[Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
dieselfalk
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 116
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 10:05
Fahrzeug: Frontera B 2.2 RS 16V
Wohnort: Reichshof

[Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von dieselfalk » Montag 9. März 2020, 21:41

So jetzt muss ich hier mal anfragen.
Seit neuem muss ich mit dem renovierten Fronti auch Autobahnabschnitte fahren.
Dabei ist ab 90km/h ein unangenehmes Schütteln der gesamten Karosserie zu spüren. Es fühlt sich an, als wenn es quer zum Wagen schwingt und wird mit steigender Geschwindigkeit immer stärker.
Die Räder wurden in einer Werkstatt schon kontrolliert und neu gewuchtet.
Die Traggelenke sind noch gut, Radlagerspiel ist keins vorhanden, alles macht einen ordentlichen und festen Eindruck.
Die Stossdämpfer vorne sind neu, hinten noch brauchbar.
Aber fährt man ihn bei Autobahntempo, dann denkt man unwillkürlich an ein oder zwei krumme Radnaben.
Den Rundlauf der montierten Räder werde ich noch kontrollieren, aber meine Frage hier ist, was alles kann ein solches Schütteln noch verursachen? Ich dachte an zB. die Kardanwelle, oder eine def. Hardyscheibe, falls der Wagen sowas hat.
Gibt es noch andere Verdächtige?

Benutzeravatar
Wilddieb
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1266
Registriert: Freitag 24. August 2007, 22:40
Fahrzeug: Frontera A 2,5 TDS (langer Radstand, Facelift), jetzt Hyundai Terracan 2,9CRDi
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von Wilddieb » Dienstag 10. März 2020, 08:36

Nicht einfach nachzuvollziehen anhand der Beschreibung.

Ist das Problem auf allen Strecken? Ist es auch wenn du von der rechten zur linken Spur wechselst?
Manchmal gerade auf der LKW Spur macht die Straße bedingt durch die Abnutzung (Spurrillen und Co.) komische Sachen mit dem Auto.
Ich hatte mal am A Frontera das Problem daß der Wagen auf manchen Strecken fast nicht fahrbar war, total schwammig, man war nur am rudern. Es waren die Reifen, Allwetter Straßenreifen. Andere Reifen (AT) drauf und alles war gut.
Teste mal mit hohem und niederem Druck in den Reifen wie sich der Wagen dann verhält.
Gruß,
Matthias
________________________________________

Mach nichts, was ich nicht auch machen würde ;)
________________________________________
Bild

JK1976
Luftdruckprüfer
Beiträge: 68
Registriert: Freitag 10. Juli 2015, 11:31
Fahrzeug: Frontera 2,2DTI
Wohnort: Steiermark

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von JK1976 » Dienstag 10. März 2020, 09:05

Ich würde mal versuchen das Auto auf einer Hebebühne anheben und dann anfahren. Vielleicht kann man dann erkennen woher die Vibrationen kommen

dieselfalk
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 116
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 10:05
Fahrzeug: Frontera B 2.2 RS 16V
Wohnort: Reichshof

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von dieselfalk » Dienstag 10. März 2020, 19:35

Die "Fahrt" auf der Bühne will ich sowieso machen, damit die Radnaben und der Lauf der Felgen geprüft werden kann.
Das Schütteln fängt bei knapp 60km/h ganz schwach an. Bis 80km/h verschwindet es wieder, um bei oberhalb 85km/h wieder stärker zu werden. Oberhalb 85km/h verschwindet es nicht mehr, sondern wird mit zunehmender Geschwindigkeit immer stärker, bis man sich nicht weiter traut, da dann das gesamte Häuschen sichtbar in Schwingung gebracht wird.
Deshalb habe ich jetzt sicherlich den Verbrauchsrekord aufgestellt, da ich nur max. 90km/h auf der Autobahn fahre.

Benutzeravatar
Marco.Schmühl
Abhangjäger
Beiträge: 329
Registriert: Dienstag 31. August 2004, 13:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: Erftstadt

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von Marco.Schmühl » Dienstag 10. März 2020, 20:44

Hallo,


hast Du auch die Spur prüfen lassen?

Ich hatte vor ein paar Monaten bei meinem Hecktriebler der Marke aus München ein ähnliches Problem. Hat sich als ein hängengebliebener Bremsbelag herausgestellt.

LG Marco

dieselfalk
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 116
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 10:05
Fahrzeug: Frontera B 2.2 RS 16V
Wohnort: Reichshof

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von dieselfalk » Mittwoch 11. März 2020, 19:34

Als nächstes werde ich ein paar Traggelenke und ein Axialgelenk der Lenkung tauschen, dann die Spur einstellen lassen.
Die Bremse ist frei und der Wagen rollt sehr leichtgängig.
Bei der Schüttelei denke ich aber an was gravierenderes, zB. eine krumme Radnabe.
Eine Idee habe ich noch.
Wird das Getriebe irgendwie ausgerichtet, wenn es von der Abstütztraverse gelöst wurde? (das Getriebe hatte ich komplett gelöst, um den Motor herauszuheben, die Antriebswellen sind drangeblieben)

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1350
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von mundl » Freitag 13. März 2020, 22:25

Schütteln bei Autobahnfahrten im Tempobereich von ca 70 bis 90 kmh hatte ich einmal bei Problemen mit der Kardanwelle....da kam einiges zusammen, Hardyscheibe gerissen, Kardanwellengelenke ausgeschlagen und dann noch die Kunststoffbuchse die zur Zentrierung der Kardanwelle an die Getriebeausgangswelle (direkt bei der Hardyscheibe) dient war auch ausgenudelt........dann noch leichte Schiefstellung der Motor-Getriebeeinheit nach gerissenem Motorlager

Da gibt es viele Punkte die zu prüfen sind........ganz weg bekommen habe ich die Schüttelei nicht, leichte Vibrationen sind derzeit noch vorhanden.....aber bei 320.000 km verhält sich der Wagen eben nicht mehr wie ein Neuwagen
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Crouser
Luftdruckprüfer
Beiträge: 54
Registriert: Freitag 4. Oktober 2019, 17:58
Fahrzeug: Corsa B / Caravan | Fronti B Lang, 3.2 MT
Wohnort: Berlin

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von Crouser » Dienstag 17. März 2020, 15:06

Waren denn die Räder länger mal demontiert oder gar die Bremsen ( Scheiben ) ?
Denke da grad in die Richtung verschmutzte Kontaktflächen der jeweiligen Bauteile.
Durch Spurplatten bzw. Distanzscheiben kann durchaus auch ein solches Verhalten ausgelöst werden !

Wer da gelegentlich "die Autodoktoren" schaut, dort wurde schon einmal über so etwas berichtet :wink:
Hier mal das gemeinte Video dazu

dieselfalk
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 116
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 10:05
Fahrzeug: Frontera B 2.2 RS 16V
Wohnort: Reichshof

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von dieselfalk » Dienstag 17. März 2020, 20:36

Beim Wuchten der Räder konnte ein guter Rundlauf der Lauffläche beobachtet werden und auch die Felgen sind einwandfrei.
Die Scheiben sind auch blank, die hinteren sind neu, Spurplatten habe ich nicht.
Ich vermute tatsächlich eher ein "Missgeschick" beim Geländefahren.
Aber ich bin leider noch nicht dazu gekommen den Rundlauf der Radnaben und Antriebswellen zu prüfen.
Und da ich das Fahrzeug noch nicht lange habe, möchte ich vorher Anregungen sammeln. :D

Nordfranke
Luftdruckprüfer
Beiträge: 64
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von Nordfranke » Mittwoch 18. März 2020, 18:37

Hinterrostungen der Bremsscheiben am Hub solltest Du beim leichten Anbremsen durch eine ungleichmäßige Verzögerung feststellen.

Meine erste Aktion wäre Reifen runter schauen das die Auflageflöchen plan und sauber sind. Die Reifen anschließend auf die Wandung klopfender Weise von Hand über Kreuz anziehen. Dann können sich die Reifen schön gleichmäßig setzen. Mache ich seit Jahren immer wenn das Auto in der Reifenbude war. Seit dem keine Probleme mehr mit schlakernden Reifen oder krummen Bremsscheiben.

dieselfalk
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 116
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 10:05
Fahrzeug: Frontera B 2.2 RS 16V
Wohnort: Reichshof

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von dieselfalk » Sonntag 19. April 2020, 12:07

So habe jetzt die oberen Traggelenke VA und ein Axialgelenk der Lenkung ersetzt und es ist etwas besser geworden.
Bei den Arbeiten ist mir aufgefallen, dass ich wenig Federweg zwischen den Gummipuffern und korrespondierenden Anschlagflächen habe.
Wenn der Wagen normal abgestellt ist, dann habe ich vorne ca. 3cm und hinten ca. 2cm "Luft" zwischen den Anschlaggummis.
Sind diese geringen Werte normal?
Außerdem ist mir aufgefallen, dass wenn die HA hochgebockt ist, der Gummipuffer etwa 4cm. "Luft" aufweist.
Evtl. hat mein Vorbesitzer falsche und zu kurze Stossdämpfer eingebaut?
Wieviel "Luft" sollte an der VA und HA bei aufgebockter Achse sein?

dieselfalk
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 116
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 10:05
Fahrzeug: Frontera B 2.2 RS 16V
Wohnort: Reichshof

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von dieselfalk » Montag 20. April 2020, 18:44

Muss meinen vorigen Post etwas korrigieren, wenn die HA komplett vom Boden angehoben ist, dann ist etwa 15cm Luft zwischen dem Puffer und Anschlag. Die Dämpfer sind also lang genug.
Bei dem wenigen Restfederweg würd ich mal sagen die Federn sind "lahm".
Ich nehme an, dass die meisten gebrauchten Fronti B Sportfedern ähnlich gesetzt sind.
Welche Federn passen da noch?

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5732
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von Rainer.M » Mittwoch 22. April 2020, 01:35

KBA 2127 320
Das ist der lange A auf schraubfedern. Die passen, sind etwas straffer, setzen sich praktisch gar nicht, weil die an den Enden nicht dünner werden und geben im Gelände auch nicht gleich auf.

dieselfalk
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 116
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 10:05
Fahrzeug: Frontera B 2.2 RS 16V
Wohnort: Reichshof

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von dieselfalk » Mittwoch 22. April 2020, 15:37

Hallo Rainer,

Danke für die Info.

Hat hier jemand diese Federn abzugeben?

dieselfalk
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 116
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 10:05
Fahrzeug: Frontera B 2.2 RS 16V
Wohnort: Reichshof

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von dieselfalk » Montag 27. April 2020, 16:53

So hab jetzt die hinteren Dämpfer ersetzt und es ist etwas besser geworden

Nordfranke
Luftdruckprüfer
Beiträge: 64
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von Nordfranke » Sonntag 14. Juni 2020, 20:29

Wenn Du noch Bedarf hast, könnte ich Dir die Federn vom langen B zukommen lassen.

dieselfalk
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 116
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 10:05
Fahrzeug: Frontera B 2.2 RS 16V
Wohnort: Reichshof

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von dieselfalk » Sonntag 14. Juni 2020, 23:04

Mit den Federn des langen B kommt der Sport hinten ein bisschen hoch, oder?
Und ja, Bedarf besteht noch, bin gerade an einer anderen Baustelle am Fronti (LED Bar + Verkabelung)

Nordfranke
Luftdruckprüfer
Beiträge: 64
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von Nordfranke » Dienstag 16. Juni 2020, 02:33

Denke das er damit ein wenig hoch kommen sollte. Schick mir mal Deine Adresse. Dann mache ich ne Sendung fertig.

dieselfalk
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 116
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 10:05
Fahrzeug: Frontera B 2.2 RS 16V
Wohnort: Reichshof

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von dieselfalk » Samstag 27. Juni 2020, 20:36

So hier ein abschliessendes Update.
Habe von Nordfranke gebrauchte Federn des langen Fronti B bekommen und heute eingebaut.
Gleichzeitig die Räder von vorne nach hinten gewechselt und den Luftdruck auf 1,7bar gesenkt. (der Wagen wird nur unbeladen gefahren)
Jetzt fährt er sich wie gewünscht, das Schütteln ist weg, die Federung ist straff und der Hintern ca. 2cm hochgekommen. (am Radhaus gemessen)
Und noch eine Info.
Die ausgebauten Federn waren im oberen Bereich progressiv gewickelt und interessanter Weise im oberen Bereich auch zunehmend dünner im Drahtdurchmesser. Die Länge im ausgebauten und unbelasteten Zustand war bei beiden Federtypen bis auf wenige mm gleich.
An dieser Stelle noch meinen allerherzlichsten Dank an Nordfranke für die Bereitstellung der Federn.
Ich kann nur sagen, ein tolles Forum hier, mit superhilfsbereiten Mitgliedern. :D :D :D

Nordfranke
Luftdruckprüfer
Beiträge: 64
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von Nordfranke » Sonntag 28. Juni 2020, 15:51

Freut mich zu lesen das die Aktion was gebracht hat.

Outdoor-Ralle
Luftdruckprüfer
Beiträge: 58
Registriert: Samstag 28. März 2020, 15:20
Fahrzeug: Fronti B, 3.2 V6, 5 Türer, Erstzul. Nov. 2004
Wohnort: 51570 Windeck

Re: [Frontera B] Schütteln bei Autobahntempo

Beitrag von Outdoor-Ralle » Sonntag 28. Juni 2020, 18:58

Freue mich über den positiven Ausgang 😃👍

Antworten