Öl für G80

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Fromterasascha
Kühlerfigur
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 22:03

Öl für G80

Beitrag von Fromterasascha » Donnerstag 21. Februar 2013, 09:32

Hallo
Welches Öl muss ich in meine Diffrentialbremse füllen?

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1350
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Öl für G80

Beitrag von mundl » Donnerstag 21. Februar 2013, 09:39

In die Differentialbremse wirst du schwer etwas einzeln einfüllen können :lol: :lol: ich denke du meinst was du in das Hinterachsgehäuse einfüllen sollst.

Da gibt es entweder ein spezielles LSD ÖL oder einen Zusatz den es z.B. beim FOH gibt.

Aber wenn du die Suchfunktion verwendest wirst du diverse Beiträge finden die sich mit der Frage bereits ausreichend beschäftigt haben.......inkl Ölspezifikation und anderen Hinweisen
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Frontmann

AW: Öl für G80

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 21. Februar 2013, 10:11

Warum hebt ihr denn immer diesen ominösen Zusatz so betont hervor?

Der Zusatz gehört nur dann rein, wenn rubbelnde Wirkung stört.

Schreibt doch bitte jedesmal, wenn ihr das Wundermittel empfiehlt auch dazu, dass es die Sperrwirkung mindert. Ich bin mir sicher, dass das nicht alle wollen. Ansonsten könnte man ja gleich die Sperre ausbauen.

Die Original Opel Serviceliteratur sagt nur folgendes aus:

Bei allen Modellen mit und ohne Sperrausgleich ist zur Neu- und Nachbefüllung das Spezialöl 1942382 oder API - GL5 SAE 90 Hypoid zu verwenden.

Füllmenge ohne Sperre 2,3 Liter.
Füllmenge mit Sperre 1,9 Liter.

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1350
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Öl für G80

Beitrag von mundl » Donnerstag 21. Februar 2013, 10:23

:o :o Das wusste ich bis jetzt nicht, dass der zusatz nur hineingehört wenn rubbeln stört

Aber bei meinem FOH wussten die auch nix davon, als ich meinen Fronti vor Jahren gekauft habe, wussten die nicht wie die das rubbeln beim Kurvenfahren wegbringen sollen.

Ich habe die Sache dann auf meine Weise behoben (ich weiß dass ist Murks) indem ich bei jedem Ölwechsel vom Differential mit der Fettpresse 10 Hübe Molykotefett (damit schmiere ich auch die Kardangelenke) einfülle.

Vor ein paar Monaten, als ich das Öl für die Achsen gekauft habe, wollte mir auch der Teileverkäufer diesen Zusatz "aufschwatzen". der sagte dann etwas, von "da steht dass das da rein gehört, also muss es.....und unbedingt notwendig, da sonst die Lamellenkupplungen gleich kaputt sind...."



aber wieder dazugelernt
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Frontmann

AW: Öl für G80

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 21. Februar 2013, 10:31

Bei manchen Differentialen steht auch Spezialöl auf dem Kontroll-Stopfen.
Wie man aber der Serviceliteratur entnehmen kann, ist selbst bei schnödem Achsöl von Spezialöl die Rede.

Als Meister bei Opel habe ich das Öl nach Werksrücksprache bei Kundenbeanstandungen eingefüllt. Dabei hat uns das Werk auch nahegelegt, dem Kunden nicht mitzuteilen, dass die Sperrwirkung dadurch deutlich reduziert wird.

Benutzeravatar
Steinmann
Seilwindenheld
Beiträge: 615
Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 09:57
Kontaktdaten:

AW: Öl für G80

Beitrag von Steinmann » Donnerstag 21. Februar 2013, 11:54

Also bei mir ruppelte es in der Kurve etwas (ist ja ok, denn ich möchte ja eine Sperrwirkung). Nach meinem Ölwechsel (OHNE Zusatz) war das ruppeln weg.

Wahrscheinlich ist auch meine Sperrwirkung weg hmm hmm - konnte ich so genau noch nicht prüfen.

Vielleicht verliert sich die Sperrwirkung auch mit der Zeit da die Lamellen sich abnützen.

Habe aber noch niemand getroffen der weiss wie man an einer G80 HA die Lamellen erneuert.
Beim G.Modell könnte ich es :lol:

oder weisst du das Werner? schon mal gemacht?

sollte ja möglich sein, denn zusammengebaut hat das ja auch jemand und ein Verschleissteil auswechsel sollte auch möglcih sein :funny:
Frontera A Sport FL Bj 1996 -Rammschutz klappbar, Frontkupplung, Standheizung, 1" BL, Schnorchel, MT's, Dachgarten, Reservekanister, Winde, Sound, Sonderlack

Ich bin der ausgestossene Sohn und euer Spott ist mein Judaslohn
I can freeze my pain if feel that way

felixdohc
Abhangjäger
Beiträge: 323
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 21:30

AW: Öl für G80

Beitrag von felixdohc » Donnerstag 21. Februar 2013, 12:20

das öl solte die bezeichnung ls haben .
bei mir war das rubbeln nach dem ölwechseln auch weg.
warscheinlich auch die sperrwirkung

Frontmann

Re: AW: Öl für G80

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 21. Februar 2013, 12:22

ja, ich weiß wie man's macht, habe an meinem Omega das Kegelrad neu gelagert. Dazu muss auch alles raus. Der Arbeitsvorgang ist der gleiche, wie mit Sperre.

Das Differential des Frontera A kann man lt. Opel Literartur auf Sperre umrüsten.

felixdohc hat geschrieben:das öl solte die bezeichnung ls haben .
bei mir war das rubbeln nach dem ölwechseln auch weg.
warscheinlich auch die sperrwirkung
Warum sollte das Öl diese Bezeichnung haben?

Laut Opel braucht es das nicht.

Fromterasascha
Kühlerfigur
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 22:03

AW: Öl für G80

Beitrag von Fromterasascha » Donnerstag 21. Februar 2013, 12:24

@Frontmann: besten dank für die Info. Dann bei auf jeden fall ohne Zusatz! Bin ja froh dass meiner die Bremse hat...

Frontmann

AW: Öl für G80

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 21. Februar 2013, 12:26

Generell ohne Zusatz das Öl wechseln! Wenn man es trotzdem bräuchte, kann man es immer noch hinzufügen.

Benutzeravatar
Frontipet
Überrollkäfigtester
Beiträge: 973
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:53

AW: Öl für G80

Beitrag von Frontipet » Donnerstag 21. Februar 2013, 14:37

Hab hier mal die Angaben aus dem Wartungs-Plan (OPEL)


Öl wechseln - Frontera-B

Zum Ablassen des Öls der Vorderachse untere Schraube am Ausgleichsgetriebegehäuse herausdrehen.

Zum Ablassen des Öls der Hinterachse Deckel von Ausgleichsgetriebegehäuse abbauen - siehe Arbeitsvorgang „Deckel, Ausgleichsgetriebegehäuse, Aus- und einbauen".

Öl wechseln - Campo

Ablassschraube herausdrehen - befindet sich unten am Achsgehäuse.



Flüssigkeits-Spezifikationen: Achsöl
Fahrzeug Frontera-B
Achse Vorn SAE 75W-90, API GL5
Hinten SAE 90, API GL5 Fußnote beachten!



Campo
Vorn und hinten
SAE 75W-90, API GL5


Frontera-B
1,5 vorn
1,8 hinten

Campo
194 mm
1,5
-
220 mm
-
1,5

Sperrdifferenzial (Hinterachse): Wie oben, aber mit Sperrdifferenzialadditiven.
„Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf.
Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit."
T. Heuss

Frontmann

AW: Öl für G80

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 21. Februar 2013, 14:57

Im Opel Ersatzteilkatalog steht bei dem Oel, Hinterachse, 50ccm (Zusatzstoff) Hinweis: Mit Ausgleichsgetriebe mit begrenztem Schlupf auch:

Ausgenommen Monterey/Frontera-B/Campo/Brava

Folglich darf dieses Zusatz bei genannten Fahrzeugen nicht eingefüllt werden.

Benutzeravatar
Steinmann
Seilwindenheld
Beiträge: 615
Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 09:57
Kontaktdaten:

AW: Öl für G80

Beitrag von Steinmann » Donnerstag 21. Februar 2013, 15:56

danke WErner,

gibt es auch Ersatzteile für die Sperrenrep.? Lamellen? oder muss man da wieder in den Weiten des www suchen?
Frontera A Sport FL Bj 1996 -Rammschutz klappbar, Frontkupplung, Standheizung, 1" BL, Schnorchel, MT's, Dachgarten, Reservekanister, Winde, Sound, Sonderlack

Ich bin der ausgestossene Sohn und euer Spott ist mein Judaslohn
I can freeze my pain if feel that way

Frontmann

AW: Öl für G80

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 21. Februar 2013, 17:50

Ja, laut Teilekatalog sind sämtliche Innenteile einzeln gelistet. Ob sie noch lieferbar sind und wieviel sie kosten ist mir nicht bekannt.

Der Ein- und Ausbau ist ziemlich aufwändig und ohne Mess- und Spezialwerkzeuge nicht zu empfehlen.

4matic Günni
Abhangjäger
Beiträge: 369
Registriert: Samstag 22. Dezember 2012, 20:28

Re: AW: Öl für G80

Beitrag von 4matic Günni » Samstag 23. Februar 2013, 17:11

Steinmann hat geschrieben:Also bei mir ruppelte es in der Kurve etwas (ist ja ok, denn ich möchte ja eine Sperrwirkung). Nach meinem Ölwechsel (OHNE Zusatz) war das ruppeln weg.
Wenn die "Sperrwirkung" mit dem Ölwechsel "verschwunden" bzw. deutlich reduziert wurde, dann wird es wohl am eingefüllten Öl liegen.
Bevor du das Dif. zerlegst, solltest du das Öl ablassen, das Dif. von innen gut mit Bremsenreiniger etc. "ausspülen" u. dann mit dem "richtigen" Öl GL5 LS auffüllen.
Mit ein wenig Glück ist die "Sperrwirkung" wieder vorhanden.

MfG Günter

Callycabrio
Reserveradträger
Beiträge: 48
Registriert: Mittwoch 6. März 2013, 20:36
Fahrzeug: Omega B 2.5 DTI / Rekord C Caravan 1.9 Sport / Vectra B 1.8 / Monterey B 3.5 / Calibra 2.0 8v / KTM LC2 Sting / Dinli Centhor 800l
Wohnort: 96486 Lautertal

Re: Öl für G80

Beitrag von Callycabrio » Donnerstag 26. März 2020, 04:41

Hallo und guten Tag!
Ich wollte das Thema noch Mal aufgreifen da ich eine Frage habe!
Ich habe nachweislich eine G80 Achse (Monterey)
Hab da jetzt schon 3liter Öl drin aber es läuft noch nichts aus...
Kann da jemand helfen???

Antworten