beitrags bin ich offen. Für hilfreiche Beiträge, der noch kommenden und zu erwartenden Problemstellungen, bin ich dankbar. Schmähführen (deutsche Übersetzung: Späßchen abhalten) ist gern gesehn - wenn es nicht ausartet. Sollte ich gegen irgendwelche Regeln verstossen: Bitte hinweisen und ich ändere die Beanstandungen.

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Frontera Sport Austria » Montag 20. Mai 2013, 23:08

Nachdem unsere zwei Hunde trotz der Grösse des Frontera (mit umgeklappter Rückbank) es schafften sich gegenseitig Platz wegzunehmen und somit dem anderen "am Arsch zu gehen"

Bild
(Zwar hat es auf diesem Foto den Anschein die DKH würd der FCR den Platz wegnehmen, tatsächlich ist es dann doch eher umgekehrt^^)

und damit wir bei Trainings (in den Pausen) die Hecktüre offen lassen können (besserer Durchzug und nicht ganz so heiss) ohne dass einer unerlaubt rausspringt, haben wir uns eine Hundebox angeschafft.

Wir wollten nur das Beste für unsere Hunde und hätten es damit "fast" übertrieben, denn die Box hat Bodenmasse von LxBxH 90x90x88. Das passt auch rein. Haben wir abgemessen. Aber nicht bedacht, dass die Öffnung des Hecks etwas schmäler ist als der "Kofferraum". Also Deckel ab, erste Querstange ab,... und schon isse reingeflutscht.

Nachdem die Türen leicht nach oben aufgehen mussten wir die Rückbank komplett entfernen und die Box nach vorne zu den Sitzen schieben.

Egal. Schaut trotzdem noch gut aus. Mitfahrer gibts halt keine mehr und Platz zum Dinge transportieren ist auch noch genug.

Bild

Bild

Benutzeravatar
Güni
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2233
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:55

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Güni » Dienstag 21. Mai 2013, 00:01

Sehr schön,
empfehle aber noch einen langen ausrollbaren Teppich, der unter die Box geklemmt wird und dann beim Ausrollen über die Stoßstange fällt.
Die Stoßstange ist sehr glitschig bei Feuchte und ein Quereinsprung beschädigt evtl. eine Kralle des Hundes, die dann knapp 2 Wochen Heilung benötigt.
Ich weiss, das hat nix mit Geländewagen zu tun, aber meiine 4-Beiner sind mir heilig. :oops:
Sind ja auch viele Jäger dabei.
mfg
G&J.
-- Vernunft ? -> später mal.........
-- Rancho+35'' = Mit LANDY's auf AUGENHÖHE!


Murphy wußte das es den Frontera geben wird:
„Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Frontera Sport Austria » Dienstag 21. Mai 2013, 00:47

War mir jetzt nicht ganz sicher ob Du mich veräppeln wolltest oder es ernst meinst. Hab mich für zweiteres entschieden weil es ja doch passieren könnte, dass einer der Hunde mit den Krallen hängenbleibt.

Werde Deine Idee beim Ministerrat der Regierungskoalition (meine Freundin und ich :lol2: ) einbringen und diskutieren. Womöglich machen wir das wirklich. Wobei der nicht wirklich lang sein muss, sondern bloss fest verankert und grad etwas über die Stoßstange gehn müsste. Mal schaun. :funny:

Benutzeravatar
Klemmkeil
Geröllchampion
Beiträge: 276
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2008, 00:54

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Klemmkeil » Dienstag 21. Mai 2013, 09:42

Nein, ich denke das war kein Witz von Güni. Diese Stoßstangenschoner gibt es auch zu kaufen, aber ein Stück Teppich erfüllt den gleichen zweck. Wobei ich auch den Schutz der Hundebeine im Vordergrund sehe.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Güni
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2233
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:55

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Güni » Dienstag 21. Mai 2013, 17:55

Ich mein das sehr ernst.
Meine Kollegen haben ein Stück sehr dickem Teppich oder Läufer für 5-10€ als Rest im Baumarkt
gekauft und die Box hochgehoben und etwa 10cm drunter geklemmt.
Somit hält er.
Wenn er ausgerollt ist, fällt er knapp über die Stoßstange die bei Feuchte extrem rutschig ist.
Jetzt kann man auch mal die Tür nur halb aufmachen und schräg einspringen lassen.
Das mit der Kralle ist meinem "DUBBL" schon mal passiert und die sind unüblich fein und stark durchblutet.
Ist hald Unterschied von HH-Staff zu Schäferhund, derer das nie passieren wird,
weil die ein Grobklotz ist.
Ein Stück roter Teppichläufer wär natürlich zweideutig. :lol2: (Eure Exzellenz steigen sie ein...)

Ich hab mir jetzt so beholfen, das ich die Tür nur ganz öffne bevor sie einspringen dürfen und habe eine Kofferraumwanne. Aber am anderen mach ich das auf jeden Fall.

Die Box find ich klasse, merk ich mir.
mfg
G&J.
-- Vernunft ? -> später mal.........
-- Rancho+35'' = Mit LANDY's auf AUGENHÖHE!


Murphy wußte das es den Frontera geben wird:
„Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“

Benutzeravatar
rzbandito
Geröllchampion
Beiträge: 214
Registriert: Montag 2. April 2012, 18:40
Kontaktdaten:

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von rzbandito » Dienstag 21. Mai 2013, 18:21

Moin,
es schweift jetzt war etwas vom Thema ab, aber ich hoffe das ist OK.
Als klar wurde, das der 2. Hund dazu kommt haben wir uns für uns diesen zugelegt.

Bild


WT-Thermo Royal, 3 Boxen, Doppelachse, Zwangsentlüftung, zusätzlichen Lüfter per eigener Batterie,
Boxenbeleuchtung, grosses Staufach oben + zusätzlicher Staubox vorn. Habe ich durch Zufall bei Ebay-Kleinanzeigen günstig bekommen.
Unsere beiden fühlen sich "Sauwohl" und haben genug Platz. Wir bekommen unseren "Krempel" bequem mit und müssen nicht immer ein- und ausladen.
Und die Einstiegshöhe ist natürlich genial :D
Gruß aus dem Norden
Jens (der mit den Rottis)

Benutzeravatar
Güni
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2233
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:55

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Güni » Dienstag 21. Mai 2013, 18:50

Geile Sache für Sporthunde aber nicht wirklich nützlich für Jagdhunde. Schon mal den Hänger durch den Wald gezogen? :lol2:
Aber respekt, da passt bestimmt auch das Tageszelt mit rein.
mfg
G&J.
-- Vernunft ? -> später mal.........
-- Rancho+35'' = Mit LANDY's auf AUGENHÖHE!


Murphy wußte das es den Frontera geben wird:
„Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Frontera Sport Austria » Dienstag 21. Mai 2013, 19:18

@ Klemmkeil: Okay, passt. :smoke: Ich weiss durch diverse Hundeforen, dass viele beim Thema Hundehaltung und -führung sehr gerne schnell was missverstehen. Deswegen passe ich höllisch auf wie ich mich formuliere :crazy:

@ Güni: Ich hatte, obwohl Du es nicht geschrieben hast, einen roten Teppich vor dem geistigen Auge. Darum auch meine Unschlüssigkeit ob Du es ernst gemeint hast :lol2:

Daher werde ich das heute mit meiner Freundin besprechen. Die wird vermutlich auch für diese Idee sein und sie freut sich ja immer so wenn es ein neues Teil zum Putzen gibt. :lol2: Ne, ernsthaft - ich glaub sie wird für so einen Teppich sein.

@ rzbandito: Krasses Teil. Kommt für uns leider nicht in Frage weil wir a) gerne die Hunde im Blick haben (für den Fall der Fälle: schlecht, kotzen, winseln oder ähnliches) und b) die Hunde unsere Nähe suchen. Klar sind die zuhause auch für ein paar Stunden alleine, aber das ist ja was anderes als in solch einem Anhänger. Wenn es aber für Deine Hunde die ideale Lösung war, dann beglückwünsche ich Euch. Ich hab so ein krasses Teil noch nie gesehn und bin fasziniert was es alles gibt. :smoke:

Benutzeravatar
rzbandito
Geröllchampion
Beiträge: 214
Registriert: Montag 2. April 2012, 18:40
Kontaktdaten:

Re: AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von rzbandito » Dienstag 21. Mai 2013, 20:14

Güni hat geschrieben:Geile Sache für Sporthunde aber nicht wirklich nützlich für Jagdhunde. Schon mal den Hänger durch den Wald gezogen? :lol2:
Aber respekt, da passt bestimmt auch das Tageszelt mit rein.

Joo, was denkst Du, wo wir überall zum Fährten sind :lol2: Der Wald ist da schon eher eine Autobahn :lol2:

Wenn die Hunde das kennen, ist das kein Problem mit dem fahren. Ich habe in jeder Box eine Kamera :wink: die Hunde also jederzeit im Blick :wink: Dafür liegen uns die Hunde zu sehr am Herzen.
In der Regel liegen die Hunde und schlafen (auch beim fahren)
Das schöne, wenn Du länger beim Training stehst, kannst Du die Hecktür auflassen, denn die Türen haben eine 2. Gitterinnentür. Beide Türen sind einzelnd abzuschliessen :D

Wir fahren max 2-3Std. ohne Pause, wenn wir sind.
Gruß aus dem Norden
Jens (der mit den Rottis)

Frontmann

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Frontmann » Dienstag 21. Mai 2013, 21:20

So einen Hundeanhänger hat mein Kumpel auch. Der darf aber nur Tiere zu Sportzwecken transportieren.

Benutzeravatar
Robert
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1774
Registriert: Montag 19. Juli 2010, 00:53

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Robert » Dienstag 21. Mai 2013, 22:54

mein hund ist mein freund, der wird nicht in ein kafig geschlossen.
Es gibt aber menschen die ich da gerne reinmache.
:lol2:
Ich bin sehr schlecht in die sachen die ich mache. Aber noch immer der beste der es fur mich macht.

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Frontera Sport Austria » Mittwoch 22. Mai 2013, 00:30

Ergebnis der Ministerratssitzung der Koalition: Ein Teppich bzw. so was ähnliches kommt rein zum Schutz der Stoßstange bzw. der Krallen der Hunde vor dem Spalt zwischen der Stoßstange. Thx für den Tipp!

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Frontera Sport Austria » Mittwoch 29. Januar 2014, 20:02

Vorerst kein Pickerl (TÜV) für meinen Fronti... :wah: :evil:

Schwere Mängel = sofortige Behebung sonst kein Pickerl:

* Bremsleitungen übermässig korrodiert (schon Bucht geschaut: rund 100 €)
* Kraftstoffleitung stark korrodiert (schon Bucht geschaut: rund 30 €)
* Radlager re vo: erhebliches Laufgeräusch (schon Bucht geschaut: rund 60 €)
* Kurzfassung: Schweller hinten durchgerostet (Verhandlungssache mit Schweisser weil er ein Rep.-Blech bekommen hat das länger als die ganze Seite gewesen ist - eigentlich Reklamation. Mal schaun. Rechne mal mit 100-150 €)
* Türe li vo: Schanier ausgeschlagen (also das ist eigentlich nicht nachvollziehbar, weil die Tür wirklich nur minimal nach unten hängt wenn offen - vielleicht ein halber Zentimeter - aber man will ja die Pappn nicht aufreissen aus Angst er findet dann mehr als nötig wäre)

Wenn wer bessere Preise oder Lieferanten weiss bitte Bescheid sagen.

Muss die nächsten Tage mal checken wo ich die Teile besorge usw...

Wegen der Türe: Habt ihr ne Ahnung ob ich da gleich das ganze Schanier wechseln muss oder kann man da für gewöhnlich was festschrauben und die Sache hat sich?

Leichte Mängel = am besten im Laufe dieses Jahres beheben:

* Bremsflüssigkeit erneuern (hatte 158°C und bis auf 150°C darf man "fallen")
* Federn und Stabilisatoren hinten: Stabilisatorenstrebe / Koppelstange geringes Spiel
vorne und hinten: Stabilisator stark korrodiert
* Bremstrommeln, Bremsscheiben korrodiert
* Scheinwerfer Zustand und Funktion rechts: Hell-/Dunkelgrenze schwach (da hat er mir gezeigt, dass ein "Schnapperl" fehlt und deshalb der Scheinwerfer leicht nach unten strahlt.
* Radlager hinten: Spiel in den Radlagern
* Boden: oberflächliche Roststellen (Korrosion) Bereich der Rahmen-Boden-Gruppe

hmm Hoffe mundl (Peter) hat im Februar Zeit für mich :(

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9116
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Asconajuenger » Mittwoch 29. Januar 2014, 20:17

Bremsleitungen kannst Kunifer nehmen, das lässt sich leicht verarbeiten und ist Korrosionsbeständiger. Gibts im Rostschutzdepot z.b. (Googln oder in Ebay bereich unter Ersatzteilquellen!)

Kraftstoffleitungen, nimm Kunststoffleitungen aus dem LKW Bremsenbereich! Musst hier mal suchen,ich hatte mal ein Bild für Toto gemacht mit den Nummern!

Radlager hat der Güni in Berichte und Anleitungen was dazu geschrieben, kannst dir Normlager damit bestellen, und wird so Billiger! Steht bei den Radlagerwechselanleitungen glaub hinten mit dran!(Aber eventuell hilft nachstellen?)

Einschweissbleche für den Fronti sind selten, aber wenns nur der Schweller ist kann man selber kannten und walzen! Schon mehrfach gemacht worden hier (Auch von mir,auch wenn nicht A Sport!)

Eine Hängende Tür ist ein erheblicher Mangel????

Bremsflüssigkeit muss ja eh raus wenn du die Leitungen machst! ;)

Gummis für den Stabi hat doch der Mundel erst ne Sammelbestellung gemacht???

Diese Plasticlipse für die Scheinwerfer passen von mehrern Opelmodellen (Glaub Kadett E und sollten auch beim Opelhändler nur ne paar Mark kosten!)

Was man gegen Korrosion macht steht in wlthers Rostvorsorgetread in Berichte und Anleitungen!

So genug geschrieben! :crazy:
lest euch doch mal bitte durch Berichte und anleitungen, dort erfahrt ihr viel! :wink:

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Frontera Sport Austria » Mittwoch 29. Januar 2014, 21:01

Die Lager hab ich mit mundl eh schon mal gewechselt - also ich hab zugesehn und war halt Handlanger. Alleine - unbeaufsichtigt - trau ich mir das aber deswegen noch nicht zu.

Bleche habe hab ich eh von mundl welche bekommen - ist also noch genügend vorhanden. Muss nur mit dem Schweisser wegen Preis verhandeln, weil wenn der eh sieht, dass hinten auch "durch" ist, dann muss er das machen.

Den Rest muss ich mir durchlesen. Danke auf jeden Fall wegen Deiner Tipps.

Ja wegen der Tür hab ich auch ganz blöde geguckt. Beleidigungen gegenüber dem Prüfer werd ich mir verkneifen, da ich ja nicht weiss wer wo wann mitliest. Beim nächsten Mal grinst er mich vielleicht blöde an und denkt sich: "Soooo.... und wie vermiesen wir ihm heute seinen Tag aufgrund seiner Beiträge"

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9116
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Asconajuenger » Mittwoch 29. Januar 2014, 23:27

In "Berichte und Anleitungen" sind spitzen Treads zum Lagerwechsel, da kannst dich ja schon mal einlesen! ;)

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1340
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von mundl » Freitag 31. Januar 2014, 13:14

Radlagersatz sollte noch bei mir im Keller einer liegen, Bremsleitungen und Kunststoffkraftstoffleitungen ebenfalls....Türschaniere habe ich nicht aber Türe ausbauen ist auch keine Hexerei, vielleicht bekommst wo gebrauchte schanierln her .....

....ich kann dir keider derzeit nur Anleitung geben und notfalls wenn es zwickt ein bisserl helfen herumschrauben kann ich nicht direkt weil ich mit Wohnungsrenovierung und den ganzen Terminen eingezwickt bin.......

....am Montag kommt mein Fronti drann zum durchfallen :lol: da ist sicher auch was nicht in Ordnung...und ich muss auch wieder schrauben......sonst könnt man nur zwei Bühnen beim Viktor anmieten und ich geb dir die Tips zum basteln...

.......aber Super,es war nicht die ölwannendichtung zu tauschen :D
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9116
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Asconajuenger » Freitag 31. Januar 2014, 14:45

Mundl dein Keller ist auch das Verschollen geglaubte österreicher Ersatzteillager der Adam Opel AG,oder?

:lol2: :lol2: :lol2:

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

Re: AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Frontera Sport Austria » Samstag 1. Februar 2014, 00:48

mundl hat geschrieben:Radlagersatz sollte noch bei mir im Keller einer liegen, Bremsleitungen und Kunststoffkraftstoffleitungen ebenfalls....Türschaniere habe ich nicht aber Türe ausbauen ist auch keine Hexerei, vielleicht bekommst wo gebrauchte schanierln her .....

....ich kann dir keider derzeit nur Anleitung geben und notfalls wenn es zwickt ein bisserl helfen herumschrauben kann ich nicht direkt weil ich mit Wohnungsrenovierung und den ganzen Terminen eingezwickt bin.......

....am Montag kommt mein Fronti drann zum durchfallen :lol: da ist sicher auch was nicht in Ordnung...und ich muss auch wieder schrauben......sonst könnt man nur zwei Bühnen beim Viktor anmieten und ich geb dir die Tips zum basteln...

.......aber Super,es war nicht die ölwannendichtung zu tauschen :D
Boah... und die Teile könnt ich alle von Dir abkaufen?

Viktor ist das der von unserer Mietwerkstatt? Also wenn Du mir Tipps gibst dann sollte das reichen. Rufen wir uns einfach zam wegen Terminvereinbarung. Kohle ist kein Problem - war wieder fleissig mit Überstunden. Das eine Rep-Blech hab ich nicht vergessen. :wink:

Ja freut mich auch, dass es nix mit der Ölwanne war. :funny:

Wenn ich das mal so festhalten darf: DU BIST HOID AFOCH A WAUNSINN FÜR MI :meinung:

Angefügt nach 1 Minuten:
Asconajuenger hat geschrieben:Mundl dein Keller ist auch das Verschollen geglaubte österreicher Ersatzteillager der Adam Opel AG,oder?

:lol2: :lol2: :lol2:
Ich hab ja die Vermutung, dass der mundl so einen grossen Keller hat wie eine Tiefgarage, weil was der immer bestellt hat usw. :funny: :lol2:

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1340
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von mundl » Sonntag 2. Februar 2014, 09:56

Nein, so schlimm ist es nicht, ich habe weder ein Großlager in einer Halle noch eine volle Tiefgarage.....

es sind nur ein paar Schachteln und Kisten bzw. Kanister die herumstehen im Keller bzw. in diversen Kellern :funny: ......wenn ich etwas brauche, muss ich ab und zu herumkramen um es auszubuddeln weil alles zugestapelt ist.....

....wegen der diversen Sammelbestellungen und Restpostenkäufe kugelt schon einiges herum...aber wenn ich es nicht selber brauche kommt die Zeit wo jemand was davon braucht...dann kann ich es entweder verhökern oder gegen was anderes eintauschen.....

......warum soll ich den Listenpreis bezahlen wenn ich durch Sammelbestellungen mehr für meine Kohle bekomme....da bin ich schon in der Schulzeit draufgekommen.....

......außederm kaufe ich meistens mehr Teile, weil man ja beim Schrauben draufkommt dass noch was anderes getauscht werden muss......habe lieber mehr auf Lager als dass ich die Arbeit noch einmal machen muss

.....meine Freundin sagt ich soll mir die URL ichhabealles.com sichern, denn jedes mal wenn sie mich fragt haben wir dies oder das, krame ich aus irgendeiner Ecke die gewünschten Sachen hervor...... :funny: aber keine Angst bei mir sieht es nicht aus wie bei den Ludolfs :funny:


Aber zum Thema zurück...die Teile kannst bei mir bekommen....und du weißt ja das du bei mir Kredit hast, wenn es knapp wird..... :lol2: ich weiß ja wo dein Auto steht :lol2: aber wenn das Radlagerspiel zu groß ist brauchst nicht gleich neue Radlager, wenn die Lager OK sind reicht neu fetten und einstellen.......
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Frontera Sport Austria » Montag 3. Februar 2014, 00:50

Ah... da haben wir es ja: Mehrere Keller :funny:

Nein, hast eh recht mit Deiner Einstellung. Ist sicher besser so wie Du es handhabst. Meinen "Keller" kann ich ja vergessen, weil da muss ich jedesmal Teile des Fussbodens wegräumen um runterzukommen. :lol2:

Vielleicht hab ich für solche überlegte Einkäufe Platz in der neuen Gartenhütte die ich im Frühjahr kaufen will. Wobei die auch nicht wirklich riesig sein wird. Aber mal schaun.

Ich find Du machst das schon richtig so. Und vor allem hast Du auch Ahnung was Du kaufst.

Das Problem ist weniger die Kohle sondern eher wer wann die Kohle bekommt. Bei meiner Freundin ist das der 1. und bei mir ist das ja immer der 15te. :smoke: Und da kommt dann eigentlich eh immer genug, weil ich fleissig Überstunden mache. Letzten Monat wieder so um die 60 Überstunden.

Aber Du kennst das eh: Freundin, Tiere, Haus, Garten, Auto,... alle wollen sie nur das eine... das liebe Geld. :funny: :lol2:

Wegen Radlager: Der Prüf-Typ hat mir das vorgezeigt: Rad schnell gedreht und das Geräusch sollten dann herumkullernde Kugeln des Radlager sein. Sagt er. Gut, tausch ich das halt.

Ich ruf Dich die Tage mal an wegen Termin in der Mietwerkstätte.

Drück Dir trotzdem die Daumen, dass Du mit Deinem Dicken durchkommst!

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Frontera Sport Austria » Sonntag 23. Februar 2014, 01:32

Das erste Mal selber ein Radlager getauscht. Unter Anleitung von mundl.

Wäre das auch geschafft.

Schweissen der Schweller erledigt (machen lassen). Radlager getauscht.

Fehlen nur noch Kraftstoff- und Bremsleitungen. Material hab ich (bzw. mundl) schon. Dann noch das Scharnier der Fahrertür tauschen und zur nochmaligen Pickerlprüfung.

Wird schon, wird schon. Nur nicht aufgeben!

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9116
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von Asconajuenger » Sonntag 23. Februar 2014, 07:54

Genau! Drück dir die Daumen! :wink:

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1340
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Frontera Sport Austria's Bastel-Erfahrungen

Beitrag von mundl » Sonntag 23. Februar 2014, 19:58

Nachdem nicht alle Leitungen ersetzt werden müssen, sollten wir das beim nächsten mal erledigen können......leider habe ich kein Foto von deinem Versuch den Sicherungsring einzusetzen gemacht, ein Schraubenzieher in der linken Hand, eine Zange in der rechten Hand und zum Ring reinschubsen ein Schhraubenzieher im Mund :lol2: .......Sorry aber das musste sein, aber gräm dich nicht du bist nicht der erste der an diesem Ring zur Sicherung der Freilaufnabe verzweifelt ist....so habe ich beim ersten mal auch herumgewerkelt.....und du hast gesehen wie ich herumgeschi....habe um bei meinem Fronti den Ring auch nur raus zu bekommen :frech:
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste