DirtDiver`s neues Projekt.

Hier könnt Ihr alles zum Thema Tuning, Zubehör und Umbau posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
DirtDiver
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 103
Registriert: Freitag 3. September 2010, 21:49
Fahrzeug: Frontera B 2.2dti
Wohnort: 58453

DirtDiver`s neues Projekt.

Beitrag von DirtDiver » Donnerstag 8. September 2016, 11:11

Hallo miteinander, nachdem ich mittlerweile einen Frontera A Lang hatte und zuletzt den kurzen B Sport als Diesel.. den ich so gut wie fertig hatte,

Bild

habe ich mich dann für ein neues Spielzeug entschieden.
Habe einige zeit den A Sport meiner Frau gefahren weil er mir Persönlich mehr spaß gemacht hat. Ein ganz altes Model ..keine großen Elektrischen Spielereien wie ABS und Airbags.. :D einfach Fahrspaß pur..

Also meinen B nach Hannover Verkauft..- taucht hier bestimmt wieder im Forum auf :lol2:
dann eine super Basis Im Internet gefunden ..ohhh Überraschung das gute stück steht beim Ralf :D noch viel größer war meine Überraschung als ich feststellte das ich das gute stück schon kannte.. es ist der alte "Autowagen" vom Blackbird :lol2:

Ein paar Fotos gibt es ..sind aber noch zt. vom Ralf gemacht ( hoffe das ist ok. für Dich Ralf)
Bild
Bild

Also der Plan steht.. meinen B nach Hannover zum neuen Besitzer gebracht. Und dieser war so Freundlich mich dann gleich beim Ralf abzuliefern so das ich das neue Spielzeug gleich mitnehmen konnte..
Gute Substanz.. Trailmaster, Standheizung etc. aber auch einige Baustellen... die Schweller sind schweizerkäse ..und noch nen paar Kleinigkeiten.
Da ich schon mal da war gleich nen paar teile beim Ralf eingekauft :freak: zur Tanke einmal Volltanken und ab nach Hause...

etwa 50 km später stellte der Tacho seine Arbeit ein.. Tachowelle gebrochen :wand:
Zuhause Angekommen. 260km mit etwa 8,5 l/100km soweit so gut..

Dann erstmal Bestandsaufnahme ...Schweller sind nicht zu Retten.. da werde ich zum nächsten TÜV Vierkant Stahlprofiele einschweißen. Dann ist ruhe..
Fahrerseite Radkasten - Rost loch an einem stück zum Motorraum. Auch da kommt nen Blechdrauf..
Der Rahmen ist ..nachdem ich Ihn zig mal abgestrahlt habe ( Blackbird hat das gute stück nicht geschont -Matsch und Erde bis in die letzte Ritze :lol2: ) noch top hat Flug Rost soweit das Auge reicht aber das ist ok..

Bremsleitungen hatte Blackbird ja erst machen lassen in sofern sind die OK:
die Tankwanne ist ja Verzinkt und die Haltebänder neu... vom Ralf hatte ich einen neuen Kunststoff tankstutzen bekommen den ich gleich mal eingebaut habe. Beim alten waren die Schläuche fertig .. leider sind am Tank die beiden Gummidichtungen der Entlüftung und des Einfüllstutzen undicht so das er da etwas schwitzt ..und nach Benzin stinkt.
Ich wird mal versuchen sie mittels einer Dichtungsmasse abzudichten ..falls das nicht wird muss der Tank raus und ich muss neue Dichtungen Besorgen.
Die Benzinleitungen ab Tank bis nach vorne sind auch Dringend zu machen. Halb so wild ..besorge mir mal 8 m Benzinleitung in Kunststoff, 8mm Innendurchmesser sollten es wohl sein ..dann wäre das auch erledigt.

Das Getriebe ist total verölt ...kann aber nicht genau erkennen woran es liegt. Habe es diverse Male gereinigt und konnte nur in Erfahrung bringen, dass es wohl von oben kommt. Da muss ich am ball bleiben. Eine neue tachowelle konnte mir Ralf Besorgen, ebenso den Geber da der Alte sich beim Ausbau komplett zerlegt hat.
Über kurz oder lang ist eine neue Kupplung fällig bei der Gelegenheit werde ich das Getriebe mal in Augenschein nehmen.
Die größte Baustelle ist die Hinterachse, nachdem ich sie von einer 2cm dicken Dreckschicht befreit habe, konnte ich erkennen ..Radlager Beifahrerseite sifft wie Sau und auch am Kardanwellen Ausgang ist sie undicht…
Also werde ich wohl die komplette Achse zum nächsten TÜV mal Tauschen müssen-ist wohl weniger Arbeit als Radlager und Dichtring zu wechseln.

Radlager vorne habe ich eingestellt, waren beide zu lasch eingestellt und hatten spiel.
Jetzt steht erstmal eine große Inspektion an ..außerdem wechseln des Nockenwellen Dicht rings. (Danke Ralf für Kent-More ;-) )
Außerdem wechseln der Krümmer Dichtung da bläst er ordentlich.
In naher Zukunft werde ich noch einen Ölkühler verbauen und den Viskolüfter Rauswerfen und einen E-Lüfter Verbauen.

Als zukünftige Maßnahmen stehen an Motorhaube Begehbar machen mittels streben von unten und voll verklebt und verschraubten Tränenblech auf der Haube.
Großer Dachträger zur Montage eines Dachzeltes.
Andere Stoßstange Hinten .. Stahlrohre oder etwas dergleichen ..sowie Andre Stoßstange Vorne und Frontbügel mit Seilwinde.
Außerdem ein Schnorchel ..
Aber alles Langsam und mit der Ruhe ..erstmal die wichtigen Dinge.

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6682
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: DirtDiver`s neues Projekt.

Beitrag von Der Ralf » Donnerstag 8. September 2016, 11:32

Moin Tom,

das freut mich sehr und bestimmt auch Blackbird das du dich so liebevoll um den alten A kümmerst, ich hätte ihn wohl sonst geschlachtet und in Einzelteilen verkauft. Hinterachse und Getriebe hätte ich auch noch da falls du dabei gehen willst. Dann muß ich aber wissen welche Achsre du brauchst (4.88 0der 5.18) ich glaube mich erinnern zu köönnen das es eine 5.18er ist. Tankentlüftungsgnupsis habe ich auch noch gebrauchte da muß aber erst schauen wie der Zustand ist. Benzinleitung habe ich außen 8mm und innen 6 mm genommen gekauft habe ich das bei autoteile-plauen.de. Denk an die Messingverstärkungen die in das Rohr geschoben werden.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
DirtDiver
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 103
Registriert: Freitag 3. September 2010, 21:49
Fahrzeug: Frontera B 2.2dti
Wohnort: 58453

Re: DirtDiver`s neues Projekt.

Beitrag von DirtDiver » Freitag 9. September 2016, 22:04

Benzinleitungen sind schon Bestellt.. dann habe ich erstmal Ruhe ..
Dichtung vom Krümmer habe ich erfolgreich Getauscht.. lediglich eine Verdammte Schraube hat sich gewehrt.. Gewinde rausgerissen .. Nachschneiden und Fertig..

Dabei hat sich herausgestellt .. das die Dichtung zum Hosenrohr auch das Zeitliche gesegnet hat.. also kommt die auch noch neu..

Der Ölverlust am Getriebe ist stärker geworden .. habe jetzt mal oben am Schalthebel die Verkleidung abgenommen.. hoffentlich kann ich morgen erkennen woran es liegt..

In der Garage hatte ich noch zwei Tuben Getriebe Öl Verlust stop .. habe das Zeug mal in die Hinterachse gekippt.. Schaden kann es ja nicht.. kaputt ist sie eh.. werde mal von Erfolg oder Misserfolg berichten..

Benutzeravatar
DirtDiver
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 103
Registriert: Freitag 3. September 2010, 21:49
Fahrzeug: Frontera B 2.2dti
Wohnort: 58453

Re: DirtDiver`s neues Projekt.

Beitrag von DirtDiver » Donnerstag 22. September 2016, 13:47

Weiter im Text, habe mir mal den Ölverlust zur Brust genommen.
es ist die Dichtung- wellen Dichtung vom Schaltgestänge.
Bild

Bild

Das entsprechende teil ist Natürlich nicht mehr bei Opel zu bekommen.
Diverse Versuch Später bin ich Fündig geworden.8,95€ .. hatte gleich zwei Bestellt. War leider aber nur noch eine Lieferbar :evil:

Bild

Netterweise gab es gleich ne zugabe :anim:
Bild

Blackbird hatte ja mal die schaltbox in der Werkstatt abdichten lassen. Leider war dies sinnlos da Sie nicht das Problem Behoben haben, sondern nur das Symptom bekämpft haben in dem Sie die Schaltbox ÖL Dicht gemacht haben. So konnte das öl nur nicht Rauslaufen.. Irgendwann war die kleine Blechkiste voll und lief über :wand:

Der Austausch war Problemlos. Vier Schrauben am Hinteren Anschlag des Schaltgestänges abbauen und das ganze kann man Abheben.
Dazwischen ist eine dünne Blechdichtung.

Bild

Bild

Bild

Bild

Ein Splint muss ausgeschlagen werden und man kann Problemlos alles Zerlegen.
Dichtring ersetzen und das Gehäuse mit etwas Dichtungsmasse wieder Montieren. alles zusammen etwa 90 Minuten Zeitaufwand.
Nach ein paartagen Probefahrt. Alles Dicht. ziel erreicht.

Benutzeravatar
DirtDiver
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 103
Registriert: Freitag 3. September 2010, 21:49
Fahrzeug: Frontera B 2.2dti
Wohnort: 58453

Re: DirtDiver`s neues Projekt.

Beitrag von DirtDiver » Donnerstag 22. September 2016, 14:05

Als nächstes werde ich den Siri der Nockenwelle Tauschen, da dieser Sifft.
Ralf war so nett und hat mir das Spezial Werkzeug Leihweise Überlassen, so dass dies wohl kein Problem Wird.


Der Öl Verlust der Hinterachse ist mittel „Ölverlust Stop „ von Liquid Molly nicht bei zu kommen.
Habe mir den Radialwellen Dichtring am Ausgang der Hinterachse bei eBay Besorgt.
9.95€ werde ich Nächste Woche in Angriff nehmen.
Bild


Das Rechte Radlager muss noch etwas warten. Mein Vermieter hat mir meine Garage Fristlos gekündigt – nach vier Jahren. So ein Ar…. Er hat sich daran gestört das ich darin Geschraubt habe…nur merkwürdig als ich Sein Motorrad letzten Herbst in meiner Garage Repariert habe, hat es ihn nicht gestört. oder wenn er mal wieder Irgendwas wollte…

Wird wohl nur ein Zufall sein das die Firma nebenan Luxus Autos Folliert und schon ein paar Garagen angemietet hat für die Kunden Fahrzeuge…

Jetzt muss ich mich nach etwas Neuem umsehen, so ein Ärger …bin echt stinksauer..

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste