[Monterey B / Trooper II] Allradantrieb

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Monterey & ISUZU Trooper posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
TheHunter
Frischfleisch
Beiträge: 9
Registriert: Montag 3. August 2020, 22:13
Fahrzeug: Opel Monterey
Wohnort: 22297

[Monterey B / Trooper II] Allradantrieb

Beitrag von TheHunter » Samstag 7. November 2020, 21:41

Moin,

nachdem die kleineren Problemchen (Elektrik usw.) so langsam geregelt sind, war ich heute mit dem Monty das erste Mal seriös im Gelände (sprich Revier) und bin dann auch gleich im tiefen Modder stecken geblieben. Diagnose: Der Allradantrieb schaltet sich nicht ein ;-((
Man soll den ja mit dem 4WD Schalter an der Mittelkonsole einschalten (im Stand oder bei Geradeausfahren bis 96 km/h, sagt das Handbuch). Ich höre dann ein leises Klicken, und die grüne Lampe im Armaturenbrett blinkt. Sie müßte aber konstant leuchten, wenn der 4WD sich eingeschaltet hat. Ich habe über eine längere Strecke versucht, den Allradantrieb einzuschalten - es blinkt immer nur. Der Schalthebel für langsam und schnellen Allradantrieb war in der richtigen Position.

Was kann das sein? Getriebe hinüber? So ein Mist ...

Falls jemand eine Idee hat - Danke und Grüße - TheHunter

Metaller27
Buckelpistencrack
Beiträge: 464
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: [Monterey B / Trooper II] Allradantrieb

Beitrag von Metaller27 » Samstag 7. November 2020, 22:07

Allradzuschaltung erfolgt per Stellglied an der Vorderachse, typisch beim Monterey sind die Unterdruckventile unten an der Achse oder Unterdruckschläuche.

Benutzeravatar
jj.77
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2155
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:53
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 Limited Automatik
Wohnort: 53557 Bad Hönningen
Kontaktdaten:

Re: [Monterey B / Trooper II] Allradantrieb

Beitrag von jj.77 » Sonntag 8. November 2020, 06:46

Zu dem Thema habe ich mir mal aufgeschrieben, was ich hier im Forum zum Allradsystem beim Frontera B gelernt habe. Für den Frontera A trifft es nicht zu, aber vielleicht für den Monterey:

Für die Zuschaltung des Allradbetriebes hast Du zwei Komponenten:
- Am Verteilergetriebe sitzt ein Elektromotor (Actuator), der die Verbindung zur vorderen Kardanwelle und damit zur Vorderachse herstellt.
- An der Vorderachse arbeitet eine Schaltgabel über Unterdruck, die die Antriebswellen starr verbindet.
Sowohl der Actuator als auch die Schaltgabel haben einen Sensor, der den jeweiligen Schaltzustand ans Steuergerät meldet. Befinden sich beide Sensoren im Allradmodus, ist die Kontrollleuchte dauerhaft an. Ist an beiden der Allradmodus aus, ist auch die Kontrollleuchte aus. Melden die Sensoren aber unterschiedliche Zustände, blinkt die Kontrolleuchte schnell (schon hektisch), wenn der Actuator am Verteilergetriebe nicht geschaltet hat, und langsam, wenn etwas vorne an der Schaltgabel nicht stimmt.

Damit lässt sich der Fehler eingrenzen.
Mit Gruß aus Bad Hönningen
Joachim


Gebrauchtteile für Frontera B (keine für den A): http://stores.ebay.de/frontera-b-teile-haan
-- Bitte keine SMS schicken, das Handy ist oft tagelang aus. --
Detailfotos Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=155601#155601
Unterschiede Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=195460#195460

Osteopath
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 117
Registriert: Samstag 14. Dezember 2019, 19:49
Fahrzeug: Frontera A Sport 02-95 / Frontera B V6 Zwschenfacelift
Wohnort: bei Köln

Re: [Monterey B / Trooper II] Allradantrieb

Beitrag von Osteopath » Sonntag 8. November 2020, 13:15

Hast du manuelle oder automatische Freilaufnaben vorne?
Wenn manuelle und du hast sie nicht eingeschaltet, dann haben die Räder keinen Vortrieb.
Ganz gut kann man den Antrieb auf der Bühne testen.

Antworten