Neuseeland - leider ohne Fronti

Hier kann alles zum Thema Fahrgelände und Touren gepostet werden.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Darleth
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 106
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 12:46

Neuseeland - leider ohne Fronti

Beitrag von Darleth » Mittwoch 18. Februar 2015, 21:43

Hallo,

ist zwar schon ein paar Jahre her und es war leider ohne Fronti und was noch schlimmer ist ohne 4x4 :wah: aber vieleicht interessiert es ja doch den ein oder anderen.

Müsste vor gut vier Jahren gewesen sein, da war ich für ein halbes Jahr in Neuseeland und kann es nur weiter empfelen.
Hier erstmal das Auto mit ein paar notdürftigen Verschönerungsversuchen. Man muss dazu sagen, keine Möglichkeiten und kein Geld und das Beste raus gemacht :D
Das Auto war.. oder vieleicht ist noch Baujahr 1988 :D

Ich bin ein Freund von Fotos, daher sehr bilderlastig
Das ist "Vorher"
Bild
Bild
Bild
Bild

"nachher"
Bild
Bild
Bild
Bild
Und ja, ich habe Panzertape auf die Löcher/Schlitz geklebt und überlackiert, ich wusste nicht wie ich sonst das Wasser vom "in die Tür laufen" abhalten sollte.. hat Funktioniert..

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Das "Bett" hab ich dann noch mit einem Mittelsteg ausgestattet damit es nicht so durchhängt.
Dazu kamen noch ein defekter Anlasser, Bremsscheiben und Beläge, zwei kaputte Reifen und irgendwas war noch an der Antriebswelle Kaputt. :wand:
Bild
Bild

Hier hätte es vermutlich keinen Tüv mehr bekommen, aber dort ekommt man allerhand für die Straße zugelassen z.B.:

Bild
Bild
Bild
Der Typ mit dem Bus musste irgendwie auch immer aussteigen und die Motorhaube aufmachen um den Motor aus zu schalten...

Bild
Bild
Bild
Bild


So, und an dieser Stelle hätt ich gern Allrad gehabt :wah:
zum einen bei Wellington, um mal durch das "Devils Gate" zu fahren
Bild
Bild
Bild

Oder zum anderen mal 90 Kilometer erlaubter weise mit erlaubten! 100 am Strand zu fahren :wah: Werd ich sicher irgendwann nochmal nachholen :D

Bild


Und hier ein Paar Eindrücke aus einem halben Jahr:
Castlepoint auf der Nordinsel
Bild

Jackson Bay auf der Südinsel
Bild
Bild

Nordinsel bei Cathedral Cove
Bild

Irgendwo :D ich weiß nich mehr, aber die Straßen sahen da häufiger so aus.
Bild

Urewera Nationalpark
Bild


Roturua Nordinsel
Bild


Auf dem Lake Taupo auf der Nordinsel
Bild


Das ist in den Waittomo Caves das bin nicht ich, hab das aber gemacht
Bild


Südinsel auf dem Weg nach Kaikura
Bild


Das müste Lake Tekapo auf der Südinsel sein.
Bild


Moeraki boulders auf der Südinsel
Bild


Mit eine der schönsten Ecken Milford Sound auf der Südinsel
Bild


Karamea auf der Südinsel, mit den fast Bierfarbenen Flüssen :D
Bild
Bild

Die wohl klarste Quelle der Welt wurde uns gesagt Blue Lake auf der Südinsel
Bild


Quasi Mordor (Nordinsel Tongariro Nationalpark)
Bild


Cape Reinga an der nördlichsten Spitz der Nordinsel
Bild

Ich weiß, nicht viel Text aber Bilder sagen mehr :D
Hoffe euch gefällts... war garnicht leicht aus 8000 Bildern ein Paar raus zu sortieren

Gruß Nick

Benutzeravatar
Black-Fronti
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 138
Registriert: Montag 4. August 2014, 16:14

AW: Neuseeland - leider ohne Fronti

Beitrag von Black-Fronti » Mittwoch 18. Februar 2015, 22:09

Schöne Fotos :smoke:

in zwei Wochen fahr ich in die nähe von Hawes,
leider darf der Fronti nicht mit grr

Das mit den Bilder kenne ich, Kamera ist von mir gut und die Speicherkarten sind groß.

Also mach ich überall Fotos von :freak:


PS: Geile Karre :crazy:

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5211
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und weniger zuverlässige
Wohnort: noch in Ozeanstrauch

AW: Neuseeland - leider ohne Fronti

Beitrag von JEOH » Mittwoch 18. Februar 2015, 23:08

Klasse Eindrücke - Danke dafür!
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
GF-Performance
Geröllchampion
Beiträge: 206
Registriert: Montag 15. Oktober 2012, 03:20
Fahrzeug: ´99er Frontera B lang 2.2dti, ´92er BMW E30 335i Cabrio, ´02er Yamaha R1 RN09
Wohnort: Hoyerswerda

AW: Neuseeland - leider ohne Fronti

Beitrag von GF-Performance » Mittwoch 18. Februar 2015, 23:29

respekt

Benutzeravatar
hoins55
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2208
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 12:50
Fahrzeug: Frontera B Sport 2,2/136PS
Wohnort: 55262 Heidesheim

AW: Neuseeland - leider ohne Fronti

Beitrag von hoins55 » Donnerstag 19. Februar 2015, 06:22

Das sind sehr schöne Bilder. :freak:
Sowas liest und betrachtet man sich gerne.
vor allem wenn man bei der Jahrezeit zu Hause ist. :cry:

Gruß
der hoins55
General Grabber AT² 245/75R16;Trail Master;Spacer

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17229
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Neuseeland - leider ohne Fronti

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 19. Februar 2015, 08:25

Der Ferkel-Sohn-Trecker mit Papamobilaufbau hat was.
Bild

Benutzeravatar
Robert
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1773
Registriert: Montag 19. Juli 2010, 00:53

AW: Neuseeland - leider ohne Fronti

Beitrag von Robert » Donnerstag 19. Februar 2015, 12:31

Sehr schon und danke dafur.
Leider fur uns nicht moglich solange wir unseren hund Skai haben.
Das ist zu weit weg.
Ich bin sehr schlecht in die sachen die ich mache. Aber noch immer der beste der es fur mich macht.

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Neuseeland - leider ohne Fronti

Beitrag von aldi_7 » Sonntag 22. Februar 2015, 10:37

Wwwwwwwauwwwwwwwwwwwwwwwwwww!

Intersessante Fahrzeuge gibt es da, und wirklich tolle Bilder eines wirklich sehenswerten Land, welches leider nicht gleich um die Ecke ist!

Gruß Aldi

Benutzeravatar
Darleth
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 106
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 12:46

AW: Neuseeland - leider ohne Fronti

Beitrag von Darleth » Montag 2. März 2015, 19:06

Stimmt schon, mit einem Tier ist so ein langer Flug nicht wirklich zu machen.
Man könnte den Hund höchstens mal an Freunde abgeben :D und wenn man so 4 Wochen Urlaub am Stück hat, kann man sich dort schon gut was anschauen da das Land nicht soo riesig ist.
Der Flug dauert halt recht lang aber das ist es allemal wert.
Ist dort halt sehr europäisch, man hat keine giftigen Tiere (trotz nähe zu Australien) und sehr freundliche Menschen :)
Campingplätze gibt es auch an jeder Ecke und Camper und ähnliches zum mieten auch.
Toll ist außerdem, dass wenn man hier im Winter weg fliegt, da unten Sommer ist.


Australien hat aber auch so seine Ecken und Autos :D
Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß Nick

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste