Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Hier kann alles zum Thema Fahrgelände und Touren gepostet werden.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von Asconajuenger » Samstag 14. Januar 2012, 20:09

Aufhören! grr
Mir läuft das Wasser im Munde zusammen!
Ich muss auch mal wieder raus! :wink:

Benutzeravatar
4x4 driver
WüstenFuchs
Beiträge: 4115
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von 4x4 driver » Samstag 14. Januar 2012, 20:26

Hy mecelo,
geschmacklich liegen wir ja schonmal auf der gleichen Wellenlänge

Ziege, Oktopus, Opel, mit den Frauen, das weiß ich noch nicht so genau!
Gruß Walter


der, der eigentlich Elektronik im Geländewagen hasst!

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von mecelo » Samstag 14. Januar 2012, 20:31

:freak: :freak:

Da stimme ich dir zu bei den Frauen ist hält so ne Sache für sich aber solange die sich untereinander beschäftigen kommen wir auf unsere Kosten ohne Zickerei.
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
bukarest
stellv. Alterspräsident
Beiträge: 2847
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2004, 08:36

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von bukarest » Samstag 14. Januar 2012, 20:31

Hallo Walter

Jetzt habe ich auch die Erklärung warum Deine Beiträge immer in blauer Schrift erscheinen..... hmm ...von so viel Tintenfisch..... :P :P
Auch die Küchenausrüstung hat sich weiter entwickelt... :wink: andere Pfanne, andere Teller...wenn man es mit den Bilder von der Alpen Tour vergleicht.... :oops: ...und das Küchenzelt..luxus pur.. :frech:

Freut mich die positive Entwicklung mit Deinem Bein, .."drann bleiben" ist die Devise in unserem Alter.. grr , die Anfrage von Tina fand ich eine Überlegung wert.

Gruß
Peter
Man kann sich "ALLES" erlauben, wenn man gewillt ist die Konsequenzen zu tragen.

Benutzeravatar
4x4 driver
WüstenFuchs
Beiträge: 4115
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von 4x4 driver » Sonntag 22. Januar 2012, 22:15

Hallo Freunde daheim,

letzte Woche kam ein Syncrofahrer (Rüdiger) vorbei, er war gerade in Ouarzazate wo ich ja noch hinwollte, er sagt es war so kalt, dass er nur mit Handschuhen herumgelaufen ist und nachmittags kamen die eiskalten Fallwinde aus dem hohen Atlas herunter, das hielt mich noch ab jetzt dahin zu fahren.
Wir haben uns aber geeinigt gemeinsam auf Tour zu gehen, zunächst fahren wir erst mal 360 km Piste querfeldein. Starten werden wir morgen, dann werden wir wild in der Prairie stehen und mal schauen wann ich wieder Internet habe, erstes Ziel ist die kleine Wüstenstadt Icht, ganz in der Nähe verläuft auch der bekannte Erdwall gegen die Sahaurien, die Ureinwohner der Westsahara, die ins nahe Algerien zurückgedrängt wurden und von dort immer mal wieder Überfälle nach Marokko starten




wenn bei uns hier an einem Tag ein paar Wellen sind und ein Wind bläst scheint woanders Sturm zu sein

Bild

Bild


der Sonntagmarkt in Sidi Ifni, für uns ist alles extrem billig, im allgemeinen sind die Menschen arm
Bild

und müssen überlegen was sie kaufen können
Bild

Märkte sind immer ein buntes Treiben
Bild

zum Glück ist das Warenangebot reichhaltig
Bild

Themenwechsel:
ich nabe mir kostenlos vom Internet die Topo Maroc Karte für Garmin heruntergeladen und installiert, das hört sich jetzt so einfach an wäre aber ohne die Assistenz von einem Computerfreak am Platz und vor allem von meinem LJ 80 Freund Axel - der hier auch mitliest nicht möglich gewesen.
Deshalb nochmal herzlichen Dank an Axel und alle beteiligten. Erster Test war heute... über Google Earth habe ich ein Schiffwrack hier an der Küste ausfindig gemacht und dann mit Rüdiger und GPS aufgesucht, man könnte auch sagen ein Makro Geocaching

so also das Satelitenbild:
Bild

und das Natural am Strand
Bild

Bild

Bild

Rüdiger mit dem Syncro
Bild

Syncro v/s Wrack
Bild

PS:. verhungern muss ich hier auch nicht, Filet in Kräutersahnesouce an -Dillreis
(Rezepte wie immer im Anhang!)

Bild

Bild



Gruß Walter


der, der eigentlich Elektronik im Geländewagen hasst!

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9511
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von karman911 » Sonntag 22. Januar 2012, 22:58

hallo walter,

schön das es dir gut geht :freak:

....und hunger mußt du wohl auch nicht leiden.... :lol2:

übrigens: laß dich nicht wegschnappen, zur zeit hört man nichts gutes.... :-? ist aber nicht eure ecke....

lg
heiko
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
4WD
Kühlerfigur
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 11. März 2011, 21:13

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von 4WD » Montag 23. Januar 2012, 21:25

Aus Marokko habe ich in der letzten Zeit nichts Negatives gehört.
In welcher Ecke von Nordwestafrika sollen die angesprochenen Gefahren denn sein?

Wir wollen ja Ende März dorthin; da wird man aufmerksam ...

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5233
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und moderne Italo-Dreckskarre
Wohnort: zw Glotter und Dreisam

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von JEOH » Montag 23. Januar 2012, 23:09

Heiko meinte sicher nicht Nordwestafrika, sondern gegenüber :wink: :
Endlich gibt es ein Lebenszeichen von den in Äthiopien vermissten deutschen Touristen. Offensichtlich wurden sie von Rebellen verschleppt. Eine Woche nach dem blutigen Überfall auf eine europäische Touristengruppe in der Nähe der eritreischen Grenze bekannte sich jetzt die „Vereinigte Revolutionär-Demokratische Front von Afar“ (ARDUF) im Internet zu der Entführung. Die Urlauber und die ebenfalls gekidnappten äthiopischen Begleiter seien „sicher und bei guter Gesundheit“, hieß es in einer Mitteilung.Tagesspiegel 23.01.2012 16:32

Schöne Zeit weiterhin! Gute Erholung, tolle Erlebnisse und: Passt auf Dich/Euch auf...
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
4x4 driver
WüstenFuchs
Beiträge: 4115
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von 4x4 driver » Donnerstag 26. Januar 2012, 22:37

Hallo daheim,
Es sind wieder ein paar Tage vergangen und ich habe hier einen Syncrofahrer namens Rüdiger getroffen mit dem ich einige Pisten fahren wollte, ist mit 2 Autos auf jeden Fall besser.
Leider ist der Straßenbau hier inzwischen schneller als die Kartenzeichner und GPS Programmierer!
Ich habe eine Pistenroute von ca 360 km über meine neue Topo Maroc Karte ausgewählt und danach sind wir gestartet, als die erste Abzweigung zur Piste kommen sollte stand da ein Schild und die Straße war geteert später ging es dann doch in Sand und Fech Fech so eine Art Puderzucker über und staubte uns mächtig ein. Ein Gebirgszug stand uns im Weg und an dem Durchstieg trafen wir wieder auf eine Straße, also nahmen wir die Straße um 60 km weiter zu unserem Ausgangsort Assa zu fahren. Wir sahen, dass es in dem schwierigen Gelände nur wenige Passagen durchs Gebirge führte und genau verlief auch die neue Straße auf der ehemaligen Piste. In Assa bogen wir vor der Polizeistation ab ins Gelände. Bei einer kleinen unbewohnten Oase errichteten wir unser Quartier. Am nächsten Morgen fuhren wir auf gleichem Weg zurück zur Strasse und wurden sofort 50 m weiter höflich von der Polizei herausgewunden und der Pass per Computer kontrolliert, genauso freundlich bekamen wir die Papiere zurück und mit Bon Route wurden wir entlassen, das war ihnen doch etwas suspekt.
Für die nächste Piste nach Westen auf dem 28. Breitengrad mussten wir suchen es war nicht einfach, denn in der Stadt ging ein unbeschildeter Weg ab zur Piste, die inzwischen asphaltiert war, also mussten wir wieder auf Teer fahren und urplötzlich in der Prairie endete der Asphalt und jetzt machte es so richtig Spaß. Wir fuhren über Bergpässe und grandiose Landschaften des Antiatlas, manchmal kamen wir vorbei an einem verlassenen Fort oder einem Dorf. Ein Dorf konnten wir nur im Wadi befahren weil es durch eine Mauer gegen den reißenden Fluss geschützt war.
Als wir ankamen wurden wir wie anders sonst auch mit lautem Kindergeschrei empfangen auch die Mütter standen etwas abseits dabei, wir waren die Tagessensation und jeder wollte ein Cadeaux, ein paar Farbstifte und Kulis wurden verschenkt und wir hoppelten über fußballgroße Steine weiter.
Die Spur verließ das Wadi und führte einen schmalen steilen Weg auf einen Vulkanberg hinauf, hier war die Piste nicht nur steil sondern extrem spitze scharfe Steine wuchsen aus der Spur. Oben angekommen führte der Weg um einen Fels und ich traute meinen Augen nicht! Da stand ich vor einer neuen Straße, die genau hier endete, ich glaube der Rollsplit wurde noch nie befahren.
Später sahen wir, dass an der Straße noch gebaut wurde und wir ständig zwischen Straße und offroad wechseln mussten. Nach der nächsten Wadidurchfahrt passierten wir eine Oase, auch die war nur von einem Esel bewohnt - Ideal für unsere Übernachtung, hier waren wir so weit weg von allem, dass wir ein Lagerfeuer aus Palmholz machten, zuerst sollte es ein kleines Feuer werden später war es auch mal 2 m hoch und das Sternenfirmament mit einer liegenden schmalen Mondsichel krönten das Klischee, dazu ein paar Dosen Bier und alles war perfekt!
3. Tag - heute folgten wir einer Piste für 2 Stunden erst Richtung Süd obwohl wir nach West gemusst hätten, wir hatten hunderte von kleinen Wadis zu passieren, da wurde es auch für den Syncro Auspuff manchmal eng. Traktion hatten wir ja aber es ging manchmal wirklich zu wie “on the Rocks”und Rüdiger der auch schon 3 mal hier war sagte mit einem normalen Bus geht das nicht, weil er erstens niedriger ist und vor allem braucht er bei diesen Passagen bergauf das Vorgelege, sonst musste er mit schleifender Kupplung und Schwung fahren, was auf diesen Steinbrocken nicht ging.
Nach etwa 100 km Piste hatten wir eine Gebirgskette an einer steilen Stelle passiert die Landschaft weitete sich und die letzten km ging es Richtung Tan Tan zum Strand, an diesem Tag hatten wir weder ein Auto, keinen Menschen und kein Tier getroffen, das Einzige was hier überlebt sind kleine Kakteen.


Nachdem man nach einer bestimmten Bearbeitungszeit rausfliegt, kann ich die Bilder leider nicht zuordnen wie ich es versucht habe, das müsst ihr jetzt für Euch leider selbst tun

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß Walter


der, der eigentlich Elektronik im Geländewagen hasst!

Benutzeravatar
hoins55
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2208
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 12:50
Fahrzeug: Frontera B Sport 2,2/136PS
Wohnort: 55262 Heidesheim

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von hoins55 » Freitag 27. Januar 2012, 06:50

Hallo Walter,

wie immer das ist wieder ein super Bericht und dazu die schönen Bilder.
Da bekommt richtig Lust in die wärmeren Gegenden zu fahren
Bei uns kommt so ganz langsam der Winter.Den hier keiner wirklich braucht.
Schön lesen das es Dir gut geht.Weiterhin alles Gute für Deine Tour.

der hoins55

Benutzeravatar
ToyoHzj80
Kühlerfigur
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 30. November 2010, 13:16
Kontaktdaten:

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von ToyoHzj80 » Samstag 28. Januar 2012, 18:49

Servus Walter,
schön das du einen Kumpel gefunden hast mit dem du so schöne Strecken fahren kannst.

Sehr schöne Bilder!!!!
Das erinnerst mir sehr an Tunesien, was du da schreibst.


Bleib noch ein bisserl dort denn wie schon geschrieben wurde, hier kommt der Winter in Gang.



Grüße Robert
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben."

Benutzeravatar
4x4 driver
WüstenFuchs
Beiträge: 4115
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von 4x4 driver » Dienstag 31. Januar 2012, 21:00

Hallo ihr Schneeeulen daheim,

Ich war die letzten Tage mit meinem Syncro Rüdiger ziemlich unterwegs, als wir aus der Wüste in Tan Tan landeten war es windig und bewölkt und es zog uns weiter.
Rüdiger sagte das " Paradise Valley nördlich von Agadir musst du kennenlernen und ich ließ mich nicht lange bitten, ein langes Tal etwa 35 km bis zum Paradies Eingang mussten abgekurft werden, der Vorteil: keine "Joghurtbecher" ( Wohnmobil) mehr, dafür roch die Luft sehr "grasig" wenn ihr wisst was ich meine! die gesamte Hippibevölkerung Europas mit den schon erwähnten Rastalocken waren vertreten.
Es gibt da einen Platz mitten in den engen Tälern wo man sich trifft und Kifft.
Egal, deswegen war ich nicht da. Rüdiger und ein Schweizer Paar, das er von vorher kannte und ich machten uns zu Fuß etwa 4 km auf den Weg um ins Paradies zu kommen.
Am 4. Tag zogen wir wieder weiter, es war schön dort aber das Leben war sehr Rustikal, Wasser gab es nur aus dem Bach, dafür keine Toiletten etc. Paradiesisch halt!
Auf meiner Reiseroute lag Marrakesch, das war jetzt nur über Taroudant und den 2100 m hohen Tizn Test erreichbar, wir fuhren fast 2 Tage bis wir über den Atemberaubenden Pass nach Marrakesch kamen. Oben am Pass war es sehr frisch, aber in Marrakesch war es heute 28°C.
Jetzt werden wir etwas am Pool relaxen, bevor es wieder weiter geht, wir haben schon wieder etwas auf dem Plan!!!
Die Anfahrt zum Paradies!
Bild

Bild
Inoffizielles Camping -
Bild
feste Gebäude sind nicht erlaubt, lediglich Schilfhütten
Bild
der Beweis: ich war im Paradies
Bild

Bild
der Bewuchs und die Vegetation sind einmalig
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Jugendliche springen von den Felsen in den Pool
Bild
auch direkt neben uns fliegen sie vorbei - es war Sonntag und Schulfrei
Bild
selbst Bananenstauden wachsen hier
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
auf der Suche nach dem geeignetem Schlafplatz gibt es noch etwas Offroad
Bild
hinter uns das Gebirge über das wir morgen wollen
Bild

Bild

Bild
wir sind oben auf 2100m es ist frisch
Bild
der Ausblick zur anderen Seite einmalig
Bild

Bild

Bild
die Berberdörfer sind noch bewohnt, bei meinem letzten Besuch hier 2005 wurde gerade Strom gelegt
aber alle Haüser sind noch nicht versorgt
Bild
diese Gegend ist eine der vergessenen Täler, man sieht fast keinen Tourist, Womos können den steilen engen Aufstieg nicht fahren, hoffentlich bleibt es so!
Bild

Bild
der Fluß mäandert durch das 80 km lange Tal bis er in einem Stausee endet und wir haben noch ca 30 km bis Marrakesch, endlich nach einer Woche wieder warm Duschen und Rasieren
Bild
Bild

Bild
Gruß Walter


der, der eigentlich Elektronik im Geländewagen hasst!

Benutzeravatar
ToyoHzj80
Kühlerfigur
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 30. November 2010, 13:16
Kontaktdaten:

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von ToyoHzj80 » Donnerstag 2. Februar 2012, 09:50

Servus Walter,
wenn ich das so sehe, kann ich dir nur raten, bleib noch ein bisserl dort!!!
Ochsenfurt heute morgen -12 Grad brrrrrrrrrrr

So und hier die offizielle Einladung:
Am 09.03.12 findet wieder unser Stammtisch statt. Mit Einweisung/Vorstellung von TTQV von mir und Rainer. Komm halt ma kurz auf `nen Sprung vorbei :funny: Vielleicht haben wir dann auch schon wieder über 20 Grad (seufz) hmm


Gruß Robert
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben."

Benutzeravatar
4x4 driver
WüstenFuchs
Beiträge: 4115
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von 4x4 driver » Donnerstag 2. Februar 2012, 12:07

@ Grobi, danke für den grässlichen Wetterbericht, erinnert mich daran, dass meine Heizung für die Katz`brennt!
zum nächsten Stammtisch werde ich gerade eintreffen, habe gerade mit jemand darüber gesprochen, wann der nächste toyo Treff stattfindet, schau mal wer das war -
Bernd und Kerstin haben eine Nacht hier verbracht und sind vor 30 min heimwärts gefahren
Gruß


Bild

Bild
Gruß Walter


der, der eigentlich Elektronik im Geländewagen hasst!

Benutzeravatar
ToyoHzj80
Kühlerfigur
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 30. November 2010, 13:16
Kontaktdaten:

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von ToyoHzj80 » Donnerstag 2. Februar 2012, 17:04

Häääääää???????!!!!!!
Der Bernd und die Kerstin!!!!!! und die triffst du in Maroc!!! Ich glaubs ja nicht. Sag mal wer ist denn noch alles dort über die kalten Tage.

Macht nur so weiter, dann bin bald vor Ort und sauf euch unter den Tisch ihr Unverschämden ihr :funny:

Soll das heissen du bist zum Stammtisch wieder da?
Das wäre ja genial. Da könnteste einen kleinen Vortrag machen. Der Beamer steht eh bereit.

So na dann grüß mal alle die da sind und noch kommen :frech:
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben."

Benutzeravatar
bukarest
stellv. Alterspräsident
Beiträge: 2847
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2004, 08:36

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von bukarest » Donnerstag 2. Februar 2012, 17:37

Hallo Walter !!

Wieder einmal ein toller Bericht, es scheint ja so, daß Du dort mehr Bekannte triffst als in der City in Würzburg..... :P .
Der einzige bittere Nachgeschmack..... hmm, leider wenig Frontifahrer (aus dem Forum.... :wand: ).... in den Gegenden in denen Du dich zur Zeit aufhälst.... :frech:

Wenn man Gesund ist, sollte man die Zeit nutzen, ich glaube ich leide an Augentinitus (kennst Du nicht...??)

"Wenn ich mich so umsehe, im Betrieb und Gesellschaft, sehe ich immer öfters nur Pfeifen"

:lol2: :lol2: :lol2: :lol2:

Mach´s gut

Gruß
Peter
Man kann sich "ALLES" erlauben, wenn man gewillt ist die Konsequenzen zu tragen.

Benutzeravatar
Robert
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1773
Registriert: Montag 19. Juli 2010, 00:53

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von Robert » Donnerstag 2. Februar 2012, 18:44

Hallo Walter,

Also, es dieht wieder mal klasse aus deine bericht. Ich hoffe wir konnen nachstes jahr auch so ein tollen bericht schreiben. Ehhh, nein, tolle reise machen, eehhhh, nein geht auch nicht, wir haben ja nur 3 wochen. Also, wir hoffen nachstes jahr ein klein wenig von deine tolle reise zu erleben und dann daruber etwas schreiben.

Toi Toi Toi.

Gruss von Robert
Ich bin sehr schlecht in die sachen die ich mache. Aber noch immer der beste der es fur mich macht.

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von mecelo » Donnerstag 2. Februar 2012, 19:29

Also Walter du machst dieses Land ja von mal zu mal interessanter. Würde nächsten Jahr über den Jahreswechsel auch gerne mir mal dort die Gegend anschauen.
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
4x4 driver
WüstenFuchs
Beiträge: 4115
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von 4x4 driver » Samstag 4. Februar 2012, 22:04

kurze Meldung aus Marrakesch,

und Info an die Syncrofahrer vom T 4 Forum die bald kommen wollen - auf keinen Fall warme Schlafsäcke etc. vergessen.
Grüße an die bekannten Syncrofahrer ich lese natürlich auch bei Euch mit :freak: und kann sagen, man muss kein Millionär sein um hier Urlaub zu machen - im Gegenteil, allerdings Zeit wenn man hat, wäre von Vorteil, Tom hat aber auch gezeigt, dass man trotzdem viel sehen kann.

nachdem wir vor 3 Tagen hier bei 28°C angekommen sind,hat sich auch hier das Wetter in Marrakesch erheblich verändert, kühler Wind aus Nord - Ost und klare Nächte sorgen für frische Temperaturen, wir sind auf 500 m ü NN und hatten heute bei vollem Sonnenschein nur 14°C und in der Nacht Temperaturen von 0 bis 4°C, trotzdem werde ich morgen mit Syncro Rüdiger (den Namen hat er von mir mit dem Kommunalfahrzeug) weiter in den hohen Atlas fahren und dann von dort wieder berichten.
Gruß Walter


der, der eigentlich Elektronik im Geländewagen hasst!

Benutzeravatar
bukarest
stellv. Alterspräsident
Beiträge: 2847
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2004, 08:36

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von bukarest » Samstag 4. Februar 2012, 22:58

Hallo Walter !!

Dir ist aber bekannt, das der Begriff "Kommunalfahrzeug" rechtlich geschützt ist und Eigentum von Privatpersonen, was daß weiterverwenden ohne Zustimmung des Eigner nicht zugelassen werden kann.... hmm :wand:

Dadurch wird, mein Augentinitus, aber auch nicht besser :lol2:

Gruß
Peter
Man kann sich "ALLES" erlauben, wenn man gewillt ist die Konsequenzen zu tragen.

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5233
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und moderne Italo-Dreckskarre
Wohnort: zw Glotter und Dreisam

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von JEOH » Samstag 4. Februar 2012, 23:23

wahh Schneeketten dabei?

Weiterhin alles Gute
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
hoersturz
Schlammlochbezwinger
Beiträge: 583
Registriert: Dienstag 15. Juni 2010, 21:34
Fahrzeug: Frontera A 2.2i, vor Facelift
Wohnort: bei Landsberg am Lech

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von hoersturz » Sonntag 5. Februar 2012, 23:24

Ach manno Walter,

ich komme gerade vom Gassigehen auf den Feldern mit dem Hund heim. Da draußen hat's -17°! BBrrrr....
Jetzt sitze ich hier vorm Computer, lese deinen Reisebericht und sehe mir deine Bilder an.
DAS wärmt! :freak: :freak:


Danke für deine Berichte hier im Forum! :D
Und wenn ich mal "groß" bin mach ich das auch. Ferne Länder ohne großen Zeitdruck bereisen. Nein, das ist kein Neid (naja, vielleicht a bisserl), aber auf jeden Fall Freude über deine Erlebnisse und das wir alle daran teilhaben dürfen.
Dankeschön :freak:

Grüße
Klaus
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
(Siddhartha Gautama)

„Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute;
seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“
(George Bernard Shaw)

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von Asconajuenger » Sonntag 5. Februar 2012, 23:37

kann mich dem Klaus nur anschliessen!

Temperatur bei uns in der Fränkischen Schweiz grad um 22.00Uhr -19,5Grad
Mein Heizölfronti tut sich frü ganz schön schwer mit anspringen! :wah:

Benutzeravatar
4WD
Kühlerfigur
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 11. März 2011, 21:13

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von 4WD » Montag 6. Februar 2012, 08:24

Hey Walter,
Dein Begleiter Rüdiger (mit dem T3 Syncro Bus) hat sich im T4Forum angemeldet.
Sag ihm bitte einen schönen Dank dafür.
Man ist auch dort gespannt auf seine Reiseberichte, denn leider kann man die Berichte hier im OPEL Forum als Nichtregistrierter nur begrenzt einsehen.

Nette Grüße und weiterhin schöne Erlebnisse,
wünscht Axel

Benutzeravatar
4x4 driver
WüstenFuchs
Beiträge: 4115
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von 4x4 driver » Montag 6. Februar 2012, 11:01

@ Peter,
hier in Marokko ist es wie in China, wer soll es verhindern, da bräuchtest du warscheinlich ein amerikanisch- chinesisches Anwaltkonsortium :anim: Ausserdem hat er tatsächlich in Freiburg sein Arbeitsleben für die Komune verbracht.

Schneeketten? habe mir gedacht, bleibe so lange bis kein Schnee mehr liegt...

die Vorstellung MINUS 20 °C löst bei mir Abneigung hervor wahh

@Axel, Rüdiger hats mir gestern Abend schon gesagt, und hat schon einige Anfragen aus dem T4 Forum
Gruß Walter


der, der eigentlich Elektronik im Geländewagen hasst!

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von mecelo » Mittwoch 8. Februar 2012, 07:12

Gerade in den Nachrichten gekommen, Eiswelle erreicht Lybien, gestern gab es den ersten Schnee seit Jahrzehnten.

Also Walter ich hoffe du hast deine Schneeketten miteingepackt.

hehehe :frech: :frech:
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4425
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

Re: AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von iomegale » Mittwoch 8. Februar 2012, 07:45

mecelo hat geschrieben:Gerade in den Nachrichten gekommen, Eiswelle erreicht Lybien, gestern gab es den ersten Schnee seit Jahrzehnten.

Also Walter ich hoffe du hast deine Schneeketten miteingepackt.

hehehe :frech: :frech:
Na, dann können wir doch bald von Europa nach Afrika fahren (Amis bauen dann die Ice-Road) und besuchen den Walter :lol2:
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Benutzeravatar
4x4 driver
WüstenFuchs
Beiträge: 4115
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von 4x4 driver » Mittwoch 8. Februar 2012, 10:25

Hallo,
ich denke wenn die Straße von Gibraltar gefrohren wäre, kämt ihr nicht herüber, weil dann eine Völkerwanderung Afrika - Europa einsetzen würde, obwohl ich in den Bergen bin ist das Wetter wieder wärmer geworden, wenn der Bilderupload klappt werde ich wieder berichten,
bis bald...
Gruß Walter


der, der eigentlich Elektronik im Geländewagen hasst!

Benutzeravatar
Robert
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1773
Registriert: Montag 19. Juli 2010, 00:53

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von Robert » Mittwoch 8. Februar 2012, 12:11

Hallo Walter,

Ist ok, dann kommen die alle hierhin, und wir nehmen unsere sachen und technik usw dorthin. Brauchen wir vieles nicht mehr zu importieren und bauen da in super sonnenschein uns ein neues Europa auf.

Tolller bericht. Ich offe dieses jahr mal vorbeikommen zu durfen um mit dir zu reden uber unsere reise nach Marokko nachstes jahr.

Gruss von Robert
Ich bin sehr schlecht in die sachen die ich mache. Aber noch immer der beste der es fur mich macht.

Benutzeravatar
4x4 driver
WüstenFuchs
Beiträge: 4115
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00

AW: Walters Reise Logbook II 2011/12 Afrikatour

Beitrag von 4x4 driver » Mittwoch 8. Februar 2012, 18:16

Schöne Grüße aus Ouzoud!
Ihr werdet euch fragen ...wo ist denn das? Ouzoud ist bekannt als Cascades d´Ouzoud. also die Wasserfälle direkt im hohen Atlas.
Von Reisenden habe ich erfahren, daß ein holländisches Paar einen Zebra Campingplatz hier erbaut hat, da klingelten meine Ohren :funny: und dachte die kenne ich doch von 2005, da sind die gerade von Ghana nach Marokko gereist und wir waren im gleichen Camp, ein Jahr später haben sie hier begonnen und haben den schönsten Campingplatz mit dem saubersten WC u. Duschen.
Außerdem sind Renate und Paul sehr freundlich und hilfsbereit, hierher lohnt sich eine Reise!

Bild
das typische Landschaftsbild im hohen Atlas, ein Schriftsteller hat mal geschrieben "kaltes Land mit heisser Sonne"

Bild
im beheizten Zelt, abends gemeinsam beim Essen und Plaudern, natürlich war es so wie ich dachte, wir kannten uns von damals noch!
Bild
die Einrichtung im Zelt
Bild
die Sitzecken usw alles mit Zebra, wie auch der Name des Platzes
Bild
Besuch bei den 80m hohen Cascaden
Bild
Wasser gibt es immer - schon sehr beindruckend

Bild

Bild
Lustig sind die kleinen Berberaffen

Bild
wenn man sie ärgert, können sie auch giftig werden

Bild
aus der Nähe ganz schön groß

Bild
unten im Auffangbecken , Ausflugsboote

Bild

Bild

Bild
zurück zum Camp

Bild
die Sanitäranlagen

Bild

Bild

Bild
und mein Zimmer, weil es nachts auch mal -10 °C werden kann

Bild

Bild
der Stausee Beni Ouidane, das ist nur der kleinste Seitenarm, er ist riesig und über 100m tief

Bild

Bild
der Abfluß des See wird noch eimal durch eine Mauer gestaut

Bild
the point of return!
Bild
der Blick auf die Schnee bedeckten Berge

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Fronti im Frühling (der 21.te)

Bild

Bild

Bild
mit diesem gigantischem Ausblick geht es wieder zurück zum Camp Zebra



Gruß Walter


der, der eigentlich Elektronik im Geländewagen hasst!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste