Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Hier kann alles zum Thema Fahrgelände und Touren gepostet werden.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Mud_Terrain_Offroad
Reserveradträger
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 25. Oktober 2006, 19:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Mud_Terrain_Offroad » Montag 27. November 2006, 22:17

ist richtig das es auch was ist, wenn man es schafft sich alleine zu befreien, aber ich denke doch, dass man im zusammensein viel mehr spaß hat. :freak:

außerdem erfolgt die alpenüberquerung auch nicht mehr alleine sondern in gruppen. :wink:


MFG JaN

Ps: bau doch mal an deinen manta ne winde, dann kannste den ja beim nächsten graben selbstrausziehen :frech: :lol2: :wink:

Benutzeravatar
Pucky
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1972
Registriert: Dienstag 3. Dezember 2002, 23:09

Beitrag von Pucky » Montag 27. November 2006, 23:29

@ Matschiges-Gelände-Offroad;

Alles wirst auch niemand auf einem Wochenendtrip mitnehmen.
Es also immer eine Sache abzuwägen was braucht man, was nicht. Auf einer 14 tägigen Reise werde ich auch nicht erst 2 Tage vorher überlegen was ich mitnehmen werde. Genauso wenn man mit Reisepartnern unterwegs ist, kann man sich auch dementsprechend abstimmen. Es muss ja nicht alles doppelt und dreifach mitgenommen werden.
Allerdings gibt es auch ganz simple Sachen, die eigentlich immer dabei sein sollten und dazu zählt für mich auch ein Kanister mit min.20 Liter Trinkwasser, Seife, Handtuch.

Wenn man allerdings nur in MickeyMouse - artigen Übungsgelände ein wenig Trial nachahmen möchte, oder um Stöckchen herumfahren, bist du mit einem Dachzelt, Wasseraufbereitungssystem usw. völlig falsch beraten.
Bei "Greenlaning-Touren" , "GeoCaching" , " Alpentouren", usw. sprich mehrtägige Touren, ist man mit einer solchen Ausrüstung ganz weit vorne. Man sollte sich im Klaren sein was man machen möchte, und dann bestimmt der Zweck die Mittel.


So, und jetzt verwässert diesen Fred nicht weiter, sondern diskutiert das am/im Stammtisch aus!!! grr grr grr


...der Puck 8)
Was stört es die deutsche Eiche wenn sich ein Ferkel an ihr reibt.

Benutzeravatar
Duke
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 18:35

Beitrag von Duke » Freitag 15. Dezember 2006, 17:19

Hab da noch ein Interessantes Teil gefunden.

Bild

Mit dem beiliegenden Ventiladapter können jegliche Art von Reifen nachgefüllt werden. Das Manometer gibt dabei Auskunft über den exakten Druck.
Kompressor bis 18bar.
Die seitlich integrierten Sicherheits-Kunststoffklemmen in den Farben Rot und Schwarz sind schnell zur Hand, wenn Starthilfe geleistet werden muss.
Ein ausziehbares Pannenlicht erweist sich als nützlicher Helfer bei Dunkelheit.
Die beiden 12-Volt Steckdosen eignen sich hervorragend z. B. für Pannenlampen, Minikühlschränke, Heizdecken etc.
Eine LED Anzeige gibt Auskunft über den aktuellen Ladezustand des Power Pack 900.
Nachladbar ist der Power Pack 900 mit dem beiliegenden Netzteil (230 Volt) oder über einen Zigarettenanzünder (12 Volt).

:smoke: Gruss Werner :smoke:
Duke
On Road as Offroad
Bild

Benutzeravatar
Güni
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2233
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:55

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Güni » Montag 18. Juni 2007, 18:58

hmm wieso verkürzt Ihr Euren Radträger nicht, dreht das Reserverad rum und baut Euch aus Alu einen Radeinsatz a'la Kiste mit Verschluß? hmm

Kommt doch sowieso die Abdeckung drüber und sieht keiner was drunter ist?

War nur mal so ne Idee, weil Ihr immer Platzprobleme habt. respekt

Opel on tour
Frischfleisch
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2009, 15:51

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Opel on tour » Donnerstag 12. Februar 2009, 17:09

Ein kleiner Beitrag zur Reiseausstattung :
Auf der Suche nach entsprechenden Büchern habe ich das Buch
Querweltein vom Pfadfinder Georgs-Verlag entdeckt. Natürlich hat es direkt nix mit 4 Rädern zu tun, hilft aber enorm, wenn man auf 2 Beinen neben seinem Auto steht und zeltet, kocht, bastelt, nach Sternen oder Kompass navigiert, Wetter analysiert, Seile improvisiert oder eine schwere Last heben will ...

Benutzeravatar
ragnaroek
Chefmechaniker
Beiträge: 180
Registriert: Donnerstag 28. Februar 2008, 03:06
Kontaktdaten:

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von ragnaroek » Donnerstag 12. Februar 2009, 23:57

opeltreiber hat geschrieben:Ein Glock Feldmesser! respekt respekt respekt
Ja, das trägt jeder österreichische Soldat an seiner Koppel - gibt´s in jedem Armyshop.
Die sog. "Säge" an der Reverseite - sägt nicht - das Ding ist nämlich unser Bajonet

Grusz aus OÖ

Angefügt nach 7 Minuten:

Fehler meinerseits - aktiver Heeresdienst is´doch schon ein weilchen her : natürlich auf der linken Brust am Kampfgeschirr KZ1 mit der Klinge nach oben, damit man es leichter und in jeder Position ziehen kann
Liegt der Volvo doch zu flach,
wird der Fronti wach.

Mc Fly
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1561
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2007, 11:10

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Mc Fly » Freitag 13. Februar 2009, 07:26

Zitat:

mit der Klinge nach oben, damit man es leichter und in jeder Position ziehen kann


Oder damit man es beim fallen direkt im Hals stecken hat! :lol2:
Freie Bahn mit Marzipan!

Benutzeravatar
ragnaroek
Chefmechaniker
Beiträge: 180
Registriert: Donnerstag 28. Februar 2008, 03:06
Kontaktdaten:

Re: AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von ragnaroek » Freitag 13. Februar 2009, 23:27

Mc Fly hat geschrieben:Zitat:

mit der Klinge nach oben, damit man es leichter und in jeder Position ziehen kann


Oder damit man es beim fallen direkt im Hals stecken hat! :lol2:
Zum Glück bin ich nie hingefallen :frech:

Grusz aus OÖ
Liegt der Volvo doch zu flach,
wird der Fronti wach.

Benutzeravatar
marienthaler
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1244
Registriert: Dienstag 9. September 2008, 18:14

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von marienthaler » Mittwoch 8. April 2009, 15:38

was ist eigentlich das,was jeder Offroader für z.B. Alpentouren haben sollte,mal von allg. ausrüstung abgesehen..auch wenn mal in ner Gruppe fährt


AT-Reifen wohl auf alle Fälle

habt ihr alle CB-Funk dabei?oder wie verständigt ihr euch während der Touren?

Bergegurt (oder reicht auch ein 6m Abschleppseil??)


was noch?

also ich mein jetzt direkt fürs auto...messer zelt etc is schon klar...
...immer noch einen 4x4 aus GB..

Benutzeravatar
Pucky
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1972
Registriert: Dienstag 3. Dezember 2002, 23:09

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Pucky » Donnerstag 9. April 2009, 11:29

@ Thaler,
es kommt immer darauf an was Du machen möchtest/willst.
Mit AT-Reifen bist Du auf einer "Alpentour" ganz weit vorne. Damit deckst Du das gesamte Spektrum an Fahrbahnbelägen sehr gut ab. Aber alleine aus Gründen der mech. Festigkeit würde ich AT´s gegenüber Strassenreifen den Vorzug geben, den Schotter kann ganz schön scharfkantig sein. Klar ist, daß es mit Sommer- / Straßenreifen auch machbar ist, Panzerknacker und ich haben letztes Jahr oben auf dem "Col de Sommelier" einen Franzosen mit einem Opel Astra gesehen, aber es hinterläßt ein mulmiges Gefühl.
Ist man mit mehreren Fahrzeugen unterwegs, ist es immer eine sehr angenehme Sache wenn man miteinander sprechen kann. So beispielsweise als Gino und ich den "Scouttrupp" am Tunnel zum Fort Pramant gemacht haben. Wir haben mit einem Auto erkundet und als die Luft rein war, haben wir über Funk grünes Licht gegeben.
An irgendwelche verabredeten Blinkzeichen hält sich sowieso niemand. Hierbei ist es egal ob es nun PMR-Geräte sind oder CB-Funk. Ich hatte beides mit und habe auch beides eingesetzt, allerdings ist der Reichweitenvorteil von CB-Funk die bessere Alternative wenn es wirklich mal dumm laufen sollte.
Ein Bergegurt mit 10-12m Länge ist auch nie verkehrt. Er frißt kein Brot und ist in vielerlei Hinsicht ein bemerkenswertes Hilfsmittel. Benötigt haben wir ihn auf unserer Tour allerdings nicht.
Was ich immer dabei hatte ist einen 20l Kanister mit Wasser, Proviant für mindestens 1 Tag und sehr wichtig: Warme Sachen zum anziehen!! Selbst im Sommer wird es dort oben empfinlich kalt.
Ansonsten würde ich alles mitnehmen, womit man improvisieren kann: Panzertape, 1 Tüte große Strapse, ein paar Schlauchschellen, Spanngurte mit Doppel S-Haken.

Hier noch ein paar Bilder:

Bild


Bild


Bild


Bild


...der Puck :smoke:
Was stört es die deutsche Eiche wenn sich ein Ferkel an ihr reibt.

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Asconajuenger » Dienstag 9. November 2010, 23:17

Hy,
ich lieste mal hier meine Standartausrüstung auf die ich immer dabei hab,egal ob zu Arbeit oder auf Reisen.Is auch nicht so viel vom Gewicht auch wenns anders erscheint.
(Aurüstung die Serienmässig im Fronti sind nen ich nicht nochmal)

-Lederhandschuhe
-Warnweste
-Klappspaten Bw modell 2x klappbar
-Messer gross
-Hartholzklotz für Stempelwagenheber
-Überbrückungskabel
-Abschleppseil Hanf
-2x Stahlseil 8mm extra stark gewickelt mit schraubösen 5m lang
-mittlerer Ratschenkasten mit Bits usw.
-Kombizange
-Opel Serienumsteckschraubenzieher
-Draht & Klebeband(meist Panzertape)
-Ratschenseilwinde 2t
-Reifenfüllschlauch(Ersatzrad mit 10-12 Bar gefüllt)
-Druckprüfer für die Reifen
-Expander
-Bw Pferdehaardecke
-angefangenen Kanister Motorenöl
-Lampen & Sicherungen
-Radkreuz
-Schlafsack klein

So,ich glaub das wärs. idee
Hab mir hier bei euch natürlich Anregungen geholt,aber das meiste musst ich schmerzlich feststellen das ichs brauch und nicht dabei hatte.

Achja,hätt ich fast vergessen,wenn man nicht Offroad is hilft auch manchmal das :
-ADAC Clubkarte :funny:

MFG Richy :freak:

Angefügt nach 40 Minuten:

Halt,
hätt fast das wichtigste vergessen!
Ohne dieses Ausrüstungsstück würd ich in keinen Wald bei uns fahren,
da hier einiges brach liegt.
- Klauenbeil BW
- Wasserdichte LED Taschenlampe
- Schreibzeug
- Feuerzeug

Und wichtig für das nahende Väterchen Frost: Der Eiskratzer!
Hält die Scheibe immer Frei, oder war das des Carport? :crazy:

MfG Richy :freak:

Benutzeravatar
schroe81
Abhangjäger
Beiträge: 333
Registriert: Montag 4. Mai 2009, 15:50

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von schroe81 » Donnerstag 11. November 2010, 18:02

Klopapier und Müllsäcke würde ich aber auch nicht vergessen.
Gute Autos kommen in die Garage doch ein Frontera kommt überall hin.

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Asconajuenger » Donnerstag 11. November 2010, 18:07

Stimmt,
Müllsack hab ich sogar von einem Treffen noch drin.
Für das Klopapier muss ich mir aber noch ein schönes Hütchen hackeln!
:lol2: :lol2: :lol2:

MfG Richy :freak:

Benutzeravatar
Rocky1964
Überrollkäfigtester
Beiträge: 721
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 08:22
Fahrzeug: ehem: Frontera A Sport 2,0 (C20NE), OME + längere Schäkel, jetzt Jimny (Neuwagen)
Wohnort: Sachsen

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Rocky1964 » Donnerstag 11. November 2010, 23:11

Hi,

unsere Liste: Bild

Lampen mit Glühstrumpf sind nicht wirklich OffRoad-tauglich. Die Glühstrümpfe sind sehr empfindlich und gehen bei Stößen, Schwingungen usw gerne kaputt.
Gut ist z.B. die Ikea-Lampe Solarleuchte SUNNAN. Das Solarfeld wird zum Aufladen aus der Leuchte entnommen und während der Fahrt aufs Armaturenbrett gelegt. Abends kommt das Solarfeld wieder in die Leuchte und man kann den ganzen Abend lesen!

Gruß

Rocky
Die Ernsthaftigkeit eines Offroaders erkennt man an der Kennzeichenbefestigung...

und wer keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten.

Benutzeravatar
Wilddieb
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1208
Registriert: Freitag 24. August 2007, 22:40
Fahrzeug: Frontera A 2,5 TDS (langer Radstand, Facelift), jetzt Hyundai Terracan 2,9CRDi
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Wilddieb » Freitag 12. November 2010, 12:48

Rocky1964 hat geschrieben:... Lampen mit Glühstrumpf sind nicht wirklich OffRoad-tauglich. Die Glühstrümpfe sind sehr empfindlich und gehen bei Stößen, Schwingungen usw gerne kaputt. ...
Da hast Du ja grundsätzlich recht, aber,
es geht nichts über einen guten alten Petromax, sparsam, sehr hell, sehr warm (kann auch als Heizung herhalten :lol:) und wenn du dazu auch noch einen Original Transportbehälter hast, worin die Lampe federnd gelagert ist, dann hält die doch ganz schön was aus.
Zudem ist der Glühstrumpf ja auch schnell gewechselt (wenn man's kann :wink: ).
Gruß,
Matthias
________________________________________

Mach nichts, was ich nicht auch machen würde ;)
________________________________________
Bild

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Asconajuenger » Freitag 12. November 2010, 17:00

Stimmt,

geht nix uber die alte Petromax!!!
Da hatten wir beim Bund auch ein paar.Da geht dir überall ein Licht auf.idee

Mfg Richy :freak:

Benutzeravatar
Rocky1964
Überrollkäfigtester
Beiträge: 721
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 08:22
Fahrzeug: ehem: Frontera A Sport 2,0 (C20NE), OME + längere Schäkel, jetzt Jimny (Neuwagen)
Wohnort: Sachsen

Re: AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Rocky1964 » Freitag 12. November 2010, 19:15

Asconajuenger hat geschrieben:Stimmt,

geht nix uber die alte Petromax!!!
Da hatten wir beim Bund auch ein paar.Da geht dir überall ein Licht auf.idee

Mfg Richy :freak:
Hi,

wir hatten anfangs auf Reisen in Nordafrika auch immer mal welche in der Gruppe mit. Geben wirklich gutes Licht und Wärme.
Macht heute aber keiner mehr, da die Glühstrümpfe die Erschütterungen auf Wellblechpisten und beim Dünensurfen keine 3 Wochen lang abkönnen.
Sind halt Langzeiterfahrungen.
Und bzgl Bund, bei der GST gings wahrscheinlich härter zu...

Auch Tetrapacks und Alubierbüchsen scheuern sich aneinander auf Wellblechpisten und beim Dünensurfen durch.

Bessere Leuchten sind da LED-Leuchten und klassische Feuerhand-Sturmlaternen.

Gruß

Rocky
Die Ernsthaftigkeit eines Offroaders erkennt man an der Kennzeichenbefestigung...

und wer keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten.

Benutzeravatar
Lukray
Überrollkäfigtester
Beiträge: 976
Registriert: Dienstag 3. Oktober 2006, 17:39

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Lukray » Freitag 12. November 2010, 19:28

Und bzgl Bund, bei der GST gings wahrscheinlich härter zu...
Wohl wahr :freak: :wink:
Alle sagten, daß geht nicht !!!
Da kam Einer, der wußte das nicht und hat´s gemacht!

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Asconajuenger » Freitag 12. November 2010, 19:31

Hy,
wenn ihr mir noch veratet was GST Bedeutet?
Grenschutztruppe könnt ich mir da zusammenreimen?
Aber hieß das net BGS?

Mfg Richy :freak:

Benutzeravatar
Rocky1964
Überrollkäfigtester
Beiträge: 721
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 08:22
Fahrzeug: ehem: Frontera A Sport 2,0 (C20NE), OME + längere Schäkel, jetzt Jimny (Neuwagen)
Wohnort: Sachsen

Re: AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Rocky1964 » Freitag 12. November 2010, 19:43

Asconajuenger hat geschrieben:Hy,
wenn ihr mir noch veratet was GST Bedeutet?
Grenschutztruppe könnt ich mir da zusammenreimen?
Aber hieß das net BGS?

Mfg Richy :freak:
Hi,

DANKE Lukray!!!

@Richy
GST
guggst Du www.google.de
oder
http://de.wikipedia.org
unter Gesellschaft für Sport und Technik
und hörst zu bei
http://www.youtube.com/watch?v=LMpmW4DTBi0

Gruß

Rocky
Die Ernsthaftigkeit eines Offroaders erkennt man an der Kennzeichenbefestigung...

und wer keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten.

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Asconajuenger » Freitag 12. November 2010, 19:58

Hey,
das Ding auf Youtube is die Wucht!
Is fast so gut wie das mit dem Automechaniker lehrling hier:
http://www.youtube.com/watch?v=aoqORos_1WA

Aber mal ehrlich,vier Jahre Bund mit diversen Vollausbildungen und Einsatzausbildung mit anschliesendem Kurztripp in den Kosovo 6 Monate würd ich jetz nicht so einfach abtun.
Übrigens ein paar meiner besten Kameraden stammten aus den neuen Bundesländern.

Und in anbetracht von Afganisthan sollt ma des Thema lassen.
Bin Übrigens noch 1.Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Obernsees.

MFG Richy :freak:

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4425
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

Re: AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von iomegale » Freitag 12. November 2010, 20:07

Asconajuenger hat geschrieben:Bin Übrigens noch 1.Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Obernsees.

MFG Richy :freak:
Schön für Dich :ironie:
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Benutzeravatar
Rocky1964
Überrollkäfigtester
Beiträge: 721
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 08:22
Fahrzeug: ehem: Frontera A Sport 2,0 (C20NE), OME + längere Schäkel, jetzt Jimny (Neuwagen)
Wohnort: Sachsen

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Rocky1964 » Freitag 12. November 2010, 20:35

Hi,

wir schweifen zwar vom Thema hier ab, aber ich habe mehr die Grundausbildung Wehrpflichtiger gemeint...
Tschuldigung

Rocky
Die Ernsthaftigkeit eines Offroaders erkennt man an der Kennzeichenbefestigung...

und wer keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten.

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Asconajuenger » Freitag 12. November 2010, 20:45

Genau,
zurück zum Thema.

Sag an Hadmud,was hast´n du weng dabei in deim Offroader?

MFG Richy :freak:

Benutzeravatar
Gino
Schlammspray-Benutzer
Beiträge: 406
Registriert: Donnerstag 3. November 2005, 21:33
Fahrzeug: Frontera 3.2, Xantia3.0, Xantia2.0
Wohnort: Oberarth (CH)
Kontaktdaten:

Re: AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Gino » Freitag 12. November 2010, 21:01

Ciao,
Rocky1964 hat geschrieben: Lampen mit Glühstrumpf sind nicht wirklich OffRoad-tauglich. Die Glühstrümpfe sind sehr empfindlich und gehen bei Stößen, Schwingungen usw gerne kaputt.
Dem kann ich mich nicht ganz anschliessen. Ich habe immer eine kleine Glühstrumpflampe dabei und in zwei Jahren Einsatz habe ich einmal den Glühstrumpf wechseln müssen und das war noch eigene Blödheit.
Die Lampe ist super verpackt und hat auch schon Stürze aus ca. 1,20m Höhe überstanden und im Fall der Fälle habe ich immer Ersatz dabei.

Das mit den Blechdosen und Tetrapacks kann ich bestätigen auf meiner letzten Tour haben sich sogar PET Flaschen aufgelöst.


Gruss Gino
ginok.smugmug.com

Benutzeravatar
Rocky1964
Überrollkäfigtester
Beiträge: 721
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 08:22
Fahrzeug: ehem: Frontera A Sport 2,0 (C20NE), OME + längere Schäkel, jetzt Jimny (Neuwagen)
Wohnort: Sachsen

Re: AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Rocky1964 » Freitag 12. November 2010, 21:43

Gino hat geschrieben:Ciao,
Rocky1964 hat geschrieben: ... in zwei Jahren Einsatz ...
Gruss Gino
naja, iss ja auch ein Erfahrungszeitraum...

Wie schon geschrieben, nach mehrjährigen Versuchen in Nordafrika mit Petromax und anderen Glühstrumpfleuchtmiche haben bei uns Alle es mit diesen Leuchten gelassen.

Praxiserfahrung kann man sich eigentlich nur erarbeiten.

Ist wie bei aller Ausrüstung. Manche stehen auf fester Seilwinde und andere auf Ruckzuck, manche auf Daunen und andere auf Hollofil, manche auf Benzinkocher und andere auf Gaskocher, manche auf Teflonpfanne und andere auf schmiedeeisern, mache auf blond und andere auf brünet, usw usf...

Gruß

Rocky
Die Ernsthaftigkeit eines Offroaders erkennt man an der Kennzeichenbefestigung...

und wer keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten.

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5233
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und moderne Italo-Dreckskarre
Wohnort: zw Glotter und Dreisam

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von JEOH » Freitag 12. November 2010, 22:45

Hi all,

wir haben auch eine Gasstrumpflampe, die Primus Easy Light Piezo. Und seit 2001 nur einmal den harten, zerfallenen Gasstrumpf gewechselt, jedes Jahr ca. 30 Tage abends im Dauereinsatz und im Plastebehälter (ungefedert) transportiert.
LED ist zwar auch elegant, aber ist nur sinnvoll mit Akkulösung und kleinem Solarpanel. :meinung:
Hat ein Freund von uns und steht bei mir auf der Wunschliste für den :xmas:

Unser Frontera hat für den Fall des Falles einen Survival Bag im Seitenstaufach, wie es auch die Royal Navy im Kampfflieger mitführt. Besteht aus einem vacuumverpackten Schlafsack aus zwei Gold/Silberfolien mit Luftisolierungsschicht dazwischen. Vier aktivierbare Heatpacks sind für mollige 20° bei minusgraden draußen gut - für mehrere Stunden! Ungeöffnet so groß wie eine Tafel Schokolade, die daumendicke... Das gibt es wohl auch als Jacke oder Parka. http://www.blizzardsurvival.com/
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von mecelo » Dienstag 9. Oktober 2012, 16:45

Schüttelpumpe für das unauffällige Tanken unterwegs oder aus dem Kofferraum heraus.

Bild
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17353
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Frontmann » Dienstag 9. Oktober 2012, 16:56

wo gibts sowas zu kaufen?
Bild

Benutzeravatar
Toto
Administrator
Beiträge: 2262
Registriert: Sonntag 12. September 2010, 20:17
Fahrzeug: Frontera A 2.2i 1996
Wohnort: 21680 Stade
Kontaktdaten:

AW: Empfehlenswerte Ausrüstung für 4x4´s

Beitrag von Toto » Dienstag 9. Oktober 2012, 18:21

Hallo

Eigentlich im bootszubehör,

Gib's aber auch bei eBay unter schüttelpumpe zu kaufen.
M.f.G.



Toto

* Bitte beachtet unsere FAQ und nutzt auch ab und zu die Suchfunktion.
* Lest euch bitte auch die Regeln durch und haltet euch daran.
* Wenn ihr Probleme habt einfach eine private Nachricht an mich schreiben.


Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.

(Jean Paul, deutscher Schriftsteller, 1763-1825)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste